Fast 5 Monate alte Kitten mit schlechter Darmflora

  • Themenstarter wkndwchat
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
W

wkndwchat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
8
Hallo alle zusammen,

ich habe zwar schon zum Thema Durchfall einen Beitrag veröffentlicht, aber heute habe ich die Ergebnisse des großen Kotprofils bekommen und wollte lieber einen gezielteren Beitrag erstellen.

Es handelt sich um zwei fast 5 Monate alte Kitten, die für einige Zeit weichen Kot und für mehrere Tage Durchfall hatten. Am Montag wurden die beiden der Tierärztin vorgestellt und mit gesammeltem Kot, ein großes Kostprofil beauftragt.
Zum Glück sind es keine Parasiten, aber laut Tierärztin haben sie eine sehr schlechte Darmflora.


Hier sind die Ergebnisse:

"Groβes Kotprofil (mikrobiologisch):
(kulturell, mit Anreicherung auf pathogene Keime)

* Parasiten negativ
* Protozoen-Zysten negativ

Giardia sp. Antigen (EIA):

Giardien-Ergebnis: negativ

Clostridium perfringens Enterotoxin - EIA

Cl. perfring (EIA) negativ

Clostridium difficile Toxin - EIA

Cl. difficile (EIA) negativ

1. Gram-positive Keimflora
geringer Gehalt Enterokokken
geringer Gehalt aerobe Sporenbildner

2. Gram-negative Keimflora
geringer Gehalt Escherichia coli (hämolysierend) (1)
geringer Gehalt Escherichia coli

3. Obligat pathogene Keimflora
Salmonellen wurden auch nach Anreicherung
nicht nachgewiesen.


4. Mykologische Untersuchung
negativ
5. Gasbildner (Clostridien)
(ein positiver Befund korreliert mit einer Keimzahl > 1 Mio/g)
positiv

6. Mikroskopischer Befund
geringer Gehalt saccharolytische Keime


Antibiogramm (Mikrodilution):
(1)


Penicilline

* Penicillin G R
* Ampicillin R >16
* Amoxicillin R >16
* Amoxic.+Clavulans. R =8/4

Cephalosporine

* Cephalexin R =16
* Cefoxitin S <=8
* Cephoperazon S <=4
* Cefovecin S =2
* Cefquinom S <=2

Aminoglykoside

* Gentamicin S <=2
* Neomycin/Framycetin R >16
* Kanamycin R
* Tobramycin S <=4

Makrolide

* Erythromycin R
* Spiramycin R

Lincosamide

* Clindamycin R
* Lincomycin R

Fluorchinolone

* Difloxacin S <=0.5
* Enrofloxacin S <=0.5
* Marbofloxacin S <=1
* Ofloxacin S
* Pradofloxacin S <=0.25
* Orbifloxacin S <=1

Tetrazykline

* Tetrazyklin S
* Doxycyclin S <=2

Phenicole

* Florfenicol R
* Chloramphenicol R >16

Sonstige

* Fusidinsäure R
* Trimethopr.+ Sulfa. S <=2/38
* Polymyxin B/Colistin S <=2
* Nitrofurantoin S <=32

Zeichenerklärung:
S= empfindlich; I= intermediär empfindlich; R= resistent
Testung nach CLSI-Richtlinie; MHK-Werte (soweit verfügbar)
in µg/ml.

Die Interpretation der Ergebnisse des Antibiogramms richtet sich
nach klinischen Grenzwerten für die systemische Anwendung.
Klinische Grenzwerte für die topische Anwendung am Tier fehlen.
Auch mögliche synergistische Effekte zweier Wirkstoffe werden mit
Ausnahme von Amoxicillin/Clavulansäure und Sulfonamid/Trimethoprim
nicht durch ein Antibiogramm erfasst.

Bitte Anwendungsbeschränkungen beachten! Die Auswahl des
Antibiotikums liegt in der Verantwortung des
behandelnden Tierarztes.



Befundinterpretation:
Hämolyse ist bei E. coli-Isolaten kein gesicherter Pathogeni-
tätsfaktor. Dennoch ist der Befund zu beachten.
Ein Antibiogramm wurde vorsorglich angefertigt
und liegt bei.
Clostridien gehören zur physiologischen Darmflora. Die hohe
Konzentration nachgewiesener Clostridien (> 1Mio/g) kann
aber im Zusammenhang mit Flatulenzen und Meteorismus auf
Dysbakterien hinweisen, die diätetisch anzugehen sind.
Bei entsprechender klinischer Symptomatik sollte der
Proteingehalt des Futters überprüft werden. Bewährt hat
sich der Zusatz von Rohfaser.
Die Verordnung deflatorischer Substanzen ist zu erwägen.

Eine Futterumstellung ist ein wesentlicher Bestandteil der
Therapie. Es sollten möglichst hochverdauliches Eiweiβ und
hochverdauliche Kohlenhydrate aus einer Protein- und einer
Kohlenhydratquelle verwendet werden."

_____________


Sie haben am Montag jeweils eine Spritze mit Buscopan zum Beruhigen des Magens/Darms sowie gute Darmbakterien (Enteritab feline) für 10 Tage bekommen. Die kommende Woche bekomme ich weitere, so dass sie 3 Wochen lang diese einnehmen sollen.

Außerdem sollen sie für die 3 Wochen Schonkost bekommen, Vet-Concept Ente hatten sie schon am Montag für 2 Tage bekommen. Hat in der Kombination gut funktioniert und der Kot wurde fester.
Mit Mjammjam Huhn hat der eine Kater aber sofort wieder Durchfall bekommen. Deswegen bekommen sie jetzt seit dem an Mac's Rind mit Hühnerherzen und der Kot ist schon wieder gut geformt, aber riecht noch kurz unangenehm.

Falls bis Mittwoch der Kot nicht besser wird, sollen sie Antibiotika bekommen. Aber dass wäre nicht so gut für so kleine Katzen, deswegen bleibt der Kot hoffentlich gut geformt.


Reicht das an Therapie, um eine gesunde Darmflora wieder herzustellen?
Was könnte wir noch weiteres tun, damit wir das unterstützen können?

Können sie noch täglich Trixie Katzenmalz bekommen? Haben sie seit einer Woche nicht mehr bekommen, falls es kontraproduktiv ist.


Was meint ihr, woran könnte es liegen, dass so junge Kitten eine so schlechte Darmflora haben? Was können wir besser machen? Was sollten wir in Zukunft vermeiden?


Vielen Dank schon einmal für eure Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
2.543
die darmflora von jungen katzis ist noch nicht voll entwickelt. erst mit etwa 12 monaten ist sie das ;)
bleib bei einem futter, nicht immer wechseln. wenn der df mal gut ist und die verdauung stabil, kannst du immer noch neue sorten geben (immer mit altbkanntem mischen).
wenn du die probiotika gibst, verteile es auf 2 mahlzeiten. erst eine kleine portion mit den probiotika (so das alles gefressen wird) und eine halbe stunde später noch eine mahlzeit ohne probiotika. durch die zweite fütterung verbleiben die probiotika weniger lange im magen und werden weniger von der magensäure angegriffen :)
 
  • Like
Reaktionen: wkndwchat und Baldessarini
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
5.446
Ich kenne Joghurt zum Aufbau guter Darmbakterien, besonders nach Antibiotikumgabe.
Vielleicht hilft das auch in diesem Fall.
 
W

wkndwchat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
8
Vielen Dank für eure Antworten.

@pfotenseele
Wenn die beiden kein Durchfall mehr haben und der Kot gut geformt ist, wie oft in der Woche sollte man denn die Futtersorte/-marke wechseln? Bisher war das immer alle eins bis zwei Tage, vielleicht ist die Darmflora deshalb zerstört :cry:

Vielen Dank mit dem Einnahme-Tipp, werde ich morgen so machen!

Bezüglich der unterentwickelnden Darmflora bei jungen Katzen, kann das den Befund mit den Keimen erklären?

1. Gram-positive Keimflora
geringer Gehalt Enterokokken
geringer Gehalt aerobe Sporenbildner

2. Gram-negative Keimflora
geringer Gehalt Escherichia coli (hämolysierend) (1)
geringer Gehalt Escherichia coli
. Gasbildner (Clostridien)
(ein positiver Befund korreliert mit einer Keimzahl > 1 Mio/g)
positiv

6. Mikroskopischer Befund
geringer Gehalt saccharolytische Keime


@Wildflower
Wie viel soll ich vom Joghurt täglich geben? Einfach ein Teelöffel pro Kater? Und soll ich das mit der Probiotika geben?
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
5.446
Laß uns noch mal abwarten, ob andere dazu genaueres sagen können.
Ich selber war noch nicht in genau der Situation wie du, ich habe es den Katzen immer angeboten zum abschlecken (keine bestimmte Menge).
Wenn hier keine Vorschläge kommen, weiß vielleicht deine Tierärztin wieviel am Besten wäre.
 
W

wkndwchat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2022
Beiträge
8
So gestern spät abends und bis heute Mittag hatte der eine Kater bisher schon 6x Durchfall :cry:
Der andere Kater zum Glück hat das Problem nicht gehabt, toi toi toi, dass es so bleibt.

Wunder mich, ob die Wirkung des Schonfutters aufgehört hat, weil er urplötzlich wieder Durchfall bekommen hat. Seit Mittwoch bekommen die beiden nämlich wieder Mac's Rind mit Hühnerherzen und gestern tagsüber wirkte es noch so, als sei der Spuk bald vorbei. Zu früh gefreut also.


Ich habe gerade eben, wie empfohlen, die Probiotika mit einer kleinen Portion Futter gegeben und gleich gibt es die zweite Portion.
Das Schonfutter von Vet-Concept werde ich also 3 Wochen lang füttern, sobald es verfügbar ist.

Soll ich aber mit dem Schonfutter weiterhin AYCE zu Verfügung stellen, oder wäre es besser, wenn sie eine festgelegte Menge zu sich nehmen? 200g/Tag pro Kater z.B.? Aus Kostengründen wäre das definitiv super. Oder kann man 3 Wochen Schonkost von der Tier-Krankenversicherung übernommen bekommen, wenn das gesundheitlich nötig ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

toheaven
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
12K
toheaven
toheaven
gungl
Antworten
2
Aufrufe
6K
gungl
gungl
H
Antworten
6
Aufrufe
32K
Hexenmietze
H
Lucky_Kasim
Antworten
4
Aufrufe
3K
Jorun
Jorun
caramiabella
2 3
Antworten
44
Aufrufe
28K
caramiabella
caramiabella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben