Nachbarn

aleusha

aleusha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. April 2011
Beiträge
21
Ort
CH
Hallo Zusammen.

Ich habe ein kleines Problem. Mein Kater Rowdy, macht in das Blumenbeet meiner Nachbarn! Und genau diese Nachbarn die Katzen nicht mögen! Die haben schon ein Ultraschall gerät mit Bewegungsmelden platziert! Das Rowdy nicht in die Nähe kommt! Dies ist schon unerhört, weil es dem Tier ja schadet!

Wie kann ich Rowdy beibringen das er da nicht hinmachen soll!?
Bevor diese Katzenhasser es merken!? :dead:

Danke für eure Antworten!
 
Werbung:
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
Ich wünschte meine Nachbarn hätten nur ein Ultraschallgerät!
Meine Biene legt sich oft in den Vorgarten der Nachbarn oder auch schon mal unter deren Auto, aber sie macht nichts kaputt, nur glauben die Nachbarn gerade das... Mir wurde schon angedroht: "Wir werden sehen..." Und ich hatte schon 2x vergiftete Mäuse im Garten, die meine Katzen zum Glück nicht gefressen haben!
 
flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2011
Beiträge
287
Ort
Bad Boll
Hi,

also ich würde das Gespräch mit den Nachbarn suchen. Du kannst denen ja, falls die sich nicht mit Katzen auskennen, erklären, dass die Miezen mit Vorliebe in lockerer Erde graben, um ihr Geschäftchen zu machen. Und dann würde ich auch anbieten, auf Deiner Seite des Gartens z.B. einen kleinen Sandkasten bzw. Katzenklo (mit Dach) aufzustellen, damit die Mieze dort reinmacht - das wird sie dann sicherlich auch tun, da das noch komfortabler ist als ein Blumenbeet. Und ich würde dem Nachbar eine Wasserpistole schenken und ihm sagen, dass er gerne auf Deine Katze spritzen darf, wenn er sie dabei ertappt, dass sie ins Blumenbeet macht.

Mehr kannst Du wahrscheinlich nicht machen. Ich wünsch Dir einen kooperativen Nachbarn (und bin manchmal schon sehr froh, dass ich Wohnungskatzen mit eigenem Gartenauslauf habe :oops:).
 
S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
187
...

Ich wünschte meine Nachbarn hätten nur ein Ultraschallgerät!
Meine Biene legt sich oft in den Vorgarten der Nachbarn oder auch schon mal unter deren Auto, aber sie macht nichts kaputt, nur glauben die Nachbarn gerade das... Mir wurde schon angedroht: "Wir werden sehen..." Und ich hatte schon 2x vergiftete Mäuse im Garten, die meine Katzen zum Glück nicht gefressen haben!

Direkt anzeigen, denn soweit ich weiss ist das auslegen von Gift dem Kammerjäger vorbehalten.

Dürfte auf jeden Fall ein Verstoß gegen des Tierschutzgesetz sein.

Den Nachbarn würde ich was erzählen.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Direkt anzeigen, denn soweit ich weiss ist das auslegen von Gift dem Kammerjäger vorbehalten.

Dürfte auf jeden Fall ein Verstoß gegen des Tierschutzgesetz sein.

Den Nachbarn würde ich was erzählen.

Und wie will man das beweisen ;)
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3. Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
ich frag mich auch grade woran man eine vergiftete Maus erkennt :confused:
 
M

merlwutzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
435
Ort
Bayern
Quälerei von nebenan erlaubt?

So gesehen ja. Ein Nachbar muss sein Grundstück nicht hunde- bzw. katzenfreundlich gestalten, nur weil Sie eine Katze bzw. einen Hund besitzen. Glasscherben im Blumenbeet oder ein scharfer Hund zur Abschreckung der Katze sind leider gestattet. Diese Praktiken stellen keine Tierquälerei dar. Es ist eben Pech für die Katze oder den Hund, wenn sie aufgrund dieser Bösartigkeiten zu Schaden kommen.


"Katzenklo" auf Nachbars Terrasse

Ein Katzenhalter muss seine Katze so halten, dass diese nicht auf den Balkon oder auf die Terrasse des Nachbarn kommen kann und dort Kot oder Erbrochenes hinterlässt. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Bonn hervor (Az.: 8 S 142/09). Zwar ist es durchaus üblich, dass Katzen auch andere Grundstücke betreten. Nicht mehr hinnehmbar ist es aber, wenn das Tier Balkon und Terrasse mit Kot und Erbrochenem verunreinigt. Dies muss der Katzenhalter unterbinden. (jlp)
http://www.geliebte-katze.de/information/recht-rat/nachbarschaft.html
 
S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
187
Schön und gut, das rechtfertigt aber nicht die Katze zu vergiften !

Das der Nachbar keine Kratzbäume aufstellen muss ist klar aber Gift auslegen und gezielt als Katzenleckerlies tarnen ist nicht erlaubt.
 
M

merlwutzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
435
Ort
Bayern
Das der Nachbar keine Kratzbäume aufstellen muss ist klar aber Gift auslegen und gezielt als Katzenleckerlies tarnen ist nicht erlaubt.
Und wo steht das hier in diesem Beitrag?!

Ich habe mich nur zur Rechtslage geäussert...wie die Gerichte das sehen, wenn die Katze von aleusha in den Garten der Nachbarn macht...und wie es aussieht, wenn die Nachbarn das Ultraschall Gerät aufstellen...
...nicht mehr und nicht weniger habe ich hier zitiert!
 
policar22

policar22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Dezember 2010
Beiträge
590
Ort
NRW Oberhausen
  • #10
Wir hatten vor Jahren das gleiche Problem, einer unserer Kater fand Nachbars Vorgarten auch super als Katzenklo und die Nachbarin war gegenteiliger Meinung. Damals haben wir ein Mittel bei Fressnapf gefunden das in die Erde eingearbeitet werden mußte um die Katzen fern zu halten. Es hat wunderbar geholfen und der Friede war wieder hergestellt. Erkundige dich doch mal nach etwas ähnlichem und gib es den Nachbarn. Für die Katzen war es übrigens ungiftig, nur der Geruch war für ihre Nasen unangenehm.

Gruß
Beate
 

Ähnliche Themen

Yumi
Antworten
17
Aufrufe
5K
NitroCircus
NitroCircus
ZoppoGrisu
Antworten
11
Aufrufe
1K
ZoppoGrisu
ZoppoGrisu
Mikeinator
Antworten
3
Aufrufe
977
Zugvogel
Z
S
Antworten
69
Aufrufe
5K
C
M
Antworten
32
Aufrufe
3K
FannyPrice
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben