Plötzlich beide Kitten Durchfall

Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Hallo!

Vor zwei Tagen hab ich gemerkt, dass Badrah Durchfall hat. Und heute Salem auch. Beide sind 17 Wochen alt. Kann es daran liegen, dass ich vor ca 1,5 Wochen das Kittenfutter von Whiskas (weil ich gelesen habe, dass es nicht so gut sein soll) weggelassen hab und nun Animonda, Schmusy und Shah füttere? Ich hab von einem Tag auf den anderen das Whiskas weggelassen. Hätte ich das nicht tun sollen? Aber ist ja immerhin zwei Wochen her.

Und seit 1 Woche bekommen die beiden Malt-Paste. Ist das zu früh, mit 4 Monaten? Kann es die Ursache sein?
:sad:
Danke für die Antworten

LG
 
Werbung:
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Eine zu plötzliche Futterumstellung kann schon für Darmirritationen sorgen.
Besser ist, es langsam umzustellen, wenn die Miezen empfindlich sind.

Du solltest aber einen TA konsultieren und gleich eine Stuhlprobe (möglichst drei aufeinanderfolgende) mitnehmen. Vielleicht sind es ja auch Parasiten.

Trinken sie denn ausreichend? Und was fressen sie nun? Du könntest Hühnchen kochen, das normale Futter erstmal weglassen.
 
H

habeebee

Gast
Hallo,

kann mir nicht vorstellen, dass es noch am Futter liegt.
Wie viel Maltpaste bekommen sie denn?

Ansonsten würde ich mal ne Kotprobe abgeben, falls Du das noch nicht gemacht hast.

LG
Habeebee
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Jeder 5cm jeden Tag. Heute hab ich die Paste mal weggelassen und der Kot wurde bisschen fester. Aber immer noch weich.

Können Wohnungskatzen auch Parasiten bekommen?:confused:

Ah mir fällt ein: Ein Tag vor dem Durchfall wurden beide entwurmt. Kann die Tablette auch dafür ein Grund sein?
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Trinken sie denn ausreichend? Und was fressen sie nun? Du könntest Hühnchen kochen, das normale Futter erstmal weglassen.

Ja trinken ganz ordentlich. Zwei Schächen stehen da, beide am Ende vom Tag fast leer (bekommen zweimal pro Tag frisches Wasser).
Ich fütter immer noch Animonda. Aber nun untertags bisschen Trockenfutter, was ich eigentlich weglassen wollte. Hab aber noch was, dachte, das wär vielleicht nicht schlecht.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Die Entwurmungspillen können auch Durchfall auslösen. Der Körper (Darm) muss sich ja damit auseinandersetzen. Wenn es Montag nicht besser ist, würde ich doch noch mal zum TA gehen. Die Paste würde ich erst mal weglassen.
Trofu solltest du wirklich so wenig wie möglich geben, wenn sie das Nafu akzeptieren. Animonda ist ganz ok. Gut verträglich ist auch feline Porta 21, reines Huhn.

Ich drück die Daumen, dass sich der Durchfall schnell gibt.
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Die Entwurmungspillen können auch Durchfall auslösen. Der Körper (Darm) muss sich ja damit auseinandersetzen. Wenn es Montag nicht besser ist, würde ich doch noch mal zum TA gehen. Die Paste würde ich erst mal weglassen.
Trofu solltest du wirklich so wenig wie möglich geben, wenn sie das Nafu akzeptieren. Animonda ist ganz ok. Gut verträglich ist auch feline Porta 21, reines Huhn.

Ich drück die Daumen, dass sich der Durchfall schnell gibt.

Dankeschön. Hab ich mir auch schon gedacht, dass ich am MO zum TA geh, wenns nicht besser ist. Also das NAFU halt morgens und abends und unter tags dachte ich eben, Tofu. Aber dann bleib ich mal bei meinem Trofu.
Bin schon etwas beruhigter. Danke.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Wie gesagt, du kannst auch Hühnerbrust kochen und mit etwas Reis geben. Außerdem habe ich bei Durchfall gute erfahrung mit Babygläschen (Karotten) gemacht. Vielleicht kannst du dir morgen in der Apotheke Heilerde besorgen und zweimal ca. 1/2 TL über das Nafu geben.
Schau, dass sie genug trinken und dass der Durchfall nicht schlimmer wird, sich verfärbt, schaumig wird oder sehr abartig stinkt. Dann müsstest du früher schon zum TA.

Alles Gute für die Miezis.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Warum wurden die Zwei entwurmt, hatten sie denn Würmer?
Gabs kürzlich auch Impfungen? Oder Flohbehandlung?

Zugvogel
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #10
Nein, gab keine Würmer. Vor 2 Wochen wurden sie geimpft gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen. Und 10 Tage später sollte ich entwurmen, damit das Immunsystem nicht zu geschwächt wird.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Impfen allein kann zu Störungen im gesamten Organismus führen, und der Abstand von ca 10 Tagen zum Entwurmen ist m.E. lächerlich gering.
Diese Entwurmung hätte brauchen nicht zu sein, wenn keine Würmer nachgewiesen werden. Hat Dir diese Kur der TA empfohlen?

Beide Behandlungen in dieser sehr dichten Folge können sehr wohl Durchfall auslösen, und das tiefgreifend, die Darmbesiedlung schädigen.

Laß bitte den Kot untersuchen, was nun fehlt, nicht nur auf das, was vielleicht zuviel drin ist (Parasiten). Mein Rat wäre, ganz gezielt zu entgiften (Okoubaka) und die Darmflora wieder aufzubauen mit einem geeigneten Präparat (Bactisel, Perenterol o.ä.).

Die Maltpaste würde ich vorläufig nicht geben, es ist zuviel Zucker drin, der eigentlich für Katzen nicht zuträglich ist.

Leicht verdauliche Kost, wenig Getreideanteil, genügend trinken - das wär meine Empfehlung.

Und bevor wieder entwurmt werden soll, bitte immer VORHER Kot zum nachgucken bringe, ob eine Wurmkur nötig ist. Diese Mittel sind IMMER Gift.

Zugvogel
 
Werbung:
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #12
Impfen allein kann zu Störungen im gesamten Organismus führen, und der Abstand von ca 10 Tagen zum Entwurmen ist m.E. lächerlich gering.
Diese Entwurmung hätte brauchen nicht zu sein, wenn keine Würmer nachgewiesen werden. Hat Dir diese Kur der TA empfohlen?

Beide Behandlungen in dieser sehr dichten Folge können sehr wohl Durchfall auslösen, und das tiefgreifend, die Darmbesiedlung schädigen.

Laß bitte den Kot untersuchen, was nun fehlt, nicht nur auf das, was vielleicht zuviel drin ist (Parasiten). Mein Rat wäre, ganz gezielt zu entgiften (Okoubaka) und die Darmflora wieder aufzubauen mit einem geeigneten Präparat (Bactisel, Perenterol o.ä.).

Die Maltpaste würde ich vorläufig nicht geben, es ist zuviel Zucker drin, der eigentlich für Katzen nicht zuträglich ist.

Leicht verdauliche Kost, wenig Getreideanteil, genügend trinken - das wär meine Empfehlung.

Und bevor wieder entwurmt werden soll, bitte immer VORHER Kot zum nachgucken bringe, ob eine Wurmkur nötig ist. Diese Mittel sind IMMER Gift.

Zugvogel

Ach so, das wusste ich nicht. Ich dachte, das wäre auch so eine Immunisierung. Bin halt wirklich noch grün hinter den Ohren.
Was verstehst du unter leicht verdauliche Kost? Ist das Animonda-Nafu okay? Oder etwas spezifischeres? ToFu weglassen, da ist ja viel Getreide drinnen, oder? Hab ich Anfangs gefüttert und wollte es sowieso weglassen.

Ja, die TA hat diese Kur empfohlen. Hab jedem eine halbe Tablette gegeben.

Hab nochmal den Kot untersucht. Inzwischen nicht mehr ganz so flüssig sondern eher breiig. Werd, wenns nicht besser ist, auf jeden Fall am Mo zum TA gehen. Ich werde das mit der Heilerde auch mal machen.

Beide Kitten sind halt immer so vital und haben so glänzendes Fell und klare Augen. Ist das nicht auch wichtig?
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #13
Ich hab mich jetzt hier mal bisschen durchgelesen und entschlossen es am Wochenende mit Heilerde, Perenterol und Hipp-Karotten-Gläschen zu versuchen. Bei weiteren Durchfall ab zum Tierarzt.

Noch eine Frage: Wie fütter ich das Hipp-Gläschen? Pur oder in Fressen mischen?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Was verstehst du unter leicht verdauliche Kost?
Hippgläschen sind nicht das Schlechteste, wie sie gegeben werden, weiß ich nicht.
Besser wäre noch, selber zu kochen, Hühnchen und sehr wenig Reis dazu, schwach salzen, wenig Karotte, die aber sehr lange kochen (ca 1. Std.).

Heilerde und andre Heilmittel getrennt geben mit zeitlichem Abstand dazwischen. Heilerde bindet Giftstoffe, aber auch viele wirksame Bestandteile von Medizin.
Ich würde jeweils morgens und abends eine halbe Kapsel pro Mieze übers Futter streuen, mittags Heilerde, je Katze ca 1 Eierlöffelchen voll. Probier zuerst, ob sie das nehmen, wenn nicht, mit weniger Heilerde anfangen.

Gib ihnen soviel Futter, wie sie verdrücken wollen, weil sie noch im Wachsen sind.
Ab und zu ein Fitzel rohes Fleisch (Geflügelherzen, Geflügel roh auch mit Knorpel und Knöchelchen vom Flügel, Rindfleischstreifen), das trainiert die gesamten Zähne und Kaumuskulatur und entspricht der natürlichen Nahrung am meisten; doch nicht mehr als 20 % des gesamten Futterbedarfs an Rohem, wenn Du keine Zusatzstoffe ('Supplemente') beifügen willst, wie bei BARF.

Gute Besserung!

Zugvogel
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #15
Danke das versuch ich mal alles! Ich hab grad wieder gekuckt. Der Kot ist wieder dunkler, hat Form aber immer noch weich. Ich denke, wir sind auf dem Weg der Besserung. :verschmitzt:
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #16
Hab Mittags Heilerde ins Futter und Karotten lecken lassen. Aber von Salem der Durchfall ist schlimmer geworden + Blut am Po (hab ihm den Durchfall sanft abgewischt) :confused:
Ich hab Abend dann noch Perenterol ins Futter. Werd am Mo trotzdem zum Tierarzt. Das mit dem Blut war schon zu viel und irritierend.

Mir ist grad eingefallen, dass ich jedem eine Kapsel ins Futter gemischt habe. Haben sie aber eh nicht aufgefressen. Muss ich mir jetzt Sorgen machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
War das Blut am Po eher dunkel oder hell?

Manchmal werden nach Darminfekten mit der Verdauung abgelöste, blutige Darmschleimanteile mit ausgeschieden, die eher dunkel sind, geronnen.
Helles Blut kann auf eine Verletzung des Darmes hinweisen.

Wenn das beim nächten Häufchen nochmal kommt, ruf zumindest in einer Klinik an, was zu tun ist und fahr ggf. hin.

Der Natur der Sache nach dürfte eine zweifache Dosis von Perenterol nicht tragisch sein, aber genau weiß ich es nicht. Auch das wäre eine Frage an die Tierklinik, das würde ich gleich machen.

Zugvogel
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
  • #18
Nein, gab keine Würmer. Vor 2 Wochen wurden sie geimpft gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen. Und 10 Tage später sollte ich entwurmen, damit das Immunsystem nicht zu geschwächt wird.


Das Immunsystem war durch die Impfung ja schon geschwächt,
da ist ein Zeitraum von 10 Tagen sicher ein bisschen kurz.

Du solltest den Darm jetzt gut unterstützen. Es gibt hierfür sehr
gute homöopathische Mittel, absolut nebenwirkungsfrei. Kennt Dein
TA sich ein wenig damit aus?


LG und Gute Besserung für die Kleinen
Juli06
 
Juli06

Juli06

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.595
Ort
Hessen.
  • #19
Also ich habe gehört, es sei bei kleinen Katzen sinnvoll, die HIPP
Gläschen leicht zu wärmen, dann seien sie besser bekömmlich.
Aber es kann sein, dass dies nur für ganz kleine Katzen-Babys gilt.


LG, Juli06
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #20
War das Blut am Po eher dunkel oder hell?

Manchmal werden nach Darminfekten mit der Verdauung abgelöste, blutige Darmschleimanteile mit ausgeschieden, die eher dunkel sind, geronnen.
Helles Blut kann auf eine Verletzung des Darmes hinweisen.

Wenn das beim nächten Häufchen nochmal kommt, ruf zumindest in einer Klinik an, was zu tun ist und fahr ggf. hin.

Der Natur der Sache nach dürfte eine zweifache Dosis von Perenterol nicht tragisch sein, aber genau weiß ich es nicht. Auch das wäre eine Frage an die Tierklinik, das würde ich gleich machen.

Zugvogel

Es war sehr hell. Mit bisschen Schleim. Ja, hab mir schon eine Nummer von einer Klinik in der Nähe rausgesucht. Und auf jeden Fall morgen zum Arzt. Es sind reine Wohnungskatzen. Kamen nie mit anderen Katzen in Berührung. Wie können die Parasieten bekommen?

Das Immunsystem war durch die Impfung ja schon geschwächt,
da ist ein Zeitraum von 10 Tagen sicher ein bisschen kurz.

Du solltest den Darm jetzt gut unterstützen. Es gibt hierfür sehr
gute homöopathische Mittel, absolut nebenwirkungsfrei. Kennt Dein
TA sich ein wenig damit aus?


LG und Gute Besserung für die Kleinen
Juli06

Ich hab mich verrechnet. Es waren über zwei Wochen zwischen der Impfung und der Wurm-Tablette. Ich frag morgen einfach mal den TA. Habs auch schon mit Heilerde versucht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Jo_Frly!
Antworten
3
Aufrufe
1K
Uli
Anneli
Antworten
8
Aufrufe
7K
Uhrenteddy
Uhrenteddy
Nougats Cornflake
Antworten
8
Aufrufe
1K
*Sternschnuppe*
*Sternschnuppe*
K
Antworten
2
Aufrufe
2K
Kitten-Chaos
K
B
2
Antworten
27
Aufrufe
3K
Tanjuschka
Tanjuschka

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben