Paolo hustet plötzlich anders

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Hallo Ihr Lieben,

mein Kater Paolo (11) hat schon immer gehustet, bereits seit er mit ca. vier Monaten zu mir kam. Ich war auch schon mehrmals in den vergangenen Jahren beim Tierarzt mit ihm. Der Tierarzt sagte mir immer wieder, Paolo könne an einer Allergie leiden (wir lebten damals in der Großstadt) und tippte immer wieder auf eine Pollenallergie, sagte mir auch, dass auch Katzen an "Heuschnupfen" leiden könnten. Paolo lebte also elf Jahre bisher mit einem Husten, der ihn einmal im Monat, vorwiegend im Frühling und Sommer, plagte. Er hustete etwa alle zwei Wochen (deshalb Verdacht auf Pollenallergie). Der Husten hörte sich "kätzisch-normal" an, also so, wie man auf youtube Katzen mit Asthma husten sieht.

Vor kurzem hat sich der Husten verändert. Paolo hustet anders. Er röchelt den Husten eher. Ich kann nicht beschreiben, wie sich das anhört, habe es auch auf youtube nicht gefunden. Es klingt kehliger. Es kommt auch öfter vor als vorher - wie gesagt: er ist elf Jahre alt mittlerweile.

Nächsten Montag habe ich einen Tierarzttermin.

Zuvor aber meine Frage: Wie klingt es, wenn eine Katze Wasser in der Lunge hat?

Oder was kann es sonst sein? Es scheint ja angeboren zu sein bei Paolo.

Hat jemand Erfahrung damit?
 
Werbung:
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Eine Ergänzung noch: Wir sind vor einem Jahr aufs Land gezogen an den Bodensee. Ich dachte, wenn es Asthma ist, müsste die frische Landluft Paolos Leiden ja lindern. Allerdings leben wir am Bodensee nicht an einem Luftkurort, weil der Luftdruck zu hoch ist. Seither hat sich das eigentlich verschlechtert.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Wurde mal eine Blutuntersuchnung gemacht?

Kotuntersuchung auf Würmer, Lungenwürmer?
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Nein, wurde nie vorgenommen. Wie gesagt, der Tierarzt tippte auf Asthma ohne weitere Untersuchung oder Medikation. Können Lungenwürmer elf Jahre in einer Katze leben, ohne sie zu töten oder krank werden zu lassen? Kenne mich nicht aus mit Lungenwürmern.
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Paolo hatte vor acht Jahren eine Operation (Zyste durch Bisswunde). Da wurde eine Blutuntersuchung vorgenommen, deren Ergebnis unauffällig war. Vor sechs Jahren wurde er angefahren und erhielt auch eine Blutunersuchung, die ebenfalls unauffällig war.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Nein, wurde nie vorgenommen. Wie gesagt, der Tierarzt tippte auf Asthma ohne weitere Untersuchung oder Medikation. Können Lungenwürmer elf Jahre in einer Katze leben, ohne sie zu töten oder krank werden zu lassen? Kenne mich nicht aus mit Lungenwürmern.

Letzteres denke ich eigentlich weniger.;)

Tippen ist im Lotto nicht verkehrt; bei Erkrankungen wäre es doch sinnvoller dem Verdacht nach zu gehen.

Vielleicht ist diese Seite für dich interessant und hilfreich:

http://de.fritzthebrave.com/asthma/diagnosis.html
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Ok. Danke. Ich werde am Montag mehr wissen, weil ich einen neuen Tierarzt habe, da ich ja umgezogen bin. Auf den setze ich jetzt. Er hat Paolo sogar kürzlich Samstag mittags behandelt, als er sich den Fuß verstaucht hatte. Der wird wohl mehr wissen. Die Symptome auf der Seite kann ich schlecht einordnen, da Paolo prinzipiell eher ein fauler und lethargischer Kater ist, der aber auch jagt und herumspringt.

Ich danke Euch ganz lieb.
 
Wednesday

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
Hallo!

Ich würde den Kater gründlich untersuchen lassen. Hm.. dein alter Tierarzt hat ja nur spekuliert und das elf Jahre lang??? Echt eigenartig. Mein Kater hat auch Asthma durch eine Allergie bedingt. Die Symptome waren anfangs ähnlich wie bei dir, Hustenanfälle ca. 1 x im Monat, dann immer öfter und schlimmer. Er wurde gründlich untersucht (Röntgen, Blutuntersuchung, auch das Herz wurde geschallt).

Falls dein Katerchen wirklich Asthma hat oder evtl. auch Lungenwürmer oder eine chron. Bronchitis sollte das dringend behandelt werden. An einem Asthmaanfall kann er auch ersticken.

Falls sich die Diagnose bestätigt gibt es hier einen tollen Asthma-Austausch-Thread. Der hat mir auch viel geholfen!

Viel Glück deinem Kater!
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Hallo,

zunächst nochmal ganz lieben Dank für Eure Antworten. Wir wissen nun, was Paolo plagt: eine Larygitis (Kehlkopfentzündung). Alle Symptome passten:

- merkwürdiger Husten
- Röcheln
- lautes Schnarchen
- Stimme verloren, dafür sehr lautes Schnurren
- Erbrechen (kommt vom Husten)
- Trägheit bis Apathie
- erhöhte Temperatur bis Fieber

Paolo erhielt eine Spritze Penecillin plus schleimhautabschwellendes Mittel. Diese Spritze müssen wir in zwei Tagen wiederholen. Er sollte damit auch wieder fitter werden.

Tipp für alle: Paolos Tierarzt meinte, diese Symptome resp. diese Erkrankung trete saisonal jedes Jahr geballt auf. (Sieht man ja hier im Forum: bereits drei Katzen in einer Woche mit Husten). Katzen zögen sich wie Menschen auch Erkältungen zu. Also auf jeden Fall abklären lassen, aber sich nicht vielleicht umsonst zu sehr sorgen bezüglich Fremkörper oder Schlimmerem.

Jetzt werd ich noch hier nachlesen, wie man eine Laryngitis zusätzlich heilen kann. Oder habt Ihr damit Erfahrung?
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #10
Noch zum Asthma: Wie geschrieben, hustet mein Paolo seit ich ihn habe (mit ca. 4 Monaten). Alle Tierärzte meinten, das sei eine Allergie. Auch mein jetziger Tierarzt sagte, dass eine Staub- oder Pollenallergie tatsächlich auch bei Katzen auftrete und gar nicht so unüblich sei.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Noch zum Asthma: Wie geschrieben, hustet mein Paolo seit ich ihn habe (mit ca. 4 Monaten). Alle Tierärzte meinten, das sei eine Allergie. Auch mein jetziger Tierarzt sagte, dass eine Staub- oder Pollenallergie tatsächlich auch bei Katzen auftrete und gar nicht so unüblich sei.

Eine Blutuntersuchung wäre da eventuell nicht schlecht. Bei einer Allergie wären die Eosinophilen erhöht. Die Blutentnahme sollte dann aber zeitnah zu den Hustenanfällen erfolgen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Paulone
Antworten
125
Aufrufe
19K
Paulone
Paulone
M
Antworten
2
Aufrufe
3K
FrauFreitag
F
Fellnase74
Antworten
12
Aufrufe
3K
Fellnase74
Fellnase74
C
Antworten
67
Aufrufe
19K
Heirico
K
Antworten
6
Aufrufe
14K
Syrna69

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben