Kitten Verstopfung

S

sven_b

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
4
Hallo,

ich bin neu hier und wir haben am 19.12. zwei 8 Wochen alte BKH Kitten bei uns aufgenommen. Einer war schon von anfang an etwas kräftiger und der eine etwas kleiner.

Wir hatten schon nach einer Woche das Problem, dass der kleine Kater ein sehr heftige Verstopfung hatte und wir beim Tierarzt waren. Der hat ihm einen Einlauf gegeben und dabei festgestellt, dass er einen missgebildeten Schwanz hat.

Seitdem haben wir immer wieder das Problem, dass der kleine immer wieder Verstopfung hat und auch kein grosses Geschäft auf dem Klo macht. Sondern wir finden immer wieder seinen Kot überall in der Wohung. Manchmal klappt es aber auch auf dem Klo. Wobei der Grosse ihn aber immer wieder auf dem Klo ärgert.

Der kleine frisst gut, ist immer hungrig und ist auch sehr aktiv. Wir haben es bisher immer geschafft, die Verstopfung zu lösen, aber ich denke es ist kein Dauerzustand.

Ich habe die beiden mal letztens gewogen. Der grosse wiegt 1100 gr und der klein 800 gr.

Hat irgendjemand eine Idee, wie wir dem Kleinen helfen können. Wir haben Angst, dass er ständig an Verstopfung leidet und sich nicht richtig entwickelt.

Er bekommt hauptsächlich Nassfutter für Kitten, aber auch Trockenfutter für Kitten.

Für eure Hilfe und Ratschläge wären wir sehr dankbar,

Bis dahin,

Ciao Sven
 
Werbung:
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
Manchmal klappt es aber auch auf dem Klo.

Habt ihr nur ein Klo?
Dann würde ich als erstes möglichst bald noch zwei weitere aufstellen, man sollte immer ein Klo mehr als Katzen haben ;)
Katzen trennen gerne groß und klein.

Wo habt ihr die Kitten denn her, dass sie schon so (zu) früh abgegeben wurden?

Das Trockenfutter weglassen. Das ist generell alles andere als gut und in eurem Fall erst recht, da es eben so viel Wasser entzieht.
Möglicherweise wird das Problem alleine dadurch besser, dass sie nur noch Nassfutter bekommen.
Da kannst du ruhig auch etwas Wasser untermischen, dann trocknet es auch nicht so schnell an.

Ansonsten kannst du den TA noch auf Lactulose ansprechen. Das macht den Kot weicher, muss aber sehr vorsichtig dosiert werden.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.906
Ort
35305 Grünberg
Bitte weitere Toiletten aufstellen , die kitten schaffen es nicht zu dem klomwie kleine Kinder eben. :)
Und bitte das Trockenfutter weg lassen. Das verfestigt noch mehr, entzieht dem Darm Wasser und ist total ungesund. Dafür mal ein bischen Rinderhack anbieten.
Hast du einen Trinkbrunnen?
Fütter die Kitten möglichst 6 - 8 mal am Tag. Sieh dich nach gutem Nassfutter um ohne Zucker und Geteide.
Warum sind die kleinen zu früh zu dir gekommen?:confused:
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Also meine Panja leideit auch öfter an Verstopfung.

Ich habe dann angefangen ihr probiotischen Joghurt zu geben, so 3 Kaffelöffel am Tag (sie wiegt knappe 4kg). Das scheint zu helfen ihre Darmaktivität zu normalisieren. :yeah:

Wenn es ganz schlimm ist, wird alles TroFu und Leckerlies gestrichen und noch mehr Wasser unters NaFu gemischt als sonst.
Koshka bekommt dann ihre Ration, wenn Panja schläft oder draussen ist. Bianca mag seit kurzem keine Leckerlies mehr :hmm:

Und wenn sie es zulässt, massiere ich morgens und abends den Bauch. Das mag sie bei leichter Verstopfung gerne. Aber bei starker Verstopfung scheint es ihr weh zu machen... :sad:

Und wenns gar icht anders geht, dann bekommt sie vom TA eine Paste, die den Darm anregt, die sie dann so ne Woche nehmen muss. Weiss gerade nicht wie sie heisst, da ich das Problem mit dem Joghurt soweit in den Griff bekommen habe, dass ich schon länger nicht zum TA mit ihr musste...
 
S

sven_b

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
4
Danke für eure schnelle Reaktionen.

Wir haben die Katzen von einem Züchter bekommen und sie meinte es sei kein Problem, die Katzen mit 8 Wochen zu bekommen. Sie seien stubenrein und es wäre kein Problem. Naja, jetzt haben wir sie auch.

Wir haben schon zwei Klos aufgestellt und diese sind auch an unterschiedlichen orten.

Wir werden jetzt mal das Trockenfutter weglassen und das Nassfutter mit etwas Wasser verdünnen. Im Moment werden Sie so ca. 3-4 mal am Tag gefüttert. Vielleicht schaffen wir es öfters in kleinen Mengen zu füttern.

Gierig sind sie beide.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.986
Ort
Oberbayern
Danke für eure schnelle Reaktionen.

Wir haben die Katzen von einem Züchter bekommen und sie meinte es sei kein Problem, die Katzen mit 8 Wochen zu bekommen. Sie seien stubenrein und es wäre kein Problem. Naja, jetzt haben wir sie auch.

Wir haben schon zwei Klos aufgestellt und diese sind auch an unterschiedlichen orten.

Wir werden jetzt mal das Trockenfutter weglassen und das Nassfutter mit etwas Wasser verdünnen. Im Moment werden Sie so ca. 3-4 mal am Tag gefüttert. Vielleicht schaffen wir es öfters in kleinen Mengen zu füttern.

Gierig sind sie beide.

Das war kein Züchter, sondern ein geldgieriger Vermehrer, der seine Mischlingskatzen unbekannter Herkunft offensichtlich möglichst gewinnbringenden und ohne Rücksicht auf ihre Gesundheit verschachern wollte.
Ein seriöser Vereinszüchter, der übrigens ausschließlich Katzen mit Stammbaum und Gesundheitszeugnis verkaufen darf, hätte euch die Kitten niemals vor der 12. Woche vermittelt, da dies aus gutem Grund durch die Vereinsregeln untersagt ist.
Mit 8 Wochen waren eure Kitten schlecht sozialisiert, nicht ausreichend geimpft und einfach viel zu jung um schon von der Mutter getrennt zu sein. Das kann man sich auch wirklich nicht schön reden.

Wenn die Kleinen jetzt gute 10 Wochen alt sind, ist ein Gewicht von lediglich 800g für einen Kater in meinen Augen übrigens durchaus sehr bedenklich.

Wie viel und welches Futter nimmt er täglich zu sich?
Wiegt ihr ihn regelmäßig?
Was sagt der Tierarzt zu seiner schlechten Entwicklung?
 
S

sven_b

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
4
Wir haben einen Stammbaum und einen Impfpass bekommen.

Er ist auch in einem Verein eingetragen. Naja, da möchte ich jetzt nicht drüber reden, dafür ist eh nun auch zu spät.

Er geht sehr gut ans Futter. Die beiden bekommen so ca. 200 gr Nassfutter in 2-3 Portionen am Tag und Trockenfutter steht immer rum. Aber sobald wir in die Küche gehen, wollen sie Futter haben und stehe neben uns und betteln.

Wir werden versuchen, den Kleinen mit mehr Nassfutter (+ plus zusätzlich Wasser untermischen) in kleineren Mengen zu füttern.

Der TA hat nichts gesagt, wir sollten nur darauf achten, dass er in Ruhe aufs Klo gehen kann.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
200g Nassfutter am Tag für ein Kitten?

Willst du die Kleinen verhungern lassen??

Du schreibst, beide seien "gierig".
Sie sind vermutlich nah dran ausgehungert zu sein!
Gib ihnen mehr, viel mehr Nassfutter.

Und dem Verein würde ich diesen "Züchter" melden...
 
S

sven_b

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
4
Danke für eure ratschläge.

Wir werden die Futtermenge mal erhöhen und wasser mal unters Futter mischen. Vielleicht geht es ihr dann besser.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #10
Gib ihnen mehr, viel mehr Nassfutter.

Ja, bitte bitte!

als kleine Faustregel... Kitten dürfen essen so viel sie wollen! Es kann schon mal sein, dass 2 hungrige Kitten viiiiiiiiiel mehr essen als ausgewachsene Katzen. Die brauchen das ja auch, um anständig wachsen und gedeihen zu können!
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.986
Ort
Oberbayern
  • #11
Wir haben einen Stammbaum und einen Impfpass bekommen.

Er ist auch in einem Verein eingetragen. Naja, da möchte ich jetzt nicht drüber reden, dafür ist eh nun auch zu spät.

Er geht sehr gut ans Futter. Die beiden bekommen so ca. 200 gr Nassfutter in 2-3 Portionen am Tag und Trockenfutter steht immer rum. Aber sobald wir in die Küche gehen, wollen sie Futter haben und stehe neben uns und betteln.

Wir werden versuchen, den Kleinen mit mehr Nassfutter (+ plus zusätzlich Wasser untermischen) in kleineren Mengen zu füttern.

Der TA hat nichts gesagt, wir sollten nur darauf achten, dass er in Ruhe aufs Klo gehen kann.

Tut mir leid, das noch einmal zu sagen, aber ihr wurdet da ganz gewaltig über den Tisch gezogen.
Die Katzen können keine Stammbäume eines seriösen Vereins besitzen, denn dort ist es nicht erlaubt, Jungtiere vor der 12. Woche zu vermitteln! Und mit 8 Wochen können sie auch nicht die notwendige zweifache Impfung erhalten haben, die ebenfalls vorgeschrieben ist!
Falls das doch geschehen ist, muss der Züchter sofort dem Verein gemeldet werden, damit man ihn dort ausschließt. Viel wahrscheinlich ist aber, dass sich da jemand einfach selbst Papiere zusammen gebastelt hat oder es sich um irgendeinen Hinterhofverein von Vermehrern handelt, die versuchen gemeinsam Leute übers Ohr zu hauen.


200g Nassfutter für beide Kater zusammen? Das ist wirklich sehr wenig, selbst wenn ihr absolut hochwertiges Futter kaufen würdet.
Lassen sie Reste in den Näpfen zurück?
Bitte gebt ihnen unbedingt so viel, wie sie möchten und fressen können! Auch wenn das 500g oder mehr pro Nase sind.
(Dass Trockenfutter nicht gesund und artgerecht ist, wurde ja schon erklärt und das stellt ihr in Zukunft hoffentlich nicht mehr zur Verfügung.)

Im Übrigen würde ich an eurer Stelle auch darüber nachdenken, einen anderen Tierarzt aufzusuchen. Eine Zweitmeinung schadet generell nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

nessa83
Antworten
6
Aufrufe
5K
Silbertatze
S
C
Antworten
12
Aufrufe
5K
andacover
andacover
E
Antworten
3
Aufrufe
2K
E
M
Antworten
12
Aufrufe
1K
melissa12
M
NinK
Antworten
5
Aufrufe
4K
Mausebaer
Mausebaer

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben