Minka - unser süßes zänkisches altes Weib

abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.376
Ort
bei München
Jetzt mach ich für unsere zänkische Omi Minka auch mal einen Thread auf. Bisher hab ich immer in Lises Thread ein wenig von ihr erzählt. Aber da ich noch nie eine so alte Dame bei mir hatte, freu ich mich auf regen Austausch und werde sicher immer wieder Fragen haben.


Minka ein paar Tage nach ihrer Ankunft bei uns vor etwa einem Jahr.



Minka ist eine hochbetagte quietschfidele 18.5 Jahre alte Dame. Leider hat sie, bis sie zu uns gekommen ist, ihr ganzes Leben alleine bei einem älteren Ehepaar in einer Wohnung gelebt. Dass sie sich jetzt nicht mehr an unsere drei jüngeren Damen (4-6 Jahre alt) gewöhnen kann, ist klar. Deshalb hätte ich sie gerne in ein Zuhause als Einzelkatze gegeben, aber die Leute stehen da leider nicht Schlange. Also bleibt sie hier bei uns :) Hätte sie eh nicht mehr hergeben wollen ;) :pink-heart:

Hier wohnen außer Minka, meinem Mann und mir noch:
Marie - eine eher schüchterne ganz liebe 6-jährige Katze aus dem Tierschutz
Emmy - unsere Diva und leidenschaftliche Freigängerin - außer es ist kalt und nass :D
Und die Chefin vom Ganzen: unsere blinde Lise
Emmy und Lise sind Wurfgeschwister und beide 4 Jahre alt.


Ziemlich genau vor einem Jahr bekomm ich über eine Gruppe in den Social Medien mit, dass dort ein ganz nettes Mitglied eine Pflegestelle für eine Katzenoma sucht. Das Frauchen von der Omi ist gestorben und das Herrchen liegt im Krankenhaus. Sie selbst und ihr Mann wohnen zu weit weg, um regelmäßig zu Minka zu fahren. Zu sich nehmen ging nicht, da sie hochgradig allergisch ist. Also hab ich gesagt, dass sie mir Minka vorbeibringen sollen. Wie es dann so ist. Das Herrchen wurde nicht mehr gesund, sondern musste vom Krankenhaus direkt ins Pflegeheim. Zuerst hatte ich noch die eine oder andere vage Möglichkeit, dass Minka in ein anderes Zuhause ziehen könnte, aber das hat sich dann jedes Mal zerschlagen. Im Frühsommer haben wir dann beschlossen: Minka bleibt hier. Auch wenn es sehr schwierig ist.

Wir haben dann eine langsame Zusammenführung versucht, aber Minka war einfach zu lange Einzelkatze. Im Sommer hat sie sich im ganzen Haus bewegt und ging auch ein paar Schritte raus in den Garten. Aber sobald sie auf eine der drei anderen Katzen getroffen ist, gabs Zunder vom Feinsten. Das ging immer von ihr aus. Minka war eindeutig Angstaggressiv. Sie kann die anderen Katzen einfach nicht einschätzen. Mittlerweile hat sie sich fast komplett in ihr Zimmer im ersten Stock zurückgezogen. Dort schläft sie die meiste Zeit. Runter kommt sie gar nicht mehr. Oben geht sie mal ein paar Schritte rum. liegt mal im Bett im Schlafzimmer und geht dann wieder in ihre Suite.

Emmy und Marie gehen ihr komplett aus dem Weg, Lise ist einfach zu neugierig und stalkt sie fast. Da sie Minka nicht sieht, geht sie immer direkt auf Minka zu und Minka hat dann wieder Angst und es gibt wieder Zunder. Sie gehen nicht richtig aufeinander los, aber Pfotenhiebe setzt es da schon mal. Da schenken sich aber beide nichts.

Im Mai wurde bei Minka ein Fibrosarkom entfernt. Das wird wiederkommen. Wir hoffen, dass das noch ganz lange dauert. Im November war Minka ziemlich krank. Eigentlich war es "nur" eine Gastritis, aber in dem hohen Alter war das auch nicht ohne. Minka musste sogar kurz zum aufpäppeln in der Tierklinik bleiben. Aber wie meinte eine Freundin: "Die schafft das. Zänkische alte Weiber sind zäh ;)". Aber jetzt ist sie wieder putzmunter. Ihre Blutwerte sind für ihr Alter hervorragend. Auch ihr sonstiger gesundheitlicher Zustand. Die Zähne sollte man mal genauer ansehen und Zahnstein entfernen. Aber das geht ja nur unter Narkose. Solange Minka kein richtiges Zahnproblem hat, will ich aber eine Narkose vermeiden.

Seit es ihr im November ein paar Tage so schlecht ging, hat sich Minka fast komplett in ihre Suite zurückgezogen. Da sie sich kaum zu fressen traut, wenn die Tür offen ist, machen wir jetzt die Tür, wenn wir weg sind und auch nachts. Wenn die Tür zu ist, dann schläft sie völlig entspannt an verschiedenen Stellen im Zimmer. Ist die Türe offen und Lise schaut auch nur mit dem Kopf rein, geht sie fauchend in ihren Schlafkorb. Ganz ab und zu geht sie mal raus aus ihrem Zimmer, wenn Lise unten ist. Dann schläft sie im Schlafzimmer im Bett. Aber das ist max. 1-2 mal in der Woche. Ansonsten ist sie immer in ihrer Suite. Das ist gleichzeitig unser Fernsehzimmer, so dass wir abends aber oft bei ihr sind. Sie ist da nicht völlig abgeschottet. Dann liegt Lise auf einem Hocker und Minka schläft irgendwo. Das geht dann ganz friedlich. Außer Lise geht zu nahe an Minkas Schlafplatz, dann wird wieder gefaucht und auch ordentlich gesungen.

Das ist alles suboptimal - aber Minka wirkt nicht unglücklich. Sie ist schmusig und liegt völlig entspannt in ihrer Suite. Es gibt halt leider keine Alternative dazu. Ich hoffe, da sie ja ihr Leben vorher in einer 3-Zimmer-Wohnung verbracht hat, dass ihr ihre Suite wirklich reicht.

So, ich glaub das wars jetzt erst einmal.
Ab und zu wird sich Minka sicher selbst zu Wort melden.
Ich freu mich auf einen regen Austausch und wenn Euch was auffällt, dann sagt es mir bitte. Wie gesagt, es ist meine erste Seniorin und da bin ich nicht reingewachsen, sondern ich hab sie mit knapp 18 Jahren bekommen.


PS: Zänkisches altes Weib ist ein lieber Kosename, den sie verpasst bekommen hat. Nicht dass sich deshalb jemand aufregt ;) Hab nicht überlegt, dass man das auch negativ auffassen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
*abonnier*

Bin grade etwas neidisch - 18,5 und fit und gesund - ....würde ich mir für mein Püppchen auch wünschen.

Und mehr Fotos bitte, in dem Alter sind Fotos gaaaaaaaaaanz wichtig :pink-heart::pink-heart::pink-heart:

Minka, willkommen in dieser Seniorenrunde und auf das du noch sehr lange hier bist :)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.376
Ort
bei München
Mir ist klar - das hat man mir in der Tierklinik auch ziemlich deutlich gesagt - dass die Gesundheit von Minka in dem Alter immer eine Momentaufnahme ist. Es kann dann ganz schnell gehen und selbst harmlose Krankheiten können schlimme Verläufe bekommen. Und gerade im Moment wird mir wieder bewusst, dass man sich über jeden gesunden Tag freuen muss und ihn genießen muss.

Wie deine Püppi ist Minka ganz zart und dünn. Obwohl sie Trockenfutter reinhaut wie nichts. Übers Nassfutter wird meist die Nase gerümpft. Aber mit 18.5 Jahren fang ich keine Futterdiskussion an. Hauptsache sie frisst und es schmeckt. Egal was.

Ja ich hoffe, dass ich Euch noch viele Geschichten von ihr erzählen kann und viele Fotos zeigen kann!
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
*Abo*

Hallo Minka :) Willkommen in der Senoirenrunde.

Sie erinnert mich an meine Minka. Ich glaube, ich hatte das schon mal irgendwo erwähnt. Meine Minka war zwar etwas offener den anderen Katzen gegenüber, aber auch mehr der Einsiedler und ist ihre eigenen Wege gegangen. Die anderen haben sie aber mit Respekt behandelt und sind ihr eher aus dem Weg gegangen. Sie konnte auch gut fauchen und die Pfötchen heben :D

Minka hat die letzten Monate, die sie bei mir sein durfte, auch eher "ihr" Zimmer bevorzugt. Ist nur noch selten runter oder gar in den Garten. Aber auch ich hatte nicht den Eindruck, als würde sie nicht zufrieden sein.

Alte Damen genießen gern ihre Ruhe und freuen sich über ein paar Streicheleinheiten. Und wenn Ihr sowieso öfters in ihrer Suite seit, ist es doch ok. Ich denke, Ihr braucht da auf gar keinen Fall ein schlechtes Gewissen zu haben. Und eine Futterumstellung würde ich auch nicht mehr machen. Wer weiß, wie lange sie noch bleiben darf. Aber ich hoffe, noch seeeehr lange.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.376
Ort
bei München
Mikesch, ja du hast mir schon mal von deiner Minka erzählt. Das hat mich sehr beruhigt, dass es unserer Minka hoffentlich wirklich reicht, in ihrer Suite zu sein.
Nur müssen wir halt die Türe zu machen, weil Lise sie sonst einfach zu sehr bedrängt.
Und Lise ist ja immer wieder ein kleines Biest ;)
Ob absichtlich oder nicht, weiß ich nicht. Aber wenn die Tür offen ist, dann legt sie sich gerne ins Zimmer... aber immer so, dass Minka sich nicht traut, zum Fressplatz zu gehen. Deshalb muss die Türe zu sein, sonst kann sie weder zum fressen noch aufs Klo gehen.

Da ich so wenig Ahnung habe und sie halt auch immer wieder mit den drei jungen Katzen vergleiche, hab ich mir das Buch über alte Katzen von Sabine Schroll bestellt. Müsste heute kommen. Denke das ist ganz interessant.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Abraka, zum Schluss - die letzten Wochen - hatte ich das Zimmer von meiner Minka auch zu. Allerdings hatte ich eine Gittertür, sie war nicht völlig isoliert. Ich musste es machen, damit sie nicht, wenn ich nicht da bin, z. B. die Treppe runter geht und fällt oder Ähnliches. Ich glaube, es hat ihr nicht viel ausgemacht. Sie war wirklich zufrieden, ihre Ruhe zu haben. Und die Türe war ja nur zu, wenn ich nicht da war oder geschlafen habe. Gut, war schon so gesehen eine relativ lange Zeit, aber selbst wenn die Tür offen war, wollte sie gar nicht mehr wirklich groß raus.

Vielleicht ist das bei Deiner Minka ähnlich. Ältere Damen schlafen ja noch mehr. Und wenn Deine Minka sich nur sicher fühlt, wenn sie allein - ohne andere Katze - in ihrer Suite ist, dann ist das doch ok. :)
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
Püppi macht das von ganz alleine. Sie verkriecht sich im Bett unter der Decke, manchmal auch auf der Decke und hat so ihre Ruhe.
Seltsamerweise respektieren die Zwerge das, wenn sie dort ist und ärgern sie auch nicht. Julie passt ja auch immer lieb auf.
Oft muss ich sie mittlerweile Abends ins Wohnzimmer holen und da liegt sie dann zufrieden auf ihrem Wärmekissen und lässt sich bedienen von mir.
Das Kaklo habe ich mal versucht ins Schlafzimmer zu stellen, da stand sie dann im Gäste WC (das ist der gewohnte Ort) und plärrte, weil ihr Klo weg war ;)

Morgens allerdings ist sie unterwegs, Besuche im Treppenhaus und dann dreht sie ihre Runden durch die Wohnung. Izzi ärgert sie dann auch mal, aber da wehrt sie sich noch und verteilt auch mal Ohrfeigen. Noch.......
 
M

Miezi 63

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2015
Beiträge
2.614
*abo* :)
Ich habe Minka ja schon in Lises Faden verfolgt.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Ich habe Euren Thread auch gleich abonniert!

Eure Lösung ist definitiv besser für Minka als das Tierheim, da bin ich mir sicher. Wenn sie so viel futtert, aber dünn ist, könnte sie etwas mit der Schilddrüse haben?
Aber Du hast natürlich recht, eine über 18-jährige Omi zu plagen ist nicht fein, so lange sie kein medizinisches Problem hat (und das Fibrosarkom Ruhe gibt), würde ich ihr auch das Leben in ihrer Suite haben.

Ich freue mich, dass es Minka so gut geht! Möge es noch lange bleiben! Ich wünsche ihr zumindest noch einen schönen Sommer. Oder zwei. Oder ... ;)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.376
Ort
bei München
  • #10
Minka frisst jetzt nicht übermäßig viel. Nur kurz nach ihrer Gastritis war sie kaum satt zu bekommen. Damals wurde auch ein Blutbild mit allen wichtigen Werten für Senioren gemacht. Es ist alles normal.

Jetzt hätte ich versucht ein paar Bilder runterzuladen, aber es funktioniert nicht. Sch... Handy. Ich versuch es morgen noch einmal :)
Jetzt muss ich zu Omi - die wartet sicher schon aufs Fernsehschauen :D
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.376
Ort
bei München
  • #11
Und hier ein paar Bilder:

Hat mich wer gerufen? *gähn*
(in dem Korb wurde sie mir gebracht... und sie liebt ihn heiß und innig :) )


Ein bisschen in der Sonne liegen
(unser alter Kratzbaum - es passt ganz gut, dass die obere Liegefläche abgebrochen ist, denn so hoch hinaus will ich Minka gar nicht mehr haben ;) )



Futter! Aber zackig (am Tag nachdem sie wieder aus Tierklinik kam - da gabs Futter nur in ganz kleinen Häppchen, damit der Magen sich langsam wieder dran gewöhnt)


Ui wir haben einen neuen Media-Rechner und einen neuen Fernseher bekommen. Mal studieren, wie das alles geht....


Bist du soweit? Meine Serie beginnt! Fernseher einschalten!
 
Werbung:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.819
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #12
Gott, wie süß!
Sie macht einen sehr zufriedenen Eindruck, finde ich. Wie gut, dass Ihr sie aufgenommen habt.
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
2.687
Ort
bei München
  • #13
Abonniert!

Freue mich schon auf weitere Geschichten von der Omi :pink-heart:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Hallo Abraka,

Du weisst, dass ich ein großer Fan Deiner Omi bin....:pink-heart:

Das ist alles suboptimal - aber Minka wirkt nicht unglücklich. Sie ist schmusig und liegt völlig entspannt in ihrer Suite. Es gibt halt leider keine Alternative dazu. Ich hoffe, da sie ja ihr Leben vorher in einer 3-Zimmer-Wohnung verbracht hat, dass ihr ihre Suite wirklich reicht.
...und ich finde es sachlich und möglichst neutral betrachtet, nicht suboptimal, sondern individuell optimal. :)

Klar geht es besser...bei Menschen, die viel Zeit haben, die sich viel Zeit nehmen, die keine weiteren Tiere haben etc.
Auf diese Plätze warten gefühlte Tausende alte Einzelkatzen, die ihre Menschen verloren haben. Und die meisten von ihnen, werden ins TH gebracht und versterben dort.

Minka-Ömchen lebt bei Euch die meiste Zeit als Einzelkatze. Sie hat ihre Ruhe, ihre Lieblingsplätze, die sie nicht teilen muss, sie muss nicht um ihr Futter fürchten und nicht schlingen, weil sie Angst hat nicht genug zu bekommen.
Ihr teilt Eure Freizeit, Eure Zuneigung, Eure Aufmerksamkeit mit Minka und dem Damen-Trio.

Besser ...vielleicht....aber Minka könnte es auch sehr sehr viel schlechter gehen, in dem Alter, mit ihrer Lebensfreude.

Minka hat einen wunderbaren Platz!

Wir haben nun einige ältere/alte Katzen begleitet und da ich viel Zuhause bin, habe ich auch viel Zeit mit ihnen verbracht.
Der Bewegungsradius der Katzensenioren wird weniger, das Interesse an dem Großen Ganzen lässt langsam nach, bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger, aber grundsätzlich brauchen sie mit zunehmenden Alter ihre Lieblingsplätze, die Aufmerksamkeit des Menschen und einen gut gefüllten Napf.




PS: Zänkisches altes Weib ist ein lieber Kosename, den sie verpasst bekommen hat. Nicht dass sich deshalb jemand aufregt ;) Hab nicht überlegt, dass man das auch negativ auffassen kann.
"Zänkisches altes Weib" finde ich niedlich, weil ich es so auffasse wie Du.
Ich hätte gerne wieder eine "alte Grummelkatze mit miesepetrigem Gesicht, die laut und deutlich sagt, was ihr nicht passt"....eben so ein "zänkisches altes Weib".....tief im Innern sind sie aller zuckerzuckersüß :p


Die Minka....eine tolle Katze, die mir selbst gut gefallen würde :pink-heart:

Ich wünsche Euch und natürlich der Minka, dass sie ganz lange Zeit ihr Luxus-Separee mit Butlerdienst und gelegentlich nervenden Besuchern genießen kann. :)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.376
Ort
bei München
  • #15
Danke Claudia!
Danke Euch allen für die Aufnahme.

Wahrscheinlich bin ich schon so forumsinfiziert mit dem "perfektem" Zuhause, dass ich das positive gar nicht mehr sehe sondern nur noch, was nicht so toll ist.

Gittertür haben wir auch schon überlegt, damit sie nicht so abgekapselt ist. Aber im Moment ist es das wärmste und kuscheligste Zimmer, da es nicht groß ist und die Türe zu ist. Es kann sich so richtig kuschelig aufheizen. Vor allem wenn auch noch die Sonne reinscheint. Und alte Damen haben es gerne wärmer. Machen wir eine Gittertür rein, dann geht die Wärme ins Treppenhaus. Merk ich jetzt schon, wenn ich abends bei ihr bin und ich lass die Türe auf. Das zieht einfach.

Wenn es wieder wärmer wird vor allem im Sommer, kommt dann die Gittertür wieder für den umgekehrten Effekt - dass es nicht zu sehr aufheizt und Minka nicht brät ;)
Außer es hat sich dann wieder besser eingespielt und Lise hat aufgegeben, sie oben zu nerven und wir können die Tür immer offen lassen. Noch geb ich die Hoffnung nicht auf ;)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Wahrscheinlich bin ich schon so forumsinfiziert mit dem "perfektem" Zuhause, dass ich das positive gar nicht mehr sehe sondern nur noch, was nicht so toll ist.
Ob es das tatsächlich gibt? ;) Ich denke, das meint nur der Mensch. Er bestimmt, was das perfekte Zuhause ist. Aber da halt jede Katze ein Individuum ist, sind auch ihre Bedürfnisse unterschiedlich und ändern sich halt je nach Alter.

Ich glaube, unsere Katzen sind zum größten Teil viel glücklicher und zufriedener als manch einer von uns denkt.

Und auf den Bildern sieht Minka seeeehr zufrieden aus. Außer man lässt sie hungern. Dann hat sie auch das Recht zu meckern. Das geht ja gar nicht :mad:


;) :D :D
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Wahrscheinlich bin ich schon so forumsinfiziert mit dem "perfektem" Zuhause, dass ich das positive gar nicht mehr sehe sondern nur noch, was nicht so toll ist.
Viele User haben junge oder jungerwachsene Katzen und noch nie eine ältere/alte Katze begleiten dürfen.
Deshalb kennen viele nicht die Veränderungen, die sich mit zunehmenden Alter ergeben, sie kennen nicht die Bedürfnisse der alten Katzen. Der Wohnungsgröße wird irgendwann unwichtiger (aber natürlich nicht unwichtig ;) )

Das "perfekte" Zuhause für alte (und damit oft menschenbezogene) Katzen ist die gemeinsame Zeit und einen ruhigen, stressfreien Platz, kleine Spieleinheiten und Liebe :)

Zweifel nicht so viel, Ihr macht das gut und Minka zeigt das doch deutlich :)
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.577
Ort
Hemer, NRW, D
  • #18
:pink-heart: Also zänkische alte Damen - und genauso originelle misantropische ältere Herren ;) - sind einfach was ganz besonderes.:pink-heart:

Minka macht einen sehr zufriedenen Eindruck - und ich glaube nicht, das sie ihre Wohn- und Lebenssituation als so suboptimal beschreiben würde. Eher im Gegenteil...
;)Okay. Auf Lise könnte sie vermutlich komplett verzichten. Wie auf jede andere Katze.
Das darf katz aber in dem Alter auch...
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.376
Ort
bei München
  • #19
Das Problem hab ich ja genau auch. Ich hab drei Mädels im besten Katzenalter vor Augen. Und da überleg ich halt schon immer, ob Minka diese Einschränkungen reichen. Auch wenn ich mir selbst sage, ich darf nicht vergleichen, macht man es doch immer irgendwie. Die älteste Katze war bei mir bisher ein 16-jähriger Kater. Aber der blieb bei meinen Eltern als ich auszog zum studieren, da ich ihn nicht mitnehmen konnte. Da hatte ich das nicht mehr so vor Augen, wie er im Alter war. Außerdem war er leidenschaftlicher Freigänger und bis zum Schluss viel draußen.

In der Hinsicht bin ich also völliger Anfänger.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
In der Hinsicht bin ich also völliger Anfänger.
Nach einem Jahr bist Du keine Anfängerin, sondern schon von einem alten zänkischen Weib sensibilisiert worden :p :D ;)


Und da überleg ich halt schon immer, ob Minka diese Einschränkungen reichen
Du kannst Dir diese Frage jetzt jeden Tag stellen und Dir damit Dein eigenes emotionales Unglück basteln.
Du kannst Dich auch fragen, ob der Garten dem Damen-Trio reicht.
Du kannst Dich ganz viel fragen und wirst damit sicher noch weitere 20 Punkte finden, weshalb es nicht optimal ist ;)

Ich kann diese Zweifel gut verstehen, denn ich hadere mit der Wohnungshaltung. Sie ist nicht artgerecht und wird auch nicht artgerechter. Sie ist aber eine Chance auf ein individuell optimales Leben für die Katzen.

Würde Minka bei anderen Menschen evt. einem alten gehbehinderten Menschen leben, dann würde sie vermutlich bei dem Menschen im oder am Bett liegen.
Dort würde sie dann das gleiche tun wie bei Euch, denn der Mensch gibt ja auch nicht ständig die volle Aufmerksamkeit. Ok, dann würde Minka einmal durch den Flur zum Katzenklo gehen, evt. in die Küche zum Napf und dann wieder im Bett liegen.
Soooo viel anders wäre es also nicht ;)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben