Nafu - mal ja mal nein. Ich flipp noch aus ;)

  • Themenstarter Soki
  • Beginndatum
Soki

Soki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2011
Beiträge
119
Ort
Hannover
  • #21
Ist die Frage, was gesund ist?
Das, was Foris empfehlen und Katze magert ab, oder das was Katze frisst und dabei zu nimmt

Ja, ungesund ist es auf jeden Fall abzunehmen und Getreide ebenfalls - schwierig. ;) Nur wenn ich jetzt mal mit dem eigentlich total bescheuerten und von mir an sich auch gehassten Satz komme "andere Katzen leben auch 19 Jahre mit Whiskas und Trockenfutter", hilft der mir insofern weiter, dass meine Katzen zumindest nicht gleich komplett krank werden, wenn die Umstellung etwas länger dauert. ;)

Ich hab nun nicht alles hier im Kopf, aber schonmal mit Rohfleisch versucht?
So habe ich meinen Minikater Bubbles auf seine nötigen zwei Kilo für die Kastration bekommen und nebenbei noch den Effekt gehabt, Durchfall erfolgreich zu bekämpfen (der wohl von den ach so gesunden Premiumfuttersorten kam!!! Es gibt nämlich keine Diagnose obwohl alles untersucht wurde).

Zum Rohfleisch: Ich habe hier gestern auch einen Thread dazu eröffnet, weil ich den Plan habe einmal pro Woche auf jeden Fall Rohfleisch zu geben. Also habe ich hier mal gefragt wie ich das am besten mache und was ich gebe. Nächste Woche will ich das mal versuchen. :) Nur will ich nicht gleich komplett barfen (Platzmangel im Gefrierfach und derzeit auch total unpraktisch). Aber wenns natürlich suuuuper ankommt, denk ich da auch nochmal drüber nach... :rolleyes:

Was ich totalinteressant finde ist deine Aussage, dass ihr Durchfall damit in den Griff bekommen habt! :eek:
Luna hat eine Futterunverträglichkeit, nur wissen wir noch nicht welche genau. Sie verträgt eigentlich jede Art von Allergenfreiem Futter, weswegen ich auch verschiedene Sorten hier habe und gebe (damit auch das nicht zu einseitig ist), aber keine Sorte normales Futter in normaler Menge. Ein paar von Nelli geklaute Bröckchen sind da nicht schlimm, aber richtig ernähren geht nicht damit.
Eine richtige Ausschlussdiät haben wir noch nicht gemacht, nur mit verschiedenen Futtersorten versucht. Zu Beginn war Luna ja auch lange krank, sogar mit kleinem Verdacht auf FIP (zum Glück hat sich das in keinster Weise bestätigt) und kam mit dem hypoallergenen Futter super klar, weswegen wir da nicht am rumexperimentieren waren. Vor allem waren wir erstmal froh den Durchfall weg bekommen zu haben. Hast du einfach querbeet Rohfleisch gefüttert? Oder da auch schon gezielt Sorten und teile ausgesucht?
Kot wurde übrigens auch getestet, da war nichts zu finden.

Habe dann NaFu ohne Soße oder Gelee in kleineren Portionen verfüttert und etwas zermörsertes TroFu drübergestreut. Vielleicht könnte das auch helfen?
Ausserdem habe ich Rinderfettpulver von Grau drunter gemischt, weil die kleine Maus eh viel zu zart ist und Rinderfettpulver auch den Appetit anregt...
Das mit dem zermörserten Trofu werde ich auch mal testen. :) Wobei Nelli das Nafu eh immer brav ableckt und auch das Wasser rund herum wegschlabbert. Ich könnte mir vorstellen, dass sie das Trofu auch nur runter leckt. Aber Versuch macht klug. ;)
Wo bekommt man den Rinderfettpulver?

Danke!

EDIT: Gerade erste gelesen:
Meine Theorie ist: Wenn das Trofu schrecklich schmeckt, wählt die schlaue Katze Nafu.
Hat übrigens bei Baloo und Bagheera genauso funktioniert.

Ich könnte es ja notfalls mal mit Hundefutter versuchen, nur bis jetzt mochte Nelli wirklich JEDE Sorte (Katzen-)Trockenfutter., derzeit habe ich glaube ich 7 Sorten da. Drei Hypoallergene und vier normale. Wenn sie dann allerdings anfängt Hundetrockenfutter zu fressen (was ich fast mal glaube), dann steig ich doch lieber auf Katzen-Trofu um. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #22
es gibt übrigens auch hochwertiges und auch getreidefreies trofu. nicht jedes trofu ist von der zusammensetzung her mist.
 
Smiley 04

Smiley 04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
683
Ort
In einem Hessestädtsche
  • #23
es gibt übrigens auch hochwertiges und auch getreidefreies trofu. nicht jedes trofu ist von der zusammensetzung her mist.

Naß wird es davon aber auch nicht und bei Trofu geht es in erster Linie um das Trinken, nicht die Zusammensetzung.

Bei uns stand das Trofu immer zur freien Verfügung, genauso wie das Nafu. So war es gar nicht so schwer den Trofuanteil jeden Tag um ein bißchen zu reduzieren und den Nafuanteil in gleichem Maß zu erhöhen. Sie haben es gar nicht gemerkt:D

Nein, abnehmen ist für Kitten natürlich nicht gut, aber ich denke manchmal die wissen das ganz genau.
Als ehemalige abgemagerte Straßenkatze sollte man doch meinen, daß sie das fressen was zu kriegen ist und nicht wählerisch sein.

Bei meinem Herrn Lehmann ist die Mäkelei auch manchmal Aufmerksamkeitschinderei. Er tanzt dann solange rum, bis ich mich um ihn kümmere. Dann "verscharrt" er den Napf um dann doch zu fressen.:confused:

Mit rohem Fleisch hatte ich es in der Phase auch versucht, mit dem Ergebnis, daß sie nach drei Tagen alles wieder ausgekotzt haben. Also auch hier muß ich sie gaaaanz laaaangsam dran gewöhnen.
Ich habe auch eine Allergiekatze, die sich das Fell im Gesicht wegkratzt und ich weiß nicht warum.
Einfach eben mal eine Ausschlußdiät mit rohem Pferd ist da nicht drin. Das will von langer Hand geplant sein. Außerdem sind sie Freigänger und wandern aus wenn es zu lange nicht schmeckt.


Ich kann nur sagen, gewöhn sie langsam um, wenn es sein muß mit immer nur EINEM Gramm weniger Trofu am Tag. Du wirst sehen, daß sie doch mehr Nafu fressen. So lange sie es nicht ganz verweigern werden sie merken, daß sie nur satt werden wenn sie es fressen. Aber keine schnelle Veränderung, das geht hier auch gar nicht.

Und ich dachte mir damals auch, daß es auf ein paar Wochen länger Schrottfutter auch nicht mehr ankommt.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #24
Naß wird es davon aber auch nicht und bei Trofu geht es in erster Linie um das Trinken, nicht die Zusammensetzung ...

natürlich geht es auch um die zusammensetzung. ob meine miezen 80% getreide/soja mit zucker, lockmitteln und konservierungsstoffen fressen, also reinen mist oder sie bekommen im trofu 80 % hochwertiges protein ohne getreide, ohne zucker, ohne geschmacksverstärker etc., das macht schon einen großen unterschied.

und die zusamensetzung macht sich auch bei der verwertung der wassermenge bemerkbar. meine beiden haben bei mist-trofu nur ganz wenig pipi gemacht, dafür waren die trofu-knödel im kako immer ganz groß und prall, nennen wir es mal so.
bei der gleichen trinkmenge und hochwertigem trofu sind die knödelchen im kaklo kleiner und knörzelig und meine miezen machen wesentlich mehr pipi. bei der gleichen trinkmenge wohlgemerkt.
das wurde auch mal irgendwo erklärt, ich kriege die wissenschaftliche erklärung aber nicht mehr so ganz auf die reihe.

im übrigen habe ich deine beiträge hier im thread gelesen und finde, du sitzt auf einem ganz schön hohen ross. nur weil deine katzen die umstellung mitgemacht haben, klappt das noch lange nicht bei allen katzen. du hast mit deiner methode auch nichts neues entdeckt, das haben hier auch schon viele ausprobiert ... und wenn deine katzen das mitmachen, ist das toll.

du hast einfach glück. also freu dich drüber. deshalb sind noch lange nicht alle katzen gleich und auch nicht alle katzenbesitzer sind unfähig, die sich an ihren trofu-junkies die zähne ausbeißen ... :cool:
 
L

Lena06

Gast
  • #25
im übrigen habe ich deine beiträge hier im thread gelesen und finde, du sitzt auf einem ganz schön hohen ross. nur weil deine katzen die umstellung mitgemacht haben, klappt das noch lange nicht bei allen katzen. du hast mit deiner methode auch nichts neues entdeckt, das haben hier auch schon viele ausprobiert ... und wenn deine katzen das mitmachen, ist das toll.

du hast einfach glück. also freu dich drüber. deshalb sind noch lange nicht alle katzen gleich und auch nicht alle katzenbesitzer sind unfähig, die sich an ihren trofu-junkies die zähne ausbeißen ... :cool:

Ich finde, jetzt wirst Du irgendwie unverschämt.

Heike hat eine Ewigkeit gebraucht ihr Miezen an Futter ranzubekommen und sitzt deswegen überhaupt nicht auf einem hohen Ross. Sie hat nur (ich glaube sogar über ein Jahr lang) alles versucht und kann dadurch Tipps geben und Erfahrungen weiter geben.

Sie hat nie behauptet, dass irgendwer unfähig ist.

Komm mal wieder runter.
 
Smiley 04

Smiley 04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
683
Ort
In einem Hessestädtsche
  • #26
Danke Silke.

Doublecat, ich habe nicht behauptet, daß die Zusammensetzung von Trofu egal ist und wollte mich so wie du nicht über die Vorzüge oder Nachteile in dem Maße auslassen, denn darum geht es bei dem Thread nicht.

Außerdem redet hier auch keiner von Trofujunkies, sondern von 10 Monate alten Kitten!!!! Das ist ja wohl ein himmelweiter Unterschied.

Und ICH habe die Feststellung gemacht, übrigends auch auf den Rat mehrerer hier im Forum, daß man von der Umstellung überzeugt sein muß, sonst merken das die Viecher.
Und etwas neues entdeckt? Habe ich das behauptet?
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß, wenn es heißt "ich habe schon alles probiert", daß eben nicht alles probiert wurde. Daß Teelöffelvoll untergemischt wurde, daß die friss oder stirb Methode versucht wurde, daß man doch wieder Trofu gegeben hat, daß das mit dem Fleisch in drei Tagen nicht klappt usw...habe ich alles auch hinter mir.

Und ja, ich bin der Meinung daß es geht wenn man es will, konsequent ist und die richtige Methode für sich und seine Katzen gefunden hat, vor allem bei jungen Katzen. Und wenn das für dich bedeutet, daß ich auf dem hohen Roß sitze, bitte schön, von hier oben sieht man nämlich viel besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Honigkuchenpferd

Benutzer
Mitglied seit
13. April 2012
Beiträge
32
Ort
Duisburg
  • #27
Das mit dem zermörserten Trofu werde ich auch mal testen. :) Wobei Nelli das Nafu eh immer brav ableckt und auch das Wasser rund herum wegschlabbert. Ich könnte mir vorstellen, dass sie das Trofu auch nur runter leckt. Aber Versuch macht klug. ;)
Wo bekommt man den Rinderfettpulver?

Danke!

Das hat unser Kätzchen lustigerweise auch immer gemacht, also immer schön die Soße abgeleckt und Fleisch drin gelassen hihi. Deswegen haben wir jetzt immer so Pate oder halt anderes NaFu ohne Soße. Und wenn wir TroFu so im ganzen drübergestreut haben, hat sie sich diese Stücke auch nur rausgepickt:aetschbaetsch1: das Nüsschen^^...aber mit dem Zermörserten hats geklappt...

Das Rinderfettpulver gab es hier bei uns bei Fressnapf...habe aber festgestellt, dass nicht jede Filiale das Pulver im Bestand hat. Ansonsten vielleicht bestellen???
 
Smiley 04

Smiley 04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
683
Ort
In einem Hessestädtsche
  • #28
Das Rinderfettpulver gab es hier bei uns bei Fressnapf...habe aber festgestellt, dass nicht jede Filiale das Pulver im Bestand hat. Ansonsten vielleicht bestellen???

Ich habe es bei Sandras Tieroase bestellt. Allerdings mag es nur mein Herr Lehmann, Tante Käthe hopst angeekelt weg und schüttelt die Pfote:D....kleine Zicke.
Aber bei ihr funktioniert die Trofubröselei. Aber auch nur zermörsert. Manchmal geht bei ihr auch Bierhefe (gibt es als Flocken von Gimpet oder in der Drogerie/Suma als Tablette).
Herr Lehmann frißt zuverlässig wenn ich Thrives Thunfisch drüberbrösele
Jeder hat hier seine Macken.

Ich habe hier auch alle Überzeugerlis durch. Man muß nur aufpassen, daß man es nicht immer macht, denn Tante Käthe hatte auch mal eine Phase, in der sie nur noch gefressen hat wenn ich neben dem Napf stand und regelmäßig nachgebröselt habe. Ach was, EINE Phase? Unzählige....
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
  • #29
Ich finde, jetzt wirst Du irgendwie unverschämt..

Heike hat eine Ewigkeit gebraucht ihr Miezen an Futter ranzubekommen und sitzt deswegen überhaupt nicht auf einem hohen Ross. Sie hat nur (ich glaube sogar über ein Jahr lang) alles versucht und kann dadurch Tipps geben und Erfahrungen weiter geben.

Sie hat nie behauptet, dass irgendwer unfähig ist ...

ot an:

jedem seine meinung. ich empfinde es so, wie ich es geschrieben habe. es geht also um empfindungen, nicht um tatsachen. daher schrieb ich auch: ich finde ... du sitzt ... und nicht: du sitzt ...

du empfindest das ganz anders, ist für mich auch okay.

zwischen den zeilen kann man übrigens auch eine menge lesen.
aber das liest meistens jeder was anderes :rolleyes:

ot aus.
 
Soki

Soki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2011
Beiträge
119
Ort
Hannover
  • #30
Hallo,
Also ich achte schon darauf, Getreidefreies Trofu zu kaufen. Derzeit gibt es HappyCat-Getreidefrei und Granatapet ohne Getreide. Ich habe noch zwei Sorten hier, einmal Sanabelle-Weizenfrei (ich weiß, da ist dann noch anderes Getreide drin, aber als ich es gekauft habe dachte ich irgendwie da steht Getreidefrei ;) ) und eine anderes Futter mit Getreide. Ich mische immer alle vier Sorten und zwar gebe ich hauptsächlich das ohne Getreide und mische die anderen Sorten in kleinen Mengen unter, bis sie dann leer sind. Also in Zukunft gibts nur noch Getreidefrei - und natürlich viel Nafu! Ich wollte wohl mal das Orijen bestellen
Irgendwie war Nelli heute ganz scharf auf ihr Nafu (grau, Lamm und Pute) , keine Ahnung warum. Ich dachte mir dann aber, ich gebe jetzt mal nicht extrem viel, dann will sie es nachher wieder nicht. Naja, langsam und schrittweise ist der Plan. :) Das erste Rohfleisch gestern und heute Morgen fand sie auch ganz spannend. :)

Die verschiedenen Pülverchen zum drüber streuen werde ich mir dann auch mal besorgen und testen. :) Dieses Thrive gibt es bei uns im Megazoo habe ich letztens gesehen. Ich war mir da nicht sicher, ob es das richtige ist, denn das waren anscheinend so Bröckchen, die sollte man laut Packung am Stück geben. Ist das richtig? Kann man die klein-krümmeln?

Als ehemalige abgemagerte Straßenkatze sollte man doch meinen, daß sie das fressen was zu kriegen ist und nicht wählerisch sein.
Dazu fällt mir noch ein: Bei Luna ist das ganz auffällig, bei ihr darf man wirklich nichts stehen lassen, die klaut mir die Wurst vom Brot und patscht mir beim Essen mit den Pfoten auf dem Teller rum. ;) Und wenn ich nicht schnell genug bin, frisst sie mir das dreckige Abflusssieb in der Küche leer wenn ich kurz nen Teller abspüle und kaut verbrannte Pommes und Pizzapilze aus dem Backofen. :rolleyes: Chipstüten muss ich alle zuclippen, "aufrollen" reicht nicht. Sie frisst einfach ALLES, inklusive unters Futter gemischter, vom Tierarzt als "für Katzen wiederlich schmeckend und kaum reinprügelbar" eingestufter Medikamente. Nelli ist das totale Gegenteil, die schnuppert nur und frisst es nicht - nichtmal Leberwurst. :rolleyes: Inziwschen ist aus dem Rippchen-Luna eine kleine Pummelfee geworden. ;) Wir reduzieren gerade ihre Futtermenge. :D
 
Smiley 04

Smiley 04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
683
Ort
In einem Hessestädtsche
  • #31
Bei uns gehen die Thrives Thunfisch am besten. Das sind keine Leckerlis wie Dreamies oder Feinis, sondern gefriergetrocknete Fischstücke.
Meine stehen eigentlich nicht so auf Fisch, diese Dinger sind aber der Hit....leider auch preislich. Eine Dose geht hier mindestens pro Woche weg.

Klar kann man die am Stück geben, aber man kann sie auch wunderbar kleinbröseln und übers Futter streuen. Bei Herrn Lehmann wird dann sofort ungenießbares Futter freßbar:D, solange bis der letzte Krümel Thrives weg ist. Dann muß man nachbröseln und schwupps ist alles lecker.:pHähä

Es gibt auch noch Garnelen, die sind aber am Stück und meine finden die nicht so toll, und Weißfisch, der läßt sich aber nicht gut bröseln, denn der ist so faserig.
 
Werbung:
catbuttler

catbuttler

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2012
Beiträge
3.511
Ort
Remscheid NRW
  • #32
Auch mein Problem

Hey, bin neu hier, habe aber fast das gleiche Problem. Nur, mein Blacky ist Allergiker und ich kann dadurch nur begrenzt Futter anzubieten. Seid fast 3 1/2 Jahren probier ich aus und immer nur mit mässigem Erfolg. Was heute schmeckt, wird morgen abgelehnt. Die Kleine hat immer alles gefressen und hat sich das Verhalten von ihrem großen Bruder nun abgeguckt. Aber ob nun einer spinnt oder zwei kommt ja auf das gleiche raus,oder? Soße und Gelee werden grundsätzlich von ihm aufgeschleckt, aber das wars dann auch schon. Mini frißt alles zusammen, wenn sie denn frißt. Trofu geht bei ihr immer, bei ihm nur im Notfall. An Fisch ist nicht zu denken, ekelt beide. Geflügel reagiert er allergisch. Und nun? Ich hab wirklich, meiner Meinung nach, schon alles versucht. Bin froh wenn der Kater sein Gewicht hält und nicht reagiert, was im Moment auch nicht der Fall ist. Mittlerweile stellen sich mir die Nackenhaare auf, wenn ich höre,das Blacky um den Napf kratzt, als wollte er das ungeliebte Nassfu vergraben. Wißt ihr Rat????!!!
L.G. catbuttler
 

Ähnliche Themen

AvonMiau
Antworten
18
Aufrufe
2K
AvonMiau
Ivyanne
Antworten
5
Aufrufe
1K
Jana K
C
Antworten
19
Aufrufe
1K
Miss-Melinda
Miss-Melinda
SanneG
Antworten
9
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
R
Antworten
3
Aufrufe
2K
Nai

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben