Durchfall und Erbrechen

  • Themenstarter Kitten-Chaos
  • Beginndatum
  • Stichworte
    darm durchfall erbrechen kitten magen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Kitten-Chaos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2018
Beiträge
2
Hallo Ihr Lieben,

Seit elf Tagen haben wir zwei kleine Kätzchen. Katze Nummer eins ist Greta.
Greta wurde auf der Straße gefunden als sie etwa vier Wochen alt war und von einer netten Dame aufgepäppelt. Seit sie acht Wochen alt ist lebt sie bei uns. Nun ist sie circa zehneinhalb Wochen alt.
Damit Greta nicht so alleine ist haben wir ein zweites Kätzchen bei uns aufgenommen.
Katze Nummer zwei ist Itchy. Sie kam mit etwa zehn Wochen zu uns. Auch das ist sehr früh, liegt daran dass ihre Mutter an einer Gebärmuttersentzündung gestorben ist.
Wir haben leider versäumt zu fragen wie sie gefüttert wurde. Greta wurde mit einer Mischung aus Nassfutter und Trockenfutter für kitten, sowie Hipp Möhrenbrei gefüttert. Da sie sehr abgemagert war hat sie täglich etwas Katzenmilch mit Wasser verdünnt bekommen.
Nach dem Umzug gab es eine Ernährungs Umstellung. Wir haben zunächst weiter gefüttert, wie es für Greta üblich war. Dabei haben wir neues Katzenfutter nach und nach unter gemischt. Animonda carny kitten 100% frische Zutaten als Nassfutter. Nun bekommen beide Katzen morgens eine Mischung aus dem neuen Nassfutter und dem Trockenfutter „Royalcamin Kitten“
Wir haben fünf Tage für die Eingewöhnung frei gehabt und müssen nun beide wieder arbeiten. Aus diesem Grund füttern wir nur morgens mit Frischfutter und den Tag über mit Trockenfutter. Die Katzen Milch haben wir von Anfang an komplett weggelassen, da Greta ein akzeptables Gewicht hatte und gut frisst.
Wir haben fünf Tage für die Eingewöhnung frei gehabt und müssen nun beide wieder arbeiten. Aus diesem Grund füttern wir nur morgens mit frisch roter und den Tag über mit Trockenfutter. Die Katzen Milch haben wir von Anfang an komplett weggelassen, da Greta ein akzeptables Gewicht hatte und gut frisst.
Am Tag vor ihrem Umzug hatte Greta Durchfall. Angeblich war es beim Umzug bereits wieder gut. Es könnte sein dass Kreter eine viertel MCP Tablette bekommen hat. Die sollten wir auch geben, wenn sie wieder Durchfall bekommt.
Es war einen Tag gut mit dem Durchfall, dann wurde der Stuhl breiig. Der Stuhl wurde durchgängig flüssiger. Es fällt Greta swear rechtzeitig auf das Katzenklo zu kommen. Seit einem Tag jammert sie, wenn sie auf das Katzenklo muss. Heute hat sie mit einem Mal ihren gesamten Magen Inhalt erbrochen. Wenn sie Stuhl lassen will fällt es ihr sehr schwer und es kommen nur ein paar Tröpfchen. Dafür muss sie sehr häufig.
Vor einer Woche waren wir bereits bei der Tierärztin. Sie fand’s dass Greta sehr fit wirkt und wir haben eine Wurmkur gestartet. Beide Katzen hatten erst eine Wurmkur und sollen nun auch noch eine weitere in einer Woche erhalten. Übermorgen sollen wir noch einmal zur Tierärztin gehen um die beiden Kätzchen zu impfen. Das werden wir natürlich erst mal lassen! Stattdessen gehen wir bereits morgen und hoffen, dass die Tierärzten uns bei Greta weiterhelfen kann.
Wegen des Erbrechens Habe ich heute den Notdienst angerufen: ich soll Greta 24 Stunden nüchtern lassen, damit sich ihr Magen beruhigt. Dann sollen wir zum Tierarzt gehen.
Was kann ich noch tun? Ich habe das Gefühl, dass die Situation vom Notdienst unterschätzt wird.
 
Werbung:
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
791
So kleine Kätzchen haben kaum Reserven.
Wenn du auch nur leise Zweifel hast, würde ich beim Notdienst wegen einer Infusion anfragen.
Außerdem finde ich es schon bedenklich, da beide ja ungeimpft sind. Da sollte die Möglichkeit von Katzenseuche mit bedacht werden.

Als Diät-Futter kannst du totgekochtes Hühnchen mit ein bisschen ebenfalls totgekochter Karotte püriert versuchen. Trockenfutter ist Mist, wenn ihr zu lange weg seid, muss anfangs einmal jemand zum Füttern kommen. Wie war das denn bisher als Greta noch kleiner war?

Ich würde beim Tierarzt nochmal fragen, ob sie Erfahrung mit den Problemen bei so kleinen haben, oder ob man sich nicht besser eine andere Praxis sucht. Damit macht man sich vielleicht unbeliebt, aber es ist das beste für die kleinen.

Alles Gute.
 
K

Kitten-Chaos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2018
Beiträge
2
Bisher hat Greta immer die besagte Mischung bekommen. Da ihre Vorbesitzerin quasi rund um die Uhr zuhause ist war das kein Problem.
Katzenseuche ist es hoffentlich nicht. Sie lässt sich anfassen, hat auch kein Problem mit Berührung des Bauches. Anfangs habe ich ihr auch noch nass den Bauch gerieben/ massiert nach dem füttern, weil sie ja nicht den Luxus hatte, dass ihre Mutter das macht. Das hat ihr eigentlich nicht weh getan. Fieber hat sie nicht sofern man das durch Berührung merkt. Appetit hat sie sehr großen. Deshalb hab ich es auch nicht länger als 6 Stunden ausgehalten sie nicht zu füttern 🙈 Schande über mein Haupt. Aber erstmal gibt es nur Nassfutter. Zumal das Trockenfutter von der Vorbesitzerin, wenn ich mal nach Inhaltsstoffen gehe, echt Mist ist. Da ist ja gar kein Fleisch drin?!
 

Ähnliche Themen

Waterlily28
Antworten
128
Aufrufe
3K
Saerchen
micheli
Antworten
2
Aufrufe
3K
micheli
micheli
Anneli
Antworten
8
Aufrufe
7K
Uhrenteddy
Uhrenteddy
S
Antworten
3
Aufrufe
2K
S
V
Antworten
2
Aufrufe
729
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben