Pinkeln!

  • Themenstarter Mollymaus
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mollymaus

Mollymaus

Benutzer
Mitglied seit
8. März 2009
Beiträge
31
Ort
Oberhausen
Hallo liebes Forum,

meine Molly (3 Jahre) pinkelt seit ca. 2 Wochen knapp alle 15 Min. immer nur wenige Tropfen. Mittlerweile scharrt sie den Urin auch gar nicht mehr zu. Sie ist Freigängerin, hat immer draußen ihr Geschäft verrichtet, kommt aber nunmehr immer häufiger auf das Katzenklo.
TA meinte letzte Woche, es sei eine Blasenentzündung. Antibiotikum wurde verabreicht- keine Besserung.
Möglicherweise bereitet ihr das Absetzen von Urin auch Schmerzen, da ich mehrfach beobachtet habe, daß sie beim Wasserlassen miaut.
Kann mir jemand weiterhelfen?

Vielen Dank aus Oberhausen
 
Werbung:
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
Hallo liebes Forum,

meine Molly (3 Jahre) pinkelt seit ca. 2 Wochen knapp alle 15 Min. immer nur wenige Tropfen. Mittlerweile scharrt sie den Urin auch gar nicht mehr zu. Sie ist Freigängerin, hat immer draußen ihr Geschäft verrichtet, kommt aber nunmehr immer häufiger auf das Katzenklo.
TA meinte letzte Woche, es sei eine Blasenentzündung. Antibiotikum wurde verabreicht- keine Besserung.
Möglicherweise bereitet ihr das Absetzen von Urin auch Schmerzen, da ich mehrfach beobachtet habe, daß sie beim Wasserlassen miaut.
Kann mir jemand weiterhelfen?

Vielen Dank aus Oberhausen


Wurde der Urin auf Kristalle untersucht?

So wie du es beschreibst, solltest du umgehend noch mal zu einem guten Tierarzt gehen... Urin untersuchen lassen ein Antibiogramm machen lassen (wenn die ABs bsher nicht angeschlagen haben und keine Kristalle vorliegen sollten, muss unbedingt genauer nach der richtigen Behandlungsmethode geschaut werden!!!!)

Für mich hört es sich so an, als solltest du wirklich gaaaaaanz schnell reagieren, wenn die Harnröhre erst komplett dicht ist, kann es zu spät sein.
Ich würde mir an deiner Stelle wahrscheinlich sogar heute noch einen Tierarzt suchen bzw. in die nächste Tierklinik fahren (ich habe einschlägige Erfahrungen mit meinem Kater :eek:), zumal deine Katze deiner Beschreibung nach richtig üble Schmerzen haben wird.

Liebe Grüße und gute Besserung für deine Mieze
Gerlinde
 
Himbeere

Himbeere

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
287
Hört sich für mich auch nach ner Blasenenzündung an.
Das kann auf Grund von Bakterien, Steinen, oder auch idiopatisch ("ohne erkennbare Ursache") sein. So schnell wie möglich zum Tierarzt der kann das checken und bei Bedarf auch was schmerzlinderndes geben.
 
Lene 28

Lene 28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2011
Beiträge
755
Ort
NRW
Das hört sich ganz nach ner Blasenentzündung an. Geh zum Ta und laß den Urin überprüfen. Mein Kater hat auch grad eine. Habe schon die zweite Urinprobe abgegeben und ab morgen gibt es ein neues Medikament da er immer noch Leukos im Urin hat. Therapiere ihn jetzt schon 14 Tage lang.
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Nicht vergessen, Antibiotikum braucht auch 2-3 Tage oder auch 4 bis es richtig anfängt anzuschlagen.
Dein Posting war Sonntag - wie schauts aktuell aus?
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Das hört sich für mich auch nach einer Blasenentzündung an. Ich behandle diese nur noch mit D-Mannose (ohne AB). Wirkt mindestens genauso schnell und ohne Nebenwirkungen.
 
S

Strawy

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
74
Hallo zusammen,
ich habe derzeit ein ähnliches Probölem mit meinem Kater, möchte aber dazu net etxtra nen neuen Thread aufmachen.

Unser Kater (1J 3M) legt seit dem wochenende ein merkwürdiges Verhalten an den Tag. Geht oft aufs Katzenklo ohne zu machen, pinkelt teilweise nur tröpfchen, dann wieder normal. In der Wohnung verliert er nichts. Zuerst habe ich gedacht es wäre, weil einen Tag zu wenig Streu drin war und er sich nicht traut. Dann habe ich etwas recherchiert und denke, dass es eine Blasenentzündung ist. Wir gehen auch gleich zum tierarzt, wenn diese um 17Uhr öffnet, aber ich hatte heute durch die Arbeit noch nicht die Möglichkeit eine Urinprobe zu sammeln? Ist das schlimm? Kann ich trotzdem zum tierarzt oder ist das dann quatsch, weil die ohne eh nichts ausrichten kann?

Bitte schnelle Antworten.

Lgr Strawy
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.385
Du kannst nicht nur zum TA,sondern du mußt mit ihm zum TA.

Zum Urin untersuchen kann der TA auch mit einem Katheter Urin abnehmen.

Eine Blasenentzündung ist sehr schmerzhaft und sollte schnell behandelt werde.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Vielleicht kann der TA auch Urin aus der Blase ausmassieren, das geht, sofern was drin ist.
Laß testen auf Entzündung und Kristalle, eines geht mit Stick, Kristalle mit zentrifugieren.

Zugvogel
 
S

Strawy

Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
74
  • #10
Es ging tatsächlich ohne mitgebrachte Urinprobe und es ist zum Glück nur einen normale Blasenentzündung.
Er bekommt jetzt Antibiotika und ein harntreibendes Mittel, dann sollte es schnell besser werden. Sie meinte nur, dass es nicht so gut ist, dass er noch so jung ist und sowas schon hat, weil das ein anzeichen dafür sein kann, dass er da sehr anfällig für ist :(

Ich könnte dann zur Vorbeugung das pflanzliche Präparat "feline vet cystofer" geben. Kennt das jemand?

Lgr
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #11
Nein, aber ich kann Dir D-Mannose wärmstens empfehlen. Googel mal danach.

Die Blasenentzündung hätte man auch damit behandeln können.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
14
Aufrufe
5K
Skinny
S
N
Antworten
3
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N
M
Antworten
10
Aufrufe
4K
mautzekatz
mautzekatz
Nanou82
Antworten
35
Aufrufe
4K
E
S
Antworten
6
Aufrufe
357
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben