Rangänderung...

  • Themenstarter cindy1991
  • Beginndatum
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
Also wir haben 3 Katzen

-Miesi, 2006 geboren
-Muffin, 2008 geboren
-Mila, 2010 geboren.....

eigentlich war ja immer Miesi die Chefin...sie hatte immer etwas Probleme mit ihrer Psyche, jüngst hat sie Zylkele bekommen und es hat sehr gut geholfen. Allerdings scheint Muffin diese Veränderung ausgenutzt zu haben und spielt sich nun ganz schön auf....sie war eigentlich immer ein guter Katzenkumpel mit Mila, aber seit Miesi die Kapseln bekommen hat und sich verändert hat (sie ist ruhiger geworden und beobachtet nur noch viel und wirkt eher gemütlich), streiten Muffin und Mila oft. Sie raufen dann richtig heftig und das Gefauche is groß. Miesi will nicht mehr so arg spielen und Mila hockt nun meist alleine da, weil sich Muffin ja so aufspielt. Kuscheln tun sie trotzdem noch. Und spielen manchmal auch. Aber nicht mehr so wie früher. Es ist anders. Soll ich für Mila einen neuen Katzenkumpel holen??Zum spielen?? Ich denk sie sieht so traurig aus.
Muffin steht nun ganz deutlich über Miesi- sie hat sich sonst nie etwas von den 2 Kleinen gefallen lassen- aber nun EasyGoing...:confused:
 
Werbung:
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
Wirkt Zylkene bei Katzen so wie Beruhigungsmitteln beim Menschen?
Wenn deine Miesi jetzt gemütlich wirkt, dann hat sie vielleicht zu viel davon abbekommen?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

was heisst 'probleme mit der psyche'?
warum hat sie zylkene bekommen?

sind denn die streitereien arg schlimm oder beschränkt sich das lediglich auf fauchen und kloppen?
ich meine.. sollte sich das ganze ändern und im rahmen bleiben, so würde ich persönlich einfach mal abwarten? es ist normal, dass sich die einen aufspielen, wenn die andern sich zurückziehen.

liebe grüsse
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
Ja ich denke Zylkele wirkt ungefähr so. Es baut halt eine Substanz wieder auf, die bei Katzen verloren geht wenn sie zu viel Stress haben- von selbst kann sich das nicht regulieren...Zu viel denke ich nicht, ich bin froh das es Miesi besser geht und das sie ruhiger ist. So wurde es mir erklärt.

Es war so: Sie war erst bei einen Kumpel, dort mit ihren Bruder. Der Kumpel ist dann für ne Woche weg, weil er sich hier rum ne Wohnung suchen wollte. Als er seine Sachen holen wollte, haben wir ihn gefahren und da hab ich damals die Kleine gesehen und mich sofort verliebt....Er wollte sie dann wieder dort lassen aber ich konnte ihn überreden sie nicht alleine zu lassen...Eigentlich dachte ich wir nehmen beide mit, aber das Katerchen war damals der Nachbarin versprochen und Miesi wollte sie nicht noch....also Trennung vom Brüderchen....nungut wir sie also mitgenommen. Als wir dann wieder bei uns im Ort waren, haben wir uns für sie sporatisch eingerichtet, weil es war ja nicht unsere Katze. Eh unser Kumpel alles mit der Wohnung geklärt hatte und umgezogen war, lebte sie bei uns und war total auf mich fixiert.Ich hab dann immer mehr gemacht, war beim TA mit ihr etc., Einrichtung wurde auch Katzengerecht und nach ein neuen Katzenkumpel hatten wir uns auch schon umgesehen....Und dann wollte er sie wieder haben und ich konnte sie ja nicht einbehalten war ja seine Katze. Also war sie weg, ich war tottraurig und die Katze auch. In der neuen Wohnung hatte sie nichts weiter. War viel alleine. Der Kontakt zum Kumpel wurde weniger...als ich dann durch ZUFALL mitbekommen hatte, dass die KAtze nun schon 3x wieder den Besitzer gewechselt hatte und beim jetzigen "Bier" heißt und ihr Alkohol gegeben wird und sie seit Wochen wohl nicht zu fressen bekommen hat, hab ich sie mir wieder geholt und seit dem ist sie bei uns. Das war Herbst 2007....

Durch diese ganzen Vorfälle schien sie das Vertrauen zum Menschen total verloren zu haben, wir hatten ein Pinkelproblem, sozialisiert war sie eh nicht mehr richtig und sie war seeeeehhhhhhr schreckhaft...Besuch konnte sie nie anfassen. Mittlerweile kuschelt sie geradeso mit uns. Ich wollte ihr helfen und die TÄ gab mir Zylkele zur Probe mit. Und ich bin begeistert, meine Süße ist wie ausgewechselt, pinkelt nirgenswo mehr hin ist zutraulich usw. ...aber halt auch ruhiger geworden. Aber das stört mich nun nicht wirklich...Das Positive überwiegt halt. Aus den Kampeleien der kleinen hält sie sich ganz raus. Wäre früher undenkbar gewesen.

Denkt ihr, sie hat ihre "Chefposition" nun abgegeben?

Zwischen Muffin und Mila ist es zur Zeit "nur" gekloppe und gefauche...aber halt heftig. Wir haben uns auch noch nicht eingemischt....
aber nun hat Mila ja gar keinen mehr mit dem sie ungestört spielen kann: Miesi spielt immer nur kurz mit und ist dann eher die ruhige Beobachterin. Und wenn sie mit Muffin spielen will, artet es gleich immer so aus....war früher nie....

Sind es nun Rangordnungsregelungen von Muffin aus?
Brauch Mila jemand "NEUES"?

Sorry für den langen Text, aber zur Erklärung notwendig^^
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
Deine Miese ist ja ein äußerst bedauernswertes armes Kätzchen gewesen. Da drehts einem ja den Magen um wenn man ihre Gechichte liest. Welch ein Glück, dass sie dich/euch hat :pink-heart:
Bei Rangänderungen kenn ich mich leider nicht aus, bei uns gibts seit wir die Katerleins haben nur einen Chef - Luzifer.
Sicher können dir andere Foris helfend zu Seite stehen.
Alles Gute mit deinem Miesekätzchen!!!!!!!

Aber - wenn sie glücklich ist - so wie es ist - ist es doch in Ordnung, oder?
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
Danke...
Ich hoffe ihr geht es gut:oops:
Kann nichts anderes behaupten...

Ja so wie es ist ist es gut und ich hab auch kein Problem damit das sich das alles verschoben hat, ich mach mir nur z.Zt. halt bissl Sorgen um die Kloppereien der Kleinen und das Mila nun niemanden mehr zum ausgiebigen Spielen hat....:confused:
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
Also wenn Miesi noch nicht mal mehr spielt ist das Zylkene nicht das richtige, oder die Dosierung ist zu hoch. Auf mich wirkt das eher als wäre sie ruhig gestellt.
Von Besuch muss Miesi sich auch nicht Anfassen lassen wenn sie nicht will. Schließlich ist sie ein Lebewesen und kein Stofftier.


Es ging ja darum, dass sie den Besuch auch angefaucht hat und aggressiv war und wir dann abends immer Probleme hatte. Ist mir schon klar das sie kein Stofftier ist:verstummt:

Misi SPIELT doch aber halt nicht so ausgiebig wie die Kleinen, und das war schon immer so, auch vor dem Zylkele....
Ist doch klar das die 1jährige Mila noch verspielter ist als die Große....
Es ging einfach darum wie Muffin sich benimmt und ob das normal ist. Ich denke nicht das Miesi hierbei übergangen wurde oder etc.

Ich bin froh das sie nicht mehr so aggressiv ist und wir ihre Problemchen beheben konnten (?) und ich finde ihr geht es besser, ich kenn ja meine Katze....
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
Davon hast du oben nichts geschrieben. Du hattest nur geschrieben das sie sich vom Besuch nicht streicheln lies.

Auch das hattest du oben so nicht geschrieben.
Wie soll man die Situation beurteilen wenn du die Katzen nicht richtig beschreibst?
Schreib mal mehr zu den Charakteren der einzelnen Katzen.


Mein Hauptproblem ist ja nicht Miesi, mich stört es nicht, dass ie ihre bisherige Position abgegeben hat. Desswegen habe ich einige Aspekte zwecks Miesi nicht weiter beschrieben....
Ich hab halt nur geschrieben das sie etwas gemütlicher geworden ist, einfach so zur Erklärung. Das sie jetzt eine Couchkartoffel is hab ich nie gesagt...Dann war das wohl fehlgeleitete Kommunikation...

Also zu den Charakteren: Es sind alle auf ihre Art und Weise verspielt. Mila am meisten.

Miesi hatte wie gesagt ihre Problemchen und war zu uns immer seeeehr nachtragend und sobald ihr irgendwas komisch vorkam lies sie uns dies durch Pinkelei merken...Zu anderen, auch zu welchen die öfter kommen ist sie aggressiv, nun nicht mehr so sehr. Sie ist sehr stur. Und zu mir sehr verschmust. Zu mein Freund manchmal. Sie hat den anderen beiden katzen aber immer klargemacht, dass sie das Sagen hat. Die anderen fügten sich und waren nie aufmüpfig.

Muffin ist sehr eigensinnig aber jederzeit dankbar. Sie war immer ruhig und im Umgang mit den anderen liebevoll. Wenn Abends ihr Rappel kam, sauste sie mit den anderen beiden durch die ganze Wohnung. Mit Mila schmuste sie gern und ausgiebig. Wenn Mila spielen wollte, war sie sofort mit dabei. Mittlerweile hat sich das verändert: Wenn Mila ankommt und spielen will, faucht Muffin immer gleich und geht auf Mila los. Mila scheint die Welt nicht zu verstehen und guckt nun immer ganz traurig....
Aber manchmal schmust Muffin mit ihr wieder und putzt sie etc. ...ich verstehs nicht:confused:
Gegenüber Miesi ist sie ähnlich. Die Raufereien haben sich gehäuft in letzter Zeit und Miesi lies sich unterdrücken. Aber auch die beiden schmusen und spielen zwischendurch....:confused:

Mila ist noch total verspielt und das meist 18h am Tag;) (so gefühlt) ansonsten ist sie zu uns sehr verschmust und richtig aufdringlich wenns um ihre Streicheleinheiten geht...:oops:....Dadurch das Muffin nun nicht mehr so ausgiebig mit ihr spielt hockt sie oft da und guckt Muffin total flehend an. Natürlich beschäftige ich sie dann.:rolleyes:

So, hat sich der Rang nun verändert, oder nicht?
Hat Muffins Verhalten Auswirkungen auf Mila, kann ich dies verhindern, wenn ja wie?:confused:


Danke.....:oha:
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, schau mal nicht so oft hin und beobachte nicht jede Bewegung der Tiere.
Rangordnung hin oder her, das ändert sich nun mal in einer Gruppe.;)
Heute so und morgen so.:smile:

Interpretiere nicht in jede Mimik etwas hinein.

Außerdem, auch Katzen werden älter, ändern ihr Verhalten, ihre Angewohnheiten usw.

Also, erst einmal - mach Dich nicht selbst wuschig.
Laß' die Tiere mal machen.


LG
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #10
Hallo, schau mal nicht so oft hin und beobachte nicht jede Bewegung der Tiere.
Rangordnung hin oder her, das ändert sich nun mal in einer Gruppe.;)
Heute so und morgen so.:smile:

Interpretiere nicht in jede Mimik etwas hinein.

Außerdem, auch Katzen werden älter, ändern ihr Verhalten, ihre Angewohnheiten usw.

Also, erst einmal - mach Dich nicht selbst wuschig.
Laß' die Tiere mal machen.


LG

Danke...ich glaub es hat sich gerade eh geklärt. Miesi hat sich richtig ordentlich bei Muffin durchgesetzt und Muffin war die Untergeordnete. Eindeutig. Nun liegt Muffin mit Mila in der Kratzbaumhöhle und die beiden Gurren um die Wette:p

Aber ich hatte mir halt Sorgen gemacht...nicht das es irgendeiner Katze hier schlecht geht oder sich nicht wohl fühlt- das will ich schon vermeiden;)

_Und es war halt über einen längeren Zeitraum- so war es noch nie....
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #11
Aber ich hatte mir halt Sorgen gemacht...nicht das es irgendeiner Katze hier schlecht geht oder sich nicht wohl fühlt- das will ich schon vermeiden
das verstehe ich gut - aber, wie Du siehst, die Tiere wissen sich schon zu helfen.:smile:

Und auch das wird sich irgendwann wieder ändern - ist halt so bei den Plüschtigern.;)
Wie sagte unser TA so nett; hauptsache die Dosenöffner behalten insolchen Situationen die Ruhe!;)
LG
 
Werbung:
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #12
C

C@rlo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
153
  • #13
Ich geb dir mal einen gutgemeinten Tipp. Kauf dir mal ein richtiges Katzenbuch wo auf das TIER Katze und dessen Artverhallten und Bedürfnisse eingengangen wird. Ich meine nicht so ein Märchenbuch wo den Katzen übersinnliche Kräfte und sonstwas zugesprochen werden sondern wo es um das TIER und SEINE Bedürfnisse und um das Verhalten des TIERES geht. Würde dir sicher helfen deine kleinen Mümmler besser zu verstehen.

Wie oben schon gesagt wurde, die Mietzen machen das meist schon. je mehr sie der Mensch einmischt in solche Rangelleien desto mehr macht er meist kaputt. Es sind eben Tiere, die auch ein tierisches Verhalten an den TAg legen. Und reininterpretieren von menschlichen Verhaltenszügen in ein Tier hilft dem Katzenfrieden kein bisschen.

Wobei du bei deiner Mietz, die eine beträchtlichen Leidensweg hinter sich hat dir wohl auch mal Rat einen echten Tierpsychologen holen könntest. Würe sicher nicht schaden. Und bitte keine selbsternannte Wunderheilerin. Sondern jemanden mit echter Ahnung. Gibt da TA mit einer Zusatzausbildung. Google hilft hier auch weiter.
 
Gelfling

Gelfling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
554
Ort
Bremen
  • #14
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #15
Ich geb dir mal einen gutgemeinten Tipp. Kauf dir mal ein richtiges Katzenbuch wo auf das TIER Katze und dessen Artverhallten und Bedürfnisse eingengangen wird. Ich meine nicht so ein Märchenbuch wo den Katzen übersinnliche Kräfte und sonstwas zugesprochen werden sondern wo es um das TIER und SEINE Bedürfnisse und um das Verhalten des TIERES geht. Würde dir sicher helfen deine kleinen Mümmler besser zu verstehen.

Wie oben schon gesagt wurde, die Mietzen machen das meist schon. je mehr sie der Mensch einmischt in solche Rangelleien desto mehr macht er meist kaputt. Es sind eben Tiere, die auch ein tierisches Verhalten an den TAg legen. Und reininterpretieren von menschlichen Verhaltenszügen in ein Tier hilft dem Katzenfrieden kein bisschen.

Wobei du bei deiner Mietz, die eine beträchtlichen Leidensweg hinter sich hat dir wohl auch mal Rat einen echten Tierpsychologen holen könntest. Würe sicher nicht schaden. Und bitte keine selbsternannte Wunderheilerin. Sondern jemanden mit echter Ahnung. Gibt da TA mit einer Zusatzausbildung. Google hilft hier auch weiter.

Ja natürlich regeln es die Tiere unter sich, ich wollte auch nur ein paar Tipps- wofür ich Fragen gestellt habe. Ich denke das ich meine Katzen einschätzen kann und kenne nur eben genau dieses Verhalten kannte ich nicht und da es über einen längeren Zeitraum ging, wollte ich hier dazu halt paar Meinungen haben. Ist doch nicht schlimm und desswegen bin ich doch nicht gleich unkompetent! Dafür ist schließlich ein Forum da.

Eingemischt haben wir uns zu keinem Zeitpunkt, weil ich weiß das man das nicht macht. Reininterpretiert hab ich auch nichts. Wie gesagt dieses Verhalten war für mich fremd und da darf man doch mal nachhaken?!
Ich habe Katzenbücher- und diese auch gelesen.

Wenn ich die Probleme mit Miesi hätte, hätte ich dazu ein anderes Thema eröffnet. Zur Info: Bei ihr machen wir langsam, Schritt für Schritt. Wir haben auch schon sehr viel probiert und dazu braucht man nunmal auch Geduld. Nächsten Monat haben wir einen Termin mit dem THP. Haben auch schon mehrmals telefoniert. Natürlich machen wir auch andere Dinge, ich hab Miesi nur beschrieben weil es Nachfragen gab und zum besseren Verstehen. Außerdem habe ich vor eine Tierkommunikatorin zu konsultieren.
Kennst du mich und meine Geschichte mit Miesi? Nein. Tipps wollte ich hierfür auch nicht aufgedrängelt bekommen, denn ich habe danach nicht gefragt und mir andersweitig darüber hier schon Tipps geholt.

Und stell dir vor ich kenne Google.

Und bitte bei einem nächsten Beitrag von dir: leg doch bitte den schnippigen Unterton ab. Danke.
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #16
C

C@rlo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
153
  • #17
Kennst du mich und meine Geschichte mit Miesi? Nein. Tipps wollte ich hierfür auch nicht aufgedrängelt bekommen, denn ich habe danach nicht gefragt und mir andersweitig darüber hier schon Tipps geholt.

Und stell dir vor ich kenne Google.

Und bitte bei einem nächsten Beitrag von dir: leg doch bitte den schnippigen Unterton ab. Danke.
Sry aber was läuft den bei dir Schief? Die einzige die hier einen "schnippischen" Unterton hat bist doch wohl du!

Und mehr wie das! Wie kommst du dazu mich saublöd von der Seite sinnlos vollzubluppern?! Ich investiere meine Zeit um dir zu helfen da scheinbar mal sogar keine Ahnung hast von Rangordnung bei Katzen und du machst mich an?! Ließ dir mal das oben verlinkte durch, dies meinte ich nämlich mit Katzenbuch und Tierverhalten. Da wirst feststellen das es keine Hierachie wie mir Menschen das immer meinen.

Und das was du geschrieben hast bis jetzt ließ wohl nur darauf schliessen das du auch nur eine bist die es gut meint aber nicht wirklich Wissen hat von Tieren. Diesen Rückschluss lässt auch dein letzter Beitrag zu.

just my two cent.

PS. falls du meinst mich runtermachen zu könne da ich hier neu kann ich dir nur sagen das das ein ganz tolles Verhalten von dir ist. Und wen du nicht mit der Meinung anderer in einem öffentlichen Förum klarkommst darfst da auch nix schreiben in einem öffentlichen forum!
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #18
Nein ich wollte dich nicht runtermachen weil du neu bist, ganz im Gegenteil. Ich habe dich nur freundlich darauf hingewiesen, dass es doch ganz schön schnippig war;)
Lies dir dein Beitrag doch selber noch mal durch- dann wirst du merken was ich meine...kommt halt komisch rüber aber vielleicht ist es auch nur meine Sicht.
Vielen Dank das du Zeit investiert hast, bin auch dankbar für alle Ratschläge die ich bekomme- denn keiner ist perfekt.
Ich will mich ganz sicher nicht rumstreiten und verkehrt läuft eigentlich auch nix:)
Den Link hab ich mir schon durchgelesen...Aber ich kann ja nicht alles wissen und ich hab mich auch für die Info bedankt.

Wie gesagt: Ich will kein Streit doch so wie du geschrieben hast, klang das als wär ich bissl beklöppelt nur weil ich nicht von allen ne Ahnung habe.

SORRY;)
 
cindy1991

cindy1991

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
2.850
Ort
Sachsen
  • #19
Und das was du geschrieben hast bis jetzt ließ wohl nur darauf schliessen das du auch nur eine bist die es gut meint aber nicht wirklich Wissen hat von Tieren. Diesen Rückschluss lässt auch dein letzter Beitrag zu.

Weil? Ich bin doch nur auf deinen Beitrag eingegangen, ich muss doch nicht alles kommentarlos hinnehmen und mich abstempeln lassen;):rolleyes:
 
C

C@rlo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
153
  • #20
Ich sicher auch nicht:D

Wie gesagt, ich habe nur öfter schon gesehen wie man Tiere behandelt und sie falsch interpretiert weil man doch oft meint in Ihnen menschliche Züge zu erkennen. Dem ist aber nicht so und darauf wollte ich eigentlich nur raus. Keiner sagt das du dich nicht auskennst oder ähnliches.

Ich ertappe mich selber immer wieder bei oben genannten obwohl wir schon immer Tiere hatten(Katzen und Hunde). Bei aller Liebe die man Ihnen gibt und die sie einem auch wiedergeben darf man das eben nicht vergessen8nicht auf dich bezogen).

Das größte Geschenk was man den kleinen Rackern geben kann ist in meinen Augen, ihnen ein Katzengerechtes Leben zu bieten. Dazu gehören eben auch Regeln. der oben verlinkte Autor des Buches ist ist eigentlich mit eine der wenigen Koryphäen in der Katzenwelt. Das meinte ich als ich sagte eine richtiges Katzenbuch und kein Märchenbuch. War garnicht böse gemeint.

Vieles kann man sich nach der Lektüre und dem anschließenden Beobachten der Vierbeiner wesentlich besser erklären. Wenn man sich dann immer wieder mal reflektiert in seinem eigenem Verhalten lassen sich so die meißten Probs im Vorfeld eliminieren bzw treten garnicht erst auf;)

Ich schreibe eigentlich immer recht unpersönlich(gibt auch andere Foren:grin:, weil wie du schon richtig sagts, ich deine felinen Vierpfötler nicht kenne. Deswegen wäre es auch vermessen hier aus der Entfernung explizite Tipps zugeben für Lebewesen die doch alle recht eigen sind und eigene Charaktere haben.

Deswegen kam es vllt etwas ruppig rüber.

PS: Das mit der Paste würde ich aber nicht auf Dauer als Lösung ansehen. darufhin war der Post bezogen mit der externen Hilfe. Hätte ich aber auch soi schreiben können:cool:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

cindy1991
4 5 6
Antworten
110
Aufrufe
9K
engelsstaub
engelsstaub
Chaska
Antworten
16
Aufrufe
752
Chaska
Chaska
gummibärchen
Antworten
4
Aufrufe
874
Lady_Rowena
Lady_Rowena
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
Strichpunkt
Strichpunkt
S
Antworten
56
Aufrufe
14K
Mafi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben