Nassfutter abends Probleme

  • Themenstarter Alwine
  • Beginndatum
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
Hallo,

ergänzend nochmal zum anderen Thread, wir füttern ja nun seid 5 Tagen mjamjam pferd und huhn und , weil das alle war, einmal eine andere pate. Seitdem hatten wir auch keinen Durchfall mehr. Etwas weicher, ja, aber so lange füttern wir das ja noch nicht, und es sind auch nicht mehr teilweise 6 Häufchen, davon drei zerkrümelt im klo, sondern nur noch drei, max . 4.
Also heißt das für mich, auch während die Kotproben zum Tierarzt gehen, möchte ich das noch eine weile so beibehalten, es wirkt sich ja trotzdem positiv aus.
Nun haben wir aber folgendes Problem: tagsüber fressen sie es durchaus ( jeder bekommt 4 trockenfutterbrickets zerbröselt darüber. Haben zusammen sicher 500-600 gr gefressen.
Abends dann auch nochmal nachgefüllt, und da verteilen wir direkt 400gr, damit es auch sicher über die nacht reicht. Das Futter ist nicht so beliebt, dass es inhaliert wird. Sie fressen erst so von 100gr die Hälfte, bis mittags aber dann den rest. Wird wieder nachgefüllt, gleiches spiel bis abends. Manchmal ist noch etwas drin, ein bißchen, das tu ich dann aber weg. Gegen 20-20:30 füttert junior die nachtration. Und hier beginnt das problem. Auch hier wird was gefressen. Wir gehen dann ins Bett und tja, morgens geht das große geschreie los, sobald jemand von ns beiden mal auf toilette war. Das hatten wir vorher nicht. Er fing dann zwar an u schnurren und zu betteln, wenn man dann aber, wenn der Wecker klingelt, in die Küche ging, waren die Näpfe auch leer.
Jetzt schreit er uns die Wohnung zusammen, sie kratzt an der Tür, ( eine ist ja immer mal zu, was auch nie ein problem war) und beim ersten mal dachten wir, oh gott, die armen müssen halb verhungert sein, was soll ich sagen, in den näpfen bestimmt noch 200 gr drin. Warum fressen sie das nicht einfach? Ok, es ist nicht ihr lieblingsfutter, aber wenn wir frisch auffüllen, hauen sie die hälfte weg. Das ärgert mich irgendwie. Hälfte wegschmeißen, um 5 Uhr aufstehen, um frisches zu geben... Wieso machen sie das bei dem Futter? Und wie lösen wir das? Sie müssen ja echt hungrig sein. Tatsächlich klappt das viel besser, wenn sie abends alles ratzfatz verputzen und der napf ist leer.
 
A

Werbung

O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
1.030
Hälfte wegschmeißen, um 5 Uhr aufstehen, um frisches zu geben...
Du bist gut erzogen - von den Katzen.
So schnell wird das Futter nicht schlecht. Oft hilft es das Futter umzurühren und noch ein paar Brösel Leckerlies darauf zu streuen.
Ansonsten aushalten und ignorieren. Allerdings haben Katzen sehr, sehr viel Geduld dich auf ihre gewünschte Vorgehensweise zu trainieren.
Ich stehe auf, schaue ob was im Napf ist, entweder auffüllen oder „verbessern“. Seufz, die haben mich voll im Griff.
 
  • Like
Reaktionen: GroCha und Lenotti
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
Aber wieso jetzt auf einmal? Wie gesagt, erst seitdem sie aufgrund der ganzen verdauungsgeschichten mjamjam pferd bekommen.
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
4.392
Tja, wenn wir immer wüssten, was los ist, wären wir reich 😆.

Es braucht ein bisschen Zeit, sich auf bestimmte Abläufe einzustellen. Und wenn du ungefähr merkst, wie viel sie nachts fressen, tu weniger rein am Abend. Und/oder halte durch, wenn sie morgens schreien. Schlecht ist das Futter über Nacht nicht geworden. Neues schmeckt meinen natürlich auch besser.

Ich hab mir angewöhnt, wenn noch ein Rest drin ist, den auf einen extra Teller zu tun und mit etwas gefriergetrocknetem zu bestreuen. Das geht dann über Tag fast immer noch irgendwann weg.
 
  • Like
Reaktionen: Lenotti
L

Lenotti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2022
Beiträge
517
..vielleicht jetzt, weil sie jetzt begriffen und glernt haben, dass Pferd nicht dauerhaft so lecker ist und man vielleicht die Chance ergreifen sollte, seinen Unmut darüber endlich mal Luft zu machen und Dosi mit Terror zum umdenken bewegen will.
Katzen versuchen es eben gerne auf allen möglichen Wegen, ihren Kopf in Bezug auf Napffüllungen durchzusetzen. Ein Spiel mit einfachen Regeln, wer reagiert oder gar einmal nachgibt hat schon verloren.
Insofern würde ich den Türkratzterror und die lautstarke Untermalung der Forderungen versuchen standhaft auszusitzen und nicht darauf einzugehen.

Ein anderen Punkt der mir noch aufgefallen ist:
Ok, es ist nicht ihr lieblingsfutter, aber wenn wir frisch auffüllen, hauen sie die hälfte weg
Wie lagerst du denn angebrochene Dosen? Vielleicht schmeckt die frischgeöffnete Dose besser oder riecht angenehmer als die Reste aus der Dose..weil evtl. Luft oder Kühlschrankgerüche dran kommen?
Gute Erfahrungen mit offenen Dosen habe ich gemacht, wenn ich diese einfach umfülle (ich mag Glas hier am liebsten) in Aufbewahrungsdosen mit luftdichten Deckeln..diese mit den Klippverschlüssen am Deckel Lock&Lock oder Clip&Close oder wie diese Dinger so heissen. Die gibt es eben auch in der Glasvariante. Glas gibt keine Gerüche ans Futter ab, sind leicht zu reinigen, der luftdichte Deckel verhindert, dass Kühlschrankmief drankommen kann...somit ist das Futter daraus am Abend dann genauso frisch wie aus der gerade geöffneten Dose.
 
  • Like
Reaktionen: GroCha
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
3.137
Ort
Tharandter Wald
Tja, wenn wir immer wüssten, was los ist, wären wir reich 😆.

Es braucht ein bisschen Zeit, sich auf bestimmte Abläufe einzustellen. Und wenn du ungefähr merkst, wie viel sie nachts fressen, tu weniger rein am Abend. Und/oder halte durch, wenn sie morgens schreien. Schlecht ist das Futter über Nacht nicht geworden. Neues schmeckt meinen natürlich auch besser.

Ich hab mir angewöhnt, wenn noch ein Rest drin ist, den auf einen extra Teller zu tun und mit etwas gefriergetrocknetem zu bestreuen. Das geht dann über Tag fast immer noch irgendwann weg.

Ist hier auch so ! Nachts wird hier fast nix gefressen. Früh mach ich den Surefeed wieder voll und stell den Napf mit den Vortagsresten daneben. Wird fast immer noch mit weggeputzt.

Leider ist mein GöGa sehr leicht zu erweichen. Schreien ist gar nicht nötig. Es reicht wenn Katz ihm einmal um die Beine streicht, sich setzt und ihn freundlich anschaut. —> „Was soll ich ihr jetzt geben ?“ „Nix, der Napf ist voll und an Leckerlimangel leidet hier auch keiner…“ Mann ! :rolleyes:
 
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
:ROFLMAO: sie können ja auch wahnsinnig niedlich schauen.
Wir haben einen Deckel für die Dosen. Und dann Kühlschrank oder draußen, je mach Länge. Aber daran wird es nicht liegen. Bisher gabs abend zufällig frisch geöffnet. Und tagsüber haben sie mit halben Dosen kein Problem.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
10.103
Ort
Unterfranken
Wir gehen dann ins Bett und tja, morgens geht das große geschreie los, sobald jemand von ns beiden mal auf toilette war.
Das is bei uns auch so: Hat's über Nacht nicht geschmeckt, versucht Katz frühs was "besseres" in den Napf zu kriegen.
Bei uns hat sich folgendes eingebürgert:
Entweder es ist kaum oder nichts mehr im Napf, dann gibt es selbstverständlich sofort was neues. Is noch was im Napf, stocher ich einmal mit der Gabel drin rum und fertig. Wenn ich die Küche dann wieder verlasse haben sie gecheckt "okay, es gibt nix anderes, da müssen wir jetzt durch". Und dann fressen sie es wundersamerweise... 🤷🏼‍♀️
Aber sie warten grundsätzlich frühs erst mal ab, ob ich was neues serviere oder sie sich mit dem "alten" Futter begnügen müssen. Frei nach dem Motto: Fragen kostet nix - mehr als nein sagen kann sie net.

Sie müssen ja echt hungrig sein.
Nein. Hätten sie Hunger, würden sie fressen, was im Napf is. Das was die machen is Dich erziehen.
 
  • Big grin
  • Like
Reaktionen: Lenotti und Razielle
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
3.137
Ort
Tharandter Wald
:ROFLMAO: sie können ja auch wahnsinnig niedlich schauen.
Wir haben einen Deckel für die Dosen. Und dann Kühlschrank oder draußen, je mach Länge. Aber daran wird es nicht liegen. Bisher gabs abend zufällig frisch geöffnet. Und tagsüber haben sie mit halben Dosen kein Problem.
Genau so:
DD13840E-6E79-4D88-B6BB-9C8DBE0377CA.jpeg
 
  • Big grin
Reaktionen: GroCha und Lenotti

Ähnliche Themen

M
Antworten
19
Aufrufe
5K
Lirumlarum
Lirumlarum
A
Antworten
23
Aufrufe
899
Nimsa
N
pünktchen
Antworten
6
Aufrufe
3K
pünktchen
pünktchen
Verena81
Antworten
8
Aufrufe
3K
Miomomo
M
Katrin1981
Antworten
23
Aufrufe
2K
Lirumlarum
Lirumlarum

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben