Mobbing?

M

muffmaff

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2016
Beiträge
1
Hallo zusammen!

Ich habe in meinem Katzenrudel ein kleines Problem. Ich habe insgesamt drei Katzen. Zwei Kater im Alter von fast zwei Jahren und eine Kätzin mit jetzt 10 Monaten. Alle sind sie kastriert.
So mein kleines Problem ist, dass der eine Kater sehr aktiv ist und er sich super langweilt. Er spielt aber nicht mit mir. Wenn ich die Angel raus hole rennt er da zwar mal hinterher aber das war es dann auch schon. Klickern habe ich auch probiert, ich finde nur keine Leckerbissen die er frisst und die sich zum klickern eignen...
Jetzt geht er auf die anderen beiden los. Die Kätzin treibt er jetzt ab und an schon mal in die Ecke und lässt sie nicht wieder raus. Es gibt groß gekreische. Auch zwischen den beiden Katern. Das Fellkleid des einen Katers sieht schon nicht mehr schön aus. Irgendwie stumpf und irgendjemand hat uns auf die Wäsche gepieselt. Ein einziges Mal bis jetzt nur und das war vor ca. 2 Wochen.
Betreibt der eine Kater jetzt schon mobbing? Wann merke ich ob es den anderen beiden wirklich zu viel wird? Manchmal habe ich das Gefühl die wuppen das schon und dann denk ich wieder oh mein gott!
Ich sehe sie auch alle drei noch schmusen aber das mit dem Pinkeln und in die Ecke treiben und nicht wieder raus lassen macht mir echt sorgen....

Was denkt ihr?
Habt ihr vielleicht einen Vorschlag wie man die Situation entspannen kann?

Lg
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.938
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß dich willkommen im Forum

Wenn der Kater so dominant ist, dann fällt mir ein, dass bei manchen Katern nur einen Hoden entfernt wurde und der zweite ein Leistenhoden war und blieb, also die Hormonproduktion noch intakt ist.
Das zweite ist wenn er die Kätzchen in die Ecke treibt, so ist der wirklich sehr dominant. Eine Katze in dem Alter passt sehr schlecht zu Zweijährigen Katern in der Teenager Rüpelphase
Wenn jemand gepinkelt hat dann ist das immer ein Hilfeschrei an den Besitzer.
könntest du eventuell in der Wohnung die Katzen trennen?
Hier im Forum gibt es dem Bericht: die langsame Zusammenführung. Der steht in der Rubrik: eine Katze zieht ein. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, um ein bisschen mehr Ruhe reinzubringen
Du kannst zu aller erst mal den Feliway Stecker probieren, Das ist ein Pheromonverdampfer der die Katzen beruhigen soll
Auch gibt es ein Mittel das heißt Zylkene, Das ebenfalls beruhigend wirken soll.
Und bei dem Kater mit dem stumpfen Fell würde ich mal ein Blutbild anfertigen lassen und ihn dabei in dem Tier Arzt vorstellen, nicht dass er krank ist
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
12
Aufrufe
1K
N
Pinku
Antworten
5
Aufrufe
182
Usambara
Usambara
D
Antworten
39
Aufrufe
1K
Der_Geraet
D
Melody-Lilieth
Antworten
14
Aufrufe
1K
krabbe66
krabbe66
Tigerblade
Antworten
5
Aufrufe
801
Moomin
Moomin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben