Mila bekommt eine Spielgefährtin

  • Themenstarter MarionMila
  • Beginndatum
M

MarionMila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2013
Beiträge
20
Hallo liebe Foris!
Vor ca. einem halben Jahr haben wir eine Fundkatze (Mila) bei uns aufgenommen (weiblich, wurde vom TA auf etwa 2 Jahre geschätzt). Sie hat sich sehr gut eingelebt und hat Freigang. Nachdem ich viel hier im Forum gelesen habe, habe ich mich dazu entschlossen, eine zweite Katze aufzunehmen :). Nach einiger Zeit des Suchens habe ich mir heute eine Katze (sie kommt aus Russland; geimpft, gechipt) bei einer Pflegestelle (macht auf mich einen sehr guten Eindruck) angesehen und schon mal probe gekuschelt :D Sie ist 3 Jahre alt, ist seit zwei Tagen bei der Pflegestelle und hatte dort bei der Aufnahme keine Schwierigkeiten bei der Zusammenführung mit den dort lebenden vier anderen Katzen. Sie ist wie unsere Mila unerschrocken gegenüber Neuem und überhaupt nicht ängstlich oder scheu.
Nun zu meinen Fragen:
1) Kann mir jemand aus der Ferne eine Einschätzung geben, ob unsere Mila sozial ist? Bei Kontakten mit anderen Katzen draußen, sucht sie manchmal Nähe, faucht und "singt" aber auch, wenn auf sie eine Katze zukommt und ihr zu nahe kommt. Sie geht allerdings nie auf die andere Katze los, was z.B. eine dominante Nachbarskatze sehr wohl macht. Sie bleibt in der Nähe der anderen Katze und faucht, wenn's ihr scheinbar zu nahe wird. Ich habe sie noch nie in einen Kampf verwickelt gesehen, sie sucht dann das Weite, wenn eine Katze sie direkt angreift. Sie hatte noch nie eine Verletzung, obwohl die dominante Nachbarskatze, auf sie losgeht.
2) Die russische Katze ist erst vor kurzem kastriert worden. Auf dem Bauch ist noch nicht sehr viel Fell nachgewachsen. Ihr Bauch ist aber etwas dicker. Die Pflegmama meinte, das kommt u.U. von der OP. Sie ist aber auch eine Katze, die sehr gerne frisst und deswegen evt. etwas dicker ist. Ich denke, ich werde da wohl nicht das Fressen längere Zeit stehen lassen können, weil sie sonst Milas Fressen auch vertilgt. Mila ist eine Häppchen Fresserin und kommt immer mal wieder zum Fressnapf. Hat da jemand eine Idee, wie ich damit umgehen soll?
3) Muss ich mit der neuen Katze erst mal zum Tierarzt?
4) Habe ich was übersehen oder muss ich noch auf etwas achten/nachfragen etc.?
Ansonsten bin ich aufgeregt und hoffe, dass ich das Richtige für meine Mila mache :oops:
Viele Grüße,
Marion mit Mila
 
Werbung:
M

MarionMila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2013
Beiträge
20
Hallo thia!
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Dann werde ich das Futter nicht rationieren, ist ja auch viel stressfreier.
Ich werde für die russische Katze ein Katzenzimmer einrichten, in dem sie in Ruhe ankommen kann.
Soll ich dann, wenn sie sich wohlfühlt, die Türe einen Spalt öffnen und sehen, wie es den beiden damit geht? Wie lange läßt man die Türe dann eine Spalt auf? Wann ist eine Gittertüre sinnvoll? Wenn sie aggressiv an der Türe mit Spalt reagieren? Ich habe zwar das Thema "Langsame Zusammenführung gelesen", bin mir in dem Punkt aber noch unsicher.
 
M

MarionMila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2013
Beiträge
20
Ein kleines update:
Jule ist heute eingezogen! Sie ist in einem seperaten Zimmer untergebracht, hat schon gefressen, ist ganz verschmust, neugierig, verspielt und aufgeschlossen.
Meine Frage: Die Pflegestelle hat mir Augentropfen mitgegeben, weil Jule eine Bindehautentzündung hat (seit Montag wird getropft, Pflegestelle war mit ihr beim TA). Es tritt etwas gelber Schleim aus am rechten Auge. An diesem Auge hat sie wohl mal eine Verletzung erlitten am inneren Augenlid (da wo die Tränendrüsen sind zur Nase hin), die aber schon länger her sein muss, weil sie nicht frisch aussieht. Was muss ich tun? Wann sollte Besserung eintreten? Wir waschen uns nach jedem Besuch bei ihr gründlich die Hände. Soweit ich weiss, ist eine solche Entzündung ja ansteckend. Mir kommen Zweifel, ob ich sie bei der Pflegestelle hätte solange lassen sollen, bis Bindehautentzündung abgeheilt ist?!
Schon mal danke für Tipps!
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Ist ein Abstrich am Auge gemacht worden?
Wenn nein, bitte unbedingt nachholen.
Nur so kann man gezielt behandeln.
 
M

MarionMila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2013
Beiträge
20
Ich erreiche die Pflegestelle gerade nicht und werde dann in jedem fall morgen zum TA gehen und Abstrich machen lassen. Wie lange dauert es denn in der Regel, bis man das Ergebnis eines Abstrichs hat?
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
13
Aufrufe
694
Rebekka1590
R
C
Antworten
8
Aufrufe
972
C
H
Antworten
17
Aufrufe
11K
Holy Malice
H
D
Antworten
9
Aufrufe
365
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben