mit der Katze in den Garten

bennamin

bennamin

Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
31
Ort
Berlin
Hallo alle Zusammen.

Ich bin ganz neu hier und möchte kurz mal unser Kätzchen vorstellen.
Unsere Lilly ist fast 5 Jahre alt, sie trägt immer schwarz (und zwar nur schwarz) und ist sehr anhänglich. Sie ist bei meiner Freundin groß geworden, bei der sie seit ihrer 5 Lebenswoche wohnt (war ganz schön früh, aber die Besitzerin der Katzenmutter wollte es so). Wir sind vor drei Monaten zusammengezogen und mittlerweile haben Lilly und ich uns prima aneinander gewöhnt (ging bis auf eine Ausnahme von Anfang an sehr gut).
Lilly war bis dahin eine Wohnungskatze mit frischer Luft vom Balkon. Dort ist sie gern herumgelaufen und war durch ein Katzennetz vor Stürzen geschützt. Unsere jetzige Wohnung hat leider keinen Balkon, aber einen Garten. Gerne würden wir Lilly in den Garten lassen, trauen uns aber nicht so recht. Versuche mit der Leine haben eher dafür gesorgt, dass sie lieber mit der Leine spielt, als den Garten zu erkunden. Frei rumlaufen lassen wollen wir sie aber nicht, da der Garten unweit von der Straße liegt. Einzäunen können wir den Garten leider nicht. Raus will sie ganz sicher. Sie kratzt ganz oft an der Scheibe (vor allem wenn ich draußen bin, um den Rasen zu sprengen).
Wie können wir unserer Katze klarmachen, wo der Garten für sie endet?
Oder vielleicht eine andere Leine? Gibt es da etwas, was Katzen besonders gut abkönnen?

Danke für eure Antworten
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo und Herzlich Willkommen hier im Forum.
Hier gibt es einige Fories die problemlos mit ihrer Katze am Geschirr spazieren gehen. Da ihr keinen Balkon habt ist das eine gute Alternative. Allerdings besteht die Gefahr, das sie dann nur noch raus möchte und in der Wohnung Terror macht. Hier werden sich bestimmt noch andere Foris melden, die evlt noch weiterhelfen können.
 
N

Naemy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2008
Beiträge
5
Hi,

wir haben hier auch 2 so fälle. (schwarz, 8 Monate alt)
Unbegrenzten freigang kann und will ich nicht geben, ich hätte viel zu große angst um meine kleinen.
Wir lassen sie mit geschirr raus, es gibt keinerlei probleme. erst haben wir kurze leinen genommen und dann 10 m hunde laufleinen gekauft (ca. 7€)

Klar, am anfang war die leine sehr interessant, aber das gab sich und jetzt erkunden sie alles und jagen auch die großen von "ihrem" stück wiese. wir wohnen auf einem bauernhof auf dem noch 4 andere katzen leben.

Also es geht durchaus und unseren reicht das auch, sie zeigen wenn sie rauswollen und sind danach aber auch zufrieden, wenn sie wieder reingeholt werden.

lg Naemy
 
bennamin

bennamin

Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
31
Ort
Berlin
Danke für die Tipps.

Vor allem die Idee mit der Wäscheleine ist echt klasse. Das wäre auch etwas für unseren Garten. Wir werden das auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.
Unsere bisherigen Ausflüge sind jedenfalls schon ganz gut. Mit der Leine hat es kaum noch Probleme gegeben. Wir müssen aber immer noch aufpassen, dass Lilly sich nicht unter unserem Busch versteckt, aber das ist sicher bei allen Katzen so (die kleinen Verstecker :D). Da sie ja nicht unter den Busch darf, hat sie sich entschlossen, den Garten mal richtig zu erforschen. Dabei hat sie auch schon eine ganze Menge erlebt. Schnecken, Hummeln, Vögel, das Motorrad vom Parkplatz nebenan und schreiende kleine Kinder gehören jetzt zu ihrem neuen Erfahrungsschatz. Sie erschrickt sich zwar noch, aber geflüchtet ist sie bisher nur einmal (beim allerersten Ausflug mit Leine, kurz nachdem sich die Leine gelöst hatte. Billigprodukt!!! Nie wieder!!!).
Wie groß ist eigentlich die Gefahr, die von Bienen und Wespen etc. ausgeht?
Kann man da was gegen machen? Vielleicht mit einem Katzenparfum, das die Wespen nicht mögen und gar nicht erst zur Katze fliegen?

Vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße

die Lillys & Bennamin
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
... Und das hier ist unsere kleine Engelmaus ...

:oops:
 
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
Hallo miteinander,

inzwischen ist ja einige Zeit vergangen und unsere Lilly ist ganz scharf auf die Gartenbesuche. Sie an die Leine zu gewöhnen war halb so schwer wie gedacht - zwar versucht sie in der Wohnung immer, das Halsband tot zu lecken, aber sobald sie draußen ist, ist alles vergessen - und Mama und Papa müssen aufpassen, dass die Kleine nicht auf Vogeljagd geht. :D

Es hat super geklappt und nun überlegen wir, wie wir es anstellen, nicht ständig danebenlaufen zu müssen (die Leine ist ein bisschen kurz). Aber wir haben noch immer den Vorschlag mit der Wäscheleine im Hinterkopf. ;) Mal schauen, ob und wie wir das hinkriegen!

Danke für die Tipps und liebe Grüße,

Katzenmama, -papa und Lilly


Lilly im Garten (klick)
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Mmm - wie wäre es denn, wenn ihr so eine Art "Voliere" baut? Wo die Süsse - ähnlich wie auf einen Balkon - gesichert alleine rauskönnte?

Hier sind einige gute Tipps und Erfahrungsberichte - http://www.kuschelkatzen.de/webkatzen/aktivgehege.htm#unser
In unserem Forum gab es auch mal eine Frage in dieser Richtung - hier der Link der als Tipp kam http://www.catpalace.nl/index2_de.htm

Da könntet ihr euch eventuell Anregungen holen -und ihr bräuchtet nicht den ganzen Garten zu sichern. Ich hab sowas irgendwo auch schon mal mit der Variante gesehen, wo jemand einfach die Gestelle von zwei Gartenpavillions dazu benutzt hat. Die Dinger einfach im Boden gesichert - Katzennetz drüber - sichern - fertig. Schöne Kratzbäume rein und Katzis waren happy. Jederzeit problemlos erweiterbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Uiii - da hätte ich aber Angst, dass sich meine Süssen da irgendwann verletzen oder selber strangulieren.


Dürfte eigentlich nicht passieren.:confused: dieses Teil dreht sich mit.

Ich hatte das mal bestellt, liegt noch unbenutzt rum :oops: - wir haben lieber die Terasse gesichert - das dreht sich mit und die Leine sollte sich nicht verheddern.

Ohne Frage wäre ein gesicherter Auslauf ohne Leine besser.:D
 
Werbung:
L

Lillys Mama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2008
Beiträge
390
Ort
Bärlin
  • #12
Hm, aber so wie ich das erkennen konnte auf dem kleinen Bild, ist die Leine doch am Geschirr befestigt und nicht am Halsband, oder? Das reduziert die Gefahr der Strangulation schon ein ganzes Stück.

Ich find beides gut - eine Voliere würden wir gerne bauen, nur ist unser Garten zu klein für den Aufriss und wir bräuchten auch eine Genehmigung von der Hausverwaltung (ist ein Mietgarten, nicht unser eigener) - wäre aber am allerschönsten für Lilly, weil sie sich ganz frei bewegen könnte, ohne lästiges Geschirr, Leine etc.

Die Halterung für den Boden gefällt mir aber auch, weil Lilly so zwar gesichert ist, aber trotzdem Platz hat, sich zu bewegen. Ich möchte natürlich nicht, dass sie sich da irgendwie verletzen kann - aber wenn das Teil sicher ist, fänd ich es toll, und der Preis klingt auch gut.

Ich werd mich nochmal bei Herrn Google schlau machen. :D

Lieben Dank für eure Tipps!

Lilly
 
bennamin

bennamin

Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
31
Ort
Berlin
  • #13
Auch von mir vielen Dank für die tollen Tipps.
So eine Voliere wäre natürlich fabelhaft für Lilly. Den Vorschlag mit der "Inneneinrichtung" finde ich richtig super.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Wie groß ist eigentlich die Gefahr, die von Bienen und Wespen etc. ausgeht?
Für diesen Fall stell Dir Apis mellefica D 30 zurecht, am besten die Globuli. Das bekommst Du in der Apotheke.
Sollte die Süße (oder Ihr) mal erwischt worden sein, dann schnell 1 Gabe = 4 - 6 Kügelchen in die Backentaschen/Lefzen drücken, daß die Medizin mit der Mundschleimhaut in Berührung kommt.
Das mildert den Stich enorm und verhinder zu 90 %, daß er anschwillt.

Auf Stiche außerhalb des Mäulchens kannst Du dann noch mit verdünnter Bachblüte 'Crab apple' (Original Nelson-Bach) tupfen, bei Stichen IM Mäulchen Crab apple in den Nacken träufeln, bis auf die Haut sanft einmassieren.

Zugvogel
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #15
Guten Morgen,

legt eurer Lilly besser ein Geschirr um, denn aus dem Halsband kann sie schnell herausschlüpfen, wenn sie sich z. B. erschreckt. Es kann zwar monatelang gut gehen, aber sie muss euch doch sicher nicht erst beweisen, wie gelenkig Katzen sind.

Aber eine ganz, ganz Süße ist sie :)!
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
  • #16
Also ich finde die beiden "anbind"-Lösungen nicht sooo gut... Hätte da bei uns immer Angst, daß mal ein nicht angeleinter Hund oder auch der Vogelreiher in den Garten kommt und dann kann Mieze überhaupt nicht flüchten :( Würde ja total panisch werden.

Wir haben einen ersten Mini-Ausflug mit Geschirr und Leine in unbekannten Zimmern im Haus probiert. Ging so weit ganz gut. Vom Balkon aus ein Auto gehört und :eek::eek::eek: Gut so :D Das soll später wenn sie allein raus darf ja besser auch so sein.
 
M

mela313

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
21
Ort
Niederrhein
  • #17
hallihallo,
ich würde den ausflug in den garten auch gerne mit meinen 2 beiden mädels (fast 1 jahr alt) testen. meine frage ist welche geschirre und leinen verwendet ihr? hab gehört dass die geschirre sehr gut gepolstert sein sollten damit die katzis sich nichts aufscheuern, leider finde ich nur ungepolsterte modelle. desweiteren suche ich ein geschirr, bei dem die schnappverschlüsse nicht unter den bauch rutschen sondern oben bleiben.
für eure erfahrungen wäre ich sehr dankbar. achja, benutzt ihr flexileinen? falls ja lasst ihr diese flexibel oder stellt ihr diese fest?
wie macht ihr das mit den blumen u pflanzen im garten, blüht bei euch alles was ihr schön findet oder habt ihr drauf geachtet dass es ausschließlich ungeftige pflanzen sind? stimmt es das katzen von selber nicht an für sie unverträgliche pflanzen dran gehen? habe da ein bisschen angst, dass sie sich ne vergiftung oderso einfangen können, meine beiden knabbern nämlich zumindest in der wohnung alles an was ihnen zwischen die pfötchen kommt ^^

so, hoffe ich könnt mir ein bisschen unter die arme greifen, vielen lieben dank schonmal im voraus

lg
mela
 
bennamin

bennamin

Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
31
Ort
Berlin
  • #18
Also ich finde die beiden "anbind"-Lösungen nicht sooo gut... Hätte da bei uns immer Angst, daß mal ein nicht angeleinter Hund oder auch der Vogelreiher in den Garten kommt und dann kann Mieze überhaupt nicht flüchten :( Würde ja total panisch werden.

Über dieses Problem haben wir (meine Frau und ich) uns auch schon unterhalten. Die Leine hat ja eine Länge von etwa 6m. Den Rasenpflock wollen wir so anbringen, dass sie weit genug in die Wohnung rennen kann, um sich für den ersten Moment sicher zu fühlen. Dann können wir sie immer noch "befreien". Es wird immer mindestens einer von uns da sein, wenn sie in den Garten geht (nur immer danebenstehen wenn sie im Rasen liegt wollen wir eben nicht mehr).
 
bennamin

bennamin

Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
31
Ort
Berlin
  • #19
Hallo Zugvogel

Danke, das ist ja eine ganz schön große Palette an Möglichkeiten.
Ich hoffe nur, dass ich das im Falle des Falles auf die Reihe bekomme bzw. die Katze mich lässt. Sie wird mich bestimmt nicht so ohne weiteres an sich heranlassen, wenn sie solche Schmerzen hat. Aber in einem solchen Fall hab ich sicher auch genügend Adrenalin im Blut und werde das schon irgendwie hinbekommen.

Gruß Bennamin
 
bennamin

bennamin

Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
31
Ort
Berlin
  • #20
Hallo Mela,

mit Leinen haben wir leider nicht so viel Erfahrung. Wir nehmen einfach ein Halsband mit einer einfachen Leine. Kein Flexi oder so. Bisher klappt es ganz gut. Aber sie ist auch übervorsichtig.
Über die Pflanzen im Garten und das Anknabbern haben wir uns eigentlich gar keine Gedanken gemacht. Aber Lilly knabbert eh nie an Pflanzen.
Da können dir andere Fories sicher besser helfen.

Gruß Bennamin
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
3K
Winged Hussars
Antworten
11
Aufrufe
3K
doppelpack
Antworten
29
Aufrufe
9K
Antworten
0
Aufrufe
1K
Katzenhilfe Katzenherzen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben