Kotprofil bitte Hilfe

  • Themenstarter gungl
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
Hallo,

ich habe heute das Kotprofil (Laboklin) erhalten und werde es so bald wie möglich mit dem TA besprechen, aber kann mir hier schon jemand etwas dazu sagen ?
Ich versteh fast nur Bahnhof :confused:
Es handelt sich dabei um meinen letzten Zugang, Miniperser, einäugig, ca. 2-5 Jahre alt, kam mit Giardien hier an, die sind aber seit 31.10.12 GsD Geschichte, nur der Kot blieb weich, trotz Perenterol Junior u. DarmfloraPlus.

Großes Kotprofil (mikrobiologisch):
(kulturell, mit Anreicherung auf pathogene Keime)

* Parasiten negativ
* Protozoen-Zysten negativ

Clostridium perfringens Enterotoxin - EIA

Cl. perfringens: negativ

Clostridium difficile Toxin - EIA

Cl. difficile: negativ

1. Gram-positive Keimflora
negativ
2. Gram-negative Keimflora
100% Escherichia coli mit hämolysierenden Eigenschaften (1)

3. Obligat pathogene Keimflora
Salmonellen/Shigellen wurden auch nach Anreicherung
nicht nachgewiesen.


4. Mykologische Untersuchung

hoher Gehalt Candida sp.

5. Gasbildner (Clostridien)
(ein positiver Befund korreliert mit einer Keimzahl > 1 Mio/g)

positiv

6. bakterioskopischer Befund
hoher Gehalt saccharolytische Keime

7. pH-Wert

5,3

Antibiogramm: (1)

* Chloramphenicol S
* Rifampicin R
* Ampicillin R
* Amoxicillin R
* Amoxic.+Clavulans. S
* Penicillin G R
* Oxacillin R
* Cephalexin S
* Cefquinom S
* Cephoperazon S
* Cefovecin S
* Difloxacin S
* Enrofloxacin S
* Marbofloxacin S
* Ibafloxacin S
* Pradofloxacin S
* Fusidinsäure R
* Clindamycin R
* Lincomycin R
* Erythromycin R
* Spiramycin R
* Polymyxin B/Coli.. S
* Sulfa.+Trimethopr. S
* Doxycyclin R
* Tetrazyklin R
* Gentamicin S
* Kanamycin S
* Neomycin/Framyce.. S
* Spectinomycin R
* Streptomycin S
* Tobramycin S
Zeichenerklärung:
S= empfindlich; I= intermediär empfindlich; R= resistent



Befundinterpretation:
Hämolyse ist bei E. coli-Isolaten kein gesicherter Pathogeni-
tätsfaktor. Dennoch ist der Befund zu beachten.
Die hohe Konzentration nachgewiesener Clostridien (> 1 Mio/g)
ist nicht unbedingt als pathologisch anzusehen. Sie deutet aber
im Zusammenhang mit Flatulenzen und Meteorismus auf Dysbakterien
hin, die zumindest hauptsächlich diätetisch anzugehen sind.
Bei Nachweis von Hefen (Candida spp., Geotrichum) können diäte-
tische Maßnahmen erforderlich sein. Anzustreben ist:
* leicht verdauliche Proteine
* reduzierte Kohlenhydrate
* angehobener Rohfaser-Anteil (z.B. durch Weizenkleie, Kartoffelstärke)
Nur bei hohem Anteil von Candida spp. verbunden mit klinischer
Symptomatik ist der Einsatz eines Antimykotikums anzuraten
(z.B. Nystatin, Hund: 10.000-20.000 E/kg KM im Abstand von 8 Std.)
Anmerkung zur Diätetik:
Nach 1-2tägiger Nahrungskarenz sind leicht gesalzene Schleim-
suppen mit entfetteter Fleischbrühe anzuraten. Anschließend sollte eine
Diät mit gekochtem Kalb-, Geflügelfleisch oder gekochtem Fisch oder
Hüttenkäse oder Quark als Proteinquelle und mit Wasser zubereiteter
Kartoffelbrei als Kohlenhydratquelle gefüttert werden. Auf Milch sollte
völlig verzichtet werden. Als Getränk: Wasser oder ungesüßter schwarzer
Tee. Nach 4-6 Tagen sollte ev. Weizenkleie (1-2 Teel.) oder rohe Kar-
toffelstärke zugefüttert werden.
Zusätzliche ev. Injektionen von Vitaminen des B-Komplexes (B12).
Alternativ kann jede käuflich erwerbliche Magen-Darm-Diät eingesetzt werden
Bei Dysbakterien ist die Gabe von Laktobazillen-Präparaten zu
erwägen. Präparate ohne Milchzucker (z.B. Paidoflor) sind denen
mit Milchzucker vorzuziehen.
Ein Antibiogramm wurde vorsorglich angefertigt
und liegt bei.
 
Werbung:
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Hallo, es tut mir leid, dass du mit deiner kleinen Sorgenkatze wieder Probleme hast. Zu den Daten kann ich leider nichts sagen, da müssen Experten ran.
Leider informiere ich mich auch gerade zu diesem Thema Verdauung, da Berry seit einiger Zeit Probleme hat, siehe Thread "Wie dosiere ich Nux vomica ....".
Alles Gute für euch.
 
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
Hallo,

ich hab von Berry gerade gelesen! Ich hoffe es ist nichts schlimmes, wenn es ums erbrechen geht, reagiere ich immer noch empfindlich.
Ich hab das Kotprofil jetzt einer befreundeten TA gefaxt (war selbst im KH) nun kriegt sie D-Mannose, Vitamin B Komplex und Diätfutter. Ich will ihr derzeit kein weiteres AB zumuten. Sie hat schon genug davon bekommen.

LG
 

Ähnliche Themen

toheaven
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
12K
toheaven
toheaven
H
Antworten
6
Aufrufe
32K
Hexenmietze
H
Lucky_Kasim
Antworten
4
Aufrufe
3K
Jorun
caramiabella
2 3
Antworten
44
Aufrufe
28K
caramiabella
caramiabella
Syvell
Antworten
21
Aufrufe
9K
Syvell
Syvell

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben