Heute ist wieder ein ganz schlechter Tag

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
direkt nach dem aufstehen heute morgen wußte ich schon das was nicht stimmt. carlchen kam nicht zum frühstück:(.

nach einigem suchen hab ich ihn dann unter alexa's bett gefunden:(.
nach vielem guten zureden kam er dann vor und hat ein bischen gefressen.
diesmal humpelt er mit dem rechten hinterbein und er dreht die hüfte komisch beim laufen.:(

er scheint wieder große schmerzen zu haben, er knurrt und faucht alles an.
hab ihm seine traumeel gegeben und erstmal abgewartet.
die tablette hat ein wenig geholfen, er humpelte in die küche um ein nochmal ein bischen zu fressen. vorhin hat er noch ein aldistängchen, eine handvoll katzienis und eine portion vitaminpaste verputzt.

hab mit dem TA telefoniert. ich soll carlchen gleich nochmal eine traumeel geben und wenn es nicht besser wird eine von den schmerzspritzen aus meiner notfall-box. und wenn ich mir unsicher bin sofort kommen.

im moment liegt er wieder unter alexa's bett und schaut mich aus großen, traurigen augen an.:(

die zeitspanne zwischen dem letzten mal und jetzt war sehr groß. und auch wenn ich wußte, das er jederzeit wieder einen schub kriegen kann, bin ich total traurig und fertig.
gewöhnt man sich irgendwann daran und kann man dann gelassener damit umgehen?
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Ach Liebe,
lass dich mal ganz fest in die Arme nehmen.:(
Es tut mir sehr leid, das Carlchen nun wieder einen Schub hat und ich drücke ihm die Daumen, das das Traumeel anschlägt und ihm ein TA Besuch erspart bleibt.
Claudi, ich glaube nicht, das man sich daran gewöhnen kann, dazu leiden wir viel zu sehr mit unseren Fellpopos mit.:(
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Liebe Claudia, ich wünsche ihm dass das Traumeel anschlägt und es ihm bald wieder besser geht - und ich glaube man gewöhnt sich nie an Leid.....aber vielleicht gelingt es Dir gelassener umzugehen damit....

Alles Liebe
Heidi
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich drücke Dich einfach mal und hoffe das es Ihm schnell wieder besser geht. ;)

Ich glaube ich hätte damit auch sehr grosse Probs und vor Allem viele Ängste :(
 
Joesephine83

Joesephine83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2007
Beiträge
614
Alter
36
Ort
Bremen
Ach mensch, das tut mir ja Leid! :(
Ich wusste gar nicht, dass Carlchen auch Leiden hat...ich drück dich auch mal ganz doll, das wird schon wieder! Aber ich glaube, da kann man sich nicht dran gewöhnen...schon gar nicht, wenn die Miezis leiden :(.

Liebe Grüße, Corinna
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Ach Claudia, das tut mir leid! Ich hoffe für euch beide, dass es Carlchen schnell wieder besser geht.

Meine Hoffnung ist die große Zeitspanne - vielleicht verlängern sich die Abstände weiter und irgendwann ist es ganz weg (Daumen und Pfoten sind ganz, ganz doll gedrückt).
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
carlchen liegt immer noch unterm bett und mag gar nicht vorkommen:(.

hab nochmal mit meinem TA telefoniert, ich soll carlchen ein bischen vitaminpaste mit der traumeel drin so weit es geht unters bett schieben. ansonsten soll ich ihn erstmal schlafen lassen.
wenn er bis heute abend nicht vor gekommen ist soll ich ihn locken, zur not das bett abrücken. und dann sehen das er entweder nafu frißt oder wenigstens was trinkt.
und wenn sich gar nichts positiv ändert bis morgen früh, dann soll ich direkt in die praxis kommen.:(
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
gewöhnt man sich irgendwann daran und kann man dann gelassener damit umgehen?
Man gewöhnt sich nicht dran, aber man kann oder muss dann damit umgehen. Du mußt Deinem Tier einfach helfen....

Ich könnte jedesmal heulen, wenn meine Minou einen Epi-Anfall hat, es ist so grausam, aber ich weiß, was ich dann zu tun habe, um ihr es so leicht wie möglich zu machen.
Das wird bei Euch beiden auch so werden, glaub es mir....


Armes Carlchen :(

Claudi, hast du noch Rescue-Tropfen? Wenn er wieder unter dem Bett vorkommt, tropf ihm welche auf den Kopf !!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

herzerwaermend

Gast
och, das tut mir soooooo leid für Dein Carlchen :(:(:(.. fühl Dich mal gedrückt...hoffentlich geht´s im schnell wieder besser. Ich drücke Euch ganz doll die Daumen.
 
lisa46

lisa46

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2007
Beiträge
2.055
Alter
59
Ort
Berlin
  • #10
gute besserung für Carlchen
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #11
ich hab gestern noch mehrmals erfolglos versucht carlchen unterm bett vorzulocken. leider vergeblich.
zum schluß hat er sich sogar soweit verkrochen das ich ihn gar nicht mehr sehen konnte.:(

hab ihm futter und wasser hingestellt (was er allerdings beides nicht angerührt hat) und die türe zugemacht. ich hatte einfach das gefühl das er ungestört sein wollte.

heut morgen kam er auch nicht zum frühstück. hab mir furchtbare sorgen gemacht, weil ich ihn auch nicht mehr sehen konnte.
vorhin war ich bei ihm und hab mit ihm gesprochen. hab ihm gesagt das ich ihn lieb habe, das ich mir sorgen mache und ihm nicht helfen kann wenn er sich versteckt. und das er keine angst haben muß das ich mit ihm zum TA fahre.
weiß nicht ob er mich verstanden hat, aber auf jeden fall kam er zu mir.:)

zuerst war er pipi machen, dann hat er ein kleines bischen gegessen. ich hab ihn jetzt auf alexa's bett gelegt und dort liegt er immer noch (pooh hat sich direkt angekuschelt).

er lief vorhin wieder ganz normal, allerdings war sein fell wieder ganz struppig. und er schaut unheimlich traurig.:(

seine traumeel hat er nur halb genommen, hab ihm aber auch noch die rescue vorsichtig auf den kopf gemacht.

ich denke ich laß ihn jetzt erstmal in wieder in ruhe (so schwer mir das auch fällt). und nachher werde ich ihm noch eine extra leckere portion rindfleisch fertigmachen, vieleicht kommt sein appetit ja dann wieder.

obwohl es gestern sehr schlimm aussah (so schlimm hat er noch nie gehumpelt und auch das fauchen und knurren klang total agressiv), bin ich der meinung das wir den schub diesmal schneller und besser überstanden haben. statt wie üblich 3 hat er sich diesmal nur einen tag verkrochen, ich versuch das mal als positiv zu sehen.

aber ich wünschte wirklich ds es ganz aufhören würde, es tut so weh ihn leiden zu sehen und hilflos daneben zu stehen.:(
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #12
Oh je, das geht mir auch sehr nahe und ich verstehe Deinen Kummer :(
Ich hoffe sehr das er sich wieder fängt und zb sein Appetit wieder kommt usw..
 
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2007
Beiträge
498
  • #13
Dass es diesmal kein so langer Schub war, das liegt bestimmt an der ganz vielen Liebe, die der kleine Kerl bekommt.

Dass du dich so liebevoll um den Kleinen kümmerst und ihm den Rückzug gibst, den er braucht, das finde ich sehr klasse! Katzen zeigen nicht gerne, dass es ihnen schlecht geht. Die brauchen dann nämlich die Möglichkeit sich zurückzuziehen.

Ich schicke dir wirklich mal ganz super viel Kraft und deinem Kater wünsche ich, dass der nächste Schub ganz ganz ganz lange auf sich warten lässt.



mikesh
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2006
Beiträge
1.968
  • #14
Hat mein Hexspruch gestern ja gewirkt. :) Ich drück die Daumen, dass er morgen wieder der Alte ist. :)
 
S

susemieke

Gast
  • #15
Hallo Claudi

Tut mir auch echt leid mit deinem Carlchen. Drück dich auch ganz feste und dein Fellschnäuzchen auch.
Es ist doch einfach schrecklich, wenn sie leiden und man kann nicht so helfen wie man will. Z. B. einfach Hand auflegen und dann müßten sie wieder rumspringen und quietschmunter sein.

LG Susemieke

P.S. Meine Tigerin ist ja nun schon 4 Tage im Miezenhimmel. Wenn du wissen möchtest wie sie ausgesehen hat, dann guck einfach unter MAGIX | Meine kleine Tigerin
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #16
Hat mein Hexspruch gestern ja gewirkt. :) Ich drück die Daumen, dass er morgen wieder der Alte ist. :)

dein hexspruch hat geholfen, aber ich glaub wir brauchen da nochmal einen nachschlag von.


die letzte nacht hat carlchen wieder unterm bett verbracht. heute morgen kam er aber zum schmusen zu mir und er hat auch ein bischen gefressen. als oli kam hat carlchen sich richtig gefreut (sah wirklich so aus), er ist zu ihm hin, hat ihm gaz viel "erzählt" und sich von ihm beschmusen lassen.

im moment liegt er wieder auf dem bett, zusammen mit timi.

es geht ihm insgesamt ein kleines bischen besser, aber noch lange nicht gut.
seine traumeel hat er heute nicht genommen, werde nachher versuchen eine unter sein futter zu mischen.
 
C

Catzchen

Gast
  • #17
Ach Claudi,
ich glaube dir, dass du da sehr mitleidest. :(
Wie lange ist der letzte Anfall denn noch mal her?
Ich wünsche euch ganz viel Kraft und dass es bald wieder richtig gut ist!

Gute Besserung kleiner Kämpfer!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #18
Ach Claudi, das klingt traurig, aber ich bin mir sicher das es wieder wird ...
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
  • #19
@ steffi,

der letzte "anfall" war vor 7 wochen. im vergleich zu sonst war es jetzt schon eine lange pause.
beim letztenmal wurde ja auch endlich eine diagnose für seine schübe gestellt - eine form von fibromyalgie.

seitdem bekommt er täglich schmerzmittel und es ging ihm richtig gut.bis jetzt zumindest:(.
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2006
Beiträge
1.968
  • #20
@ steffi,

der letzte "anfall" war vor 7 wochen. im vergleich zu sonst war es jetzt schon eine lange pause.
beim letztenmal wurde ja auch endlich eine diagnose für seine schübe gestellt - eine form von fibromyalgie.

seitdem bekommt er täglich schmerzmittel und es ging ihm richtig gut.bis jetzt zumindest:(.
Erkundige dich mal nach Schüssler Salzen für Tiere. Ich habe ganz gute Erfahrungen bei menschlicher Fibromyalgie mit einer Basistherapie aus

Schüssler-Salze Nr.5
Kalium phosphoricum D6 3x 2-3 Tabl.

Schüssler-Salze Nr.7
Magnesium phosphoricum D6 3x 2-3- Tabl.

Schüssler-Salze Nr.3
Ferrum phosphoricum D12 3x 2-3 Tabl.

Wenn du die Kügelchen unters Futter mischen könntest , kann ich mir vorstellen, dass er sie ohne Probleme aufnimmt.
Allerdings würde ich da nochmal eine Fachfrau bzw. einen -mann wegen der genauen Dosierung bei Tieren fragen.

Ich kann mir jetzt auch vorstellen, dass er besser Rohfleisch frisst, weil er vielleicht das Ca/PH- Verhältnis im Fertigfutter nicht verträgt.
FM ist meist mit einem unausgewogenem Phosphor-Haushalt verbunden.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben