Nachbarkatze rollig

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Bleiente

Gast
Unser Katzenbesuch ist absolut eindeutig rollig.

Ich sperr Tinky, ca. 10 Monate, jetzt ein bis die Nachbarn auf unseren Zettel reagieren.

Sollen wir sie viel schmusen oder in Ruhe lassen ?

Und wie nett sie plötzlich zu meinen zwei Opas ist !

Gruss Andi
 
Werbung:
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
tinky ist die nachbarskatze, hab ich das richtig verstanden? ist die frage, was die nachbarn für ne einstellung zum thema rollig und katzennachwuchs haben. wird ja einen grund haben, warum sie unkastriert draußen rumläuft, denn des risikos einer schwangerschaft sollte man sich schon bewußt sein.

kommt auch noch drauf an, was für ein verhältnis du zu deinen nachbarn hast.

wenn irgendjemand einfach mal so weil er es für richtig hält meine katze einsperren würde würde ich ihm was husten.

ob du mit ihr kuschelst oder sie in ruhe läßt ist eigentlich relativ egal, an der rolligkeit ändert beides nix.
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Tigerlilly,

mit der Nachbar-WG haben wir ein gutes Verhältniss.
Sind alle drei sehr nett, aber halt selten zuhause.

Klingel geht nicht, kloppfen geht nicht weil der Hund in Garten ist.
Telefon ist tot.
Wir machen die Kommunikation über Zettel wenn was wichtiges ist.

Aber jetzt ist es zu spät.
Ich weiss nicht wie sie rausgekommen ist, komm gerade aus dem Wald.
Vieleicht haben meine Töchter nicht ausgepasst, keine war es.

Ihr Liebhaber ist hübsch, ein gepflegter schwarzweisser Kater.
Tinky lasst sich nicht fangen. Momentan sitzt unser Kater zwischen Tinky und dem Liebhaber.
Ich brauch eine List Tinky zu fangen.

Lammhackfleisch ist in der Micro.
Hab jetzt zu tun, Katze fangen. :)

Gruss Andi
 
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
dann wäre noch die frage zu klären, warum die kleine draußen und nicht kastriert ist?
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Tigerlilly,

dann wäre noch die frage zu klären, warum die kleine draußen und nicht kastriert ist?

Auf die Antwort wart ich auch sehr gespannt.
Ist ja nicht so dass bei uns die Tierheime leer sind.

Sie hat sich nicht fangen lassen und ist weg.
Und wir müssen in ein paar Minuten weg.

Der Kater hat die selbe Zeichnung wie Tinky, nur die schwarzen Stellen am Liebhaber sind bei Tinky getigert. Die sind sicher aus dem selben Bauernhof.

Danke für die Hilfe.

Gruss Andi
 
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
das mit verwandt muß nicht sein. auch unverwandte katzen können sich ähnlich sehen, genau wie geschwister total verschieden sein kännen.

wenn die katze kurz nach der rolligkeit kastriert wird besteht die möglichkeit, dass man sie komplett ausräumt, also den nachwuchs mit entfernt. ansonsten ist die katze nich zwingend zu jung um mama zu werden, ist natürlich so mit 10 monaten. dann können deine nachbarn sie immer noch kastrieren lassen, wenn die kitten da sind.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo.
Das mit dem Zettel ist eine gute Sache. Bitte gib ihnen die Info, die Katze schnellstmöglich kastrieren zu lassen. Selbst wenn sie gedeckt wurde, fällt das in der ersten Woche kaum auf und man kann bedenkenlos kastrieren.

Tinky = Nachbarskatze
Du hast auch eine Katze
Liebhaber = auch Nachbarskatze, unkastriert?

Liebe Grüße und viel Erfolg
 
B

Bleiente

Gast
Hallo Quasy,

der 'Liebhaber' kommt vermutlich von einem Bauernhof.
Die Kater in der Nachbarschaft sind alle kastriert und die kenn ich auch.
Und 'Tinky' ist eine Bauernkatze. Ein Auge war stark entzündet und der Bauer hat sie eben unserer Nachbarin gegeben.
Sie hat die Behandlung gezahlt, obwohl sie in Ausbildung ist und ein altes Haus zu unterhalten hat.

Inzwischen hat meine 9 jährige Tochter den zwei beim Ferkeln zugeschaut.
Mich hat sie dann scheinheilig gefragt was die da gemacht haben.
Ich hab's so erklärt: "Die Tinky hat Kreuzschmerzen und kann gerade nicht laufen. Deshalb hat der Kater versucht sie von der Strasse zu schubsen."

@Serafyna, ich hab einen neuen Zettel an die Gartentür gehängt und zum Nachwuchs gratuliert. Vieleicht meldet sich ja wer.
Die Besitzerin der Katze habe ich seit Januar nicht mehr getroffen.
Ich bin davon ausgegangen dass die Katze kastriert wird, das war wohl ein Fehler.
Tinky ist sehr oft bei uns wenn in der Nachbar-WG keiner da ist.
Wenn sie Tinky vermissen klingeln sie bei uns. So ist das bisher gelaufen.
Um Weihnachten war sie 2 Wochen am Stück bei uns.

Gruss Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
Inzwischen hat meine 9 jährige Tochter den zwei beim Ferkeln zugeschaut.
Mich hat sie dann scheinheilig gefragt was die da gemacht haben.
Ich hab's so erklärt: "Die Tinky hat Kreuzschmerzen und kann gerade nicht laufen. Deshalb hat der Kater versucht sie von der Strasse zu schubsen."


Ne, oder :eek:

:muhaha::muhaha:
 
M

Mondsüchtig

Gast
  • #10
Inzwischen hat meine 9 jährige Tochter den zwei beim Ferkeln zugeschaut.
Mich hat sie dann scheinheilig gefragt was die da gemacht haben.
Ich hab's so erklärt: "Die Tinky hat Kreuzschmerzen und kann gerade nicht laufen. Deshalb hat der Kater versucht sie von der Strasse zu schubsen."

Jetzt ernsthaft? Ich habe eine 9 jährigen Sohn, dem kann ich sowas nicht mehr erzählen. Dem 7 jährigen vielleicht. Allerdings, will er der armen Katze dann auch helfen wollen und mich anflehen mit ihr zum TA zu fahren, wenn sie doch nicht mehr laufen kann.

Aber mein 9 jähriger würde schonmal überlegen, wie er mir beibringt eines der Kitten haben zu wollen und sich Namen überlegen.:dead:
 
Zuletzt bearbeitet:
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #11
also ich bin eigentlich voll dagegen, kindern so einen blödsinn zu erzählen. was ist so schwer daran ihnen zu sagen, dass die katzen babys machen? ich bin der ansicht, dass man kinder nicht anlügen sollte sondern ihnen kindgerecht erklärt, wie die welt funktioniert.

aber jeder verzieht seine kinder ja alleine.
 
Werbung:
M

Mondsüchtig

Gast
  • #12
also ich bin eigentlich voll dagegen, kindern so einen blödsinn zu erzählen. was ist so schwer daran ihnen zu sagen, dass die katzen babys machen? ich bin der ansicht, dass man kinder nicht anlügen sollte sondern ihnen kindgerecht erklärt, wie die welt funktioniert.

aber jeder verzieht seine kinder ja alleine.

Das kommt ja auf die Situation an. Wenn mein Sohn just auf den Weg in die Schule ist, werde ich ihm bestimmt nicht mitteilen, das der Kater grade die Katze gepimpert hat, wenn er davon bis dato keinen Schimmer hat.
Das kläre ich dann in einer ruhigen Minute auf.
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
42
  • #13
Warum nicht? Hat er in der Schule wenigstens was zu erzählen *g*
 
B

Bleiente

Gast
  • #14
Hallo Mondsüchtig,

Jetzt ernsthaft? Ich habe eine 9 jährigen Sohn, dem kann ich sowas nicht mehr erzählen. Dem 7 jährigen vielleicht. Allerdings, will er der armen Katze dann auch helfen wollen und mich anflehen mit ihr zum TA zu fahren, wenn sie doch nicht mehr laufen kann.

Meine 9-jährige hat schon genau gewusst was die da machen.
Sie hat ja auch gewusst, dass Tinky rollig ist und eben nicht raus darf weil sie sonst Kinder bekommt.
Welche von beiden Töchtern hat Tinky wohl rausgelassen ? :)

Ich hab den Witz mit der geschubsten Katze am Samstag auf einer Party gehört und am Sonntag etwas abgewandelt gleich angebracht.
Kommentar der Tochter: PAPA ! ( mit gleichzeitigem Augenverdrehen ).

Gruss Andi
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
9.780
  • #15
Ich kann den Spass den ihr hier habt ja auch verstehen und die Frage wie sag ichs meinem Kinde auch;)
Aber ich sehe hier auch,daß wieder überflüssiger Katzennachwuchs produziert wird.
Rede unbedingt mit Deinen Nachbarn zwechs Kastration.
Wenn sie es selbst nicht wollen oder zu gedankenlos sind,kannst Du sie ja fragen ob Du sie zum TA fahren kannst.
Etliche Tierschutzvereine bieten zur Zeit Kastrationsbeihilfen an
 
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #16
naja, soweit ich weiß, findet aufklärung heutzutage teilweise schon im kindergarten statt. man muß ja nicht in die details gehen, aber solche geschichten finde ich haarsträubend. und ist auch immer super, wenn man kindern ehrlichkeit beibringen will und sie dann wegen sowas anlügt.
 
M

Mondsüchtig

Gast
  • #17
naja, soweit ich weiß, findet aufklärung heutzutage teilweise schon im kindergarten statt. man muß ja nicht in die details gehen, aber solche geschichten finde ich haarsträubend. und ist auch immer super, wenn man kindern ehrlichkeit beibringen will und sie dann wegen sowas anlügt.

Wenn ich mich recht entsinne, hast Du keine Kinder, oder?

Also redest Du mal wieder wie ein Blinder von der Farbe!

Solltest Du irgendwann Kinder haben, gehe ich jetzt mal davon aus, das Du ihnen eine detaillierte Show bietest, damit sie das Wunder der Natur hautnah miterleben.

Btw. im Kindergarten wurden meine nicht aufgeklärt und das ist auch gut so. Es reicht wenn sie in dem Alter den Unterschied zwischen Männlein und Weiblein kennen.
 
Tigerlilly94

Tigerlilly94

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
2.046
Ort
zu hause (nähe leipzig)
  • #18
Wenn ich mich recht entsinne, hast Du keine Kinder, oder?

Also redest Du mal wieder wie ein Blinder von der Farbe!

Solltest Du irgendwann Kinder haben, gehe ich jetzt mal davon aus, das Du ihnen eine detaillierte Show bietest, damit sie das Wunder der Natur hautnah miterleben.

Btw. im Kindergarten wurden meine nicht aufgeklärt und das ist auch gut so. Es reicht wenn sie in dem Alter den Unterschied zwischen Männlein und Weiblein kennen.

das niveau der argumente finde ich mal unterirdisch.

nein, ich habe noch keine kinder, aber genug in meiner umgebung. und nur weil ich keine kinder habe heißt das nicht, dass ich keine meinung zu erziehungsfragen habe. davon mal abgesehen, dass ich pädagogik studiere. und ich sagte, dass man kindern etwas altersgerecht erklären sollte, was in der hinsicht eine weitverbreitete meinung ist. ich würde ihnen in keinem alter eine "Show" bieten, aber ich finde es echt toll, was für fantasien hier einige haben.

meine eltern haben mir zum Beispiel nie etwas vom storch erzählt sondern erklärt, wenn fragen aufkamen, was dahinter steckt.

und die aufklärung im kindergarten ist zumindest keine ausnahme, auch wenn sie nicht überall verbreitet ist.

http://www.focus.de/schule/koerpererziehung_aid_119523.html
 
M

Mondsüchtig

Gast
  • #19
Das Du Pädagogik studierst, qualifiziert Dich natürlich ungemein und wir können Dir mit unserer jahrelange persönliche Erziehungsarbeit natürlich nicht das Wasser reichen. :rolleyes:

1.) Habe ich meine Kinder auch nichts von einem Storch oder Bienchen und Blümchen erzählt.

2.) War das von Bleiente ein Scherz, da seine Tochter mit 9 (ebenso wie mein Sohn) sehr wohl weiß was passieren muss, damit eine Katze Babys bekommt.

Als das Thema bei meinen Jungs von alleine aufkam, habe ich erst sehr gelacht, da sie der festen Überzeugung waren, das Babys durch den Bauchnabel in die Mama kommen und auf den gleichen Weg rausgeschossen werden. Natürlich klärt man altersgerecht auf, aber dann wenn alle Beteildigten dafür eine Kopf und Zeit haben und nicht zwischen Tür und Angel.

Kindern denen man das von klein auf alles haarklein erzählt empfinde ich oft als distanzlos und auch peinlich in der Öffentlichkeit.

Es für die Eltern nicht angenehm lauthals im Supermarkt an der Kasse mit ihrem 3 bis 4 jährigen Spross die Geschlechtsmerkmale aller Umstehenden zu diskutieren. Vorallem wird es richtig lustig, wenn eine Schwangere in der Runde mitsteht.

Auch das persönlich Überprüfen bei Fremden kommt immer gut.

Auch zucke ich jedesmal zusammen, wenn ein 2 jährige lauthals die richtigen medizinischen Begriffe für jedes geschlechtspezifische Körperteil bei Männern und Frauen benennen kann und jeden Fremden an seinem Wissen teilhaben lassen möchte.
 
B

Bleiente

Gast
  • #20
Hallo ELIA,
ich probier es heute abend wieder jemanden zu erwischen.
Sie sind halt immer weg wenn ich Feierabend habe.
Und wenn Autos dastehen hilft das auch nix.
Die Aussen-Klingel ist defekt, Telefon wahrscheinlich auch.
An die Haustür komme ich nicht weil ich mich nicht auf das Grundstück traue.
Der Hund ist zwar freundlich wenn ich ihn in meinem Garten einsammle.
Weiss aber nicht was er macht wenn ich Einbrecher spiele.

Ich fang jetzt nicht an Steinchen an die Scheibe zu werfen.

@Tigerlilly,

ich darf doch meiner Tochter einen Witz erzählen.
Das ist doch kein Anlügen. :confused:

Gruss Andi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
5
Aufrufe
4K
Zugvogel
Z
J
Antworten
16
Aufrufe
2K
eireen
eireen
BellaSabah
Antworten
30
Aufrufe
8K
lumaklein
L
F
Antworten
26
Aufrufe
2K
T
Kanickelhase
Antworten
13
Aufrufe
693
P
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben