Passt fauler Kater und verspielte Katze zusammen?

  • Themenstarter Katzenneuling256
  • Beginndatum
  • Stichworte
    charakter charakterunterschiede kater katze katzenzusammenführung spielen 2 katzen
K

Katzenneuling256

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2022
Beiträge
24
Haben eine mehr oder weniger verspielte Katze die eher selten kuschelt (britisch Kurzhaar Mix) und jetzt seit paar Tagen einen Kater der den ganzen Tag Kuscheln will und eher selten richtig spielt (reinrassig britisch Kurzhaar). Die beiden verstehen sich mittlerweile, nur sehr selten gefauche und sie beschnuppern sich schon und die Katze die zuerst da war jagt den Kater schon gelegentlich durch die Wohnung, ich empfinde das als spielen. Beide sind 4 Monate alt.
Die Frage ist, kann es ein Problem werden, wenn beide so "unterschiedliche" Charakter haben, weil der eine so verschmust ist und die andere so verspielt?
Danke im vorraus.
 
A

Werbung

Ja, kann es. Denn mit 4 Monaten ist der Charakter noch nicht fertig ausgebildet.
Die Kater-Katze-Problematik zeigt sich so ab dem Teenageralter wahrscheinlich deutlicher. Evtl auch erst mit ca. 2 Jahren. Da solltest Du dann beizeiten gegensteuern.

Beide sind hoffentlich kastriert?
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa
Ja, kann es. Denn mit 4 Monaten ist der Charakter noch nicht fertig ausgebildet.
Die Kater-Katze-Problematik zeigt sich so ab dem Teenageralter wahrscheinlich deutlicher. Evtl auch erst mit ca. 2 Jahren. Da solltest Du dann beizeiten gegensteuern.

Beide sind hoffentlich kastriert?
Noch nicht kastriert, da ich finde sie sind noch zu jung. Ich hatte das in 2 Monaten vor, wenn sie 6 Monate alt sind. Ich habe gelesen, da setzt die Pubertät ein.
 
  • Wow
Reaktionen: Lila1984 und Neol
Gemeinhin sagt man ja gleiches Alter, gleiches Geschlecht.
Es gibt auch frühreife Kandidaten, was bei der Kater/Katze Kombi natürlich von besonderer Brisanz ist.:unsure:
 
Haben eine mehr oder weniger verspielte Katze die eher selten kuschelt (britisch Kurzhaar Mix) und jetzt seit paar Tagen einen Kater der den ganzen Tag Kuscheln will und eher selten richtig spielt (reinrassig britisch Kurzhaar). Die beiden verstehen sich mittlerweile, nur sehr selten gefauche und sie beschnuppern sich schon und die Katze die zuerst da war jagt den Kater schon gelegentlich durch die Wohnung, ich empfinde das als spielen. Beide sind 4 Monate alt.
Die Frage ist, kann es ein Problem werden, wenn beide so "unterschiedliche" Charakter haben, weil der eine so verschmust ist und die andere so verspielt?
Danke im vorraus.
Hast du die Katzen langsam zusammen geführt oder einfach die neue in der Wohnung aus der Box gelassen ?
Weiblich und männlich zeigen verschiedenes Spielverhalten, dies kann zu Fehlverhalten führen.
Hat der Kater einen Stammbaum ?
Noch nicht kastriert, da ich finde sie sind noch zu jung. Ich hatte das in 2 Monaten vor, wenn sie 6 Monate alt sind. Ich habe gelesen, da setzt die Pubertät ein.
Warum noch warten und riskieren das deine Katze trächtig wird ?!
Sie dafür viel zu jung und dies ist in ihrem Alter gefährlich sowohl für die Kitten als auch deine Katze könnte versterben
Ich würde sie sofort trennen und kastrieren lassen, nach Wartezeit langsam zusammenführen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Neol
Noch nicht kastriert, da ich finde sie sind noch zu jung. Ich hatte das in 2 Monaten vor, wenn sie 6 Monate alt sind. Ich habe gelesen, da setzt die Pubertät ein.

Das finde ich extrem riskant, meine beiden waren mit 15 Wochen überreif, als wir zur Kastra sind. Und sie sind beide Kater, da wäre also im Notfall höchstens markiert worden. Bei Euch aber steht die Trächtigkeit eines Kittens im Raum.
Ab 8 Wochen kann kastriert werden, auch wenn das in Deutschland leider noch zu wenig Ärzte tun. Mit 12 Wochen wird es aber zum Glück leichter.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Wasabikitten und TiKa
Werbung:
Schade, dass du dir diese Fragen erst stellst, nachdem der Kater eingezogen ist.
Wäre sinnvoller gewesen, sich vorher zu erkundigen.

Und wegen der Kastration .. ich hoffe, dass es nicht Absicht ist, dass der "reinrassige" BKH-Kater noch nicht kastriert ist.
 
  • Crying
  • Like
Reaktionen: Katzenliebhaberin77 und Wasabikitten
Leider werden Katzen heutzutage immer früher geschlechtsreif. Ich würde das Risiko einer frühen Trächtigkeit der Katze nicht eingehen. Gerade Frühreife Kätzinen haben oft Schwierigkeiten bei der Geburt.
Und sollte tatsächlich eine Trächtigkeit stattfinden, bist du gewappnet vielleicht 8 Junge aufziehen zu müssen, weil die Mutter keine Milch hat, oder sogar bei der Geburt gestorben ist? Und wohin mit den Kitten wenn sie älter sind? Eine verantwortliche Vermittlung ist nicht einfach.
Bitte überlege es dir genau.
 
Leider werden Katzen heutzutage immer früher geschlechtsreif. Ich würde das Risiko einer frühen Trächtigkeit der Katze nicht eingehen. Gerade Frühreife Kätzinen haben oft Schwierigkeiten bei der Geburt.
Und sollte tatsächlich eine Trächtigkeit stattfinden, bist du gewappnet vielleicht 8 Junge aufziehen zu müssen, weil die Mutter keine Milch hat, oder sogar bei der Geburt gestorben ist? Und wohin mit den Kitten wenn sie älter sind? Eine verantwortliche Vermittlung ist nicht einfach.
Bitte überlege es dir genau.
Und die Kosten unter Umständen enorm, wenn es zu Komplikationen kommt oder man womöglich die Minis mit der Flasche aufziehen muss und alle 2 Stunden füttern muss, Tag und Nacht.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
10
Aufrufe
2K
Lillyrose
Lillyrose
K
Antworten
9
Aufrufe
1K
oneironautin93
oneironautin93
K
Antworten
8
Aufrufe
4K
Catma
C
Y
Antworten
17
Aufrufe
753
basco09
basco09
A
Antworten
2
Aufrufe
867
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben