Nierenversagen Hilfe!

  • Themenstarter Tamara Katzenmama
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
Hallo liebe Katzenfreunde,

Ich bin völlig verzweifelt, ich war heute mit meiner 14 jährigen Puppe beim TA, da sie die letzten Tage mehrmals gebrochen hat und heute das Futter nicht wollte (normalerweise ist beim essen nicht zu bremsen). Ich bestand auf eine Blutabnahme, da sie auch speichelt und sehr viel trinkt und Harn ablässt. Sie bekam eine kurze Infusion, eine Spritze gegen Übelkeit und Blut wurde genommen. Dann sind wir nachhause und ich sollte Mittag anrufen wegen der Ergebnisse. Dann die Hiobsbotschaft: akutes Nierversagen mit einem Kreatininwert von 7,1!!! Ich war geschockt, nachmittags sollte ich wieder kommen um Medikamente abzuholen. Wir haben jetzt 1/2 Tablette Benakor 5mg und 1/4 Tablette Famotidin Genericon 20mg als Dosierung bekommen. Ich habe auch einen Urintest mitgenommen und übermorgen wird ein Nierenultraschall gemacht. Ich soll wie gesagt übermorgen wieder kommen und da bekommt sie auch wieder eine Infusion. Ich habe bei den Tabletten nachgelesen und entdeckt das man die Benakor nicht bei einem akuten nierenversagen geben soll, daher rief ich dann beim TA nochmals an und fragte nach, da hieß es auf einmal sie hat ein chronisches nierenversagen. Bitte kann mir wer helfen ob ich die verordneten Tabletten geben soll/kann?

Vielen lieben Dank im voraus

Eine beängstigte Katzenmama
 
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.082
Willkommen, Tamara, trotz des unschönen Anlass.
Da jetzt nicht eindeutig geklärt ist, ob chronisch oder akut, kann man nicht gut raten bezüglich Medikation.
Ich würde morgen nochmal in Ruhe mit dem Tierarzt sprechen, falls das zu nichts führt, eine Zweitmeinung einholen.
Das Blutbild kannst du aber gerne mal hier einstellen.
 
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
Hallo Andreas,

Vielen Dank für deine Antwort, ich bin ratlos und hilflos zugleich. Ich stelle mal das Blutbild ein.

Liebe Grüße Tamara
 

Anhänge

  • 20210928_205017.jpg
    20210928_205017.jpg
    960,8 KB · Aufrufe: 18
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
Blöde autokorrektur, ich wollt nicht Andreas schreiben. Bitte entschuldige
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.812
Ruf morgen Deinen Tierarzt an und frage nach, ob Du die Tabletten geben sollst.

Ich gehe davon aus, auch dass es eher eine chronische Niereninsuffizienz ist. Das ist im Alter schon fast normal.

Ob der Wert so hoch ist, ist die Frage. Denn vorher hat sie nicht gefressen und gebrochen. Da fehlt halt Flüssigkeit.

Wurde die Blutentnahme vor oder nach der Infusion gemacht?
 
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
Hallo Max Hase,

Danke für deine Antwort, der Ta sagt ich soll die Tabletten geben, ich hab extra nochmal angerufen. Die Blutabnahme wurde vor der Infusion genommen.

Liebe Grüße
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.082
Facebook Gruppen
Da geht es um akute und chronische Niereninsuffizienz, vielleicht hilft dir ein Austausch weiter.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.812
Dann war sie mit Sicherheit eingedickt und der Kreawert wird nicht ganz so hoch sein.
 
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
  • #10
Dann war sie mit Sicherheit eingedickt und der Kreawert wird nicht ganz so hoch sein.
Ich hoffe es, wir machen in 2 Wochen eine kontrollblutuntersuchung. Ich bin mir halt nur unsicher wegen den Tabletten.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.812
  • #11
Dein Tierarzt sagt geben.
Der hat die Katze in der Hand gehabt und untersucht.
Bei zu geringer Flüssigkeitsaufnahme steigt auch Crea, aber nicht so. Da ist schon was.
 
Werbung:
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
  • #12
Dein Tierarzt sagt geben.
Der hat die Katze in der Hand gehabt und untersucht.
Bei zu geringer Flüssigkeitsaufnahme steigt auch Crea, aber nicht so. Da ist schon was.
Die Nierentablette hab ich ihr gestern nochgegeben nach nochmaligen Rücksprache mit dem TA, aber bei der Magentablette steht auch bei der Beschreibung das man sie bei nierenversagen nicht geben soll, bei der bin ich mir noch unsicher und diese habe ich ihr noch nicht gegeben, da sie gestern eine spritze bekommen hat gegen das schlechtsein. Ich will ihr halt nicht zusätzlich schaden.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.812
  • #13
Naja, Nebenwirkungen sind immer ein kann und nicht ein muss.
Außerdem wird dort alles gelistet, was im Zusammenhang mit der Gabe mit einer gewissen Häufigkeit beschrieben wird. Dabei besteht nicht immer ein kausaler Zusammenhang.

Aber wenn sie nicht spuckt, kannst Du ja noch abwarten.
 
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
  • #14
Hab mir nochmals die Beschreibung durchgelesen und gelesen das man bei einem nierenversagen nur die halbe dosis geben darf. Ich hab ihr heute ein viertel gegeben, aber sie mag heute nicht so gern fressen. Hast du vielleicht einen Tipp für ein Medikament gegen schlecht sein?

Danke
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.812
  • #15
Die Frage ist, ob ihr schlecht ist, oder ob sie wegen des hohen Crea übersäuert. Das ist häufig so, dann braucht es eben ein Medikament, das die Magensäure bremst. Das kann Famotidin sein (Ranitidin gibt es ja nicht mehr) oder Omeprazol. Omeprazol bremst die Magensäure besser, Ranitidin schlechter, wirkt aber zusätzlich prokinetisch, schiebt also die Darmmotorik wieder in die richtige Richtung. Famotidin gehört in die gleiche Gruppe, habe ich persönlich noch nicht in der Katze gehabt.
Famotidin macht also durchaus Sinn bei Deiner Katze. Und hab Geduld, das dauert etwas. Ich würde auch die vom Tierarzt verordnete Dosis geben.

Eine konkrete Medikamentenempfehlung übers Internet ist nicht sinnvoll.
Dein Tierarzt hat die Katze untersucht, das ist ganz wichtig für die Entscheidung über eine Therapie.

Ach so, Ranitidin wurde verboten, weil man verbotene Substanzen in den Pillen fand, nicht weil die Substanz nichts taugt.
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
  • #16
Die Frage ist, ob ihr schlecht ist, oder ob sie wegen des hohen Crea übersäuert. Das ist häufig so, dann braucht es eben ein Medikament, das die Magensäure bremst. Das kann Famotidin sein (Ranitidin gibt es ja nicht mehr) oder Omeprazol. Omeprazol bremst die Magensäure besser, Ranitidin schlechter, wirkt aber zusätzlich prokinetisch, schiebt also die Darmmotorik wieder in die richtige Richtung. Famotidin gehört in die gleiche Gruppe, habe ich persönlich noch nicht in der Katze gehabt.
Famotidin macht also durchaus Sinn bei Deiner Katze. Und hab Geduld, das dauert etwas. Ich würde auch die vom Tierarzt verordnete Dosis geben.

Eine konkrete Medikamentenempfehlung übers Internet ist nicht sinnvoll.
Dein Tierarzt hat die Katze untersucht, das ist ganz wichtig für die Entscheidung über eine Therapie.

Ach so, Ranitidin wurde verboten, weil man verbotene Substanzen in den Pillen fand, nicht weil die Substanz nichts taugt.
Vielen Dank für die Aufklärung, das macht natürlich Sinn. Mein TA ist immer so im Stress das dies oft auf der Strecke bleibt. Ja wir nehmen die empfohlene Tagesdosis an Medikamente, morgen müssen wir wieder hin, für Infusion und Kontrolle. Ich glaube schon das ihr schlecht ist, da sie heute wirklich wenig frisst, aber das werde ich morgen abklären. Leider bin ich ein wenig skeptisch geworden, da er immer so im Stress ist und nur wenig erklärt. Ich hab gestern nur die Diagnose übers Telefon bekommen und den urintest und den Ultraschall welchen ich morgen auch lassen mache nur auf meine Anfrage hin, da ich dies nach recherchiert habe. Ich möchte halt nur nix verkehrt machen.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.465
Ort
Allgäu
  • #17
Hallo @Tamara Katzenmama

Frag deinen Tierarzt, was er von der SUC Therapie (Heel) hält oder von Renes Viscum comp (Plantavet).
SUC oder Renes Viscum haben wir bei "Niere" immer erfolgreich begleitend gegeben.

Viel Glück für euch !!!! (y) 🍀 🍀 (y)
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
T

Tamara Katzenmama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. September 2021
Beiträge
12
  • #18
Vielen Dank, das werde ich morgen gleich ansprechen.
 
Kuro

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
1.300
  • #19
Ach so, Ranitidin wurde verboten, weil man verbotene Substanzen in den Pillen fand, nicht weil die Substanz nichts taugt.
Ich schreibe das hier nur als Ergänzung.
Es wurden krebserregende Stoffe festgestellt. Diese sind allerdings nicht zugefügt worden (sei es absichtlich oder weil später festgestellt wurde, dass sie krebserregend sind), sondern sie entstehen bei falscher bzw. zu langer Lagerung (das habe ich zumindest vor einer Weile gelesen). Da nicht sichergestellt werden kann, dass entsprechend gelagert wird, wurde das Mittel vom Markt genommen und auch nicht weiter produziert. War für mich damals eine kleine Katastrophe, da Omeprazol nicht funktioniert hat und Famotidin nicht aufgeschrieben wurde. Auch wenn ich verstehe, warum die Entscheidung zur Einstellung des Medikaments getroffen worden ist.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.940
  • #20
Hallo Andreas,

Vielen Dank für deine Antwort, ich bin ratlos und hilflos zugleich. Ich stelle mal das Blutbild ein.

Liebe Grüße Tamara
Hallo Tamara,

deine Puppe könnte an einer chron. Niereninsuffizienz leiden, aber es kann - wenn man sich den sehr hohen Kreatininwert ansieht - auch eine akute Niereninsuffizienz sein. Und die muss dann adäquat behandelt werden und es muss der Grund gefunden werden. Meistens sind es Entzündungen z.B der Zähne.
Meine Empfehlung ist dir unbedingt kompetente Hilfe zu holen in einer der folgenden Gruppen: nierenkranke-katze groups.io Group oder siebenkatzenleben groups.io Group. Dort sitzt jeweils die geballte Kompetenz.
VG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Manuela+peterle
2 3
Antworten
44
Aufrufe
1K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben