Kater ist unsauber

  • Themenstarter fgbln
  • Beginndatum
  • Stichworte
    pinkeln auf bettdecke pinkeln auf kleidung unsauberkeit neue katze
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
Hi,

ich weiß, das Thema Unsauberkeit bei Katzen ist überall. Ich habe mich durch diverse Beiträge gewälzt und schon einiges probiert, aber nun geht es wieder los...

Zur Vorgeschichte: Ich habe zwei Katzen, die vor drei Wochen bei mir neu eingezogen sind. Eine Katze,3 Jahre alt, einen Kater, 4 Jahre alt. Beide sind kastriert, reine Wohnungskatzen und leben seit ca. 3 Jahren zusammen. Sie verstehen sich super.

Vom Charakter her sind sie ziemlich verschieden. Mein Kater ist sehr aufgeweckt, neugierig und sehr zutraulich. Er interessiert sich immer für alles und jeden. Wenn es an der Tür klingelt, rennt er begeistert hin und freut sich, dass Besuch kommt, den er schmusen gehen kann. Die Katze ist zurückhaltender, taut aber auf, wenn sie Leute kennt. Sie hat sich die ersten drei Tage immer versteckt, wurde dann aber von Tag zu Tag sicherer und zutraulicher. Sie kommt immer mal an und holt sich Streicheleinheiten ab und spielt auch gerne mit mir. Er dagegen war von Anfang an überall dabei und hat sich z.B. direkt in der ersten Nacht sofort bei mir ins Bett gelegt zum Schlafen, während sie daran z.B. keinerlei Interesse hat (war bei der Vorbesitzerin genauso).

In den letzten Tage habe ich das Gefühl, dass je mehr sie auftat und ankommt, er in gleichem Maße zurückhaltender ist. Wenn ich mit ihr spiele, setzt er sich daneben und guckt zu (meistens jedenfalls, weil sie im Spiel mit Menschen selten die gleichen Sachen toll finden). Wenn sie sich hinschmeißt und sich Bauch streicheln lässt, geht er häufig dazwischen und ärgert sie etwas, bis sie aufsteht und er wieder der Mittelpunkt ist.

Jetzt zum eigentlichen Problem:
Der Kater hat nun zum wiederholten Male irgendwo hin gepinkelt.

Erstes Mal: Kater und Katze haben beide im Schlafzimmer geschlafen, er im Bett und sie versteckt. Irgendwann hat sie angefangen, richtig Alarm zu machen und dann habe ich beide ausgesperrt. ER war sichtlich nicht begeistert, dass er aufgeweckt wurde und quasi "vor die Tür gesetzt". Nächster Morgen, ich mach die Tür auf, wecke meine Freundin und er läuft zum Wäscheständer, setzt sich auf die frische Wäsche und pinkelt sie voll. Nicht ein bißchen, sondern richtig.

Zweites Mal: Kater fing nachts an, meine Füße zu jagen, hat Nein aber nicht verstanden. Also habe ich ihn jedesmal aus dem Bett auf den Boden gesetzt, wenn er die Füße attackiert hat. Er kam immer wieder und hat weiter gemacht. Irgendwann ist er gegenüber vom Bett auf die Anrichte gesprungen und hat in dem darauf liegenden Bettüberwurf rumgewühlt. Ich mir nix dabei gedacht und nächsten morgen sehe ich dass er auf den Überwurf drauf gepinkelt hat.

Drittes Mal - gestern früh: Meine Freundin hatte ihre Klamotten bei mir auf der Anrichte (die wurde nach Pinkelaktion 1 ausgiebig gereinigt) und sieht als sie aufsteht, dass der Kater ihre Hose vollgepinkelt hat. Es lagen noch andere Sachen drauf, aber da war er nicht dran. Mein Klamotten auf dem Stuhl oder die Wäsche im offenen Wäschekorb hat er ebenfalls nicht angerührt.

Viertes Mal (gestern Abend): Ich komme nach Hause und sehe, dass im Bett das Kopfkissen und die Decke meine Freundin vollgepinkelt sind. Und zwar ausgiebig, viel. Auf meinem Kissen waren drei Tropfen, die könnten auch beim weglaufen runter gefallen sein.

Ich habe ein wenig das Gefühl, dass meine Freundin der Grund ist. Wir wohnen nicht zusammen, aber sie ist öfters bei mir. Als die Katzen eingezogen sind, war sie auch da und sie beschäftigt sich immer mit den Katzen, wenn sie da ist (wobei meine Katze sie offensichtlich ziemlich toll findet) und gibt Ihnen auch Futter, macht mal die Katzenklos sauber usw. Sie war ja vor den Katzen da und ich wollte, dass sich auch alle Parteien aneinander gewöhnen. Ich spiele jeden Tag ausgiebig mit den Katzen und beachte sie auch viel. Ich gebe meinem Kater aus meiner Sicht auch keinen Grund, eifersüchtig zu sein oder sich zurückgesetzt zu fühlen.

Die letzten drei Tage ist der Kater auf jeden Fall zurückhaltender uns beiden gegenüber. Er spielt, aber immer nur ganz kurz. Er kommt aber zb morgens im Bett an und schmust (mit uns beiden) und er schläft jede Nacht zusammengerollt an meinen Füßen (bis auf heute Nacht, da lag er im Wohnzimmer - von sich aus), aber immer nur auf meiner Seite. Bei ihr schläft er nie.

Das Klo-management haben wir optimiert, organische Sachen haben wir auch geklärt. Die Katze hat zwar eine Blasenentzündung, aber nach Antibiotikumgabe war das hinpinkeln (nur einen Abend) sofort vorbei. Sie hat auch nur Mini-Pfützen hinterlassen, die aber überall und man hat gemerkt, dass sie nicht richtig Urin absetzen konnte.
Er dagegen hat keine Blasenentzündung oder ähnliches. Er pinkelt auch ausschließlich im Schlafzimmer und nur auf Wäsche usw.. Das Schlafzimmer ist Tag und Nacht immer offen, ich sperre ihn nicht aus oder irgendwas. Im Wohnzimmer hat er noch nie hin gemacht. Er geht sonst auch normal auf Katzenklo.

Sorry für den langen Text, aber ich bin grad bißchen am verzweifeln, wie wir das hin bekommen. Ich versuche es den beiden so schön wie möglich zu machen und kümmer mich total viel um sie. Ja, tagsüber bin ich arbeiten, aber das kennen sie von der Vorbesitzerin. Sie haben auch sich und genug Platz zum Spielen und Toben. Eingewöhnung ist sicherlich auch ein Thema, aber mich wundert es, dass er vorwiegend die Sachen meiner Freundin anpinkelt (der Bettüberwurf ist ihrer, den hatte sie extra wegen der Katzen mitgebracht, lediglich die saubere Wäsche war allein meins). Sie war zuerst da und hat auch wirklich viel Verständnis und Geduld mit meinem Kater, aber ich weiß nicht so recht, was ich grad noch machen soll. Wir haben auch nen Feliway Stecker in Benutzung - nur als Ergänzung.

Schonmal lieben Dank für alle Antworten:)
 
Werbung:
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Baghira
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: weiß ich nicht genau (hat der erste Halter gemacht)
- Alter: 4
- im Haushalt seit: drei Wochen
- Gewicht (ca.): ca. 4,5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: letzte Woche
- letzte Urinprobenuntersuchung: letzte Woche per Teststreifen (nichts), vollständige Probe folgt diese Woche
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Blasentzündung, aber nur bei ihr

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 4
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat (ein Halter seit kleinauf und sehr liebevolles zuhause)
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 1 Stunde im Schnitt, bei Begeisterung der Katzen auch länger
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug in neue Wohnung zu neuem Halter
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegen sie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): toben gemeinsam, kuscheln miteinander und gucken gemeinsam aus dem Fenster. Beim Spielen mit Menschen guckt einer meist dem anderen zu, weil sie unterschiedliche Spiele mögen und unterschiedlich wild.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: zwei, aber die Katzen benutzen nur eins, das andere wird ignoriert
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube - habe es ohne Haube hingestellt, das fanden sie wohl merkwürdig - sie ist nur bei der Blasenentzündung raufgegangen, sonst nicht. Hatte eins mit, eins ohne Haube und es wurde nur das Haubenklo benutzt
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich zweimal gereinigt, alle zwei Wochen komplett neu.
- welche Streu wird verwendet: Mix aus grauer Klumpstreu und Okö streu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:10 cm etwa
- gab es einen Streuwechsel: nach und nach Öko Streu untergemischt. - das wechseln wir heute wieder zurück auf das alte, weil sie es scheinbar beide auch merkwürdig finden
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): eins im Bad an der Wand, eins im Wohnzimmer versteckt in einer ruhigen Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist separat

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: erstes mal nachdem der Kater aus dem Schlafzimmer /Bett "verbannt" wurde (nur kurzzeitig), danach scheinbar ohne Grund bzw siehe oben, immer nur wenn meine Freundin da war
- wie oft wird die Katze unsauber: bisher viermal
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: auf Wäsche, Bettdecke und Kopfkissen, Kleidung (getragen)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur horizontal (Wäscheständer, Kommode, Bett)
- was wurde bisher dagegen unternommen: Sachen in die Wäsche, mit Anti Urin Spray behandelt und danach Fläche sofort mit Wodka/Anti Urin Spray gereinigt. Beim ersten Mal hab ich ihn dabei erwischt, energisch nein gesagt und ihn aufs Klo gesetzt und dort gelobt
 
Zuletzt bearbeitet:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.949
Ort
Berlin
Wurde Baghiras Urin denn nun untersucht oder nicht?
Falls nicht: bitte unbedingt machen lassen und zwar Urin im Labor (Idexx oder Vetmed) untersuchen lassen, es reicht nicht, boß einen Teststreifen reinzuhalten. Auf dem Formular ankreuzen: Harnstatus, Harnsediment, bakteriologische Untersuchung, falls Keime vorhanden sind: Antibiogramm.
 
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
Wurde Baghiras Urin denn nun untersucht oder nicht?
Falls nicht: bitte unbedingt machen lassen und zwar Urin im Labor (Idexx oder Vetmed) untersuchen lassen, es reicht nicht, boß einen Teststreifen reinzuhalten. Auf dem Formular ankreuzen: Harnstatus, Harnsediment, bakteriologische Untersuchung, falls Keime vorhanden sind: Antibiogramm.

Sorry, das war ein Copy and Paste Fehler, editier ich gleich. Wurde nur mit Teststreifen untersucht (bei ihm ergebnislos, bei ihr Blasenentzündung), Urinproben folgen diese Woche. Da kommt die Tierärztin zur Nachkontrolle der Katze und auch zu Urinproben für beide, um diese unterm Mikroskop etc zu checken.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.949
Ort
Berlin
Und drückt sie dann die Blase bei euch im Wohnzimmer aus? ;) Ich verstehs grad nicht.
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo,
frag doch mal die Vorbesitzerin, ob das schon bei ihr aufgetreten ist und ob sie schon was unternommen hat um dem auf den Grund zu gehen.

Falls ich dazu was überlesen hab, sorry.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Sorry, das war ein Copy and Paste Fehler, editier ich gleich. Wurde nur mit Teststreifen untersucht (bei ihm ergebnislos, bei ihr Blasenentzündung), Urinproben folgen diese Woche. Da kommt die Tierärztin zur Nachkontrolle der Katze und auch zu Urinproben für beide, um diese unterm Mikroskop etc zu checken.

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die TA alles selbst untersuchen kann. Ich würde auf eine Laboruntersuchung bestehen. Die haben ganz andere Möglichkeiten als nur zu "gucken".

Alles, was Cat Fud angeführt hat, unbedingt untersuchen lassen. Wer weiß, vielleicht hat der Kater Harnsteine, Struvit oder etwas in der Art.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Nur kurz von mir:

- Zur Sicherheit noch ein drittes Klo aufstellen. Es soll offen sein und möglichst "wannenartig". Schön hoch mit Streu auffüllen.

- Bitte nenne uns mal die verwendeten Streu-Marken und sag bitte auch mal, was der Vorbesitzer für eines genommen hat.

- Hast Du die bepinkelten Stellen mit richtigem Enzymreiniger (Bsp. Biodor Animal) behandelt?
 
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
  • #10
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
  • #11
Hallo,
frag doch mal die Vorbesitzerin, ob das schon bei ihr aufgetreten ist und ob sie schon was unternommen hat um dem auf den Grund zu gehen.

Falls ich dazu was überlesen hab, sorry.

Ich hatte sie letzte Woche schonmal gefragt, da meinte sie "es kam ganz selten mal vor", dass er das gemacht hat. Da hat er sie meist angeschaut und dann gepinkelt. Ich warte noch auf ihre Rückmeldung, wie er mit ihrem Freund klar kam und ob sie was unternehmen konnte...
 
Werbung:
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
  • #12
Wurde Baghiras Urin denn nun untersucht oder nicht?
Falls nicht: bitte unbedingt machen lassen und zwar Urin im Labor (Idexx oder Vetmed) untersuchen lassen, es reicht nicht, boß einen Teststreifen reinzuhalten. Auf dem Formular ankreuzen: Harnstatus, Harnsediment, bakteriologische Untersuchung, falls Keime vorhanden sind: Antibiogramm.

Danke Dir. Ich sprech mal mit der Tierärztin. Sie ist wirklich gut und hat gesagt, dass sie das ausgiebig checkt. Der Teststreifen war nur in der Ambulanz einer anderen Klinik, weil Notfall. Die waren nicht gerade großartig dort.
 
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
  • #13
Nur kurz von mir:

- Zur Sicherheit noch ein drittes Klo aufstellen. Es soll offen sein und möglichst "wannenartig". Schön hoch mit Streu auffüllen.

auch wenn sie so nur eins benutzen, obwohl ich beim anderen die Haube abgenommen habe? Ich hab das Klo ja erst angeschafft, da sie vorher immer bloß eins hatten. Versteh mich nicht falsch, ich hol auch gern noch eins...

- Bitte nenne uns mal die verwendeten Streu-Marken und sag bitte auch mal, was der Vorbesitzer für eines genommen hat.

Die Marke der Vorbesitzerin weiß ich nicht. Sie hat unterschiedliche genommen, aber immer so feine grau Klumpstreu diverser Discounter, dm etc. Nicht catsan oder so.

Ich hatte langsam Cat Öko Plus untergemischt und dann mal ein ganzes Klo damit befüllt. Finden sie aber beide, dass das komisch riecht hatte ich den Eindruck. Also haben wir sicherheitshalber wieder ein einfaches graues vom Fressnapf eingefüllt heute.

- Hast Du die bepinkelten Stellen mit richtigem Enzymreiniger (Bsp. Biodor Animal) behandelt?

Habe so einen Urinreiniger vom Fressnapf besorgt und verwendet.
Davor mit klarem Wodka, bevor ich den Reiniger hatte. Es waren aber unterschiedliche Stellen und unterschiedliche Textilien.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #14
Ich bin leider kein Crack im Zitieren von Beiträgen, daher versuch ichs ohne:

- Ein drittes Klo würde ich trotzdem aufstellen. Muss ja kein Katzenklo per Definition sein. Kann auch gerne ein grosser Plastikwäschekorb oder eine andere grosse hohe Plastikwanne sein (z.Bsp. Mörtelwanne vom Baumarkt, oder Samla Box von Ikea). Viele Katzen mögen das, weil gross und hoch und wenn ordentlich mit Streu befüllt, dann kann man ordentlich buddeln.

- Ich habe hier schon häufig gelesen, dass Cats Best Öko Plus (CBÖP) von vielen Katzen nicht gemocht wird, genauso wenig wie Catsan. Ich selbst nehme gerne das Coshida von Lidl, Biokats und neu hab ich jetzt Premiere Sensitive (letztgenannte gibts beide beim Fressnapf). Multifit wurde mir auch schon empfohlen. Versuche das neue Klo nur mit einer Marke komplett zu füllen und nicht zu mischen.

- Bitte besorge Dir einen richtigen Enzymreiniger. Wodka allein scheint nicht immer zu helfen. Hier wird oft Biodor Animal empfohlen, das kannst Du aber nur online bestellen (z.Bsp. bei Amazon). Ob der Urinreiniger vom Fressnapf auch so gut ist, weiss ich nicht. BA hat jedenfalls hier die besten Kritiken bisher.

Wie Du am Fragebogen schon erkennen kannst, ist das Klo-Management ein schwieriges Thema und es kann viele Ursachen geben. Die Lösung kann aber auch ganz einfach sein. Wichtig ist, schnell zu reagieren. Ein Verhalten, dass sich bereits gefestigt hat, das ist schwierig wieder weg zu kriegen.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.949
Ort
Berlin
  • #15
Nein, nur im Schlafzimmer. Bequeme Couch etc bleiben unberührt.

Im Ernst? Du kannst den Urin auch selber auffangen in einem Urin-Sammelröhrchen, Urinbecher aus der Apotheke, ausgekochtem Schöpflöffel. Und dann ganz schnell zur TÄ - bzw. wie gesagt, ich persönlich würde den Urin an Idexx oder Vetmed schicken lassen.
Idealerweise wird der Urin aus der vollen Blase steril durch Blasenpunktion gewonnen. Dazu müsst ihr aber in die Praxis.
Hier ein Link zu Blasenentzündungen, er bezieht sich zwar insbesondere auf die Behandlung von Diabetikerkatzen, aber die Grundinfos bleiben gleich: http://www.katzendiabetes.info/cyst.php#2

Versuch es erstmal mit feiner Klumpstreu (z.B. die ultrafeine vom dm ist schon ok). Ich habe selber einen Kandidaten, der keine Holzstreu akzeptiert (höchstens ganz wenig untergemischt), Haubenklo geht auch gar nicht. Dafür sind zwei Klos direkt nebeneinander kein Problem.
 
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
  • #16
Wir haben jetzt gestern mal testweise ein verschwitztes Shirt von meiner Freundin im Wohnzimmer hingelegt, um zu schauen, ob er da drauf pinkelt. Bisher nichts, dafür liegt er dauernd drauf:)

Katzentoiletten haben wir gestern komplett mit Multifit Einstreu befüllt und siehe da: hat sich erstmal vor dem Klo rumgewälzt und danach haben bei es eingeweiht und benutzen auf einmal beide Klos. Eins fürs große Geschäft, eins fürs Kleine (zum Glück haben Sie fürs Kleine das Klo im Wohnzimmer ausgesucht;)) - Fazit: Ökostreu finden beide schonmal offenbar blöd. Werde dann mal noch ein weiteres Klo besorgen und dafür einen Platz suchen.
 
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
  • #17
Im Ernst? Du kannst den Urin auch selber auffangen in einem Urin-Sammelröhrchen, Urinbecher aus der Apotheke, ausgekochtem Schöpflöffel. Und dann ganz schnell zur TÄ - bzw. wie gesagt, ich persönlich würde den Urin an Idexx oder Vetmed schicken lassen.
Idealerweise wird der Urin aus der vollen Blase steril durch Blasenpunktion gewonnen. Dazu müsst ihr aber in die Praxis.
Hier ein Link zu Blasenentzündungen, er bezieht sich zwar insbesondere auf die Behandlung von Diabetikerkatzen, aber die Grundinfos bleiben gleich: http://www.katzendiabetes.info/cyst.php#2

Ja, ernsthaft. In keinem anderen Zimmer wir gepinkelt. Obwohl das genug kuschelige Dinge wären;)

Vielen Dank für den Link zum Thema Blasenentzündungen. Der ist wirklich gut und vor allem aufklärend. Ich schau zuhause nochmal auf die Abrechnung der Tierklinik, aber sie hatte meiner Katze auch ein "Langezeit"-Antibiotikum gegeben und ich soll ihr jeden Tag Metacam geben.- Nun steht da, dass man das nicht kombinieren soll. Ganz großes Kino. Ich telefoniere heute nochmal mit meiner eigentlichen Tierärztin, das letzte Woche war bloß die Ambulanz der Tierklinik, weil die Kleine so Schmerzen hatte.

Ich will aber ganz sicher nicht, dass sie nachher noch dauerhafte Schäden bekommt oder eine chronisch entzündete Blase. Also werden beide nochmal in die Praxis und auf den Kopf gestellt werden.

Vielen vielen lieben Dank jedenfalls für den Artikel.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
  • #18
Ich glaube Cat Fud hat das so verstanden, dass die Tierärtzin zu Euch nach Hause kommt und dort vor Ort die Blase der Katze im Wohnzimmer ausdrückt, um eine Urinprobe zu bekommen.
Und nicht, dass die Katze nur im Wohnzimmer unsauber wird.

Der Rest hört sich ganz gut an fürs Erste.
 
fgbln

fgbln

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
24
Ort
Berlin
  • #19
So, kurzes Update meinerseits. Beide Katzen wurden untersucht und Urinproben im Labor gecheckt. Der Kater ist kerngesund, bei der Katze wurden leichte Struvit-Kristalle gefunden.

Das Klo-Management haben wir verbessert und die Katzen nehmen die zusätzlichen Klos inzwischen gerne an.

Auf Anraten einer Bekannten haben wir es eine Woche lang so gemacht, dass nur meine Freundin die beiden gefüttert hat. Außerdem haben wir ein gebrauchtes T-Shirt von ihr hingelegt, mit dem er jetzt kuschelt. Nach ein paar Tagen hat der Kater dann auch mal bei ihr an den Füßen geschlafen zwischendurch und nicht mehr ausschließlich bei mir. Er macht auch so den Eindruck, dass er sich wieder gefangen hat und ist wieder sehr anhänglich und verschmust. Seitdem ist nichts mehr passiert. Hoffen wir, dass es so bleibt und die Pinkelei nur auf den Eingewöhnungsstreß und evtl. Eifersucht auf meine Freundin zurückzuführen war.

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe und Ratschläge:)
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.949
Ort
Berlin
  • #20
Prima! Hoffen wir, dass es damit gut ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

felline
Antworten
13
Aufrufe
2K
Lindwurm
Lindwurm
B
Antworten
4
Aufrufe
1K
Nai
M
Antworten
16
Aufrufe
457
bohemian muse
bohemian muse
M
Antworten
0
Aufrufe
1K
Maike80
M
joycelle
Antworten
42
Aufrufe
5K
Schatzkiste
Schatzkiste

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben