Liserl hat Lungenfibrose

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.969
Ort
Wien
  • #101
So, Gurgeltest noch schnell vorm Zusperren erledigt, damit ich übermorgen auf der VetMed in den Untersuchungsraum mit hinein darf 🙏

Will ja bei ihr sein und zumindest vor der Glasscheibe sitzen können, damit sie mich sieht und sich nicht so allein fühlt.

Jetzt noch schnell Leberwurst und Putenschinken kaufen, als Lockmittel vor dem Termin.

Dann hätten wir alle Vorbereitungen soweit erledigt.

Ob ich ihr Gabapentin verabreichen werde, entscheide ich dann spontan, aber höchstwahrscheinlich ja. Stress will ich ihr nicht zumuten.
 
Werbung:
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.979
Ort
Putzbrunn bei München
  • #102
Bei Rocky war Gaba… die beste Lösung: Er war so viel entspannter und auch auf der Fahrt viel ruhiger, -kein Vergleich zu der Panik vorher. Wenn Die kleine tapfere Maus das Gaba gut nimmt und verträgt, würd ich das machen.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.969
Ort
Wien
  • #103
Bei Rocky war Gaba… die beste Lösung: Er war so viel entspannter und auch auf der Fahrt viel ruhiger, -kein Vergleich zu der Panik vorher. Wenn Die kleine tapfere Maus das Gaba gut nimmt und verträgt, würd ich das machen.

Ja, sie hat es in der Vergangenheit bereits 2x erhalten, zuletzt heuer im Sommer.

Immer gut vertragen, war seeeeeehr relaxed und beim letzten Mal sogar ziemlich gut gelaunt 😻
 
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.979
Ort
Putzbrunn bei München
  • #104
Auch die Bayern denken an euch und drücken 🐾und ✊
 
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.462
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #105
Auch aus dem hohen Norden - alles Gute für Liserl morgen
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.455
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #106
In NRW wird auch an euch gedacht. 🍀
 
Brummi_

Brummi_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
1.796
Ort
Nähe Heilbronn
  • #107
Meine Daumen sind für Lieserl fest gedrückt.🍀❤️
-
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.969
Ort
Wien
  • #108
Wir sind spät dran, sie hat den Braten wohl gerochen und wollte ihr Gabapentin nicht nehmen. Eine halbe hab ich in die reingekriegt, mehr nicht.

Angepinkelt hat sie sich auch gleich, jetzt sitzt sie im angepischten Transporter.

Auf der Autobahn ist außerdem grad Stau und ich hab einen Taxler erwischt, der dauernd alle Sehenswürdigkeiten von Transdanubien aufzählt, bin ihm jetzt schon zum 2. Mal barsch drüber gefahren, mich interessieren keine Schilderungen vom Donauzentrum und vom Floridsdorfer Bahnhof.

Wir kommen hundertprozentig zu spät und ich bin deswegen nicht zusätzlich gestresst.
 
Soenny

Soenny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
102
  • #109
Das Rheinland drückt auch die Däumchen
k030.gif
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.969
Ort
Wien
  • #110
So, wir sind fertig und bereits auf der Heimreise...

Danke allen, die hier mitgefiebert haben, für eure guten Gedanken und fürs Daumendrücken ❤️ Es scheint geholfen zu haben:

Fibrose kann man höchstwahrscheinlich ausschließen, passt nicht zum Röntgenbild, nicht zum klinischen Bild, eigentlich zu gar nix. Dieser Verdacht war bereits vor der Untersuchung im Anamnesegespräch nahezu völlig vom Tisch.

Außerdem wiederholte die Spezialistin, was ich eh schon wusste: Lungenfibrose ist bei Katzen extrem selten und wenn sie doch mal auftritt, dann ist es bereits im Endstadium einer chronischen Atemwegserkrankung, die zumeist jahrelang unerkannt, undiagnostiziert resp. fehldiagnostiziert und somit auch unbehandelt blieb.

Anschließend wurde eine kurze Plethysmographie zunächst spontan durchgeführt, hierbei zeigten sich bereits einige Ausprägungen am Monitor.

Danach wurde - mit meiner ausdrücklichen Zustimmung - ein Medikament hinzugefügt, um festzustellen, ob sich dadurch Veränderungen zeigen (ja 👍).

Man könnte jetzt noch eine Bronchoskopie inkl. Lavage machen, wäre laut Spezialistin diagnostisch keinesfalls verkehrt; derzeit steht es aber nicht am Plan, sondern was anderes: Inhalieren 😵‍💫😵‍💫😵‍💫 Des wird lustig... 🙈

Ich muss mir jetzt mal als erstes einen Aerokat besorgen und werde das dann mit ihr schrittweise üben, vielleicht auch clickern.

Sie wird höchstwahrscheinlich Cortison plus einen Bronchienerweiterer zum Inhalieren erhalten.

Ach ja, und bei unserem nächsten TA-Besuch soll auch gleich ein Allergietest mitgemacht werden.

Auch als Wohnungskatze ohne Kontakt zu Zimmerpflanzen (weil ich alle Pflanzen umbring, deshalb gibt's keine bei mir) könnte sie theoretisch trotzdem einatmen, was halt so vor dem offenen Fenster herum fliegt, und ich wohn ja trotz Großstadt sehr grün, allein im hauseigenen Garten wächst alles mögliche, daneben sind zahlreiche andere Gärten, es kann also alles mögliche sein.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.969
Ort
Wien
  • #111
Liserl war durchaus gestresst (die halbe Dosis hat eben nicht ausgereicht für vollständige Wurschtigkeit) und hat schnell geatmet.

Aber sie war doch etwas weniger gestresst als völlig ohne Gabapentin (kein Hecheln, keine riesengroßen Angstaugen, hat auch während der Taxifahrt neugierig geschaut).

Die Spezialistin meinte, wir hätten vermutlich sogar die richtige Dosis für diese Untersuchung erwischt, denn wäre sie dort weggepennt, hätte man von ihrer Atmung vielleicht keine brauchbaren Ergebnisse erhalten.

So gesehen war es letztlich doch gut, dass sie die zweite Portion Trojaner verweigert hatte.

Fürs nächste Mal (so es eines geben sollte) kann ich mich daran orientieren.
 
Werbung:
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.969
Ort
Wien
  • #112
Falls es für andere interessant ist, die vielleicht auch mal vor dieser Entscheidung stehen, ob sie ihrer Katze vor einer Plethysmographie Gabapentin verabreichen sollen oder nicht, schreibe ich hier jetzt ihr Gewicht und ihre Dosis auf, die sie erhalten hat:

Gewicht: knapp 5 kg

Erste Dosis gestern spätabends: 25 mg

Zweite Dosis heute (2 Stunden vor dem Termin): 50 mg

Diese Information deshalb, weil offenbar nirgends (publizierte) Daten zu dieser Spezialfrage zu finden sind.

Diese Info darf gerne geteilt werden.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.048
Ort
Steiermark
  • #113
Ich freue mich, dass Liserl diese Untersuchung gut überstanden hat.
Im Tiermedizinportal, in der Rubrik Felines Asthma, Asthma Bronchiale
bei Katzen, wurde viel Wissenswertes geschrieben.
Die allergieauslösenden Stoffe bei Katzen sind so vielfältig wie beim Menschen auch.
Hausstaubmilben, Putzmittel, Stoffüberzüge auf Katzensitzplätzen, Plastik usw.
Das herauszufinden ist eine Mammutaufgabe, vor allem wenn Liserl keine asthmatischen Anfälle hat.
Hoffentlich bringt der Allergietest etwas, um Gegensteuern zu können.
In diesem Forum gib es auch einen Thread für Asthmakranke Katzen.
 
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.979
Ort
Putzbrunn bei München
  • #114
Gott sei Dank, dass diese Lungenfibrose vom Tisch ist!!! Du hattest Dir ja soo Sorgen gemacht, über Prognose und was alles sein wird…..
Alles weiter lässt sich mit Sicherheit in den Griff bekommen, zumal die Süße ja munter und fidel ist,- wie du schreibst.

Ich persönlich finde es unter diesen Umständen auch eine sehr gute Entscheidung von Dir, jetzt erstmal keine Lavage und Bronchoskopie zu machen,- wäre ja alles eine enorme Belastung.
Ich drück die Daumen, dass ein möglicher Allergieauslöser gefunden wird.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.048
Ort
Steiermark
  • #116
Möglicherweise gibt es hier Foris, die diese Befunde lesen können.
Oder andere User, die Erfahrungen mit Lungenkrankheiten haben.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.969
Ort
Wien
  • #117
Im Tiermedizinportal, in der Rubrik Felines Asthma, Asthma Bronchiale
bei Katzen, wurde viel Wissenswertes geschrieben.

Danke 😍 Dort werd ich auch hinschauen.

Die allergieauslösenden Stoffe bei Katzen sind so vielfältig wie beim Menschen auch.
Hausstaubmilben, Putzmittel, Stoffüberzüge auf Katzensitzplätzen, Plastik usw.
Das herauszufinden ist eine Mammutaufgabe,

Es würde zunächst auf (die häufigsten? wahrscheinlichsten?) Gruppen von Allergenen getestet werden und bei etwaigen Treffern innerhalb der jeweiligen Gruppe weitergesucht werden.

Hausstaubmilbe wurde explizit als möglicher Auslöser erwähnt, es können aber natürlich auch verschiedene Pflanzen sein, die draußen existieren. Oder sonstwas...

vor allem wenn Liserl keine asthmatischen Anfälle hat.

Sie hat im Winter fallweise trockenen Husten. Wurde bisher immer auf trockene Heizungsluft zurückgeführt.

Hoffentlich bringt der Allergietest etwas, um Gegensteuern zu können.

Ich denk mir, er wird zumindest Daten liefern. Und selbst wenn nichts verifiziert werden kann, ist das auch eine Information (bzw. halt eine Spur, die man dann nicht mehr weiter verfolgen muss).

Gott sei Dank, dass diese Lungenfibrose vom Tisch ist!!! Du hattest Dir ja soo Sorgen gemacht, über Prognose und was alles sein wird…..

Ja, es hat mich immens belastet.

Und ich bin sooooooooo unendlich froh, dass man das jetzt weitgehend ausschließen kann. (Weitgehend deshalb, weil man erst durch eine Biopsie vollständige Gewissheit hätte, aber das tu ich ihr auf keinen Fall an.)

Alles weiter lässt sich mit Sicherheit in den Griff bekommen, zumal die Süße ja munter und fidel ist,- wie du schreibst.

Ja, Gottseidank 🙏🙏🙏🙏🙏

Ich persönlich finde es unter diesen Umständen auch eine sehr gute Entscheidung von Dir, jetzt erstmal keine Lavage und Bronchoskopie zu machen,- wäre ja alles eine enorme Belastung.

Ja, so ist es. Eine riesige Belastung.

Und dazu meine panische Angst vor Vollnarkosen.

Ich drück die Daumen, dass ein möglicher Allergieauslöser gefunden wird.

Danke 😍

Ich hoffe ja fast, dass etwas gefunden wird, denn das kann man dann im Idealfall aus der Wohnung entfernen (so es sich zB um ein bestimmtes Putzmittel handeln sollte.)
 
Brummi_

Brummi_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
1.796
Ort
Nähe Heilbronn
  • #119
Puuh, ihr habt es erstmal geschafft, dann kann man weiter sehen. Wenigstens hat sich die Befürchtung auf Lungenfibrose nicht bestätigt, jetzt kannst du mal durchatmen. Alles Liebe fürs Liserl. ❤️
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.969
Ort
Wien
  • #120
Hier gibt es eine gute Video-Anleitung für das AeroKat Training, zwar auf Englisch aber ist trotzdem gut verständlich denke ich: Inhaler training | International Cat Care

Ja, cool, danke 😍 Genau sowas such ich 👍

Die TÄ hatte mir zwar heute sehr ausführlich das Gerät erklärt und auch gleich das Inhalieren im Trockentraining (mit Liserl am Schoß) gezeigt, aber später mal daheim im Alleingang ist das natürlich nicht vergleichbar.

Liserl ist ja ein Kaliber für sich und zuhause ganz und gar nicht compliant. Sie ist wehrhaft und beißfreudig. Juhuuu, das wird was werden 🙈
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Skogkatt
Antworten
13
Aufrufe
548
Angellike
Angellike
Cat_Berlin
Antworten
2K
Aufrufe
447K
Kubikossi
Kubikossi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben