Neue Katze

Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
Hallo an alle,

ich habe ein Problem. Seit einem Jahr besitze ich eine 3jährige EKH Dame namens Momo. In diesem Jahr sind momo und ich auf gut deutsch ein kopf und ein arsch geworden. momi redet recht viel :) und verfolgt mich auf schritt und tritt. da ich jedoch im schichtdienst arbeite ist momo meiner eminung nach zu viel alleine. seit montag ist deswegen mickey bei uns. eine 14wochen alte EkH Mietze. Mickey istr ein kleiner sonnenschein. total knuffig und einfach eine traum katze. nur momo kann sie absolut nicht ab. mickey macht immer wieder annäherungsversuche aber momo blockt total. normalerweise pooft meine große auch bei mir im bett und geht regeömäßig wenn ich schlafen gehe ebenfalls mit mir ins bett. seit mickey da ist lässt sie das komplett. "redet" kaum noch, verkrümelt sich auf einen stuhl am wohnzimmertisch und geht mir aus dem weg. ich weiß momentan nicht was ich machen soll. mickey zurück geben ? was mir das herz zerreißen würde bei dem kleinen monster? ich möchte für mneine große nur das beste und habe angst einen fehler gemacht zu haben.
 
Werbung:
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
Geduld,Geduld und nochmals Geduld!!

Der Zwerg ist seit Montag bei dir,lass den beiden Zeit.Verwöhne deine Erstkatze,begrüsse sie zuerst und so weiter.
Solange die beiden sich nicht an die Wäsche gehen ist alles in Ordnung und selbst dann geh nur dazwischen,wenn es richtig knallt.

Baldriantee rüberschieb ;)
 
Selly99

Selly99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
125
Hallo Shadow!

Ich denke nicht, dass du einen Fehler gemacht hast.

Lass es mich mal mit einer - erfundenen - Geschichte probieren zu erklären.

Du bist mit deinem Freund seit drei Jahren zusammen. Und es läuft richtig gut. Ihr verbringt viel Zeit miteinander und so weiter. Und dann, eines Tages, bringt er eine andere Frau mit. Die hat er zufällig kennengelernt. Er dachte sich, er bringt sie mit, damit du nicht so oft alleine bist, wenn er in der Arbeit ist. Sie wird ab jetzt bei euch wohnen, mit euch essen, usw..
Wie reagierst du? Rollst du den roten Teppich für den Neuankömmling aus? :aetschbaetsch1:

So ungefährt fühlt sich jetzt jedenfalls Momo. Sie liebt dich und ist seit drei Jahren die Hauptdarstellerin in ihrem und deinem Leben - und jetzt bringst du Konkurrenz mit. Sie ist eifersüchtig. Gib ihr Zeit, mit der neuen Situation umzugehen und sich daran zu gewöhnen.

Noch dazu bekommen Neuankömmlinge in der Regel mehr Aufmerksamkeit als die "alten". Ich würde es fürs erste so machen, Momo mehr zu beachten als die neue Katze. Also Momo wird zuerst gestreichelt, mit Momo wird geschmust, sie kriegt zuerst das Futter etc. Zeig ihr, dass sie noch immer das Wichtigste für dich ist. Dann wird das mit der Zeit.

Lg Silke.
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
ich versuche ja momo derzeit besonders zu bevorzugen.aber sie geht mir regelrecht aus dem weg ... immerhin hat sie heute mal wieder ihre lieblingsleckerchen gefuttert. Erschwerend kommt hinzu das Momo momentan nur spärlich ihr futtert frisst

ich versuch mal ein Foto meiner Moms und dem Neuzugang Mickey anzuhängen. Die ersten beiden wären Momo und das dritte klein Mickey
 

Anhänge

  • DSC02973.jpg
    DSC02973.jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 31
  • IMG_0041 (2).jpg
    IMG_0041 (2).jpg
    91,1 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_8439web.jpg
    IMG_8439web.jpg
    31,9 KB · Aufrufe: 37
Selly99

Selly99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
125
Ja, aber es ist ja nicht nur das.

Da ist plötzlich so ein Störenfried im Zimmer. Der wohnt jetzt auch da. Er benutzt das Klo, das bisher Momo für sich hatte. Der frisst ihr Futter. Der sitzt auf ihrem Kratzbaum usw.

Das ist für sie eine komplett neue Situation. Mit der muss sie erst einmal umgehen lernen.

Ich finde es klasse, dass sie brav ist. Zumindest hast du noch nichts berichtet von Streitigkeiten. Also meine Hexe würde eine neue Katze wahrscheinlich als erstes versuchen zu masakrieren. Fremde Katze, fremder Geruch - das kann nicht gut sein. Das ist ein Eindringling, und den muss man verjagen. Von daher ist Momo ja total brav, wenn sie "nur" ausweicht und sich zurückzieht. Gibt ihr Zeit. Das wird. :)

Lg
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
Ja was das angeht bin ich von meiner Moms überrascht. Außer Pantergrollen und Fauchen kommt nichts - selbst wenn Mickey auf sie zutapst ...
als momo vor einem Jahr zu mir kam was Madame auch zutiefst entrüstet bei mir nun wohnen zu müssen - so sehr das sie die erste Woche aus Protest in die Badewanne gemacht hat. Das fehlt immerhin.
Was ich auch dazu sagen sollte - Momo habe ich von einer Bekannten die Momsi ebenfalls als Zweitkatze für einen 8 Jahre alten tauben Kater hatte aber den hat sie wohl immer mal wieder verdroschen ...ich hab echt so schiss das ich momo nichts gutes tue ..ist doch mein kleines Divalein ...
 
Corinna64

Corinna64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
462
Alter
57
Ort
Kaltenkirchen
Ich bin mir sicher, das du deiner Momo was Gutes getan hast :)

Ich habe auch seit 3 Wochen ein neues Kätzchen. Meine Große war allerdings vorher nicht alleine, unsere Dicke ist vor gut 6 Wochen von uns gegangen :-(.

Als wir mit Aimee hier ankamen, war Luna auch alles andere als begeistert.
Sie hat die Kleine angefaucht und angeknurrt, aber ihr nichts getan.
Also haben wir die Beiden einfach in Ruhe gelassen. Wie hier geraten wurde (ja, ich hab gut gelesen ;-)), haben wir die Große bevorzugt, bzw. es versucht.
Luna bekam ihr Futter zuerst, was ziemlich sinnlos war, denn sie ließ von Anfang an die Kleine zuerst fressen. Luna wurde und wird immer noch zuerst geherzt und begrüßt, wenn wir nach Hause kommen und sie ist die Liebste, auch wenns manchmal schwer fällt, so drollig, wie die Kleine ist.

Inzwischen gibt es vorsichtige Zärtlichkeiten, wie schnüffeln am Po, wenn die Kleine frißt, oder ein Nasenküsschen, wenn sich die Beiden auf dem Flur begegnen.

Andererseits bekommt die Kleine aber auch immer noch an die Ohren, wenn sie nicht "hören" will, was die Kleine allerdings ziemlich unbeeindruckt läßt.

Sonntag war echt niedlich. Luna und Aimee lagen dich beieinander auf der Couch. Luna döste vor sich hin und Aimee schlief tief und fest und träumte.
Die kleine zappelte hin und her, bis ihr Köpfchen auf Lunas Pfote landete.
Luna hob den Kopf, leckte der Kleinen übers Ohr und legte den Kopf wieder hin.
5 Minuten später, Aimee lag immer noch auf ihrer Pfote, guckte sie ganz entgeistert hoch, gab Aimee ne Ohrfeige und verzog sich auf den Kratzbaum.

Aimee guckte nur und schlief dann einfach weiter.
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
was meint ihr wie lange ich warten sollte bzw wann sollte man eine tendenz erkennen ?
hab eben mickey ausm wohnzimmer geschmissen weil sie die vorhänge hoch ist - jetzte pennt sie im bett die klene ..da kam momsi ganz freudig an, sofort aufn schoß und motor angeschmissen ...ich bin so dermaßen verunsichert des kann sich keiner vorstellen
 
Corinna64

Corinna64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
462
Alter
57
Ort
Kaltenkirchen
Was für eine Tendenz erwartest du?
Es kann sein, das die Beide niemals so richtig dicke Freunde werden.
Aber solange sie einander akzeptieren, ist das auch ok.
Luna und Dickie brauchten auch beide ihren Freiraum. Zusammen geschmust haben sie nur ein einziges Mal, und das war in einer extremen Stresssituation (Umzug).
Auch jetzt bei Aimee und Luna denke ich, sie werden keine dicken Schmusekumpel.
Sie toben und spielen miteinander, und zum schmusen haben sie ja ihre Dosis.
Also alles gut :)
Gib ihnen 3 bis 4 Wochen zeit, sich aneinander zu gewöhnen
 
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
  • #10
Tendenz erkennen?

Also ich kann dir nur von meinen persönlichen Erfahrungen berichten.Die erste Zusammenführung von Seraphin und Fluse war völlig problemlos,Box auf Katze raus...ok die wohnt hier jetzt.
Als Simba und Tyson kamen ist Fluse für 2 Tage völlig ausgeflippt,aber dann hat sie gemerkt das man mit den Minis prima toben kann.Seraphin war wie immer total entspannt.

Als Douglas letztes Jahr einzog war hier der Bär los,es war kaum auszuhalten für alle Beteiligten.Fluse ist durchgedreht,hat gefaucht,gespuckt,hat auf dem Küschenschrank gewohnt und gepinkelt wo es nur ging.Sie hat mit der "Spinnerei" Simba+Tyson angesteckt und Seraphin ist dazwischen gegangen um zu schlichten.
Es hat 10 Wochen gedauert bis Fluse sich beruhigt hat,erst dann kam sie von ihrem Schrank runter und wohnte wieder mit uns zusammen :eek:
Viele haben uns geraten die Katzen endgültig zu trennen,aber wir kannten unsere Fluse und wussten das wird schon.
Jetzt wohnen hier 5 Katzen meist friedlich zusammen,die einen mögen sich mehr als die anderen,aber alle akzeptieren sich und keiner leidet.

Es kann schnell gehen oder nicht,aber solange sich die Katzen nicht wirklich kloppen bis Blut fliesst würde ich an deiner Stelle die Ruhe bewahren.
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
  • #11
erst mal danke für eure aufbauenden worte ...das es so "hart"für mich werden würde hätte ich nicht gedacht--momsi wird regelrecht mit leckerchen vollgestopft ...gestern is klein mickey so aufgedreht (inkl. vorhäne hochkrabeln),dass ich sie erst mal ausm wohnzimmer verbannt habe. kaum war die klene weg am meine große an, sofort auf meinen schoß, motor an und an genießen ...das sind so mnomente an denen ich an meiner entscheidung wieder zweifel.
klar ich denke nicht das beide große schmusefreunde werden - was aber total schade wäre ..weil tue ich ihnen dann einen gefallen, wenn sie nur so nebeneinander her leben ? gott als "neuling" hat man es nicht einfach *seufz*
 
Werbung:
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
  • #12
Es ist nicht schwer,du musst nur die Ruhe bewahren-ich weiss das ist schwer,aber es geht.
Deine beiden gehen nicht aufeinander los und das ist schonmal super.

Gib ihnen einfach Zeit und trenn sie nicht mehr,denn dann kann u.U. bei jedem neuen Zusammentreffen das Theater von vorne losgehen.

Es ist natürlich auch der Altersunterschied,das Kleine will toben und sich ausprobieren und je nach Charakter kann deine Grosse genervt sein.
Das Momo die Zeit ohne Zwerg zu dir kommt ist prima,meine Fluse hat selbst uns angefaucht/gespuckt wenn Douglas nicht in Sichtweite war.
Von daher klingt das alles sehr entspannt und normal bei dir....
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
  • #13
ja ich bin heute auch etwas optimistischer, gerade weil moms wieder "normale züe an den tag legt, sprich mich aufs klo verfolgt :) und mich beim nach hause kommen an der tür "begrüßt"
 
Selly99

Selly99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
125
  • #14
Das freut mich, dass es so schnell geht! :yeah:
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
  • #15
geht is relativ ..für mich sind das einfach positive fortschritte :)
momo faucht zwar immer noch wenn ihr die klene zu nahe kommt aber wie gesagt, dass sie wieder normales verhalten ("normales momo verhalten" ) an den tag legt lässt mich ein wenig hoffen--- wobei ich nicht denke das die beiden große schmusefreundinnen werden - was auch wieder für beide denk schade ist
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
  • #16
so ich berichte mal. meine moms sucht momentan sehr meine nähe. wie gewohnt schläft meine große gerne bei mir aufm bauch aber sobald klein mickey kommt gehts ab. mittlerweile wird der kleinen auch oft eine abgeräumt. was mich jedoch am meisten verunsichert. ich hab das gefühl das meine momo einfach nicht zur Ruhe kommt. Mickey stalkedMomo regelrecht. Ständig dopst die kleine der Großen hinterher und sie bekommt die Krise. Richtig entspannt schlafen sehen hab ich Momo in der gesamten Woche nicht...
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #17
ach Shadow,

Du hast sie doch noch nicht mal 1 ganze Woche, das wird schon noch. Nur die Ruhe bewahren. Meine Missi wird mit Amy wahrscheinlich auch nie richtig kuscheln, aber sie wehrt sich jetzt vehement gegen ihre manchmal doch sehr burschikosen Annäherungsversuche. Dafür lobe ich sie auch ausgiebigst. Und Amy kam wohlgemerkt schon im März zu uns, also vor einem guten 1/4 Jahr :D. Du siehst, nach so kurzer Zeit kannst noch gar nix sagen :).
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
  • #18
ja klar aber ich mach mir echt sorgen weil meine moms einfach kaum zur ruhe kommt dank dem kleinen satansbraten :)


und heute (25.07) morgen muss ich feststellen, dass momsi mit durchfall reagiert. ich nehme an, dass es eine reaktion auf mickey ist (Stressbedingt?) weil ansonsten hat sich nichts geändert am tagesablauf...
was kann ich tun ?
 
Zuletzt bearbeitet:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #19
ich...

verstehe Dich sehr gut :aetschbaetsch2:. Meine Amy heißt des öfteren auch nur Teufelsbraten oder Krawallnudel, aber zwischenzeitlich ist sie auch schon um einiges ruhiger geworden.

Missi kam auch anfangs gar nicht mehr ins SZ, weil klein Amylein gleich nach kam und sich auf der Bettdecke natürlich auf die Missi stürzen musste und diese dann gleich wieder beleidigt abdampfte :massaker:. Da tat sie mir immer ganz arg leid und sie lief auch immer vor mir weg, wenn ich sie trösten wollte. Jetzt liegen sie des öfteren morgens beide auf meiner Bettdecke, sogar ziemlich nah aneinander :).

Viel mit Deiner moms schmusen, streicheln, reden und wenn der Teufelsbraten dazwischen gehen will, mit Spielen ablenken. Ich weiß, es ist nicht leicht, aber Du musst nach Möglichkeit ruhig und so normal wie möglich bleiben, das überträgt sich auch auf die Süßen :smile:.
Meine Amy hat auch immer mal wieder zwischendurch leichten Dünnpfiff, dann gebe ich etwas Heilerde oder Kohletabletten über das Futter.

lg
missimohr
 
Shadow89

Shadow89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
159
  • #20
oh man ich hoffe sehr das sich alles zum guten wendet- Möchte die kleine ungern hergeben aber das Wohl von meiner Moms steht nun mal gaaaanz vorne
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben