Problemfall?

Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte ganz dringend eine Rat bzgl. Unsauberkeit. Seit ca. 2 Wochen haben wir vom Tierheim eine noch relativ junge Katze (ca 3/4Jahr) vorübergehend in Pflege. Sie hatte einen Autounfall und es musste ein Hinterbein amputiert werden, was sie jedoch nicht weiter stört. Sie war zu Beginn recht schüchtern, ist jedoch mittlerweile aufgetaut, hat sich an uns gewöhnt und schmust wie wild.

Nun zum eigentlichen Problem: Seit 2 Tagen pinkelt uns die Gute auf die Couch und hinterlässt Häufchen in der Wohnung. Das Katzenklo war bisher kein problem, da ist sie anstandslos drauf gegangen. Vorgestern allerdings hatten wir sie kurz ins Wohnzimmer gesetzt, weil ich in ihrem Zimmer staubsaugen wollte. Als ich wiederkam, war ne Riesenpfütze auf der Couch. Da dachte ich mir noch nichts dabei - hatte Angstpinkeln im Sinn durch die lauten Geräuche vom Staubsauger.

Naja, jedenfalls kommen wir gestern von der Arbeit nach Hause und es ist wieder eine Riesenlache auf der Couch und ein Haufen im Esszimmer.:mad:

Ich versteh nicht, warum sie das macht?!? Katzenklo ist immer sauber!

Kann es sein, dass sie sich langweilt, weil mein Mann und ich ganztägig arbeiten? Wir beschäftigen uns zwar viel mit ihr wenn wir abends zu hause sind, tagsüber ist sie aber immer allein.
Sie wurde auch vor 3 Wochen erst kastriert, nachdem sie ja aber fast 2 Wochen lang ausschließlich aus Kaklo gegagen ist, denke ich nicht, dass es daran liegt.

Heute hab ich sie jetzt mal in ihrem Zimmer eingesperrt, da kommt sie allerdings sowieso nicht von alleine raus, wenn wir daheim sind (dafür scheinbar umso mehr wenn keiner da ist :( )

Ich bin ehrlich gesagt etwas ratlos. Wer kann mir helfen?
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hi Rofi,
leben bei Dir noch andere Katzen? wenn nicht kann es durchaus sein, dass sie sich allein fühlt und ist sie kastriert?
glg Heidi
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
Hallo,

ja, wie bereits erwähnt, sie wurde vor ca. 3 Wochen kastriert. Wir haben zwar noch zwei andere Katzen, die sind aber nicht in unserer Wohnung - somit kein Kontakt.

Wie kann ich dem Ganzen denn Abhilfe schaffen?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
es ist durchaus möglich dass sie kätzischen Kontakt braucht - oder Freigang/ was den Kontakt auch beinhaltet....
und ich würde auch eine mögliche Erkrankung nicht ausschließen und sie eventuell dem TA vorstellen, vielleicht ging bei der Kastra was schief oder sie hat Schmerzen.....wieviel Klos hast Du?
Manche brauchen zwei...damit sie ihre Geschäfte getrennt machen können....
Glg Heidi
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Rofi

Ja, ich denk, da langweilt sich jemand ganz furchtbar

Sie ist ja noch jung und war bisher vermutlich nicht alleine. Wäre es Dir möglich, ihr passende Gesellschaft aus dem TH auf Pflege zu holen?
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
boah, ich könnt schon wieder :mad:!!! Sitz ich grad mit ihr im Wohnzimmer aufm Teppich und kraul sie, da hüpft sie auf die Couch und pinkelt vor meinen Augen da hin, als wär das schon immer ihr Klo gewesen!! :mad:

Hab sie natürlich gleich gepackt und geschimpft. Allerdings ist sie jetzt wieder verschüchtert deswegen *seufz*

@ nellasmiriel: ich habe 1 Katzenklo für sie. Das sollte schon deshalb reichen, weil sie die einzige Katze ist, die draufgeht?! Oder was meinst du mit "getrennt"? Ich schrieb ja bereits, dass die Katzen keinen Kontakt zueinander haben - auch nicht auf dem Klo.

@hatnefer: möglich wär das zwar schon, das Problem ist allerdings, dass sie sich a) nicht sehr gut mit anderen Katzen verträgt (deshalb ist sie ja bei uns) und b) mir 3 Katzen eigentlich genug sind. Wenn's garnicht gut tut werd ich mir das vielleicht nochmal überlegen.

Werd sie jetzt vorerst nichtmehr ins Wohnzimmer lassen... :(
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich meinte manche Katzen mögen ihren Stuhlgang getrennt vom Urin absetzen und für eine Katze allein in der Wohnung ist das meist zu langweilig.....
und es könnte sich schon um Protestpinkeln etc handeln....
lg Heidi
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo,
es gäbe da durchaus noch die Möglichkeit, daß Eure Katze bei ihrem Autounfall eine bislang unerkannte Verletzung erlitten hat.
Es kommt relativ häufig vor, laßt es bitte beim TA abchecken.....

Ansonsten, ich spreche aus Erfahrung; habe selbst einen Pinkelprinz hier. Im Moment setzte ich Feliway Spray ein. Die Stellen reinigen und dann mit dem Spray einsprühen, 1 x täglich für 4-6 Wochen.
Du kannst auch einen elektr. Zerstäuber einsetzen. Gibt es alles beim TA oder in der Internetapotheke.
Viel Erfolg.
 
Tinchen75

Tinchen75

Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2008
Beiträge
57
Alter
45
Ort
Herten NRW
Etwas merkwürdig ist die Sache schon...allerdings kann ich mich den Vorgängern nur anschließen, Katzen pinkeln nicht OHNE Grund einfach nur so rum...es gibt immer einen Grund. Ich möchte dich bitten sie nicht auszusperren, denn das könnte alles nur noch schlimmer machen. Der Tip die Stellen gründlich zu reinigen ist das erste, das zweite wäre die Möglichkeit ihr das Klo ins WZ zu stellen vielleicht mag sie den anderen Ort nicht. Drittens käme da noch die Langeweile die sich gerade bei jungen Katzen schnell bemerkbar macht. Ein anderer Grund könnte die Umstellung sein...erst der Unfall, dann die Kastration und dann ein neues Heim...ganz schön viel auf einmal für ein so junges Katzenleben...wenn beim TA Erkrankungen auszuschließen sind, dann nehmt euch die Zeit das Verhalten der Katze und auch euer Verhalten genau zu beobachten. Eure Katze braucht Sicherheit und viel Vertrauen...also toi toi toi. LG
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
  • #10
Hallo und danke erstmal an alle, die mir in dieser Sache hier Tipps gegeben haben. Ich werde euch mal kurz über den aktuellen Stand der Dinge berichten: Seit der letzten Pinkelattacke vor ca. 3 Wochen hatten wir sie nicht mehr ins Wohnzimmer gesetzt (und von alleine kam sie eh überhaupt nicht aus ihrem Zimmer raus). Innerhalb der letzten 3 Wochen ist sie jedoch viel mutiger geworden, hat angefangen aus ihrem Zimmer raus zu schauen und auch kleine Fortschritte in Richtung Flur gemacht. Mittlerweile tobt sie regelrecht durch den Flur und erkundet mittlerweile auch andere Zimmer. Nur das Wohnzimmer war tabu – bis gestern Abend. Wir saßen grade beim Fernsehen auf der Couch und sie lag im Flur genau vor der Tür, als es ihr da draussen wohl zu einsam wurde und sie zu uns hüpfte. Erst wurde ganz vorsichtig alles abgeschnüffelt – es könnten ja irgendwo entsetzliche Gefahren lauern – irgendwann lag sie dann vor der Couch auf dem Teppich und hat mit uns ferngesehen. Ich hab sie die ganze Zeit nicht aus den Augen gelassen hatte, vor Angst, dass sie wieder irgendwo hinmacht. Ist aber nix passiert und ich war heil froh!

Nun also meine Vermutung woran es gelegen haben könnte: Die Dame war (wie oben bereits vermutet wurde) wohl noch mitgenommen von dem Unfall, der OP und Kastration und hatte ziemlichen Stress. Noch dazu ist sie anfangs immer sehr vorsichtig und ängstlich. Ihr war es wohl also einfach zuviel, dann auch noch in einem neuen Haus dauernd aus ihrem Zimmer rausgenommen und „verpflanzt“ zu werden und wollte dort nicht sein/bleiben.

Wie gesagt: seitdem kam das Problem nicht mehr vor und ich hoffe einfach, dass es wirklich daran lag, und sie kein Bedürfnis mehr danach hat, nachdem sie die Welt jetzt so erkunden kann, wie sie es möchte (und v.a. wann sie möchte).

Ich werde auch auf dem Laufenden halten, sollte doch noch mal so ein Malheut passieren – dann können wir weiterrätseln*g*

PS: Eine körperliche Ursache hat es übrigens nicht, sie ist beim Tierarzt mehr als gründlich durchgecheckt worden!

PPS: Tinchen, dein Kater ist echt ma zucker! Der hat nicht zufällig nen Zwillingsbruder? :D
 
Tinchen75

Tinchen75

Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2008
Beiträge
57
Alter
45
Ort
Herten NRW
  • #11
Hört sich doch alles ganz gut an...mein Kater war auch total ängstlich und schüchtern, ist er auch heute noch aber nur noch bei Fremden. Mit viel Aufmerksamkeit und Liebe ist er jetzt ein absoluter "Mamakater" geworden. Also dranbleiben und toi toi toi...Geduld ist der Schlüssel zur Freude, wie man so schön sagt...:)LG
 
Werbung:
B

birgitta

Gast
  • #12
Na, Halleluja........... :D:D:D
Das klingt doch alles schon ganz anders........
Ich gehe mal davon aus, dass es ab jetzt nur noch aufwärts geht bei Euch....... berichte doch bitte weiter.... :D:D:D:D
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
  • #13
Das hört sich doch schon ganz prima an....
LG und bitte weiter berichten
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
  • #14
Im Übrigen sucht die Süße noch ein Zuhause - bei uns soll sie eigentlich nur vorübergehend bleiben ;)
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
2K
Petra-01
Antworten
12
Aufrufe
1K
Staubwolke
Antworten
9
Aufrufe
2K
Antworten
4
Aufrufe
1K
Petra-01
Antworten
16
Aufrufe
1K
Jessica.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben