Mit wilder Katze zum Tierarzt

S

She-ra

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2017
Beiträge
7
  • #41
Danke :)
Ja, wäre er ein Kurzhaartier, wäre das ganze entspannter. Perser und wild sein ist ne denkbar schlechte Kombination.

Edit: Lederhandschuhe habe ich eben bestellt.
 
Werbung:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.257
  • #42
Ich habe immer Gartenhandschuhe und eine dicke Winterjacke benutzt, wenn ich so ein wildes Tierchen in die Box befördern musste.

Bei mir merkt die wilde der beiden immer, wenn ich etwas vorhabe. Der Kater dagegen ist leicht mit Leckerlie zu locken, sie dagegen in entscheidenden Momenten nicht.

Ich muss gestehen, dass ich dazu rate, zuzupacken, wenn du gut angezogen bist, und das Tier festzuhalten, gerne auch mit Nackengriff, wenn du das schaffst. DAs ist stets eine etwas wilde Aktion und danach wirst du dann bestimmt ne Weile gemieden, aber anders geht es nicht.

Ich belohne meine beiden immer, wenn wir wieder zuhause ankommen und habe ein Futterritual. Daran erinnert sich dann auch meine scheue Felisa und es geht dann so langsam mit ihr.

Was mir auch hilft, ist, mich vorher zu beruhigen. Irgendwie habe ich es geschafft, meine Atmung runterzuschalten und sogar den Herzschlag zu beruhigen. Ich hatte vorher immer wahnsinniges Herzklopfen und war aufgeregt. Nun kann ich mich selber beruhigen. Ist irgendwie meditativ und wirkt auch auf die Katze.
 
junili

junili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
477
Ort
Sachsen
  • #43
Schau mal, diese nutzen wir im Tierheim:
https://www.tiershop.de/Nach-Herste...JrB1gIVpbvtCh0vHQ8eEAQYAiABEgLSAvD_BwE#review

Für so einen speziellen Fall wäre das sicher nicht verkehrt, du kannst natürlich auch ein Handtuch oder kleine Decke reinlegen. Ich würde zusätzlich auf jeden Fall eine preiswerte Fleecedecke mit einem Loch in der Mitte versehen, so das du die Box damit abdecken, aber sie dennoch am Griff tragen kannst.

Es ist möglich die Katze samt Kächer da "reinzukippen" und den Kächer wieder rauszuziehen (da sie nur von oben zu öffnen ist, Handschuhe anlassen!), im Zweifelsfall kannst du mit einem Kuscheltier üben:D. Das ist auch niemals mein erstes Mittel der Wahl, aber zum einen muss das Fell ab, zum anderen kannst du nicht Dauergast im KH werden.

Ich find es übrigens toll das du nicht aufgibst sondern Lösungen suchst. *Daumenhoch*
 
C

CheKaMiLi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2014
Beiträge
397
  • #44
Fühl dich erstmal gedrückt. Es macht es nicht einfacher, wenn man weis, daß man die Katze unbedingt einfangen muss und je länger es dauert, desto mehr Schmerzen hat die Katze.

Was mir auch hilft, ist, mich vorher zu beruhigen. Irgendwie habe ich es geschafft, meine Atmung runterzuschalten und sogar den Herzschlag zu beruhigen. Ich hatte vorher immer wahnsinniges Herzklopfen und war aufgeregt. Nun kann ich mich selber beruhigen. Ist irgendwie meditativ und wirkt auch auf die Katze.

AnnaAn konnte es sehr gut ausdrücken, worauf es ankommt, damit es für beide nicht so eskaliert.

Woher kommst du? Vielleicht kann dir noch jemand persönlich beistehen?
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #45
Wie geht es dir mit dem Wildling? Konntest Du ihm schon helfen und bis Du unverletzt?
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
7
Aufrufe
2K
wonnie4u
W
N
Antworten
3
Aufrufe
553
pems
C
Antworten
17
Aufrufe
2K
sinnfrei
Dencki
Antworten
57
Aufrufe
14K
Svenja1hl
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben