Nachfrage zum Blutbild

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Ich war ja mit Feli am Dienstag zum Blutabnehmen und heute hatte ich das Blutbild im Fax liegen.

Dazu habe ich ein paar Fragen an die Fachleute hier ;)

Was bedeuten:

- MCV
- MCH
- MCHC
- Thrombozythen

MCV und MCH sind ganz knapp über dem oberen Grenzwert, die Thrombozythen liegen bei 83 (1000/ul, Referenzwerte 180-500), das erscheint mir doch etwas aus dem Rahmen!

Alle anderen Werte sind unauffällig, ich kann aber gern mal das komplette Bild einstellen.

Kann mir da einer was zu sagen? Danke schon mal!

Grüßle
 
Werbung:
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Trombozyten zu niedrig:
Thrombozyten sind Blutplättchen, die die wichtigste Rolle bei der Blutgerinnung bilden. Sie bilden einen Pfropfen, um das verletzte Gefäß zu verschließen. Erhöht z. B. bei Leukämie. Erniedrigt bei Blutbildungsstörungen, Herzinsuffizienz, starken Blutungen. Sind nicht genug Thrombozyten vorhanden, kann es zu Störungen der Blutgerinnung kommen


Blutbildungsstörungen, Herzinsuffizienz, starken Blutungen


In welchen Fällen sind MCHC-, MCH-, MCV- und RDW-Werte erhöht?

Hämolytische Anämie (RDW)
Lang andauernde Erkrankungen der Nieren
Krebserkrankungen
Verdauungsstörungen


Die letzten drei Faktoren können zur verminderten Aufnahme gewisser Vitamine führen.

Eine der Folgen dieses Vitaminmangels ist die vermehrte Bildung von roten Blutkörperchen. Diese sind jedoch krankhaft vergrößert, besitzen einen geringeren Hämoglobingehalt und sind in ihrer Funktion beeinträchtigt.

Was sagen die Nierenwerte?
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Ich habe nur Harnstoff aus dem Soforttest, der ist okay, muss allerdings wegen der Referenzwerte noch mal nachfragen. Leider erreiche ich gerade niemanden in der Praxis.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Ich habe nur Harnstoff aus dem Soforttest, der ist okay, muss allerdings wegen der Referenzwerte noch mal nachfragen. Leider erreiche ich gerade niemanden in der Praxis.

Der KREA ist entscheidender ! Harnstoff geht über Futter..

Wobei ich bei Deiner "Kotzmaus" Niere und Verdauung mal betrachten würde..
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Weitere Werte hab ich nicht, Feli hatte nicht genug Blut gegeben, um auch noch die Nierenwerte testen zu lassen. Der Harnstofftest ist mit 58 mg/dl (Ref. 20-65) aber okay.

Habe gerade noch mal nachgefragt, meine TÄin meint, da die Werte genau am Grenzwert liegen (MCV: 55,6 bei 40-55 und MCH: 17,6 bei 13-17), soll ich mir keine Sorgen machen. Für die niedrigen Thrombozythen hat sie auch keine Erklärung, da ja auch keinerlei Blutungen vorliegen :confused:

Wir werden in drei Monaten noch einmal ein BB erstellen lassen und dann sehen, dass wir mehr Blut kriegen (das Problem hatte ich bei Mäuschen auch, die war so geizig damit :().

Übrigens Katrin, hatte ich Dir Samstag gesagt, in Jerez' Kot wäre Blut gewesen?? Weit gefehlt! Mir kam das ja gleich so komisch vor, und jetzt weiß ich, was es war: Er hatte ein Stück roten Filz (Howea-Mäuseschwanz :D) gefressen, das so komplett wieder rauskam und aussah wie gefärbter Kot :rolleyes:. Bah, dieser Kater! :rolleyes:

Grüßle
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Sag der TÄ, sie soll die dicke Nadel nehmen (gibts immer beim Schilddrüsenwert)- da bekommt Feli einen schicken Verband und kann vor den Jungs angeben- aber ihr habt genug Blut...

Jerez ist aber auch ne kleine "Mistbiene"...:D:D:D
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Ich werde mir das für April notieren und mir auch gleich noch aufschreiben, was für Werte wir dann unbedingt haben wollen!

Danke erstmal für die Infos!
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Oweia, hat Jerry wahrhaftig einer Maus den Schwanz abgebissen! :eek:

Menno, das ist aber nicht schön.

Ich mach ihm demnächst Mäuse ohne Schwanz... ;)

LG Melinda
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.247
Hallo Sylvia,
die veränderten MCV- und MCH-Werte (das sind Werte, die die Erythrozyten näher charakterisieren; MCV bedeutet z.B. mittleres korpuskuläres Volumen, d.h. also das durchschnittliche Volumen der Erythrozyten) würde mich nicht sonderlich beunruhigen, zumal sie ja nur leicht verändert sind und der Hämoglobinwert ja im Normbereich scheint und daher eine wesentliche Anämie nicht vorliegt.

Wenn die Thrombozyten wirklich so niedrig sind, muss das eine Ursache haben. Eine Blutung als Ursache ist nahezu ausgeschlossen, weil ja keine Anämie vorliegt.
Als erstes würde ich einen Laborfehler ausschließen wollen und irgendwann eine erneute Blutabnahme durchführen lassen. Ähnlich niedrige Thrombozyten würden zumindest beim Menschen noch nicht zu verstärkter Blutungsneigung führen.

Ich drücke die Daumen, dass es nichts schlimmes ist.
 

Ähnliche Themen

mautzekatz
Antworten
8
Aufrufe
2K
mautzekatz
mautzekatz
C
2
Antworten
20
Aufrufe
14K
cappubabe
C
paulinchen panta
Antworten
17
Aufrufe
2K
paulinchen panta
paulinchen panta
K
Antworten
8
Aufrufe
27K
Blackfire
Blackfire
Maiglöckchen
Antworten
315
Aufrufe
23K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben