Trink- und Fressverhalten bei Struvit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

jan.frenzel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2011
Beiträge
1
Hallo Leute,

ich habe hier im Forum schon viele Postings zum Thema Struvit gelesen, habe aber dennoch ein paar Fragen. Ich wäre echt dankbar, wenn uns jemand weiterhelfen könnte.

Doch zuerst ein paar Infos zur Situation. Bei unserer Katze ist vor ca. 2 Monaten Struvit festgestellt worden. Die Ernährung haben wir seitdem auf RC Urinary moderate calory umgestellt, und die Katze hat auch eine Tube Uropet (2x täglich 3ml) und Meloxoral (0,2ml täglich), sowie anfangs auch ein Antibiotikum erhalten. Nachdem es nach einem Monat immer noch nicht wesentlich besser wurde, wurde das Futter auf Hills Urinary Tracks umgestellt. Seitdem hat sich auch leider nur wenig verändert. Strappy geht häufig aufs Klo und gibt immer nur sehr kleine Mengen Urin ab.

1) Nun liest man immer, bei Struvit solle man auf keinen Fall Trockenfutter geben. Aber das Urinary moderate calory und das Hill’s Futter sind Trockenfutter, auch wenn speziell für das bestehende Problem entwickelt. Ich frage mich aber dennoch, ob ein anderes Nassfutter vielleicht besser wäre. Geld spielt keine Rolle... wichtig ist nur, dass es dem Katz bald wieder gut geht.

2)Ich habe den Eindruck, dass Strappy recht wenig trinkt. Genau kann ich das aber nicht feststellen, da ich Ihr ansonsten den heiß geliebten Freigang rauben müsste. Das wäre eine Katastrophe. Nun soll es ja gerade bei Struvit sehr wichtig sein, dass die Katze viel trinkt. Ich frage mich, ob ich ihr vielleicht per Futterspritze einfach etwas Wasser geben soll. Wir haben auch einen Katzenbrunnen gekauft. Und der einzige, der jemals aus dem Brunnen getrunken hat, war meine Frau, als sie der Katze der Brunnen vorführen wollte… Ich weiß, dass mit der Futterspritze klingt nicht schön, aber das klappt ganz gut. Im Fall von Uropet haben wir hier schon viele Erfahrungen gesammelt.

Ok. Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn jemand meine Fragen beantworten könnte. Ebenso würde ich mich über weitere Tips sehr freuen.

Vielen Dank und viele Grüße
Jan
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo Jan,

herzlich willkommen.
Wenn du hier schon einiges gelesen hast dann sicher auch daß Trockenfutter Gift für Struvit-Katzen ist.
Sie trinken einfach nicht genug.

Frißt dein Kater denn auch Naßfutter?
Wenn ja dann bitte sofort umstellen, wenn nein ihn dazu bringen daß er es mag.

Du kannst ein gutes Naßfutter ohne Getreide und ohne Zucker geben und den Urin ansäuern mit Guardacid Tabletten. Die werden fast immer lieber gegessen als Uropet Paste und senken den ph deutlicher.

Was schwierig sein könnte, du mußt den ph wert vom Urin testen. Pinkelt der Kater denn auch drinnen im Katzenklo oder nur draußen?

Kauf bitte mal Uralyt-U Teststreifen in der Apotheke und versuch es selber zu messen. Der ph wert zum auflösen sollte bei 6.0 bis 6.5 liegen, danach bei 6.2 bis 6,8. Das sind die guten Werte.

Bei den Guardacid kann man mit der Dosis den ph gut einstellen.

Wann wurde die letzte Urinprobe getestet, wie war der ph, wie viele Kristalle/Gries waren vorhanden?

Leider wissen viele Tierärzte anscheinend nicht genug über Ernährung bei Struvit und oder kennen Guradacid nicht.
Es ist gut daß du dich selber dazu schlau machst.
Vielleicht hilft dir auch diese Seite weiter.
http://www.cuxkatzen.de/html/harnverlegung.html
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
4K
Alannah
Antworten
24
Aufrufe
3K
Blackbeauty
Antworten
1
Aufrufe
618
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben