Neue Katz, nervöse Halterin, Aufregung allerorten

  • Themenstarter Anthegra
  • Beginndatum
giovi

giovi

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
1.149
Ort
Süddeutschland
  • #121
Wie gesagt, wenn es nur Kokosöl oder Olivenöl etc. wäre, kann man ja noch froh sein. Bei Kokosöl weiss ich, dass es nicht schadet. Der Perönlichkeit nach, die man von den Vorbesitzern aus den Posts erahnen kann weiss ich aber nicht, ob die soweit gedacht haben. Ich hab´da inzwischen Vorurteile. Ob irgendwelches Silikonzeus oder anderes drinne ist kann man schlecht nachvollziehen. Die Zeit wirds zeigen. Mein Norweger mag sich nicht putzen, wenn "zu viel Zeugs" drinne ist. (Streu oder Kacki)- das kann ich nur zu gut verstehen. Erst wenn ich ihm geholfen habe und das meiste raus ist, erledigt er den Rest.
Sie wird vielleicht ihren Grund haben warum sie das Zeugs nicht drinne haben will.
 
Werbung:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #122
Hab heute morgen mal gefühlt- sie hatte ein ganz trockenes Kinn und Mäulchen. Also zumindest nachts sabbert sie schon mal nicht. :)

Soso. :pink-heart:
Ich hoffe, Du hast ihr bei der Gelegenheit ihr süßes Kinnchen ausgiebig gekrault (ich höre es in Gedanken schon schnurren). :D
 
Anthegra

Anthegra

Benutzer
Mitglied seit
21. November 2016
Beiträge
84
Ort
Ruhrgebiet
  • #123
Wie gesagt, wenn es nur Kokosöl oder Olivenöl etc. wäre, kann man ja noch froh sein. Bei Kokosöl weiss ich, dass es nicht schadet. Der Perönlichkeit nach, die man von den Vorbesitzern aus den Posts erahnen kann weiss ich aber nicht, ob die soweit gedacht haben. Ich hab´da inzwischen Vorurteile. Ob irgendwelches Silikonzeus oder anderes drinne ist kann man schlecht nachvollziehen. Die Zeit wirds zeigen. Mein Norweger mag sich nicht putzen, wenn "zu viel Zeugs" drinne ist. (Streu oder Kacki)- das kann ich nur zu gut verstehen. Erst wenn ich ihm geholfen habe und das meiste raus ist, erledigt er den Rest.
Sie wird vielleicht ihren Grund haben warum sie das Zeugs nicht drinne haben will.

Ich schätze mal, dass das Zeug immer noch fremd riecht oder so, oder dass es bäh schmeckt. Und die Persönlichkeit der Vorbesitzer... Naja, dass der Typ wohl im letzten Jahr kurz vorm Tierhalteverbot stand, hab ich inzwischen raus. Und dass Trudi die Katz war, die er da beinahe verloren hätte, weiß ich jetzt auch. Wenn er sich nicht rausgeredet hätte, wäre sie ins TH gekommen. Dass die den Hund aufgenommen haben, hab ich dem VetAmt jetzt gesteckt. Sie sollen mal nach dem Tier sehen- wenn das ein zweifelhafter Haushalt ist, dann wundert es mich, warum da nicht schon aufgrund der Gefahrhundverordnung jemand war. Es sei denn, sie hätten ihn nicht angemeldet. Wundern würde mich das jetzt nicht.
 
Anthegra

Anthegra

Benutzer
Mitglied seit
21. November 2016
Beiträge
84
Ort
Ruhrgebiet
  • #124
Soso. :pink-heart:
Ich hoffe, Du hast ihr bei der Gelegenheit ihr süßes Kinnchen ausgiebig gekrault (ich höre es in Gedanken schon schnurren). :D

Kinnkraulen ist meine Königsdisziplin:D Im Ernst? Dabei merkt man dann so richtig, wie knochig sie ist. Brustbein, Schultern... :reallysad:
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #125
Da blutet einem das Herz, das verstehe ich. Aber versuche, Dich darauf zu freuen, dass die Süße bei Dir wieder zulegen wird. In einem halben Jahr werden wir das Truditier gar nicht mehr wiedererkennen, da bin ich mir sicher. Mit viel Liebe, Kinnkraulen und Leckerli geht was. :zufrieden:
 
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
31
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
  • #126
Mich hat das Bild von deiner Zotteltrine total berührt und ich freu mich, das sie bei dir leben darf.

Ich denke auch, das sie bei dir noch zulegen wird, sie sieht so dürr aus, trotz dem vielen Fell.
 
Anthegra

Anthegra

Benutzer
Mitglied seit
21. November 2016
Beiträge
84
Ort
Ruhrgebiet
  • #127
Mich hat das Bild von deiner Zotteltrine total berührt und ich freu mich, das sie bei dir leben darf.

Ich denke auch, das sie bei dir noch zulegen wird, sie sieht so dürr aus, trotz dem vielen Fell.

Ich muss ja gestehen, dass ich eine Vorliebe für bissel rundliche Tiere habe...
 
C

Catma

Gast
  • #128
Ich meine, du hattest geschrieben, dass sie mittlerweile gutes Nafu gut futtert? Oder was und wieviel futtert sie denn jetzt?
Ich frage, weil es kann schon sein, wenn sie so dürr ist, dass sie auch deswegen allgemein etwas geschwächt ist. Evtl liest sich das dramatischer an als es ist, etwas zu moppelige Katzen werden ja mit der Zeit auch träge und so kann ich mir auch vorstellen, dass zu dünne Katzen einfach darauf gepolt sind, Energie zu sparen (mögl wenig putzen, wenig spielen etc)?
Also ich meine auch, das gibt sich alles mit der Zeit.
Neben viel Liebe und Geduld ist auch wichtig, dass sie einen regelmäßigen Rhythmus bei dir erkennt. Das gibt ihr Sicherheit. Dass sie mit der zeit mitbekommt hier gibts regelmäßig Futter, regelmäßig Fellpflege (auch wenn Dosi das erstmal übernimmt) und regelmäßige Spielstunden (wenn auch erstmal nur gemäßigt) und niemand verfolgt sie in ihre Verstecke...

Zum Fell nochmal, du schreibst, es war auf dem Lappen etwas bräunlich - riecht denn das Fell noch schlecht? Wurde dort viel geraucht?
Aber es kann auch sein, dass da garnix drin ist... Mein Orlando hatte nach schlechter Haltung auch ganz seltsames Fell. Stumpf und irgendwie krisselig. Die ganze Fellstruktur schien geschädigt, es fühlte sich ähnlich an wie eine uralte Dauerwelle, wo das Haar längst glatt aussieht, sich aber noch kaputt anfühlt... Nach einigen Wochen gutes Futter und stressfreierem Leben fühlte sich das Fell schön fluffig an. Also der Zustand des Fells kann evtl auch allgemein von Stress und schlechter Ernährung kommen, meine ich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Anthegra

Anthegra

Benutzer
Mitglied seit
21. November 2016
Beiträge
84
Ort
Ruhrgebiet
  • #129
Ich meine, du hattest geschrieben, dass sie mittlerweile gutes Nafu gut futtert? Oder was und wieviel futtert sie denn jetzt?
Ich frage, weil es kann schon sein, wenn sie so dürr ist, dass sie auch deswegen allgemein etwas geschwächt ist. Evtl liest sich das dramatischer an als es ist, etwas zu moppelige Katzen werden ja mit der Zeit auch träge und so kann ich mir auch vorstellen, dass zu dünne Katzen einfach darauf gepolt sind, Energie zu sparen (mögl wenig putzen, wenig spielen etc)?
Also ich meine auch, das gibt sich alles mit der Zeit.
Neben viel Liebe und Geduld ist auch wichtig, dass sie einen regelmäßigen Rhythmus bei dir erkennt. Das gibt ihr Sicherheit. Dass sie mit der zeit mitbekommt hier gibts regelmäßig Futter, regelmäßig Fellpflege (auch wenn Dosi das erstmal übernimmt) und regelmäßige Spielstunden (wenn auch erstmal nur gemäßigt) und niemand verfolgt sie in ihre Verstecke...

Zum Fell nochmal, du schreibst, es war auf dem Lappen etwas bräunlich - riecht denn das Fell noch schlecht? Wurde dort viel geraucht?
Aber es kann auch sein, dass da garnix drin ist... Mein Orlando hatte nach schlechter Haltung auch ganz seltsames Fell. Stumpf und irgendwie krisselig. Die ganze Fellstruktur schien geschädigt, es fühlte sich ähnlich an wie eine uralte Dauerwelle, wo das Haar längst glatt aussieht, sich aber noch kaputt anfühlt... Nach einigen Wochen gutes Futter und stressfreierem Leben fühlte sich das Fell schön fluffig an. Also der Zustand des Fells kann evtl auch allgemein von Stress und schlechter Ernährung kommen, meine ich...

Derzeit frisst sie ca. 250 g Mac's pro Tag, am liebsten Herz/Rind/ diese Sachen. Sie lehnt im Moment Leckerchen ab, Tunfisch ist nicht ihrs, und zur Aufstockung der Kalorien kriegt sie weiterhin Trofu (RC...) - das will ich erst endgültig ausschleichen, wenn sie angekommen ist, auch im Herzen und nicht nur mit ihren Pfoten. Rohfleisch mag sie (noch) nicht. Animonda ist nicht ihr Lieblingsfutter, hatte Cachet gekauft (Aldi, 200 g Dosen, der Abwechslung halber), auch das war es nicht. Jelly, Saucen und so mag sie nicht. Wasser zur Verdünnung bzw. zum Anrühren von Katzenfuttersuppe wird gern genommen. Zusatzgaben Öl toleriert sie nicht, TÄ meinte, ein TL am Tag übers Futter würde ihr gewichtsmäßig und auch (wegen essentieller Fettsäuren) vom Fell her helfen.
Die superduperbillige Portion Müll-mit-Soße, die die Vorbesitzer mitgegeben haben hat sie mit keiner Haarspitze auch nur berührt, geschweige denn das Zeug gefressen.
Wenn der Napf zwischendurch leer ist, lege ich nach, v.a. für Nachts. Kleinere Portionen summieren sich zu mehr, als wenn ich gleich größere Mengen gebe. Die Ureinwohner warten gern, bis der erste Aromaschub von frisch geöffneter Dose verflogen ist. Sie scheint nur drauf zu warten und kommt angewatzt, wenn der Teller hingestellt wird. Die Näpfe hab ich inzwischen ausrangiert zugunsten von Desserttellern, da wird allgemein besser gefressen.
 
C

Catma

Gast
  • #130
Derzeit frisst sie ca. 250 g Mac's pro Tag, am liebsten Herz/Rind/ diese Sachen. Sie lehnt im Moment Leckerchen ab, Tunfisch ist nicht ihrs, und zur Aufstockung der Kalorien kriegt sie weiterhin Trofu (RC...) - das will ich erst endgültig ausschleichen, wenn sie angekommen ist, auch im Herzen und nicht nur mit ihren Pfoten. Rohfleisch mag sie (noch) nicht. Animonda ist nicht ihr Lieblingsfutter, hatte Cachet gekauft (Aldi, 200 g Dosen, der Abwechslung halber), auch das war es nicht. Jelly, Saucen und so mag sie nicht. Wasser zur Verdünnung bzw. zum Anrühren von Katzenfuttersuppe wird gern genommen. Zusatzgaben Öl toleriert sie nicht, TÄ meinte, ein TL am Tag übers Futter würde ihr gewichtsmäßig und auch (wegen essentieller Fettsäuren) vom Fell her helfen.
Die superduperbillige Portion Müll-mit-Soße, die die Vorbesitzer mitgegeben haben hat sie mit keiner Haarspitze auch nur berührt, geschweige denn das Zeug gefressen.
Sehr gut :p
Dass sie Macs futtert ist schonmal eine wirklich gute Grundlage, darauf kannst du mit der Zeit nach und nach aufbauen - also immer durchweg als Grundlagenfutter Macs weitergeben, und zusätzlich immer mal wieder andere Marken austesten...
Sieh es als Langzeitprojekt. Wenn sie eine Marke ablehnt, biete sie ruhig immer wieder mal an, aber in größeren Abständen, manchmal kommen sie doch auf den Geschmack. Wenn sie bestimmte Marken partout nicht mag, streichst du sie eben von der Liste.
Ebenso Rohfleisch. Einfach zwischendurch immer mal wieder kleingeschnipselte Minifitzelchen anbieten, vielleicht kommt sie irgendwann auf den Geschmack.

Trofu würde ich jetzt schon ausschleichen. Aber langsam. Jeden Tag bissl weniger geben. Weil die Gefahr besteht, dass sie irgendwann doch auf den Geschmack kommt und nur noch Trofu mag bzw darauf zurückgreift, und dann wird es schwierig mit Nafu-austesten.
Es ist eben wie Junkfood. Damit sabotierst du nicht nur im Grunde die gute Ernährung (besseres Fell), riskierst Krankheiten (Trofu/Nafu im Wechsel kann auch auf Dauer zu Verdauungsstörungen führen) sondern auch, dass Katz sich dann doch irgendwann darauf versteift...
Ganz langsam ausschleichen stresst sie jetzt bestimmt nicht, da sie ja bereits anstandslos das Macs futtert, also damit habt ihr quasi die schwerste Hürde bereits genommen :).
Und falls sie goarnix anderes mögen sollte, bekommt sie eben ausschließlich Macs oder evtl mit einer weiteren Marke im Wechsel, das wäre auch völlig in Ordnung - es wäre nur besser, wenn sie viele Marken im Wechsel futtern würde und von daher eben einfach mal durchtesten...
Wenn der Napf zwischendurch leer ist, lege ich nach, v.a. für Nachts. Kleinere Portionen summieren sich zu mehr, als wenn ich gleich größere Mengen gebe. Die Ureinwohner warten gern, bis der erste Aromaschub von frisch geöffneter Dose verflogen ist. Sie scheint nur drauf zu warten und kommt angewatzt, wenn der Teller hingestellt wird. Die Näpfe hab ich inzwischen ausrangiert zugunsten von Desserttellern, da wird allgemein besser gefressen.
Dass sie derzeit ca 250g futtert finde ich jetzt nicht so arg viel - aber auch nicht so arg wenig. Aber sie hat Appetit, das ist gut, manche Katzen mümmeln ja nur herum... Also da wird sie schon bald mehr auf den Rippen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
giovi

giovi

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
1.149
Ort
Süddeutschland
  • #131
Hier wird Rohfleisch eigentlich auch abgelehnt- ausser ich komme mit Hühnerherzen. Da hör´ich auch schonmal Geräusche, bei denen ich erstmalig gar nicht glauben konnte, dass die in meinen Katzen drinne waren :confused:

Omega 3 wären sicher auch gut bei deiner Dame, birgt aber ein Risiko abgelehnt zu werden. Kannst es höchstens versuchen einzuschleichen, wenn die anderen es dann auch fertigessen würden. Ich habs für den Kater gekriegt- anfangs schienen sie alle drei angewiedert vom Fischgeruch, jetzt beeilen sie sich damit jeder was vom "Topping" abkriegt. :cool:
 
Werbung:
Anthegra

Anthegra

Benutzer
Mitglied seit
21. November 2016
Beiträge
84
Ort
Ruhrgebiet
  • #132
So, nachdem ich jetzt einige Zeit unentwegt an Trudelieses Mäulchen rumgekrault habe, kann ich sagen, dass sie zumindest nicht sabbert, wenn sie schläft oder was anderes tut als fressen. Nimmt sie Thrive oder ein Fitzelchen Käse von der Decke auf (Hand ist derzeit nicht ihr Favorit), dann ist die Decke anschließend feucht. Aber das kenne ich auch von den gierigen anderen Mutzen. Aus dem Mäulchen läuft aber nix.
Das Trockenfutter... momentan kriegen sie RC Calm, auf Empfehlung der Tierärztin. Ich hab meine Bedenken hintan gestellt, weil ich annahm, dass es die Eingewöhnung leichter macht ("Calm" soll durch L-Tryptophan beruhigend wirken)...
Mir scheint, die Umbenennung in RC "Koma" wäre gelungener. Nach ein paar Tagen Fütterung hab ich nur noch Deko-Miezen herumliegen. Das Trudi rollt sich ein und pennt, sobald die nächste Fuhre Futter im Bauch aufschlägt. Paul und die Murmelgrete nehmen weniger davon, sind also minimal wacher. Vielleicht sollte ich mir das heute aufs Abendessen streuen, dann schlaf ich auch gut...
Also, das ist jetzt gestrichen, Empfehlung hin oder her. So stressig war es vorher nicht, dass es nötig ist, sie abzuschießen.
Werd mal meine Bachblüten-Kenntnisse wieder auffrischen. Meine Güte.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #133
Haha, Tryptophan! Wie witzig! Auf welche Ideen die Industrie so kommt ...
Bodybuilder nehmen das unterstützend bei einer Wettkampfdiät, um Fett besser abzubauen für einen ruhigeren Schlaf. Also so gesehen nicht das, was das Truditierchen braucht, die ja zunehmen soll. ;)

Dass sie bei Leckerlis sabbert, ist ganz normal, das machen beide meine Mädels auch. Das sei der süßen natürlich gegönnt. Das zählt aber nicht.
 
C

Catma

Gast
  • #134
Nach ein paar Tagen Fütterung hab ich nur noch Deko-Miezen herumliegen. Das Trudi rollt sich ein und pennt, sobald die nächste Fuhre Futter im Bauch aufschlägt. Paul und die Murmelgrete nehmen weniger davon, sind also minimal wacher. Vielleicht sollte ich mir das heute aufs Abendessen streuen, dann schlaf ich auch gut...
Bodybuilder nehmen das unterstützend bei einer Wettkampfdiät, um Fett besser abzubauen für einen ruhigeren Schlaf. Also so gesehen nicht das, was das Truditierchen braucht, die ja zunehmen soll. ;)
:eek: Jetzt weiß ich, warum Bodybuilder immer ein bisschen bräsig rüberkommen :D

***Ich möchte mich hiermit bei allen Bodybuildern, die dies lesen in aller Form für diese spöttische Bemerkung entschuldigen. Ihr seht toll aus.***
 
Anthegra

Anthegra

Benutzer
Mitglied seit
21. November 2016
Beiträge
84
Ort
Ruhrgebiet
  • #135
:eek: Jetzt weiß ich, warum Bodybuilder immer ein bisschen bräsig rüberkommen :D

***Ich möchte mich hiermit bei allen Bodybuildern, die dies lesen in aller Form für diese spöttische Bemerkung entschuldigen. Ihr seht toll aus.***

Wenn sie verlangsamt wirken, liegt das an der großen Körperbeherrschung und meditativen Kraft des Dingens. Des... naja, des Dingens halt. Einverstanden?
 
Anthegra

Anthegra

Benutzer
Mitglied seit
21. November 2016
Beiträge
84
Ort
Ruhrgebiet
  • #136
So, neues von dem Trudeltier. Sie pennt. Aber zwischendurch putzt sie sich:pink-heart::pink-heart::pink-heart: Und das Fell sieht viiiiiiiel besser aus. Irgendwie scheint ein Knoten geplatzt zu sein. Wenn ich sie jetzt kämme oder bürste, arbeitet sie nach und bringt die Stellen in Ordnung, die ich mit meinen stümperhaften Menschenhänden so gar nicht nach ihrem Geschmack in Form gebracht habe. Den Kamm will sie gern selbst führen und versucht, ihn mir abzunehmen, die Bürste wird betatzelt. Dann wird gefuttert, heute Mac's, Huhn mit ganzen Hühnerherzen. Wir werden noch viel Spaß kriegen, schätze ich. Ich finde, es ist ein gutes Zeichen, dass sie auch mir gegenüber etwas selbstbewusster wird und nicht mehr alles mit sich machen lässt. Die Ureinwohner scheinen friedlich gesonnen. Alles wird gut.
 
giovi

giovi

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
1.149
Ort
Süddeutschland
  • #137
So, neues von dem Trudeltier. zwischendurch putzt sie sich:pink-heart::pink-heart::pink-heart: Und das Fell sieht viiiiiiiel besser aus. Irgendwie scheint ein Knoten geplatzt zu sein. Wenn ich sie jetzt kämme oder bürste, arbeitet sie nach und bringt die Stellen in Ordnung, die ich mit meinen stümperhaften Menschenhänden so gar nicht nach ihrem Geschmack in Form gebracht habe. Den Kamm will sie gern selbst führen und versucht, ihn mir abzunehmen, die Bürste wird betatzelt. Dann wird gefuttert, heute Mac's, Huhn mit ganzen Hühnerherzen. Wir werden noch viel Spaß kriegen, schätze ich. Ich finde, es ist ein gutes Zeichen, dass sie auch mir gegenüber etwas selbstbewusster wird und nicht mehr alles mit sich machen lässt. Die Ureinwohner scheinen friedlich gesonnen. Alles wird gut.

Applaus! (Ich muss gestehen, die erste schöne Nachricht für mich heute. ) Das ist eine tolle Mietz, das wird!
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #138
Sehr schön! Das gönne ich dem Truditier und Euch Ureinwohnern von Herzen!
 
Mata

Mata

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.768
Ort
Berlin
  • #139
Sehr schöne Geschichte, den Thread abonniere ich mal. Alles Gute für das
Truditier und Paul und die Murmelgrete
 
C

Catma

Gast
  • #140
So, neues von dem Trudeltier. Sie pennt. Aber zwischendurch putzt sie sich:pink-heart::pink-heart::pink-heart: Und das Fell sieht viiiiiiiel besser aus. Irgendwie scheint ein Knoten geplatzt zu sein. Wenn ich sie jetzt kämme oder bürste, arbeitet sie nach und bringt die Stellen in Ordnung, die ich mit meinen stümperhaften Menschenhänden so gar nicht nach ihrem Geschmack in Form gebracht habe. Den Kamm will sie gern selbst führen und versucht, ihn mir abzunehmen, die Bürste wird betatzelt. Dann wird gefuttert, heute Mac's, Huhn mit ganzen Hühnerherzen. Wir werden noch viel Spaß kriegen, schätze ich. Ich finde, es ist ein gutes Zeichen, dass sie auch mir gegenüber etwas selbstbewusster wird und nicht mehr alles mit sich machen lässt. Die Ureinwohner scheinen friedlich gesonnen. Alles wird gut.
Ganze Hühnerherzen? :eek:

Nein im Ernst, also das sind wirklich schöne Nachrichten, ich sagja, das wird ne ganz patente Lady :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
6
Aufrufe
984
Loeckchen
Loeckchen
T
Antworten
1
Aufrufe
2K
FelineMilo
FelineMilo
D
Antworten
4
Aufrufe
2K
Desi137
D
Loeckchen
Antworten
47
Aufrufe
6K
VieraufeinenSchlag
VieraufeinenSchlag
V
  • vanitas02
  • Gesuche
2
Antworten
31
Aufrufe
6K
Mascha04
Mascha04

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben