Lilly pinkelt ins Schlafzimmer und auf die Terrasse

LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
Unsere Lilly ist seit ca. 2/2.5 Monaten unregelmässig unsauber. Die letze Zeit war es gut, aber seit ein paar Tagen pinkelt sie wieder. Nächste Woche gehen wir zum Tierarzt.

Achtung es wird lang. Sorry.


Die Katze:
- Name: Lilly
- Geschlecht: Weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: November 2012
- Alter: ca. 2.5 Jahre (geboren ca. Juni 2012)
- im Haushalt seit: Oktober 2012
- Gewicht (ca.): ca. 3 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart mit Schwabbelbauch

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor einem Jahr
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch nie seit sie bei uns ist
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Entzündung eines Auges, mit Augensalbe behandelt
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): beide von Pflegestelle einer Tierhilfe. Lilly wurde wahrscheinlich vor einem Tierheim ausgesetzt. Sie ist ins Tierheim reinspaziert und wurde dann auf die Pflegestelle gegeben. Dort hat sie mit Luna (unserer zweiten Katze) gewohnt bis wir sie adoptiert haben.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. 30 Minuten, am Wochenende etwas mehr, manchmal unter der Woche auch weniger
- Freigänger (ja/Nein): nein, haben aber ca. 20m² grosse Terrasse zur Verfügung. Rauslassen möchten wir sie nicht, da vor unserem Haus eine Hauptstrasse verläuft und unsere erste Katze am zweiten Freigangtag überfahren wurde.
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
Probleme mit meinem Partner (er ist auch eine Zeit lang ausgezogen), Lilly ist während der Zeit öfters nachts von der Terrasse ausgebrochen (ich habe einen Affen und keine Katze).
Genauer beschrieben auch unterhalb vom Fragebogen.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):
Es ist leider keine grosse Liebe. Sie liegen nur sehr selten zusammen (habe ich seit wir sie haben erst 2x gesehen), sitzen aber nebeneinander. Zwischendurch gibt es mal eine kleine Prügelei die aber auf Gegenseitigkeit beruht, also jeder jagt mal den anderen. Manchmal fliegt aber auch Fell. Luna will Lilly manchmal putzen aber dann bekommt sie von Lilly eins übergebraten. Lilly putzt Luna nie.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3 (vorher 2, seit Lilly unsauber ist habe ich ein 3. aufgestellt)
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 1 grosse Mörtelwanne (offen) im Arbeitszimmer, 1 Outdoorklo mit Haube auf der Terrasse und das neue: unser altes Klo mit Haube ohne Klappe, normale Grösse auch im Arbeitszimmer
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2x täglich gereinigt, ca. 1x im Monat komplett durchgesiebt und Schüsseln geputzt, komplett erneuert eigentlich nie
- welche Streu wird verwendet: Innenklos: feine Klumpstreu versch. Marken (Extreme Classic, Golden Grey Master, Tigerino, Coshida), Aussenklo: Cats Best Öko Plus (sonst habe ich Bentonitflecken auf den Terrassenplatten wenn die Streukrümel nass werden)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: Mörtelwanne: ca. 12-15 cm, normales Klo innen: ca. 7 cm (mehr geht nicht), Aussenklo: ca. 20 cm
- gab es einen Streuwechsel: habe immer versch. ausprobiert, war eigentlich nie ein Problem
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Manchmal habe ich mit Babypuderduft, wenn es kein duftfreies von der Marke gibt
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
Mörtelwanne: im Arbeitszimmer in einer Nische zwischen Kleiderschrank und Futterschrank (siehe auch: http://www.katzen-forum.net/das-sti...nser-neues-klo-moertelwanne-verschoenert.html)
anderes Innenklo: im gleichen Raum, diagonal an der anderen Wand, ca. 3m Luftlinie entfernt, neben dem Gästesofa
Aussenklo: neben der Katzenklappe an der Hauswand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz in Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca. 2 Monaten bemerkt, muss aber schon vorher mal passiert sein (siehe auch unterhalb vom Fragebogen)
- wie oft wird die Katze unsauber: Am Anfang jeden Tag ca. 1x, dann war eine Zeit lang Ruhe, jetzt wieder ca. alle 2 Tage
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: eigentlich Pfützen, wenn ich sie erwischt habe, hat sie aber fast immer mit dem Schwanz gewackelt (markieren?)
- wo wird die Katze unsauber: im Schlafzimmer unter dem Nachttisch von meinem Freund und auf der Terrasse: zwischen den Blumentöpfen die am Netz stehen, im Blumentopf, auf der Holzbank (siehe auch unterhalb vom Fragebogen)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Das ist schwer zu sagen, die Pfütze ist immer am Boden, aber sie pinkelt tw. auch das Tischbein oder die Blumentöpfe vertikal an (mit Schwanzwackeln)
- was wurde bisher dagegen unternommen: Wir haben die Stellen zuerst mit Wodka, dann mit Biodor Animal gereinigt. Haben dies auch öfters wiederholt und den Lappen auch auf den Stellen liegen gelassen (das Pipi ist tw. schon in den Parkett eingezogen). Nachtisch wurde auf die Terrasse gestellt und obwohl ich ihn geputzt hatte wurde dann auf der Terrasse unter dem Nachttisch weitergepinkelt (nach weiteren Putzaktionen aber mittlerweile nicht mehr).
Weiter haben wir ein 3. Klo aufgestellt (siehe auch oben). Das verwunderliche hier: Ich glaube meine Katzen sind Höhlenpinkler. Das kleine Klo mit Haube ist wesentlich beliebter als meine tolle Mörtelwanne (welche eigentlich am Anfang super angenommen wurde)
Beim Tierarzt war ich noch nicht, das muss ich auf jeden Fall nächste Woche machen.

==============================


Vor ca. 2 Monaten hatten mein Partner und ich grosse Probleme in unserer Beziehung. Er hat auch 3 Wochen lang nicht bei uns gewohnt, das war glaub ich schwer für Lilly da sie eine "Papakatze" ist.
Das war das erste Mal, dass ich Lilly erwischt habe. Ich war im Schlafzimmer und sie hat unter seinen Nachttisch gepinkelt. Ich glaube es war aber eher wie Markieren: Sie hat das Bein vom Tisch angepinkelt und mit dem Schwanz gewackelt. Am Boden war aber eine Pfütze (also eine Mischung aus markieren und pinkeln?) Als ich die Stelle sauber gemacht habe, habe ich gemerkt, dass das nicht das erste Mal war. Die Stelle am Boden sah aus, als ob sie da schon öfters hingemacht hat. Ich habe alles erstmal mit Wodka gereinigt (was anderes hatte ich nicht da). Sie hat aber die nächsten Nächte immer da hin gepinkelt (immer nur nachts). An dem folgenden Wochenende habe ich dann Grossputzaktion gestartet: komplettes Schlafzimmer ausgeräumt, mit Biodor alles gewischt und dann auch noch Zimmer umgeräumt. Hier habe ich den "Fehler" gemacht, dass ich den Pipi-Nachttisch auf meine Seite gestellt habe. Dort wo sie vorher hingemacht hat, steht nun ein Schrank drauf. In der nächsten Nacht hat sie dann auf meine Seite gepinkelt (unter den Pipi-Nachttisch). Alles saubergemacht und Nachttische auf die Terrasse gestellt. Es wurde noch ein paar Mal auf den Boden wo der Nachttisch stand gepinkelt aber dann war Ruhe. Letze Woche habe ich dann unter dem Regal eine Pfütze gefunden (wie kann sie unter das Regal pinkeln???)
Als die Nachttische dann auf der Terrasse standen, hat sie auch hier ein paar mal an die Nachttische gepinkelt, mittlerweile aber nicht mehr (ich traue mich aber immer noch nicht sie reinzustellen). Weiterhin hat sie ein paar mal in unsere Blumentöpfe gemacht (das hat sie aber auch schon vorher gemacht, ich denke aber das hat nichts mit der Unsauberkeit zu tun, hier hat sie halt Erde). Aber ich habe auch gemerkt, dass sie zwischen unsere Blumentöpfe gepinkelt/markiert hat (wieder mit Schwanzwackeln) und auch 1x auf unsere Holzbank und in eine Holzkiste welche von Luna voher zum Schlafen benutzt wurde.

Noch ein paar Infos welche glaube ich wichtig sind:
Lilly will glaube ich gerne raus, das geht hier aber nicht. Als mein Freund ausgezogen war, ist sie auch 4x nachts ausgebrochen. Sie stand aber morgens wieder vor der Türe wollte aber dann nicht rein. Mittlerweile habe ich unseren Katzenknast ausbruchsicher gemacht und das Pinkeln hat sich dadurch nicht verschlimmert und es hatte auch schon vor den Ausbrüchen angefangen.

Wir haben in der Nachbarschaft einen Bauernhof mit Streunerkatzen welche manchmal die Reste oder das ungeliebte Futter von meinen zwei verwöhnten Nasen bekommen. Die Streunerkatzen kommen mittlerweile relativ nah an unseren Katzenknast heran (ca. 7 m) so dass meine zwei sie auch sehen. Lilly ist dann immer ganz aufgeregt und springt in das Netz. Luna verschwindet mit Puschelschwanz in der Wohnung.

Mittlerweile ist mein Freund wieder eingezogen, das Pinkeln ist zwar besser geworden, hat aber nicht aufgehört. Daher denke ich dass das auch nicht die Ursache ist (es hat ja auch schon vorher angefangen).

Lilly ist nicht immer unsauber, sie geht auch in den Klos pinkeln. Nur das Outdoorklo mag sie nicht, hier geht nur Luna rein.

Noch ein paar Fragen zum Tierarzt:
Mein Tierarzt ist ca. 40 Minuten Autofahrt entfernt. Wie lange hält sich die Urinprobe? Falls ich denn überhaupt eine bekomme.... Oder ist es besser wenn der Tierarzt eine Probe nimmt? Geht das immer oder muss die Blase dafür voll sein? Den Tierarztbesuch habe ich leider immer rausgeschoben. Ich weiss dass ich schon längst hätte gehen sollen.

So, das wars glaube ich fürs erste. Sorry für den langen Text aber ich habe versucht alles reinzuschreiben.
Falls ihr noch Fragen habt, nur melden.

Vielen Dank für eure Hilfe!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
Ein paar Fragen die mir im Kopf rumschwirren....

Zunächst muss ich Blasenentzündung ausschliessen. Soll ich den Tierarzt noch auf etwas anderes ansprechen? Reicht es den Urin untersuchen zu lassen? Aus was soll ich ihn untersuchen lassen? Nicht falsch verstehen, meine Tierärztin ist super, ich möchte aber vorher auch schon Bescheid wissen, damit ich vielleicht gezielter fragen kann.
Es würde mich auch noch interessieren ob das wirklich markieren oder pinkeln ist. Kommt beim Markieren so viel raus, dass es eine Pfütze gibt?
Ist es "normal" dass sie vielleicht beides macht? Markieren und pinkeln? Ich meine das, da sie nicht immer an etwas vertikales pinkelt sondern auch einfach auf den Boden/eine horizontale Fläche.
Kann das Markieren auch etwas mit einer ggf. vorhandenen Blasenentzündung zu tun haben? Oder eher mit den Streunerkatzen, denen sie zeigen will, dass das hier ihr Gebiet ist? Ist sie verunsichert, so dass sie sogar in der Wohnung markiert?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde den Urin auf Entzündungsparameter und Kristalle untersuchen lassen.

Ansonsten vll. mal Feliwaystecker versuchen?

Könnte man unter den Nachttisch erstmal ein Miniklo stellen?

Pinkelt sie drinnen nur unter den Nachttisch oder auch woanders hin?
 
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
Danke für deine Antwort.

Was bewirkt denn der feliway Stecker?

Sie hat drinnen lange nur ins Schlafzimmer gepinkelt. Hier hauptsächlich unter den Nachttisch oder dahin wo er stand. Aber auch zwei mal woanders hin: Unters Regal und einmal an den Schrank.
Heute als ich alles fertig geschrieben hatte habe ich gemerkt dass sie auch in unser Arbeitszimmer auf den Boden gepinkelt hat... 1m vom Klo entfernt. Das war aber das erste mal ausserhalb vom Schlafzimmer.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Danke für deine Antwort.

Was bewirkt denn der feliway Stecker?


http://www.feliway.de/de/feliway/was-ist-feliway

Wurde hier wohl schon von einigen mit Erfolg angewendet.

Sie hat drinnen lange nur ins Schlafzimmer gepinkelt. Hier hauptsächlich unter den Nachttisch oder dahin wo er stand. Aber auch zwei mal woanders hin: Unters Regal und einmal an den Schrank.

Das klingt für mich erstmal so, als würde sie eher Pinkelplätze mit Dach bevorzugen.....also vll. mehr Haubenklos aufstellen. Ich würde, wenn der Urin sauber ist, entweder eines ins Schlafzimmer stellen, oder erstmal die Schlafzimmertüre zu lassen.


Heute als ich alles fertig geschrieben hatte habe ich gemerkt dass sie auch in unser Arbeitszimmer auf den Boden gepinkelt hat... 1m vom Klo entfernt. Das war aber das erste mal ausserhalb vom Schlafzimmer.

Das wiederum klingt für mich eher wieder nach einem Harnwegsinfekt....vorausgesetzt mit dem Klo war alles in Ordnung.

Eventuell würde ich, wenn das Problem auf Dauer bestehen bleibt, auch mal ein Tagebuch führen.....wie verschmutzt waren die jeweiligen Klos und welches Streu war gerade da drin.....vll. gibt es da auch einen Zusammenhang der so nicht auffällt
 
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
Oh man. Morgen gehts erstmal zum Tierarzt. So langsam hoffe ich ja dass es eine Blasenentzündung ist, dann wissen wir wenigstens woran es liegt.

Kann der Tierarzt immer Urin abnehmen? Auch wenn sie nicht voll ist? Selber einsammeln kriegen wir glaube ich nicht hin. Er darf ja auch nicht zu alt sein.

Lilly hasst den Tierarzt, oder eher die Transportbox. Ich möchte nicht zum Arzt fahren und der sagt dann "da kriegt er nix raus". Klappt das immer in ausreichender Menge?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Normalerweise wird dazu die Blase punktiert (ist harmlos), weil aufgefangener Urin, auch falsch positive Resultate hervorrufen kann.
 
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
Und das würde auch gehen wenn Lilly z.b. Vor Abfahrt zum Arzt gerade gepinkelt hätte?
 
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
Wir bringen Lilly heute nachmittag zum Tierarzt. Sie will die Blase nicht punktieren sondern ihr eine Spritze geben damit sie pinkelt. Ist das ok? Bekommen wir dann trotzdem die richtigen Ergebnisse?

Sie meint wenn sie nicht pinkeln will muss sie über Nacht bleiben :(
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #10
Habt ihr noch andere Tierärzte die ihr mal anrufen könntet?

Ich halte Medikamente immer für die schlechteste Lösung zur Uringewinnung und finde " über Nacht bleiben" hört sich bei möglichen Alternativen doch sehr nach "Geldscheffeln" an. Zumal das ja auch ein wahnsinniger Streß für die Katze ist :eek:
 
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
  • #11
Mhh. Eigentlich fand ich unsere Tierärztin immer gut. War auch erst 3x da, so viel Erfahrung habe ich also nicht.... Aber sie wollte mir kein Trockenfutter aufschwatzen als ich mit unserer Durchfallkatze da war sondern sie fand es gut dass ich Huhn kochen wollte.

Ich habe auch nur mit der Sprechstundenhilfe telefoniert. Einen anderen Tierarzt bei und weiss ich jetzt nicht. Ich war einmal bei einem anderen aber da geh ich nicht nochmal hin.

Ich werde nochmal nachhaken.
 
Werbung:
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
  • #12
Lilly hat eine Blasenentzündung. Morgen soll ich bei der Tierärztin Tabletten abholen. Das Ergebnis möchte ich mir mitgeben lassen, jetzt so schnell am Telefon habe ich nicht so viel verstanden....

Wie wir das mit den Tabletten machen sollen weiss ich noch nicht so recht. Lilly knackt selbst den kleinsten Trofukrümel, wie soll ich denn da eine Tablette verstecken. Zerbissen schmeckt die wahrscheinlich nicht.

Hoffentlich geht es unserer Wusel bald wieder gut.

Danke für deine Hilfe Eifelkater.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #13
Zur Not, wenn es wirklich nicht anders geht: Katze zu zweit nehmen, einer hält die Katze fest im Arm (mit Nackengriff), der andere öffnet am Kiefer das Mäulchen, legt die Tablette ganz hinten auf die Zunge und dann warten bis sie geschluckt hat.

Nicht sehr nett, aber schnell und sicher...
 
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
  • #14
Oh mein Gott, dann hoffe ich mal dass wir das auch anders hinkriegen :wow:

Wenn es nicht anders geht müssen wir und sie da durch. Augensalbe war schon immer eine Quälerei :(
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #15
Die Tablette muss halt wirklich sicher in der Katze sein...sonst wird sie die BE ja nicht los :(

Du kannst auch erstmal versuchen, sie in Katzen- oder Hundesticks zu verstecken. Oder mit Leberwurst ummanteln und hoffen, dass sie die Tablette nicht findet.

Es ist nur schwieriger dann sicher zu gehen, dass sie die Medizin nicht doch irgendwo heimlich wieder aussabbert.
 
LillyLuna

LillyLuna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
132
Ort
Basel
  • #16
Die erste Tablette hat geklappt. Ich habe das Gefühl dass es ihr jetzt schon besser geht. Sie war die letzten Wochen etwas ruhig und jetzt macht sie ihrem Spitznamen Wusel wieder alle ehre :)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
5
Aufrufe
687
Polayuki
Polayuki
O
Antworten
9
Aufrufe
917
I
C
Antworten
15
Aufrufe
1K
Mikesch1
Mikesch1
D
Antworten
6
Aufrufe
1K
Königscobra
Königscobra
L
Antworten
9
Aufrufe
735
Benny*the*cat
Benny*the*cat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben