Was tun wenn Katzen ständig schreien?

Rutal

Rutal

Benutzer
Mitglied seit
13 April 2011
Beiträge
87
Meine Arbeitskollegin hat mir erzählt, dass sie nicht mehr wissen was sie tun sollen. Sie haben zwei Katzen, die mitlerweile so etwa 10 Monate alt sein müssten. Wenn sie abends z.B. ins Bett gehen schreien die Katzen teilweise stundenlang, weil sie nicht ins Schlafzimmer dürfen. Das selbe dann wieder wenn morgens der Wecker geht. Wenn die Beiden dann weg fahren, und die Katzen sogar draussen sind, schreien sie wieder sehr oft, weil sie alleine sind. Dabei sind sie doch zu zweit und haben die Möglichkeit raus und rein zu gehen.

Die Nachbarn erzählen schon oft, dass die Katzen wieder lange und laut gerufen haben als die Beiden weg waren. Mehr Einzelheiten kenne ich jetzt auch nicht, doch habt ihr dazu vielleicht Ideen oder Erfahrungen?

Danke schonmal
lg
 
Werbung:
Thorbjoern

Thorbjoern

Forenprofi
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
2.152
Alter
42
Ort
bei Pforzheim
Katzen abends ins Schlafzimmer lassen und sich im allgemeinen mehr mit den Katzen beschäftigen? Hört sich an, als wären die beiden einsam.

Gruß

Thor
 
A

Angel2107

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2010
Beiträge
503
Ort
OWL
Sehe ich auch so ^^
Sind ja noch Babys mit ihren 10 Monaten :)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Sind die Katzen kastriert?
Wenn nicht könnten sie rollig bzw.dauerrollig sein.

Auch lange Weile kann ein Grund für das Schreien sein.
Wie viel Zeit verbringen den deine Kollegin und ihr Mann tgl.mit den Katzen?
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
Hallo,

ich würde es auch mit mehr Beschäftigung versuchen.

Und natürlich den Zugang zum Schlafzimmer gewähren. Wie schon geschrieben wurde... es sind doch noch Babys *nuckel*

Auch zwei Katzen, die den ganzen Tag zusammen allein sind brauchen menschliche Beschäftigung. Kleine Menschenkinder müssen doch auch eine lange Zeit ihres Lebens viel beschäftigt werden.

Möglicherweise sind die beiden, wenn ihr sie abends ausgiebig bespaßt habt und sie sich so richtig austoben konnten, nachts richtig schön müde und haben weder die Lust, noch die Energie noch stunden lang Krawall zu machen.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Wat nu, kastriert oder nicht?

Wenn nicht dann aber ganz schnell....



LG
 
Rutal

Rutal

Benutzer
Mitglied seit
13 April 2011
Beiträge
87
Kastriert sind sie schon einige Zeit. Das weis ich. Abends sind die Beiden auch oft zu Hause. Wieviel zusammen gespielt wird weis ich nicht. Das mit dem ins Schlafzimmer lassen werd ich ihnen auf jeden Fall mal vorschlagen.

Danke euch
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
Bei dem Schreien handelt es sich offenbar um das sogenannte Aufmerksamkeit heischende Verhalten. Um welche Rasse handelt es sich denn bei den beiden?

Das genannte Verhalten tritt sehr oft dann auf, wenn die Katzen zuwenig beschäftigt werden, es ist also wichtig, regelmäßig und vor allem abends zu spielen. Dabei sind nicht nur geworfene Mäuschen gemeint, sondern alles, was die Katze anregt, ihre Sinne zu trainieren. Nimmt man z.B. einen Schukarton, schneidet an den Längsseiten einige pfotengroße Löcher rein und versteckt Leckerlies, Hühnerherzen o.ä., die dann gehangelt werden müssen, kommt das dem Auflauern der Beute vor dem Mauseloch gleich. Eine Schnur, unter einem Flickenteppich für 2,- EUR bei Ikea gekauft, kann man prima dicke Schnüre herziehen. Ein Karton mit Heu für Kaninchenställe gefüllt, gibt neue Geruchsreize und man kann auch noch prima drin liegen.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wohnungskatzen, auch wenn sie zu zweit leben, müssen unbedingt beschäftigt werden, denn sie können ihren Jagd- und Spieltrieb nicht draußen befriedigen. Vernachlässigt man dies, können im schlimmsten Fall Verhaltensstörungen auftreten.
 
B

bergerli81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 September 2010
Beiträge
8
Das Problemchen hatten wir am Anfang auch. Mein Freund wollte nicht, dass unsere 2 Kitten im Schlafzimmer schlafen. Er hat ihnen super viele Kuschelecken und >Nester gebaut, aber es hat alles nichts genützt. Er hat zum Teil sogar mit den kleinen im Wohnzimmer auf der Couch geschlafen und meint immer das braucht zeit. Es dauerte genau 1 Woche, dann hat er aufgegeben :) mittlerweile gehen unsere 2 mit uns schlafen. Sie liegen dann unten neben dem Bett auf einem riesen Stapel decken und kissen und dem einen oder anderen socken den sie sich mal wieder stiebitzt haben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
816
peruru
P
Antworten
19
Aufrufe
2K
NellasMiriel
NellasMiriel
Antworten
15
Aufrufe
3K
Annemone
Annemone
Antworten
50
Aufrufe
5K
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben