Probleme mit dem Fressen nach mehreren Krankheitsbaustellen

  • Themenstarter BlackCatLizzy
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fressen nichts leberproblem nassfutter stress tierklinik zahn op

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

BlackCatLizzy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2023
Beiträge
11
Hallo, ich bin neu hier und suche verzweifelt nach Ideen, Antworten oder einfach geteilte Erfahrungen, warum meine Katze das Fressen schlicht verweigert nach einer sehr langen und aufwändigen Krankheitsphase:

Lizzy ist 7 Jahre und Anfang August fing sie an wenig bis gar nichts zu fressen (sie ist eig eine reine Barf Katze). Es stellte sich heraus, dass sie eine Entzündung an den Zähnen hat und bei einem genauen Ultraschall/Röntgten ist es die FORL Krankheit und es waren alle 4 Seiten je ein Backenzahn betroffen.
Während der OP wurden diese behandelt/entfernt und vorher noch Blut abgenommen. Da stelle sich heraus, dass sie bereits hohe Leberwerte hat durch das wenige Fressen. Die hat man über die Tage/Wochen mit Infusionen behandelt und sonstigen Medikamenten. Zuhause noch zwangsernährt etc. Danach war sie über 9 Tage in der Klinik da es keine Verbesserung gab und die Werte noch schlechter wurden, eine Magensonde wurde gelegt um die Leberwerte wieder in den Griff zu kriegen (Es war eine hepatische Lipidose).
Dennoch rührte sie so gut wie kein Futter an, war zwischendurch zuhause und dennoch kein Erfolg. Ihr gings schlechter und sie kam wieder in die Klinik für 5 Tage. Geplant war noch eine Leberbiopsie aber da klar war, dass es eine Lipidose ist, hat man sie nicht gemacht.
Beim zweiten Röntgten fand man noch einen tieferen Abszess im Gebiss - eine zweite Zahn OP wurde gemacht. Die Blutwerte haben sich auch wieder normalisiert und die Zähne sollten jetzt OK sein.
Das alles ging über 2 Monate, Stress für alle, unzählige Fahrten und Behandlungen. Und heute frisst sie immer noch wenig bis gar nicht.... warum? Medizinisch sollte alles gut sein, die Werte sind ok, ist es ein psychisches Problem? Schlechte Erinnerungen ans Futter durch die Krankheiten? Oder weil sie evtl Probleme hat, etwas im Mund zu kauen? Man will ja nicht wieder zum TA wegen Stress und Panik.
Wir haben alles gegeben an Futtersorten, weich, Soße, mit Wasser, püriert, wirklich alles. Rohes Hack hat sie eig auch gut angenommen zwischendurch. Seit dem letzten TA Besuch für Blutabnahme verweigert sie wieder mehr, als obs ihr den Rest gegeben hat.
Ich beobachte wie sie Hunger hat, mich auch anmeckert, ab und zu von der Hand probiert aber es oft mehrmals ausm Maul fällt und sie dann frustriert aufgibt. Wir lassen sie so gut wie möglich in Ruhe, vllt hat sie nen hohen Stresspegel. Aber nach 2 ZahnOPs sollte es doch besser klappen?
Zudem als Info, sie ist ein Flaschenkind und sehr Menschenbezogen, dementsprechend war sie eine leicht zu behandelnde Patientin und sehr geduldig. Aber sie hat teils Trauma mitgenommen wenn man ihr noch etwas oral eingeben muss. Vor dem zweiten Klinikaufenthalt clvon 5 Tagen hatte sie noch Fieber gehabt weil sie gegen die Antibiotika allergisch reagierte (Mykoplasmose und eine Toxoplasmose bekam sie auch).
Das wurde alles behandelt mit anderem AB, also warum mäkelt sie noch so das Futter anzupacken? Sie nimmt halt auch ab und hab Angst, dass sie wieder krank wird durch den Fressmangel. Sonst ist sie aktiv, spielt und geht raus, schläft aber auch viel.

Entschuldige für den langen Text und Vielen Dank!
 
A

Werbung

Wie lange ist sie jetzt wieder Zuhause und wo und wie wurde die Zahn - Op gemacht?

Ich finde Barfen ja grossartig, aber eine hepatische Lipidose? Das bekommen Katzen nur dann, wenn sie nicht wenig sondern praktisch nichts fressen. Sehr unwahrscheinlich, dass das nur von den Zähnen kommt. Viele Katzen mit schlimmsten Forl fressen noch. So leid es mir tut, dass würde ich in einer Klikik nochmal abklären lassen, hatte sie einen Ultraschall vom Bauchraum?

Ich würde ihr im Moment alles anbieten was sie mag notfalls auch Sheba, Trockenfutter oder sonst einen Mist, Hauptsache sie frisst. Und frag nach Mirataz Salbe, die regt den Appetit an. Notfalls müsst ihr sie eine Weile mit Rekonvalez oder ähnlichem Zwangsernähren. Hepatische Lipidose ist wirklich extrem gefährlich

Aber es gibt immer einen Grund wenn Katzen das fressen einstellen. Ein paar kaputte und gezogene Zähne, sind dieser Grund nicht.
Deshalb nochmal die Frage welche Untersuchungen wurden genau in der Klinik gemacht? Ist ein Tumorleiden ausgeschlossen worden?
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini
Wie lange ist sie jetzt wieder Zuhause und wo und wie wurde die Zahn - Op gemacht?

Ich finde Barfen ja grossartig, aber eine hepatische Lipidose? Das bekommen Katzen nur dann, wenn sie nicht wenig sondern praktisch nichts fressen. Sehr unwahrscheinlich, dass das nur von den Zähnen kommt. Viele Katzen mit schlimmsten Forl fressen noch. So leid es mir tut, dass würde ich in einer Klikik nochmal abklären lassen, hatte sie einen Ultraschall vom Bauchraum?

Ich würde ihr im Moment alles anbieten was sie mag notfalls auch Sheba, Trockenfutter oder sonst einen Mist, Hauptsache sie frisst. Und frag nach Mirataz Salbe, die regt den Appetit an. Notfalls müsst ihr sie eine Weile mit Rekonvalez oder ähnlichem Zwangsernähren. Hepatische Lipidose ist wirklich extrem gefährlich

Aber es gibt immer einen Grund wenn Katzen das fressen einstellen. Ein paar kaputte und gezogene Zähne, sind dieser Grund nicht.
Deshalb nochmal die Frage welche Untersuchungen wurden genau in der Klinik gemacht? Ist ein Tumorleiden ausgeschlossen worden?
Vielen Dank für die Rückmeldung und ich entschuldige mich, wenn alles etwas verwirrend erscheint, da dies eine langwierige Situation ist.

Sie ist seit 9. Oktober wieder zu hause. Anfang/Mitte August hatten wir ursprünglich einen Impftermin, davor ca. eine Woche hatte sie wenig bis gar nichts gefressen und hab dies dümmlicher weise für eine Phase gehalten, da sie schonmal ein paar Tage weniger frisst und dann wieder voll reinhaut. Kurz vor dem Termin fiel mir dann auf, dass ihr die Stücke aus dem Mund fallen - hab dies angesprochen und es war schon eine entzündliche Stelle am Zahnfleisch zu erkennen. Eine Woche später dann wurde sie operiert, wo sie statt einem Zahn, dann eben alle 4 Seiten jeweils behandeln mussten. Zeitgleich wurde das Blut abgenommen und da waren die Leberwerte schon hoch.

Eine Woche mussten wir auf den Ultraschall warten, wurde dann wegen TA Krankheit abgesagt und wir konnten nicht noch länger auf den nächsten Termin warten und gingen notfalls zur einer anderen TA, die den Ultraschall durchführte. Da kam schon die Diagnose der Lipidose (Haut war auch gelb etc) und nochmals Blut abgenommen.

Zuhause fingen wir dann an sie auf TA Anweisung zwangs zu ernähren mit Reconvales und hing mehrere Tage bei uns an der Infusion. Dennoch wurde es nicht besser, die Leberwerte sind noch weiter angestiegen und gingen daraufhin zur Klinik in Betzdorf. Dort wurde sie nochmal auf den Kopf gestellt, Ultraschall, röntgten etc. (Bauchraum war weich, nichts auffälliges, keine Tumore zu sehen). Dort fanden sie eine knifflige Stelle im Mundbereich, dass dort ein großer Abszess ist und die 2. Zahn OP bekam (insgesamt war sie 9 Tage dort, gleichzeitig behandelt mit Magensonde und Infusionen für die Leber).

Die Werte fingen an sich zu verbessern, bekam Antibiotika und lief einige Tage gut zuhause, dann gings ihr wieder schlecht. Sind wieder zurück in die Klinik und für weitere 5 Tage aufgenommen, sie hatte Fieber wie schon beschrieben durch das AB und erst seit sie wieder zuhause ist, ist sie wieder fit und aktiv, nachdem sie ein anderes AB bekam, ärgert auch gerne mal die anderen Kater (wir haben noch 2 Bengalen) und geht auch raus in den Freilauf, frisst Grass, welches sie gestern mit Hairball ausgespuckt hat. Natürlich hat sie in der Zeit etwas Gewicht verloren. Anfangs 5,3kg und jetzt 4,8kg

Die einzige Problematik die besteht, ist das Fressen. Sie bekommt Mirataz schon seit Wochen, eine Flasche Rekonvales bekommen wir heute auch noch, hoffe, dass dies etwas hilft, wir wollten vermeiden sie wieder zu stressen mit dem Zwangsernähren aber haben wohl keine Wahl. Sie hat mittlerweile richtig Panik und Stress wenn man ihr nur an den Mund geht bzw an den Ohren, wegen den Wochen an Behandlungen die sie durchleben musste. Es ist ein Teufelskreis. Wir geben ihr alles: Huhn, Hack, jegliches Katzenfutter (auch das ungesunde zeug), sogar Kittenfutter, ihr eigenes Barf, katzenleberwurst, joghurt - gefühlt ganzen Laden leer gekauft. Manchmal knabbert sie am Huhn oder Hack, aber das ist eig nichts. Gaben ihr so viel Ruhe und Kuscheleinheiten wie möglich. Sie kommt freudig mit Erwartung angelaufen wenn man in der Küche steht, sie will ja, aber dann schnüffelt sie und geht weg. Vielleicht überfordern wir sie auch? Wenn sie in eine Art Hungerstreik gelandet ist, fragt sich nur wieso und ob sich das wieder besser kann und vorallem wie?
 
Schwierige Situation. Wiegt ihr das Futter ab, also wisst ihr denn wieviel sie frisst?
 
Das Mirtazapin kann man auch in Tablettenform geben, es ist aber halt dann ein Humanpräparat und echt schwer zu dosieren und teilen.
 
Das Mirtazapin kann man auch in Tablettenform geben, es ist aber halt dann ein Humanpräparat und echt schwer zu dosieren und teilen.
Mir sagt der Name was, aber bin mir nicht mehr sicher, ob wir die schonmal zwischendurch bekamen. Auf den Rechnungen steht ja auch nichts spezifisches. Werden wir morgen mal beim TA nachfragen. Was genau machen die?
Schwierige Situation. Wiegt ihr das Futter ab, also wisst ihr denn wieviel sie frisst?
Naja zurzeit wäre ich froh, wenn sie mal ne kleine Schale frisst. Sonst hatten wir kleine Dosen portioniert mit dem Barf, anfangs so 120g regelmäßig aufgetaut für den Tag bzw Nacht und dann mal auf 80g reduziert, da manchmal teils weggeworfen wurde, wenns zu lange auf war und sie es nicht rechtzeitig gefressen hat. Mal hatte sie 1-2 Dosen über den Tag verteilt gefressen, mal weniger. Also sie hat eig ziemlich gut gefressen dafür dass sie 7 Jahre lang immer das gleiche bekam, hatte nebenher auch noch Trofu zur verfügung, wo sie ab und zu mal dran ging - sie ist nicht so der Trofu Fan generell
 
Sie kommt freudig mit Erwartung angelaufen wenn man in der Küche steht, sie will ja, aber dann schnüffelt sie und geht weg.
übelkeit. hunger wäre da aber durch die übelkeit wird gegangen ohne fressen.
da gehört dringend etwas gegen übelkeit auf den täglichen speisezettel!!
der appetitanreger kann die symptomatik auch kaschieren und in ihrem fall hilft er nicht. kann ja nicht wenn eine chronische übelkeit vorliegt, was bei einer lipidose und leberproblemen der fall ist.
also omeprazol oder einen magensärehemmer geben und beobachten, ob sie dann besser frisst.
ich "arbeite" z.z. mit ulmenrinde (SEB), zu sirup aufgekocht. mein kater hat eine pankreatitis und er verträgt omeprazol nicht.
also bekommt er 2 mal am tag ulmenrinde und das hilft ihm sehr :)
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini und Cats maid
übelkeit. hunger wäre da aber durch die übelkeit wird gegangen ohne fressen.
da gehört dringend etwas gegen übelkeit auf den täglichen speisezettel!!
der appetitanreger kann die symptomatik auch kaschieren und in ihrem fall hilft er nicht. kann ja nicht wenn eine chronische übelkeit vorliegt, was bei einer lipidose und leberproblemen der fall ist.
also omeprazol oder einen magensärehemmer geben und beobachten, ob sie dann besser frisst.
ich "arbeite" z.z. mit ulmenrinde (SEB), zu sirup aufgekocht. mein kater hat eine pankreatitis und er verträgt omeprazol nicht.
also bekommt er 2 mal am tag ulmenrinde und das hilft ihm sehr :)
Danke für den Tipp! Stimmt, sie hatte zuvor während der ganzen Behandlung auch Übelkeit gehabt, zeigte sich auch deutlich durchs Speicheln. Bekam hingegen immer oft Spritzen die 24h anhielt, wonach sie dann auch mal was fraß.
Jetzt da sie wieder etwas aktiver ist, käme mir nicht in den Sinn, dass ihr noch übel sein könnte 🤔 Werden wir nochmal nachfragen beim TA.
Wie funktioniert das mit der ulmenrinde bzw woher bekommt man das?
 
Bekam hingegen immer oft Spritzen die 24h anhielt,
ja, das ist cerenia. ein gutes mittel für den akutfall, aber cerenia darf nicht länger als 5 tage am stück gegeben werden und wirkt oral auch nicht so gut wie die spritze.
ulmenrinde kannst du fast überall bestellen, auch in tiershops, evtl gibts die sogar im fressnapf.
du nimmst etwas kaltes wasser und rührst 1-2 messlöffel der rinde ein. dann unter ständigem rühren kurz aufkochen, auf kleiner flamme noch 2 minten nachköcheln und dann abkühlen lassen. die ist im kühlschrank in nem geschlossenen tupperware 3-4 tage haltbar.
bei chron. übelkeit schwierig, aber hat sie etwas das sie unwiderstehlich findet? sei es katzenpudding, liquid snack oder zb etwas ausgedrückte sauce whiskas/felix/gourmet perle? das wäre natürlich optimal. ich gebe es meinem kater 2 mal/tag, gut ist va vor dem schlafen, damit es über nacht wirken kann.
ich muss es meinem per spritze eingeben, wobei er es früher in pudding gerne geschlabbert hat. aber eben, wenn gar nicht gefressen wird, bleibt nur die spritze. ich mische die rinde mit etwas reconvales tonicum, so schmeckt sie nicht intensiv und es sind gleich noch ein paar nährstoffe drin.
WICHTIG; falls sie noch medikamente bekommt, zeitlichen abstand von ulmenrinde zu medikamenten mindestens 1,5 stunden!
Werden wir nochmal nachfragen beim TA.
mach das unbedingt. sonst regeneriert sich die leber nicht wenn sie nicht regelmässig frisst. achte dich auch auf geringen fettgehalt des futters, leber mag kein fett wenn sie nicht fit ist.
gib ihr dazu mariendistel, hilft der leber sich zu erholen.
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini und little-cat
  • #10
ja, das ist cerenia. ein gutes mittel für den akutfall, aber cerenia darf nicht länger als 5 tage am stück gegeben werden und wirkt oral auch nicht so gut wie die spritze.
ulmenrinde kannst du fast überall bestellen, auch in tiershops, evtl gibts die sogar im fressnapf.
du nimmst etwas kaltes wasser und rührst 1-2 messlöffel der rinde ein. dann unter ständigem rühren kurz aufkochen, auf kleiner flamme noch 2 minten nachköcheln und dann abkühlen lassen. die ist im kühlschrank in nem geschlossenen tupperware 3-4 tage haltbar.
bei chron. übelkeit schwierig, aber hat sie etwas das sie unwiderstehlich findet? sei es katzenpudding, liquid snack oder zb etwas ausgedrückte sauce whiskas/felix/gourmet perle? das wäre natürlich optimal. ich gebe es meinem kater 2 mal/tag, gut ist va vor dem schlafen, damit es über nacht wirken kann.
ich muss es meinem per spritze eingeben, wobei er es früher in pudding gerne geschlabbert hat. aber eben, wenn gar nicht gefressen wird, bleibt nur die spritze. ich mische die rinde mit etwas reconvales tonicum, so schmeckt sie nicht intensiv und es sind gleich noch ein paar nährstoffe drin.
WICHTIG; falls sie noch medikamente bekommt, zeitlichen abstand von ulmenrinde zu medikamenten mindestens 1,5 stunden!

mach das unbedingt. sonst regeneriert sich die leber nicht wenn sie nicht regelmässig frisst. achte dich auch auf geringen fettgehalt des futters, leber mag kein fett wenn sie nicht fit ist.
gib ihr dazu mariendistel, hilft der leber sich zu erholen.

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps! Sie hat eben ein paar Stücke royal canin trofu geknabbert. Das tonikum will sie auch nicht, da sie es mit der zwangsernährung verbindet. Ich werde morgen mal im laden nach der ulmenrinde schauen, so odrr so muss es eingeflöst werden 😅
Sie war nie eine katze die krass auf leckereien abgefahren ist, sie mochte gerne mal frisches huhn oder eben Joghurt, dafür war sie immer zur stelle (hat sie heute auch mal geschlabbert) aber sobald sie merkt das was dran ist, wird sie es nicht anrühren. Halt echt ne prinzessin. Aber ich werde deinen Tipps mal nachgehen. Ich habe gelesen dass die ulmenrinde 30min vor mahlzeit gegeben werden soll, nur frisst sie zurzeit ja keine richtige mahlzeiten. Sollen wir ihr dennoch etwas davon geben? Oder ist es ok wenns mit dem tonikum gemischt ist?
 
  • Like
Reaktionen: Baldessarini
  • #11
ich halte mich nicht an ideale zeiten mit der ulmenrinde, das geht einfach nicht.
aragon frisst jetzt zwar zuverlässiger, aber anfangs der pankreatitis waren wir mit viel mühe bei ca 60 gramm nassfutter am tag.
versuchs mit dem joghurt und SEB (=ulmenrinde). aragon nimmt genau 2 leckerchen, joghurt und katzenpudding. er hat das SEB so untergeschmuggelt genommen.
Oder ist es ok wenns mit dem tonikum gemischt ist?
so mach ich das. SEB aufziehen, bei mir kommt noch papaya pulver dazu (hilft magen, leber und pankreas) und dazu wenig tonicum. ich gebe so 4 ml zweimal am tag.
ie hat eben ein paar Stücke royal canin trofu geknabbert.
das ist gut. ich bin auch happy wenn er etwas trofu nimmt, immerhin sind das kalorien :giggle: ich mache immer ein buffet, mindestens 2 verschiedene nassfutter (mit etwas warmen wasser für geruch) plus trofu. über nacht stehen 4 näpfchen mit verschiedenen futter da (hab 2 katers) plus gekochtes huhn
 
  • Like
Reaktionen: little-cat
Werbung:
  • #12
Cerenia und Mirtaz belasten die Leber stärker als Paspartin. Daher wurde ich ausweichen auch weil bei Leberprobleme Mirtaz nicht zuverlässig wirkt. Hier hat es nie gewirkt.

Zudem ist SEB definitiv besser und ich wurde es versuchen. Nachts als letztes rein so dass es über Nacht wirken kann.

Ich wurde anstelle von Reconvales, Recoaktiv versuchen zudem ist recoaktiv ohne Zucker!
Ich wurde auch VitB complex und Taurin erhöhen wegen der Leber, habe ich immer da und Taurin ist bei uns defintiv täglich. Überflüssiges wird ausgeschieden.

Es gibt diverse Mittel um die Leber zu unterstützen aber es ist wichtig zu wissen wie hoch ALT ist.
Ein einfaches Mittel wäre Legaphyton 50 Legaphyton 50 Lega Phyton

Ich wurde ganz sicher momentan die Leber unterstützen, war bei uns immer gut so, und Recoaktiv regt auch den Appetit an. Alles Gute
 
  • Like
Reaktionen: pfotenseele
  • #13
ich halte mich nicht an ideale zeiten mit der ulmenrinde, das geht einfach nicht.
aragon frisst jetzt zwar zuverlässiger, aber anfangs der pankreatitis waren wir mit viel mühe bei ca 60 gramm nassfutter am tag.
versuchs mit dem joghurt und SEB (=ulmenrinde). aragon nimmt genau 2 leckerchen, joghurt und katzenpudding. er hat das SEB so untergeschmuggelt genommen.

so mach ich das. SEB aufziehen, bei mir kommt noch papaya pulver dazu (hilft magen, leber und pankreas) und dazu wenig tonicum. ich gebe so 4 ml zweimal am tag.

das ist gut. ich bin auch happy wenn er etwas trofu nimmt, immerhin sind das kalorien :giggle: ich mache immer ein buffet, mindestens 2 verschiedene nassfutter (mit etwas warmen wasser für geruch) plus trofu. über nacht stehen 4 näpfchen mit verschiedenen futter da (hab 2 katers) plus gekochtes huhn

Meine Maus hat mich heute morgen geweckt indem sie sich übergab, was nur wieder Galle war. Also scheint sie echt übelkeit zu haben, dass sie wohl einfach nicht das essen riechen kann. Haben beim TA angerufen und erstmal für einen tag (verteilt auf heute und morgrn) cerenia und prednisolon. Werd gleich noch schauen ob ich die ulmenrinde kriege und ihr auch das tonikum (recoactiv immun) geben
ich halte mich nicht an ideale zeiten mit der ulmenrinde, das geht einfach nicht.
aragon frisst jetzt zwar zuverlässiger, aber anfangs der pankreatitis waren wir mit viel mühe bei ca 60 gramm nassfutter am tag.
versuchs mit dem joghurt und SEB (=ulmenrinde). aragon nimmt genau 2 leckerchen, joghurt und katzenpudding. er hat das SEB so untergeschmuggelt genommen.

so mach ich das. SEB aufziehen, bei mir kommt noch papaya pulver dazu (hilft magen, leber und pankreas) und dazu wenig tonicum. ich gebe so 4 ml zweimal am tag.

das ist gut. ich bin auch happy wenn er etwas trofu nimmt, immerhin sind das kalorien :giggle: ich mache immer ein buffet, mindestens 2 verschiedene nassfutter (mit etwas warmen wasser für geruch) plus trofu. über nacht stehen 4 näpfchen mit verschiedenen futter da (hab 2 katers) plus gekochtes huhn

Meine Maus hat mich heute morgen geweckt indem sie sich übergab, was nur wieder Galle war. Also scheint sie echt übelkeit zu haben, dass sie wohl einfach nicht das essen riechen kann. Haben beim TA angerufen und erstmal für einen tag (verteilt auf heute und morgrn) cerenia und prednisolon jeweils halbe tablette. Werd gleich noch schauen ob ich die ulmenrinde kriege und ihr auch das tonikum (recoactiv immun) geben
 
  • #14
Cerenia und Mirtaz belasten die Leber stärker als Paspartin. Daher wurde ich ausweichen auch weil bei Leberprobleme Mirtaz nicht zuverlässig wirkt. Hier hat es nie gewirkt.

Zudem ist SEB definitiv besser und ich wurde es versuchen. Nachts als letztes rein so dass es über Nacht wirken kann.

Ich wurde anstelle von Reconvales, Recoaktiv versuchen zudem ist recoaktiv ohne Zucker!
Ich wurde auch VitB complex und Taurin erhöhen wegen der Leber, habe ich immer da und Taurin ist bei uns defintiv täglich. Überflüssiges wird ausgeschieden.

Es gibt diverse Mittel um die Leber zu unterstützen aber es ist wichtig zu wissen wie hoch ALT ist.
Ein einfaches Mittel wäre Legaphyton 50 Legaphyton 50 Lega Phyton

Ich wurde ganz sicher momentan die Leber unterstützen, war bei uns immer gut so, und Recoaktiv regt auch den Appetit an. Alles Gute

Dieses mirataz ist eine creme die wir in die ohreninnenseite beschmiert wird, wir haben eine tablette cerenia mal bekomme heute vom TA 🤔
Wir haben das recoactiv immun tonicum. Danke für die tipps, werde mich dem bezüglich schlau machen und schauen was ich bekommen kann!
 
  • Like
Reaktionen: little-cat
  • #15
Dieses mirataz ist eine creme die wir in die ohreninnenseite beschmiert wird, wir haben eine tablette cerenia mal bekomme heute vom TA 🤔
Wir haben das recoactiv immun tonicum. Danke für die tipps, werde mich dem bezüglich schlau machen und schauen was ich bekommen kann!
Gastricumeel wäre auch gegen das Erbrechen hilfreich, man kann bis zu 3 x 1 geben und es beruhigt den Magen. Zufälligerweise wirkt es auch positive auf die Leber aus. Hier bekomme ich es in der Apotheke. Ich gebe sowas bei Bedarf und es gibt keine Wechselwirkung mit andere Medikamente aber ich wurde es nicht sofort nach irgendwelche MEdis geben sondern etwas abwarten.
 
  • #16
Gastricumeel wäre auch gegen das Erbrechen hilfreich, man kann bis zu 3 x 1 geben und es beruhigt den Magen. Zufälligerweise wirkt es auch positive auf die Leber aus. Hier bekomme ich es in der Apotheke. Ich gebe sowas bei Bedarf und es gibt keine Wechselwirkung mit andere Medikamente aber ich wurde es nicht sofort nach irgendwelche MEdis geben sondern etwas abwarten.
Danke! damit würd ich wohl am Montag bei schauen, da sie jetzt erstmal die tabletten kriegt und schauen wie sich das entwickelt. Ulmenrinde musste ich bestelen, gabs leider nur online :/
 
  • #17
  • Like
Reaktionen: pfotenseele, Schnurrinator und BlackCatLizzy
  • #18
Moin BlackCatlizzy,

mein Kater hat auch FORL, vor der OP gabs auch nur Barf und reines Hähnchen-Nassfutter.
Nach der OP Nassfuttermousse von Royal Canin Veterinary (Sorte weiss ich leider nicht mehr, glaube Recovery) bis die Nähte verheilt waren.
Leider hab ich nicht alle Zähne ziehen lassen, sodass er bestimmt nächstes Jahr die nächste OP braucht (er hat noch 8 Zähne, aber FORL soll wohl wieder kommen/nicht aufzuhalten sein, laut meinem TA...).
Jetzt nach der OP frisst er nur noch Trockenfutter und Suppen, Nassfutter und Barf rührt er nicht mehr an.
Kurz vor der OP hat er schon nur Trockenfutter gegessen, dass soll laut TA daran liegen das Nassfutter an den entzündeten Zähnen weh tut und Trockenfutter mit der Zunge balanciert werden kann, sodass es nicht weh tut beim fressen.

Bei dir scheint ja noch mehr zu sein, da kann ich leider nichts zu sagen, hoffe aber das es bald Besserung gibt und du es in den Griff bekommst. ;-)
 
  • #19
Moin BlackCatlizzy,

mein Kater hat auch FORL, vor der OP gabs auch nur Barf und reines Hähnchen-Nassfutter.
Nach der OP Nassfuttermousse von Royal Canin Veterinary (Sorte weiss ich leider nicht mehr, glaube Recovery) bis die Nähte verheilt waren.
Leider hab ich nicht alle Zähne ziehen lassen, sodass er bestimmt nächstes Jahr die nächste OP braucht (er hat noch 8 Zähne, aber FORL soll wohl wieder kommen/nicht aufzuhalten sein, laut meinem TA...).
Jetzt nach der OP frisst er nur noch Trockenfutter und Suppen, Nassfutter und Barf rührt er nicht mehr an.
Kurz vor der OP hat er schon nur Trockenfutter gegessen, dass soll laut TA daran liegen das Nassfutter an den entzündeten Zähnen weh tut und Trockenfutter mit der Zunge balanciert werden kann, sodass es nicht weh tut beim fressen.

Bei dir scheint ja noch mehr zu sein, da kann ich leider nichts zu sagen, hoffe aber das es bald Besserung gibt und du es in den Griff bekommst. ;-)
Danke, ja das stimmt, Forl kann wieder auftreten und bei ihr könnte es auch bald wieder soweit sein mit den Reißzähnen, aber vielleicht sind wir bis dahin besser vorbereitet. Allerdings sollten die Nähte jetzt verheilt sein und Fäden waren selbstauflösend. Ich wäre froh wenn sie wenigstens Trockenfutter frisst, dazu hab ich auch royal canin geholt mit extra Aroma für wählerische katzen und kattovit für die magen darm bauchspeiseldrüse.
Ich hoffe dass ihr die Mittel für den Magen bald helfen und sie wieder Lust hat etwas anzurühren. Danke für die Wünsche!
 
  • Like
Reaktionen: Schnurrinator
  • #20
ich halte mich nicht an ideale zeiten mit der ulmenrinde, das geht einfach nicht.
aragon frisst jetzt zwar zuverlässiger, aber anfangs der pankreatitis waren wir mit viel mühe bei ca 60 gramm nassfutter am tag.
versuchs mit dem joghurt und SEB (=ulmenrinde). aragon nimmt genau 2 leckerchen, joghurt und katzenpudding. er hat das SEB so untergeschmuggelt genommen.

so mach ich das. SEB aufziehen, bei mir kommt noch papaya pulver dazu (hilft magen, leber und pankreas) und dazu wenig tonicum. ich gebe so 4 ml zweimal am tag.

das ist gut. ich bin auch happy wenn er etwas trofu nimmt, immerhin sind das kalorien :giggle: ich mache immer ein buffet, mindestens 2 verschiedene nassfutter (mit etwas warmen wasser für geruch) plus trofu. über nacht stehen 4 näpfchen mit verschiedenen futter da (hab 2 katers) plus gekochtes huhn
Ja, das mit dem buffet ist mir gut bekannt, stehen teilweise eine Reihe an Schalen hier, richtiger Luxus :ROFLMAO:
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
17
Aufrufe
1K
Bloodcryingangel
Bloodcryingangel
H
Antworten
2
Aufrufe
225
Hibiskus_
H
B
Antworten
7
Aufrufe
602
Wildflower
Wildflower
A
Antworten
30
Aufrufe
13K
anpitma
A
Louis&Luna
Antworten
21
Aufrufe
1K
Skaisa
Skaisa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben