Maine Coon/BKH-Mix Kater; Charakter etc.

dysto

dysto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Dezember 2012
Beiträge
312
Ort
Schweiz
  • #21
Als ich meine Katzen vom Züchter kaufte, war eigentlich der komplette Freigang geplant und mit ihnen abgesprochen.
Das sich die Verkehrslage im ersten Lebensjahr der Katzen leider so verändert, dass sie nun nur noch einen umzäunten Garten zur Verfügung haben, konnte damals niemand wissen. :)
Es gibt also durchaus Züchter, die Katzen kastriert in den Freigang vermitteln. Wenn dieser denn so ist, dass er das Leben der Katzen nicht unnötig gefährdet. ;)
Sie legen da ähnliche Bedingungen an wie der Tierschutz.


Aber ja- in geplante Einzelhaltung hätten sie mir die Katzen niemals mitgegeben. :D

Ja. Es gibt vereinzelte Züchter, die ihre Kitten unter guten Bedingungen in Freigang geben. Aber ich denke, das ist schon eher die Ausnahme. Und da seriöse Züchter ähnlich streng sind, wie der Tierschutz, könnte yearofthecat evtl. auch den Züchter ablehnen.

@yearofthecat
Dann wäre die neue Katze also mit den andern 5 zusammen? Und der Tierschutz wollte euch wegen der 1 km weiter entfernten Bundesstrasse keine Katzen vermitteln, obwohl ihr bereits 5 Freigänger habt?
 
Werbung:
Strexe

Strexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
717
Ort
Berlin-Spandau
  • #22
btw. Ich habe beides: Zwei Stammbaumkatzen (weil ich schlichtweg dem Aussehen der Rasse verfallen bin) und inzwischen zwei Katzen aus dem Tierschutz.
Eine Kombi ist also durchaus möglich. ;)

Ich auch, bzw. hatte ... zwei Stammbaumkatzen und zwei Pointkatzen aus dem Tierschutz. Bandit, der Pointmix aus dem Tierschutz ist gerade vor zwei Monaten wegen HCH ( einer Erbkrankheit ) über die RBB gegangen. *heult*
 
N

Nepau

Forenprofi
Mitglied seit
22. Februar 2016
Beiträge
3.579
  • #23
OT an Strexe, daher im Spoiler:
Ich auch, bzw. hatte ... zwei Stammbaumkatzen und zwei Pointkatzen aus dem Tierschutz. Bandit, der Pointmix aus dem Tierschutz ist gerade vor zwei Monaten wegen HCH ( einer Erbkrankheit ) über die RBB gegangen. *heult*
Der schöne Bandit. *seufz*
*Strexe mal unbekannterweise einen Sack voll Trost schickt*
 
yearofthecat

yearofthecat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2019
Beiträge
21
  • #24
Erst einmal Danke für alle wertvollen Kommentare!
Der Mix-Kater kommt aber nicht von einem kommerziellen "Vermehrer".
Die Main Coon-Kätzin von Bekannten aus Flensburg wurde schwanger, angeblich von einem reinrassigen BKH-Kater aus der Nachbarschaft (wer weiß...:)). Es sind aus diesem Wurf noch zwei Katzen übrig, zuviel für die nicht so große Wohnung, beide sind so süß :pink-heart:, wir wollten den Kater nehmen, vielleicht auch dann beide, dann sind es sieben bei uns...
Gute Nacht
 
Strexe

Strexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
717
Ort
Berlin-Spandau
  • #25
Erst einmal Danke für alle wertvollen Kommentare!
Der Mix-Kater kommt aber nicht von einem kommerziellen "Vermehrer".
Die Main Coon-Kätzin von Bekannten aus Flensburg wurde schwanger, angeblich von einem reinrassigen BKH-Kater aus der Nachbarschaft (wer weiß...:)). Es sind aus diesem Wurf noch zwei Katzen übrig, zuviel für die nicht so große Wohnung, beide sind so süß :pink-heart:, wir wollten den Kater nehmen, vielleicht auch dann beide, dann sind es sieben bei uns...
Gute Nacht

Das liest sich für mich wie die typischen Geschichten, die man in fast allen Katzenforen zu Hauf findet. Also entweder hat da jemand während der Geschichte über die Blümchen und den Bienchen nicht richtig aufgepasst oder einfach planlos Kater auf Katze gesetzt, was für mich auch nur sinnlose Vermehrerei ist.

Auch gute Nacht.



@ Nepau

Dankeschön.
 
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
1.007
  • #26
Erst einmal Danke für alle wertvollen Kommentare!

Danke für's Zuhören.

Der Mix-Kater kommt aber nicht von einem kommerziellen "Vermehrer".

Du hast noch nicht verstanden, was ein Vermehrer ist.

Die meisten Vermehrer halten ihre Katze nicht unter übelsten Bedingungen im Keller.

Das, was du da über deine Bekannten erzählst ist viel typischer. Die Katze wird absichtlich nicht kastriert weil man ein Mal Kitten haben wollte. Weil die soo süüüßßß sind. Aus "einmal" werden dann gerne mehrere Würfe weil man ja die Kitten gut verkauft bekommen hat da sie ja nach "Rasse" aussehen.

Die Main Coon-Kätzin von Bekannten aus Flensburg wurde schwanger, angeblich von einem reinrassigen BKH-Kater aus der Nachbarschaft (wer weiß...:)).

Wer weiß trifft es.

Wenn die unkastrierte Katze Freigang bekam dann wurde sie von einem oder mehreren Streunern oder Freigängerkater gedeckt. Der BKH-Kater aus der Nachbarschaft ist da dann einfach nur Wunschdenken, da sich Maine coon-BKH Mix anscheinend besser anhört als Maine coon Mix.

Dabei wurde die Kätzin dem Risiko ausgesetzt sich beim Deckakt z.B. mit FIV, dem "KatzenAIDS" anzustecken.

Maine coon verpaart mit BKH ist auch etwas bedenklich. Mal was zum Nachdenken:

Verpaart man eine BKH Kätzin (Wahrscheinlichkeit auf Blutgruppe B = 40%) mit einem Maine coon Kater (Wahrscheinlichkeit auf Blutgruppe A = 95%) dann kann es zu einer Blutgruppenunverträglichkeit kommen, an der die Kitten einige Tage nach der Geburt elendig verrecken.

Hier war es zum Glück anders herum und nichts ist passiert.

Aber- hättest du das gewusst? Hätten deine Bekannten das gewusst? Wenn nein, meinst du, sie hätten bei einer BKH Katze (und einem unkastrierten Maine coon Kater in der Nachbarschaft) anders gehandelt?

Es sind aus diesem Wurf noch zwei Katzen übrig, zuviel für die nicht so große Wohnung, beide sind so süß :pink-heart:, wir wollten den Kater nehmen, vielleicht auch dann beide, dann sind es sieben bei uns...
Gute Nacht

Ist die Mutterkatze inzwischen kastriert worden?

Wie alt werden die Kitten bei der Abgabe sein?

Werden sie entwurmt? Zweifach geimpft? Gechippt?

Mit gutem Nassfutter gefüttert?

Sollen die Kitten mehr als die reinen Tierarzt- und Aufzuchtskosten kosten weil es ja Rassemixe sind und sie somit "wertvoller" sind?

October
 
dysto

dysto

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Dezember 2012
Beiträge
312
Ort
Schweiz
  • #27
Unter der kommerziellen Vermehrung verstehst du verständlicherweise diese Keller-Vermehrer, die ihre 10 Katzen je 3 mal im Jahr werfen lassen, um möglichst viel Profit erzielen zu können. Leider gibt es weitaus mehr Vermehrer als nur diese Schwarzzüchter.

Ja, die Familie liebt ihr Maine Coon Mädchen bestimmt und wollte nur einmal Junge haben. Was ist daran also so schlimm? Warum ist das auch Vermehren?

Nunja, die Verpaarung dient ja offensichtlich nicht zur Zucht und Erhaltung einer bestimmten Rasse, sonst hätte man nicht zwei Rassen miteinander verpaart. Sie haben das mit Sicherheit auch ohne jeglichen Kenntnisse zu Zucht und Genetik gemacht, ohne Voruntersuchungen der Katzen zu vererbbaren Krankheiten und Blutgruppe und ohne jegliches Zuchtziel. Der Zweck dieser Verpaarung war nichts, ausser noch mehr Katzen zu produzieren.

Sie werden die Kitten dann auch etwas teurer als „normale Bauernkatzen“ anbieten, da sie als MCO-BKH-Mix ja etwas spezielles sind. Klar, es geht ihnen nicht ums Geld... und den Katzen geht es gut...

Aber es ist per Definition nunmal eine Vermehrung.
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
9.451
Ort
O-E/NRW
  • #28
Die Maine Coon Mutterkatze hat mit ziemlicher Sicherheit keinen Stammbaum und ist auch nicht von einem seriösen Züchter, sonst wäre sie kastriert.
Oder wollten deine Bekannten züchten, doch wohl eher nicht? Dann lässt man seine Zuchtkatze doch nicht draussen herum laufen. Also sind sie nichts weiter als Vermehrer, die man in Massen bei Ebay und Co findet. Die Begründungen, warum die Katze Babies bekommt, gleichen sich wie ein Ei dem anderen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #29
Zumindest sollte das Tier 12-16 Wochen bei Abgabe sein, mindestens auf FIV und FeLV negativ getestet sein und fertig durchgeimpft (wenigstens Seuche und Schnupfen) und natürlich kastriert + gechippt sein.
Privat bezahlt wäre dann auch ein Preis bis 250€ gerechtfertigt. Gewinn will ja natürlich niemand aus so einer liebevollen Zufallsverpaarung machen. :)
 

Ähnliche Themen

FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
931
Rickie
Rickie
A
Antworten
2
Aufrufe
2K
AliceS87
A
K
Antworten
2
Aufrufe
878
Willi2014
Willi2014
K
Antworten
21
Aufrufe
2K
Anne_Boleyn
Anne_Boleyn
Pira
Antworten
27
Aufrufe
2K
Pira

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben