Brauche dringend Rat und Daumen für Murphy

  • Themenstarter corimuck
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Hallo Ihr lieben,

Murphy ist 7 Jahre alt und Freigänger.

Am 28.5. abends wollte er schon nicht mehr so recht essen, am 29. morgens auch nicht, da sah er auch nicht mehr fit aus (wollte zwar wieder raus, bewegte sich aber nur noch langsam).

Also ab zum TA, Fieber 39,9, sonst keine Auffälligkeiten. Blutabnahme für grosses Blutbold erfolgt, Novacen(Schmerzmittel) und Veyxyl (Antibiotika) gespritzt.

Zu Hause angekommen wollte Murphy sofort futtern, hat getrunken. Habe ihm auch noch zusätzlich Reconvales gegeben. Abends hatte er nach dem Freigang flüssigen Kot am After...also wohl Durchfall.
Freigang lautstark eingefordert und nachts auch stattgegen, hat mir als Dankeschön eine Maus gebracht:aetschbaetsch1:

Gestern morgen wieder kein Hunger, nur ein paar Leckerchen, Reconvales gegeben, Murphy in den Garten gelassen, da Freigang eingefordert. Kater erbricht etwas braune Flüssigkeit und frisst Gras (konnte ich leider nicht verhindern). Ansonsten wirkt er schon aufmerksamer, läuft mehr herum.
Frisst etwas Schesir Hähnchen. Nachmittags erbricht er das Gras mit etwas brauner Flüssigkeit.

Nachmittags Kontrolle beim TA: Fieber runter 38,3, Blutwerte leider noch nicht da, AB-Spritze und Cerenia ( gegen Erbrechen). Freigang gestrichen.

Nach dem TA-Besuch hat er minimal gefressen (10 g) und sich hinter die Coach verzogen.
Dort ist er bis heute morgen geblieben und nicht mehr freiwillig rausgekommen,kein Freigang eingefordert.:eek:

Fressen will er jetzt garnicht mehr, also wieder Reconvales eingeflöst. Hab geschaut ob er rauswill...bewegen tut er sich nur noch langsam, liegt jetzt auf der Liege. Übergeben hat sich seit gestern nicht mehr...aber macht einen sehr,sehr schlappen Eindruck. Es geht ihm heute viel schlechter als gestern und vorgestern....

Zusatzinfo: Murphy wird im Frühjahr / Sommer immer sehr mäkelig und verliert auch an Gewicht. Seit Januar hat er 700 Gramm verloren und in den letzten zwei Wochen 200 :wow:
Sçhon in den letzten Tagen davor hat er viel gemäkelt, hab es auf das Wetter geschoben:rolleyes:

Gleich rufe ich beim TA an, frage nach den Blutergebnissen und schaue ob ich nochmal mit ihm vorspreche.

Habt ihr noch weitere Anregungen/ Ideen ?

Ich mache mir solche Sorgen....:eek:

Liebe Grüsse,

Corinna mit Murphy
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.537
Nimm deinen Kater und fahr mit ihm in die Tierklinik.
Ich denke hier ist eine genaue Diagnosik notwendig.
Das ist oftmals in einer normalen Tierarztpraxis nicht möglich.
Wenn die Blutwerte schon da sind hol sie dir und nimm sie mit.

Und einen Kater der akut krank ist sollte man niemals rauslassen.;)
Stell dir vor er verkriecht sich draußen.
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Fahre heute hin...nach Duisburg-Asterlaken.
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
Murphy wurde stationär aufgenommen....es sieht nicht gut aus.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.537
Das tut mir Leid.:(

Gibt es eine Diagnose?
 
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
2.729
Alter
37
Ort
Hessen
Daumen sind fest gedrückt!
 
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
:sad:

Hier sind auch alle Daumen gedrückt!
 
Black Double P

Black Double P

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. September 2015
Beiträge
511
Ort
Essen
Auch hier sind alle verfügbaren Daumen und Pfötchen gedrückt.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.681
ach herje, ich drücke auch ganz fest mit Daumen für Murphhy!

Was hat er denn?
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #10
Die behandelnde TA hält eine von folgenden Diagnosen für wahrscheinlich : Sepsis, Fip oder Krebs(Lymphom)...weitere Diagnostik ist noch erforderlich...bin ziemlich fertig:massaker:

Für eher unwahrscheinlich hält sie einen fetten Infekt.


Gaaaanz lieben Dank für euer Mitgefühl....:pink-heart:

Corinna mit Murphy, der gerade alle Pfoten und Daumen braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Roma

Roma

Forenprofi
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
2.729
Alter
37
Ort
Hessen
  • #11
Oh nein! :(

Daumen sind natürlich weiter gedrückt, ganz fest, für den armen Kerl.
 
Werbung:
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #12
Ich schreib euch nochmal die relevanten Blutwerte:

Calcium : 3,3 / norm 2,3-3
Eisen : 3,9 / norm 8-31
Leukozyten : 22,7 / 6-11
Segmentkernige : 97 / 60-78
Lymphozyten : 1 / 15-38

Ultraschall ergab vergrösserte Milz .

Alles andere war unauffällig.


Vielleicht kann ja nochmal ein Experte von euch drüberschauen.

Liebe Grüsse,
Corinna mit Murphy
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.681
  • #13
Ich kann leider nur Daumen drücken - aber mir kam eben in den Sinn:

Kann er draußen was giftiges gefressen haben wenn er Freigänger ist?
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #14
Theoretisch schon...

Aber als erfahrener Freigänger in einem katzenfreundlichen Umfeld ???

Wären denn dann die Symptome ähnlich ?

Lg
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.537
  • #15
Deine Fragen kann ich dir leider auch nicht beantworten.

Mit Blutbildern kenne ich mich nicht aus.
Und bei vergiftungen sind die Symtome je nach Gift sehr unterschiedlich.

Meine Daumen werden weiter ganz fest gedrückt.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.681
  • #16
Mein Kater war Hardcorefreigänger und eig gar nicht so dumm und hat leider trotzdem was giftiges gefressen - vermutlich war es in etwas leckerem versteckt....

Frag bitte deinen Ta deswegen! Je nach Gift sind die Symptome wohl unterschiedlich....
 
Latifa

Latifa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. November 2016
Beiträge
533
  • #17
Ach Gott.. :sad: Ich drücke auch alle Daumen, die ich hab für deinen kleinen Murphy.. Der kleine Kerl ist auf den Fotos ja uuuunglaublich niedlich. :pink-heart: Richtig herzig.

Ich hoffe, dass er wieder gesund wird.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.537
  • #18
Hast du schon was aus der Tierklinik gehört?
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #19
Lt. Pfleger hat er die Nacht gut überstanden, selbständig fressen tut er bisher nicht. Aber er war schon immer sehr schwierig und sensibel was das futtern betrifft.
Die Ärztin kann ich erst ab 12 Uhr erreichen.

P.S. Schreib auf der Arbeit vom Handy, daher entschuldigt evtl. Tippfehler
 
Zuletzt bearbeitet:
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #20
Lt kurzem Telefonat mit der TÄ ist das Fieber weg...weitere nachgeforderte Blutwerte zeigten keine Auffälligkeiten. Sie wartet jetzt auf das FIP-Ergebnis. Wenn es negativ sein sollte, will sie ihn aufmachen ???? Da muss ich aber nochmal genau nachfragen, was dann gemacht wird.
Also bisher gibt es noch keine neuen Erkenntnisse

Heute abend fahr ich hin zu ihm und bring sein Lieblingsessen mit...vielleicht hilft es ja...

Liebe Grüsse
Corinna mit Murphy
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Jessi aus der katzenstube
2
Antworten
27
Aufrufe
13K
Kiwie
G
Antworten
40
Aufrufe
9K
minnifand
minnifand
F
Antworten
27
Aufrufe
1K
Findus2703
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben