Neues Katzenbaby zieht ein

L

lisiix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2015
Beiträge
6
Hallo zusammen,

vorerst, ich habe ein Katzenbaby von Bekannten bekommen, da sie nur noch eins hatten. Nun bekomme ich noch eins eine BKH jedoch sollte ich diese schon vor 3 Wochen bekommen. (mit 12 Wochen)
Da wurde die erste Impfung getätigt, jedoch sind die letzen 4 Katzenbabys danach krank geworden (Katzenschnupfen)
Laut der Züchterin (und ihrer Aussage des Tierarzt) hieß es eine die ihre Katze schon abgeholt hätte, hätte den Katzenschnupfen mitgebracht, denn Mama und Papa sind geimpft.
Letzte Woche Donnerstag hieß es die Katze hätte nur noch bissel was mit den Augen, und bekommt Augentropfen 3 x täglich, ich hatte nun einmal die Woche angerufen und wissen wollte, wie es ihnen denn geht.
Sie meinte letzte Woche, ich wäre ja schon sehr fürsorglich..
Und sie würde sich melden.. meinte noch es wäre noch nicht ganz weg, aber fast.
Nun ist wieder eine Woche vergangen und es kam noch nichts..

Ist es überhaupt noch richtig die Katze zu nehmen?
Natürlich kann sie nichts dafür, aber meiner Ansicht nach hält das schon wirklich lange an, und eine kurze Info kann man doch mal geben.

Denn langsam kommt es mir schon komisch vor. Sie kann doch mal bescheid geben, oder wenn Sie die Katze nicht abgeben will, kann sie es auch einfach sagen.

Hatte jemand sowas schon, oder wie man mit sowas umgeht ?

Vielen Dank für eure Antwort.
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ist das eine seriöse Züchterin? Bekommst Du Papiere für die Katze? Wie heißt die Cattery? Gibt es eine Internetseite?

Wenn nicht, dann such eine Zweitkatze im Tierschutz oder Tierheim. Dann würde ich die Finger davon lassen.
 
S

Sveni

Gast
Hi,

Natürlich hast du recht, dass das kleine Tier nichts dafür kann aber wenn du ein schlechtes Gefühl bei der Dame hast, lass lieber die Finger weg.
Das ist es nicht wert und am Ende Gefahr zu laufen eine vermehrerin unterstützt zu haben, wirst du dir trotzdem vorwerfen...
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.048
Ich bin mir nicht sicher, aber dich denke es ist für sie mehr Arbeit, wenn sie die kleine behält. Sie könnte sie dir ja auch krank geben wenn sie sie einfach los werden wollte.

Der Katzenschnupfen von Sniebel hat auch mehr als nen Monat gedauert und ich habe gehört, dass es auch länger dauern kann bis die das wirklich weg haben. Falls deine jetzige Katze schon geimpft ist und du glaubst dich um ein eventuell noch krankes Kätzchen kümmern zu können, kannst du sie ja fragen ob du es trotzdem jetzt schon haben kannst.
Falls nicht, dann frag nochmal nach wie es denn jetzt aussieht.

Wenn du das Gefühl hast, dass sie dir die Kleine gar nichr geben will, solltest du das auch gleich anfragen.
 
L

lisiix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2015
Beiträge
6
Also, eine richtige Züchterin ist das nicht eher Hobbymäßig, macht es nun mal 5 Jahre.
Sie wirkte wirklich seriös, war total nett usw..
>Fande es auch gut, dass die Katze lieber bei sich behalten wollte, bis sie gesund sind und sie mir nicht einfach geben wollte. Sagte zwar, dass sie sie mir auch geben würde, aber letztendlich wäre es auch meine Entscheidung, denn ich habe schon eine Anzahlung geleistet und sie ausgewählt.

Nur jetzt bin ich halt echt etwas verwirrt...
:(
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Also ist es keine Züchterin. Wurden denn die nötigen Untersuchungen der Elterntiere gemacht? Soweit ich weiß gibt es bestimmte Untersuchungen (auf HCM etc.), die man auf jeden Fall bei einer BKH machen sollte.

Es spricht zwar für sie, dass sie die Katzen erst mit mind. 12 Wochen abgibt und kranke Katzen nicht rausgibt (was ich auch nie gemacht habe), aber seriös kann man so eine Vermehrung von Katzen nicht wirklich nennen.

Warum rufst Du sie nicht an und fragst nach?
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
Hallo zusammen,

vorerst, ich habe ein Katzenbaby von Bekannten bekommen, da sie nur noch eins hatten. Nun bekomme ich noch eins eine BKH jedoch sollte ich diese schon vor 3 Wochen bekommen. (mit 12 Wochen)
Da wurde die erste Impfung getätigt, jedoch sind die letzen 4 Katzenbabys danach krank geworden (Katzenschnupfen)
Laut der Züchterin (und ihrer Aussage des Tierarzt) hieß es eine die ihre Katze schon abgeholt hätte, hätte den Katzenschnupfen mitgebracht, denn Mama und Papa sind geimpft.
Letzte Woche Donnerstag hieß es die Katze hätte nur noch bissel was mit den Augen, und bekommt Augentropfen 3 x täglich, ich hatte nun einmal die Woche angerufen und wissen wollte, wie es ihnen denn geht.
Sie meinte letzte Woche, ich wäre ja schon sehr fürsorglich..
Und sie würde sich melden.. meinte noch es wäre noch nicht ganz weg, aber fast.
Nun ist wieder eine Woche vergangen und es kam noch nichts..

Ist es überhaupt noch richtig die Katze zu nehmen?
Natürlich kann sie nichts dafür, aber meiner Ansicht nach hält das schon wirklich lange an, und eine kurze Info kann man doch mal geben.

Denn langsam kommt es mir schon komisch vor. Sie kann doch mal bescheid geben, oder wenn Sie die Katze nicht abgeben will, kann sie es auch einfach sagen.

Hatte jemand sowas schon, oder wie man mit sowas umgeht ?

Vielen Dank für eure Antwort.

Irgendwo habe ich genau die gleiche Anfrage schon mal gelesen - hab irgendwie ein Déjà-vu.
 
L

lisiix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2015
Beiträge
6
Ich hatte Sie angerufen, letzte Woche Donnerstag, und da hatte Sie mich ja etwas angepampt.. wegen dem Fürsorglichen, dabei habe ich Sie nur einmal angerufen, also den Do. ist nicht so als hätte ich jeden Tag angerufen,
aber ich wollte mir den Mo. halt Urlaub nehmen..
Ja, die Untersuchungen sind vorhanden.
Sie wollte mir auch die Impfungen usw. zeigen..
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Impfungen - Impfausweis immer mitnehmen, er gehört zur Katze.

Wenn Du die Maus haben möchtest, würde ich heute - eine Woche später - noch einmal anrufen. Sag ihr, dass Du Dich ja auch darauf einstellen musst wegen Urlaub nehmen etc.

Sollte sie Dich wieder anpampen, würde ich ihr vorschlagen, dass sie Dir die Anzahlung zurück gibt (Du hast hoffentlich eine Quittung) und dann basta.

Mir kommt es komisch vor. Ich hätte da ein schlechtes Gefühl. Wer weiß, vielleicht hat sie die Kleine schon jemand anderem gegeben. Ich würde ggf. sogar noch einmal hinfahren und nachschauen. Es ist Dein gutes Recht. Vor allem, weil Du schon etwas bezahlt hast.
 

Ähnliche Themen

L
2 3
Antworten
44
Aufrufe
5K
Nanou
A
Antworten
36
Aufrufe
13K
coinean
C
P
Antworten
14
Aufrufe
5K
FredGeorge
F
K
Antworten
10
Aufrufe
825
PusCat
P
Lisa89
Antworten
39
Aufrufe
6K
Lisa89
Lisa89

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben