Pankreatitis....und was nun?

  • Themenstarter laFinee
  • Beginndatum
  • Stichworte
    pankreatitis

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
  • #41
Danke :). Eine Prise über jede Mahlzeit? Ich habe gelesen, dass ich es nicht in Milch geben darf. (Die trinkt er nämlich und dann wüsste ich, dass er es 100% aufgenommen hätte.)
 
A

Werbung

  • #42
Es ist so ein Minimeßlöffel dabei. Man geht bei einem 3 kg Säugling von 20000 Lipaseeinheiten aus, also insgesamt 4 Meßlöffel, wenn die Katze 4 mal frisst.

Es klebt auch am TroFu fest. Sicher kannst du es in die Milch geben. Ich streue immer was über die Mahlzeit, wenn es nicht aufgefressen wird, ist das auch keine Kathastrophe.

Valval macht das auch, jeder hat sein System, muß man eben austesten.
 
  • #43
Ich streu die Einheit erst auf eine kleine menge Futter, stell ihn ins Schlafzimmer mit dem Futter, so dass die anderen nix wegfuttern, dann kontrollier ich ob alles gefuttert, dann kriegt er den Rest der Futterration. Funzt prima
 
  • #44
Super, danke! Ich werde es morgen gleich austesten. :cool:
 
  • #45
Hallo,

mein Silvester will fast nur noch Trockenfutter fressen. Ich habe in den letzten Wochen verschiedenes Nassfutter besorgt, aber wenn er es überhaupt anrührt, dann frisst er davon nur einen Teelöffel. Das Trockenfutter schlingt er dagegen in sich hinein. Er trinkt auch sehr sehr viel - was ja auch iO ist. Ist es denn "sehr problematisch" bei seiner Erkrankung, wenn er lieber Trockenfutter fressen möchte und ausreichend Wasser trinkt?

LG
 
  • #46
Jepp.
Soviel trinken kann er gar nicht (das kann schon keine gesunde Katze.)
Und die kranke Bauchspeicheldrüse bräuchte eigentlich extra Wasser.

Mit seinen Zähnen/Zahnfleisch/Kieferknochen ist alles in Ordnung? Dentalgeröngt und vom Spezialisten bestätigt?
Viele Katzen steigen bei Zahnschmerzen auf Trofu um - das ist wohl weniger schmerzhaft aufzunehmen.
 
Werbung:
  • #47
Er trinkt wirklich sehr viel. Er sitzt mindestens 10 Minuten am Wasserhahn und trinkt dann mit kleinen Unterbrechungen. Und das macht er bestimmt 3-4x am Tag und wenn er rausgeht trinkt er aus Schalen, wo sich das Regenwasser gesammelt hat. Mein TA meinte, dass es nicht schlimm sei, wenn er nur Trofu frisst, aber ich wollte das gern noch mal abgesichert haben. Nein, es wurde nichts geröntgt, aber in den letzten Monaten wurde er von drei verschiedenen TAs behandelt und die meinten alle, dass er sehr sehr gute Zähne hätte. ich biete im zwischendurch gekochtes Hühnerfleisch an und das frisst er auch liebend gerne und v.a. problemlos. Außerdem ist dazusagen, dass er in seinen letzten 18 Jahren immer das Trofu dem Nassfu vorgezogen hat, obwohl wir immer beides angeboten haben und natürlich auch von sämtlichen Herstellern und verschiedenen Sorten.
Wie länge hält eine BSDE denn überhaupt an?
 
  • #48
Ich schreib dir mal das, was die meisten älteren Katzen betrifft....Ausnahmen gibt es sicher.

Wahrscheinlich ist, daß es eine chronischePankreTitis ist. Das bedeutet, das Organ ist möglichweise geschädigt, perforiert oder arbeitet eben nicht mehr auf Hochtouren.
Immer wieder mal kann ein akuter Entzündungsschub kommen.

Ich gehe von einer lebenslangen Einschränkung aus. Habe aber die Tage Jemanden gesprochen, die meinte, man kann die Bauchspeicheldrüse durchaus wieder anregen, selbst Enzyme herzustellen.
 
  • #49
Ich hab mir das auch schon gedacht, weil du ja auch meintest, dass sein Wert mit 14 äußerst hoch ist und das deshalb die chronische Form nahe liegt.
Wird er denn mit geeigneten Futter und Kreon noch ein paar Tage leben können? Und kann ich zusätzlich noch was für ihn tun? Es scheint ihm nicht schlecht zu gehen, aber in ihn hineinschauen kann ich natürlich auch nicht.
Nur wenn Trofu schädlich ist möchte ich das natürlich vermeiden. Ich dachte ihm als Alternative Huhn zu kochen und zu füttern. Mein TA meinte aber, dass es dauerhaft zu wenig Nährstoffe enthält und es daher nicht sinnvoll wäre.
Puuuuh....ich hoffe ich habe ihn trotz seines Alters noch ein paar Monate oder gar Jahre.

Eine Seite vom BB wurde nicht hochgeladen. Vielleicht könnte dies jmd für mich tun, damit das BB vollständig sichtbar ist? Danke.
 
  • #50
"Euer" Wert fPLI liegt bei 14? Der vom Muggel ist minimal höher, 14,8 , glaube ich.

Ich nehme mal an, es kommt darauf an, wie vorgeschädigt die Bauchspeicheldrüse JETZT ist, bevor sie durch die Enzyme und entsprechende Ernährung entlastet wurde.
Grundsätzlich habe ich nirgends gelesen, daß das jetzt ein Todesurteil ist, nein, man kann sicherlich gut damit leben.

Bei der Ernährung ( aber Muggel hat einen superempfindlichen Darm, sehr oft DF und auch schon zweimal Kokzidien) achte ich sehr auf leichtverdauliche Nahrung, nicht zu viel Fett und ohne Getreide oder Reis.

Dosenfutter:
Ich kaufe keine Mischfleischsorten( Geflügel und Kalb z.B.) mehr, sondern sortenreine Futter. Känguruh mit Amanath, Ente mit Hirse, Pferd mit Pastinake, Hirsch mit Kartoffel. Ich komme gut hin mit Ropocat sensitiv Gold und VetConcept.

Trockenfutter:
So wenig, wie möglich, da es nicht leicht verdaulich ist. Ich nehme Orijen Fisch, ohne KH.
Leider hat der Riechsinn meines Katers sehr nachgelassen. Ein paar Krümel zermörsertes TroFu überm Naßfutter animieren ihn zum Fressen.

Rohes:
Das ist aber Ansichtssache. Du wirst hier Foris finden, die sagen, mit roh Fleisch, Barf, habe ich die Probleme los. Und im nächsten Post schreibt die Nächste, Rohes löst einen Schub bei uns aus.
 
  • #51
Vielleicht brösele ich ihm auch einfach mal trofu mit ins nassfu. Ist denn auch normal, dass ältere Katzen den ganzen Tag schlafen und nur morgens und abends rausgehen? Ich finde er ist v.a. seit das warme Wetter vorbei ist, "so alt" geworden. Trinken und fressen tut er gut.
Danke für deine Tipps - die helfen mir wirklich sehr. :)
 
Werbung:
  • #52
Das "Huhn-pur" von Dr. Link hat ihm geschmeckt, vielleicht kann ich ihn doch überzeugen, dass ihm Nassfutter besser bekommt. :zufrieden:
 
  • #53
Ich bin auch erschrocken, wiesehr sich das Leben meines Seniors reduziert. Ich habe ja seit Ärzte meinen Garten katzensicher . Damit hat er jetzt keinen normalen Freigang mehr, wie davor.

Aber mittlerweile ist er völlig alterstaub, würde auch die Gefahren nicht mehr einschätzen können. Damit habe ich es leichter, auch seinOutput und Fressen zu kontrollieren.

Er will jetzt fast gar nicht mehr raus, im Herbst. Er schläft stundenlang. Aber an guten Tagen kommt er Abends aufs Sofa , oder beobachtet genau, was es bei uns in der Küche gibt usw.

Hab ich dir mal gesagt, daß ich mir gerade das Buch Lauter reizende ältere Katzen von Dr Sabine Schroll gekauft habe?
Wunderbare Erklärungen, wie sich die Mimik, die Organe, das Berhalten im Alter der Katze darstellt.
 
  • #54
Oh das Buch klingt sehr interessant. Vielleicht kann ich es auf meine "Weihnachts-Wunschliste" hinzufügen. Vielen Dank für den Buch-Tipp. :)
 
  • #55
Oh das Buch klingt sehr interessant. Vielleicht kann ich es auf meine "Weihnachts-Wunschliste" hinzufügen. Vielen Dank für den Buch-Tipp. :)

ich habe das auch auf der Weihnachts Wunschsliste jetzt:D
 
  • #56
Ich möchte mich noch mal für eure Hilfe (zum gefühlt 500 Mal) bedanken. :rolleyes:
Silvester trinkt zwar immer noch reichlich, aber da der Kreatinwert nur leicht erhöht ist, sollte ich mir laut meinen TA noch keine Sorgen machen.
Es geht ihm auf jeden Fall deutlich besser, als vor einigen Wochen. Durch seine Futterumstellung (er frisst jetzt auch wieder mehr Nassfutter) und sein Kreon sieht er auch schon viel besser aus. Seinen Kot kann ich nicht beurteilen, da er Freigänger ist. Aber wenn ich mir seinen After anschaue, sieht es zumindest nach einem normalen braun aus und wir hatten bisher eher Probleme mit Verstopfung als mit Durchfall. Das haben wir aber auch, dank richtigen Futter gut in den Griff bekommen.
Weitere Tabletten/Medikamente sind dann hoffentlich nicht notwendig, oder? Er hatte etwa vier Wochen lang Omeprazol bekommen. Er schaut aber sehr zufrieden aus, deshalb denke, dass ich erstmal so weiterfahren kann.
Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar, über den Austausch hier, weil ich hier deutlich besser beraten wurde als beim TA.
LG Johanna
 
Werbung:
  • #57
Ich möchte mich noch mal für eure Hilfe (zum gefühlt 500 Mal) bedanken. :rolleyes:
Seinen Kot kann ich nicht beurteilen, da er Freigänger ist. Aber wenn ich mir seinen After anschaue, sieht es zumindest nach einem normalen braun aus

hallo Johanna, du siehst am After deiner Katze welchen Output er hat?
:hmm:

Weitere Tabletten/Medikamente sind dann hoffentlich nicht notwendig, oder? Er hatte etwa vier Wochen lang Omeprazol bekommen. Er schaut aber sehr zufrieden aus, deshalb denke, dass ich erstmal so weiterfahren kann.
Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar, über den Austausch hier, weil ich hier deutlich besser beraten wurde als beim TA....

Das Kreon wird er wohl den Rest seines Lebens müssen?! was sagt denn der TA?


Gerne geschehen;)
 
  • #58
Nein, die Konsistenz kann ich dadurch natürlich nicht beurteilen, aber die Farbe erkenn ich schon. Silvester geht bei der momentanen Witterung nur max. 20 Minuten nach draußen. Wir haben keine Klappe, daher lass ich ihn meistens raus und das idR morgens und abends. Direkt nach dem er reinkommt, hüpft er ins Waschbecken, um aus den Wasserhahn zu trinken. Dabei seh ich u.a. seinem After.
Vor etwa 14 Tagen hing hinten ein Grashalm nach draußen. Ich wollte nur minimal "dran ziehen" (ich habe natürlich nicht fest dran gezogen), da hat er schon auf Kot "gedrückt" und es erschien ein normalfarbiger Kot in einer "für mich" normalen Konsistenz. Das war das letzte Mal wo ich sein Output gesehen habe, da es mir sonst verwehrt bleibt.
Der TA hat nur Omeprazol, RC Trofu und gelegentlich eine Infusion (die habe ich auch nur durch nach Nachfragen erhalten) verordnet. Die Arzthelferin meinte, dass ich danach sein normales Futter wieder geben kann und wenn es ihm gut geht, hat er die Erkrankung überstanden.
Nun während des Austausches im Forum und durch seine geringe Gewichtsabnahme (100 g), hab ich ihm Kreon für Kinder (Empfehlung hab ich hier bekommen) besorgt und verabreiche ihm das nun. Ich wollte meine TÄ deshalb noch mal kontaktieren und ich füttere ihn inzwischen mit mehr Nassfutter und versuche so wenig wie möglich Trofu anzubieten. Er hatte einen Wert von 14,5 eine Nachuntersuchung sei unnötig wurde mir gesagt. Ich glaube nicht, dass sich dieser hohe Wert innerhalb von 6-8 Wochen so schnell erholt hat. Deshalb wollte ich jetzt so weiter fahren wie bisher. :)
 
  • #59
Die Arzthelferin meinte, dass ich danach sein normales Futter wieder geben kann und wenn es ihm gut geht, hat er die Erkrankung überstanden.

Woran machst du es fest, ob es ihm gut geht?
Die bsp Drüse ist ein wichtiges Organ und das kannst du nicht schleifen lassen. Ich würde das Kreon für Kinder ( nehme ich ja auch ) erst mal weiter geben. Bis du wieder eine blutkontrolle vornehmen lässt

Alles Gute bis dahin:oops:
 
  • #60
Ich mach es daran fest, dass sich folgende Symptome verbessert haben, bevor die Erkrankung diagnostiziert wurde.

1. Sein Fell sah mehr als Stumpf aus und war tlw. sogar bräunlich verfärbt
---> bis auf ein kleiner Teil am Nacken, ist es wieder dicht, voll und glänzend geworden

2. Mein Kater hatte sein lebenlang immer einen guten Appetit, bevor ich das BB machen lassen habe, hat er ungewöhnlich wenig bis gar nicht gefressen, obwohl kein Futterwechsel statt gefunden hat.
--> er frisst wieder " wie früher"
3. Mein Kater war vor der Diagnose deutlich ruhiger, wirkte manchmal schlapp.
--->er reckt und streckt sich und springt wieder in sein 1m hohes Waschbecken und geht wie gewohnt raus und wirkt im Allgemeinen viel agiler und vitaler.
4. ---> Gewichtszunahme

Ich werde ihm das Kreon natürlich weiter geben (dauerhaft) und solange er lebt geeignetes und hochwertiges Futter füttern.
Zu einer Nachkontrolle soll ich nicht kommen, haben sie mir gleich zu Beginn gesagt. Zu dem Zeitpunkt war sein BB nicht analysiert. Ich soll aus seinen Allgemeinzustand und aufs Gewicht achten.
Du empfiehlst eine Nachkontrolle?
Was kann ich ihm sonst Gutes tun?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

CutePoison
Antworten
24
Aufrufe
11K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Die Jungs
Antworten
5
Aufrufe
957
Die Jungs
Die Jungs
S
Antworten
50
Aufrufe
1K
tiha
T
S
Antworten
16
Aufrufe
16K
sebb
S
F
Antworten
31
Aufrufe
2K
little-cat
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben