"Kotuntersuchung" bei Freigängern

  • Themenstarter corimuck
  • Beginndatum
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Hallo,

ich brauche mal wieder einen Rat:

Ich stelle im Moment das Futter von Murphy um (mehr hochwertiges Nassfutter) und überlege gerade, wie ich feststellen kann, ob er es auch verträgt (evt. weicher Stuhl).

Murphy geht nicht mehr auf das Katzenklo und macht sein Geschäft auch nicht bei uns im Garten.

Ich denke mir auch breiiger Stuhl (bei einer Erkrankung) würde mir nicht auffallen.

Wie überprüft ihr die "Hinterlassenschaften" eures Freigängers oder geht ihr davon aus, dass der Kot immer in Ordnung ist ?

LG, Corinna mit Murphy
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hm, vielleicht mal so lange drinnen behalten bis er gekotet hat? Danach kann er ja raus. Wenn er früher aus KaKlo gegangen ist und heute ganz dringend muss, wird er es sicher wieder annehmen. Zumindest das eine Mal zwischendurch.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Meine Freigänger sind nachts in der Regel drin und benutzen dann auch das Katzenklo. So hab ich das immer ganz gut im Blick, wie die Verdauung aussieht.

Eine Alternative in Deinem Fall wäre es, Sand zu kaufen und im Garten eine Kuhle mit Sand zu füllen. Meine Jungs lieben, wenn sie draußen sind, sandige Stellen. Da machen sie viel lieber ihr Geschäft hinein, als in normale Erde.

LG Silvia
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Das Problem kenne ich leider nur zu gut.
Selbst wenn ich meine Freigänger eine Nacht drinnen behalte, dann halten sie solange ein, bis es nach draußen geht.
Ich muss sie tatsächlich mindestens 24 Stunden lang einsperren, um eine Kotprobe zu bekommen.

Mache ich nur im Notfall und eine Probe von drei Tagen wäre schlicht unmöglich. Dann würden sie durchdrehen und die Wohnung zerlegen.

Selbst im tiefsten Winter gehen zumindest Molly und Maja nach draußen aufs Klo.
Bei Nera weiß ich es noch nicht.

Ich halte es so, dass ich alle 3 Monate entwurme, ansonsten die Katze sehr genau beobachte (Fellzustand, Appetit, Aussehen des "Polochs").
Wenn der Po gerötet ist, dann müssen sie tatsächlich mal drinnen bleiben, bis sie auf dem Klo waren.

Ich muss aber sagen, dass meine Freigänger seltsamerweise genau dann das Klo freiwillig benutzen, wenn etwas im Argen liegt.
Wenn sie also das Klo für das große Geschäft benutzen, dann ist der Kot auch meist nicht in Ordnung.
Die wenigen Male, wo ich sie "gezwungen" habe, drinnen zu gehen, war dagegen Alles in Ordnung.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
1.608
Unsere Freigängerkatze geht nur draußen aufs Klo, an eine Kotprobe zu kommen ist sogut wie unmöglich. Aber wenn sie breiigen Kot hat, dann riecht man es an Ihrem Po. Ist der Kot normal und fest, riecht man nichts am Po. Das ist dann ja schonmal einen Anhaltspunkt.
 

Ähnliche Themen

corimuck
Antworten
15
Aufrufe
2K
corimuck
corimuck
Antworten
63
Aufrufe
17K
corimuck
corimuck
corimuck
Antworten
4
Aufrufe
3K
corimuck
corimuck
B
Antworten
16
Aufrufe
1K
Wasabikitten
Wasabikitten
Q
Antworten
10
Aufrufe
267
Max Hase
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben