Kitten wirklich "unbegrenzt" füttern

C

ColinMacLaren

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
19
Hallo,

die Frage kam zwar schon häufiger, allerdings ging es dann immer um die Frage 200/300g schon zu viel.

Wir haben zwei Britisch Kurzhaar Kittens, 14,5 Wochen. Geschwister männlich und weiblich. Sie sind nach 12 Wochen zu uns gekommen. Wir füttern in vier Mahlzeiten 6/12/17/22 Uhr die Sorten, die schon der Züchter verfüttert hat (Animonda, Schmusi, Smila).

Die ersten beiden Wochen haben sie normal gefressen. Wir haben pro Mahzeit ~ 75g gegeben und es blieb fast immer ein bisschen übrig oder wurde in zwei Schichten mit einer halben Stunde Abstand verputzt.

Seit einigen Tagen haben sie einen regelrechten Fressrausch. Wir haben die Ration nun auf 100g/Mahlzeit erhöht + jeden Tag etwas Kittenpaste + kleine Mengen getreidefreies Trockenfleisch für Kitten. Trotzdem kommen sie, sobald wir die Küche betreten, sofort angerannt und betteln, selbst wenn die letzte Mahlzeit nur eine Stunde zurücklag. Der Napf ist immer ratzfatz leergeputzt, der Bauch nach jeder Mahlzeit kuglelrund.

Sie haben keinen Durchfall, trinken regelmäßig am Napf und sind ungefähr die Hälfte des Tages am Spielen und die anderen am Schlafen. Beide wiegen ~ 2kg, der Kater nimmt ~20g am Tag zu, sie ~15g. Zum Testen wurden auch hin und wieder mal eine Mahlzeit an anderen Futtersorten eingestreut, es wurde alles gefressen und vertragen. Erster CheckUp beim Tierarzt ergab kerngesund.

Sollen wir jetzt wirklich noch mehr füttern und ein halbes Kilo Nassfuter oder noch mehr pro Tag in jede Katze stopfen? Das scheint mir dann doch etwas viel und liegt deutlich über den Fütterungsempfehlungen auf dem Futter.

Danke für die Hinweise.
 
Werbung:
kleines.püppchen

kleines.püppchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2016
Beiträge
493
Sollen wir jetzt wirklich noch mehr füttern und ein halbes Kilo Nassfuter oder noch mehr pro Tag in jede Katze stopfen?

Ja. Wenn die Katzen Hunger haben solltet ihr das tun. 300g am Tag ist wirklich nicht viel für ein Kitten, so viel frisst ja manch ausgewachsene Katze ;) Da die beiden noch wachsen wollen, muss ihr Futterbedarf ja zwangsläufig höher liegen.

Das Futter was ihr aktuell füttert, ist gute Mittelklasse, es geht aber auch noch hochwertiger.

Es ist nicht selten, dass ein Kitten zwischen 600 und 800g am Tag verdrückt, da ist also noch deutlich Luft nach oben ;)

Ich persönlich würde das bei Kitten auch mit den Mahlzeiten noch nicht so streng handhaben. Die können ruhig permanent etwas dastehen haben, damit sie sich jederzeit bedienen können :)

Übrigens sehr gut, dass ihr auf Trockenfutter verzichtet!
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.102
Alter
36
Ort
Jena
Ja, unbegrenzt. Das kann 500 g pro Katze pro Tag sein oder auch mehr :)
Solange ihr kein Trofu füttert, werden sie davon nicht dick.
Ihr könntet z. B. noch ein paar hochwertigere Marken testen, vielleicht fressen sie davon dann etwas weniger.

Mein Pepi hat mit 7 Monaten von wirklich hochwertigem Futter locker 400 g am Tag verschlungen, von sowas wie Animonda hätte er wohl mindestens 600 g gefressen. Zum Vergleich, er hat vom Aldifutter Lux (heute Topic) rund 800 g am Tag gebraucht :D
Heute ist er ein gesunder, muskulöser Kater mit guter Figur und gesunden 5,6 kg. Und frisst heut auch viel weniger ;)
Also keine Angst, das wird sich irgendwann auf Normalmengen einpendeln.
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
4.812
Alter
45
Hallo und Willkommen,

kurz gesagt... Ja :grin:
Die Zwerge werden sich nicht überfressen, keine Sorge.
Es soll immer ein Wenig Futter im Napf übrig bleiben und das muss sich bei den Kleinen erst einpendeln.
Die Empfehlungen auf den Dosen kannst du eigentlich vergessen. Katzen halten sich selten an die vorgeschriebene Norm ;) Wieviel deine Katzen brauchen, findest du mit der Zeit selbst raus.

Kittenfutter brauchst du übrigens nicht, du kannst ihnen schon ganz normales Futter geben.

Viel Freude mit den Zwergen.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.064
Sollen wir jetzt wirklich noch mehr füttern und ein halbes Kilo Nassfuter oder noch mehr pro Tag in jede Katze stopfen? Das scheint mir dann doch etwas viel und liegt deutlich über den Fütterungsempfehlungen auf dem Futter.
Ja, sollst Du. Wenn sie Hunger haben, gib ihnen mehr. Dass das gewaltig schwanken kann hast Du ja schon gemerkt. Klar sehen sie dann zwischendurch aus wie Kugelfische, aber das geht auch wieder vorbei. Wichtig ist dass sie lernen dass es immer etwas gibt - und immer GENUG, nur so können sie ein gesundes Sättigungsgefühl entwickeln und Du hast später viel weniger Probleme mit ihnen.

Die Fütterungsempfehlungen kannst Du getrost vergessen - die sind schon für erwachsene Katzen falsch und Kitten brauchen einfach mehr als erwachsene Katzen, sie müssen ja noch wachsen.

Was die Futtermarken angeht: Da möchte ich Dir ans Herz legen möglichst früh anzufangen abwechslungsreich zu füttern, also jetzt schon möglichst viele Marken auszuprobieren. Jetzt geht das nämlich noch einfach, wenn sie klein sind fressen sie fast alles - später wird es viel schwieriger ihnen was neues unterzujubeln. Wenn sie von klein auf lernen dass was Du ihnen auf den Teller gibst auch OK ist, hast Du's später viel leichter mit beuen Marken. Und kleines.püppchen hat recht - die genannten Marken sind Mittelklasse, da ist noch viel Luft nach oben. Hochwertiges Futter macht übrigens auch länger satt, da braucht man tatsächlich etwas weniger, drum relativiert sich der höhere Preis teilweise auch wieder.
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
Unsere Bambi hat, als sie noch ein bisschen jünger war, auch einige male ne 800g Dose allein vertilgt, auch vom höherwertigen Mac's. Fett ist sie nicht geworden, aber dafür wahnsinnig groß :D
Also füttern soviel sie mögen-dir wachsen ja noch. ;)

Um auch noch Mal auf die Marken einzugehen-behalte die, die du nun hast ruhig mit im Speiseplan, als Abwechslung und füttere noch verschiedene, höherwertige Marken zu. Unser Flöckchen ist so eine Mäkelkatze, die früher verwöhnt wurde, und heute bei weitem wählerischer frisst, während Bambi alles inhaliert.
 
Zuletzt bearbeitet:
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22 April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Ja, sie dürfen so viel haben, wie sie wollen, es kann ruhig dauerhaft Nassfutter zur freien Verfügung stehen. Ganz egal, wie viel sie fressen. Übrigens ist das nicht nur als kitten der Fall, auch erwachsene Katzen dürfen in der Regel fressen, so viel sie wollen. Also gar nicht erst mit dem rationieren anfangen, wie werden ein gesundes Sättigungsgefühl entwickeln.
Hier steht auch dauerhaft Nassfutter rum und keiner meiner drei Kater ist zu dick :)
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.064
Um auch noch Mal auf die Marken einzugehen-behalte die, die du nun hast ruhig mit im Speiseplan, als Abwechslung und füttere noch verschiedene, höherwertige Marken zu. Unser Flöckchen ist so eine Mäkelkatze, die früher verwöhnt wurde, und heute bei weitem wählerischer frisst, während Bambi alles inhaliert.
Ja - dazu gibt's unterschiedliche Meinungen.
Aber ich glaube eben gerade NICHT dass diejenigen Katzen, die schon als Kitten möglichst viele Marken kennengelernt haben, später zu Mäklern werden, im Gegenteil. Die meisten Katzen sind ja bei neuem Futter von Natur aus neophob, also misstrauisch gegenüber allem Neuen. Was sie aber schon kennen, damit haben sie kein Problem.

Abwechslung bedeutet ja auch nicht "Verwöhnen" - da geht's eher drum das Spektrum zu erweitern, damit sie später kein Problem haben neues Futter zu akzeptieren.
Ich bin auch erst seit 4 Jahren zuständig für den Futterkauf, aber schon in dieser doch noch recht kurzen Zeit hat sich so viel getan im Futterdschungel, Marken und Sorten kamen und gingen, bei einigen hat sich die Rezeptur geändert... Und natürlich weiss ich heute auch viel mehr als früher und achte auf andere Dinge.
Man sollte da vorbereitet sein - bzw. die Katzen finde ich. Und das geht am besten wenn man sie schon früh an Abwechslung gewöhnt.
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
Ja - dazu gibt's unterschiedliche Meinungen.
Aber ich glaube eben gerade NICHT dass diejenigen Katzen, die schon als Kitten möglichst viele Marken kennengelernt haben, später zu Mäklern werden, im Gegenteil. Die meisten Katzen sind ja bei neuem Futter von Natur aus neophob, also misstrauisch gegenüber allem Neuen. Was sie aber schon kennen, damit haben sie kein Problem.

Sorum war es auch nicht gemeint-Flöckchen hatte damals nicht die Abwechslung, weil sie, sobald sie das Näschen gerümpft hat, was anderes, bzw ihr geliebtes kittekat bekam. Als sie das dann plötzlich nicht mehr mochte, hatten wir echt ein Problem und ausser Trofu war nix mehr in sie rein zu bekommen.
Bambi hingegen hat quer Beet Mittel- bis hochwertiges Futter bekommen inklusive Barf aus dem Froster, und frisst mittlerweile alles.

Falls wir aneinander vorbei geschrieben haben-ich teile deine Meinung!
 
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
  • #10
Ich kann mich nur anschließen. Dieser " Fressrausch" ist völlig normal. Darauf folgen oftmals Tage, an denen deutlich weniger gefuttert wird.
Das ist übrigens nicht nur bei Kitten so, auch junge Katzen haben das noch. Mein Eddie hatte noch so Phasen, da war er schon über ein Jahr jung.
Junge Katzen brauchen für Action und Wachstum viel Energie. Irgendwann pegelt sich das von alleine ein.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.064
  • #11
Als sie das dann plötzlich nicht mehr mochte, hatten wir echt ein Problem und ausser Trofu war nix mehr in sie rein zu bekommen.
Bambi hingegen hat quer Beet Mittel- bis hochwertiges Futter bekommen inklusive Barf aus dem Froster, und frisst mittlerweile alles.

Falls wir aneinander vorbei geschrieben haben-ich teile deine Meinung!
Ja - wir haben aneinander vorbeigeschrieben, sorry.
Du hast ja auch zwei gute Beispiele dafür dass es gut ist Katzen an Abwechslung zu gewöhnen.
 
Werbung:
C

ColinMacLaren

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
19
  • #12
Danke für die Tipps. Habe die angebotene Futtermenge erhöht und es wurde nur wenig mehr gefressen als vorher und dann später einfach was übrig gelassen. Es gleicht sich also aus und die Menge schien zu passen.

Wir füttern die genannten drei Sorten und gelegentlich mal was Günstigeres (Netto und Zoo Royal) oder Hochwertigeres (Science Plan) mit rein. Wird alles angenommen. Es gibt eigentlich nie 2x die gleiche Marke hintereinander, die gleiche Geschmacksrichtung schon gar nicht.

Die Katze der Schwiegereltern ist so eine dürre Mäkeltante und frisst nur Aldi, hochwertiges Futter wird verschmäht... Wenn dort mal die Rezeptur geändert wird war es das dann. Das wollen wir vermeiden.
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #13
Wobei das topic von Aldi auch gar nicht so minderwertig ist, und vielleicht auch für dich Mal eine Option zum füttern, als zusätzliche Sorte.
 
kleines.püppchen

kleines.püppchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2016
Beiträge
493
  • #14
Wir füttern die genannten drei Sorten und gelegentlich mal was Günstigeres (Netto und Zoo Royal) oder Hochwertigeres (Science Plan) mit rein. Wird alles angenommen. Es gibt eigentlich nie 2x die gleiche Marke hintereinander, die gleiche Geschmacksrichtung schon gar nicht.
.


Nur ein Hinweis: Das Hill's Science Plan ist ganz und gar kein hochwertiges Futter, auch wenn der Preis das vielleicht vermuten lässt ;)

Hier mal die Zusammensetzung der Sorte mit Huhn:

Mit Huhn:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide, verschiedene Zucker, pflanzliche Proteinextrakte, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Ei und Einebenerzeugnisse, Öle und Fette.


Es ist nicht genau aufgelistet welches Fleisch, welche Nebenerzeugnisse und zu welchen Anteilen diese enthalten sind. Getreide, Zucker, pflanzliche Nebenerzeugnisse haben in dieser undefinierten Form auch nichts im Katzenfutter zu suchen, da könnte ja alles mögliche drin sein..
 
C

ColinMacLaren

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
19
  • #15
Wobei das topic von Aldi auch gar nicht so minderwertig ist, und vielleicht auch für dich Mal eine Option zum füttern, als zusätzliche Sorte.

Von Topic bekommt einer Durchfall :sad:

Was leider blöd ist:

Der Kater frisst eher erstmal weniger und dann mit etwas zeitlichem Versatz den Rest.

Die Mieze frisst direkt ihren Teller leer und dann gern auf seinem weiter. Mittlerweile hat sie ihn gewichtstechnisch auch überholt.
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #16
Von Topic bekommt einer Durchfall :sad:

Was leider blöd ist:

Der Kater frisst eher erstmal weniger und dann mit etwas zeitlichem Versatz den Rest.

Die Mieze frisst direkt ihren Teller leer und dann gern auf seinem weiter. Mittlerweile hat sie ihn gewichtstechnisch auch überholt.

Das Gewicht pendelt sich ein. Ich würde mir eher sorgen machen, dass doch zu wenig Futter Angeboten wurde, wenn sie so weiter frisst. Misch wenig Wasser unter damit das Futter länger frisch bleibt und füttere noch mehr auf einmal. Bei uns ist immer etwas in den Näpfen, da gibt es kein "leer". Zu dick ist auch die ausgewachsene Katze bei uns nicht, obwohl sie fressen kann wann und soviel sie mag.
Auch deine Katze wird aufhören zu fressen, wenn es genug ist. Wenn nicht, ist das etwas, was sie noch lernen wird-wenn immer genug zu fressen zur Verfügung steht. Wurde hier glaub ich aber auch schon alles gesagt.
 
C

ColinMacLaren

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
19
  • #17
Das geht sich aber nicht mit der Arbeitszeit aus. Ich möchte ungern das Nassfutter im Somemr 6h lang rumstehen lassen.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
9.064
  • #18
Ich möchte ungern das Nassfutter im Somemr 6h lang rumstehen lassen.
Könntest Du aber bedenkenlos - so lange es nicht in der prallen Sonne steht. Bisserl Wasser dazu, das wird so schnell nicht schlecht.
Ich erleb das hier oft dass Ella das, was ich ihr morgens vorsichtshalber noch hingestellt hatte, nachmittags/abends dann doch noch frisst. Und Katz weiss viel besser als wir Menschen wann etwas schlecht ist und wann nicht.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
12.102
Alter
36
Ort
Jena
  • #19
Kann ich bei Louisella unterschreiben, bei uns stehts immer locker 12 Stunden (ich fütter nur früh und abends). Da wird nix schlecht und die Katzen fressen auch durchaus am späten nachmittag noch davon :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #20
Unterschreibe ich auch so.
Als wir Mona geholt haben, waren wir auch über sechs Stunden weg und die Wohnung brüllend warm, meine Mädels hätten mir was erzählt, wenn ich sie in der Zeit hätte hungern lassen. ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
10K
Mick
Antworten
15
Aufrufe
3K
Plueschtier
P
Antworten
21
Aufrufe
10K
D
2
Antworten
26
Aufrufe
17K
Evi
Antworten
13
Aufrufe
3K
Agash
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben