Kippfenstersicherung bei sehr engem Fensterauschnitt

Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
Moin zusammen,

ich hab mir grad überlegt, welche Fenster ich überhaupt jemals auf Kipp stelle und demnach sichern muss. Das sind nur 4 Stück.

Das eine ist im Bad, welches auch bei Abwesenheit zumindest etwas gekippt sein muss, weil ich ansonsten innrhalb von 2-3 Tagen Schimmel in der Bude hab. Nach dem morgendlichen Duschen stoßlüften reicht leider nicht um die Feuchtigkeit rauszukriegen.

Nun hab ich hier aber das Problem, dass der Abstand zwischen Fenster und Mauerwerk nur etwa 2-3cm beträgt. Oben ist der Abstand bei voll gekipptem Fenster natürlich größer. Wenn ich nun zu den normalen Katzennetzen vergleiche, dann ist das von der Maschenweite her größer als 2-3cm. Heisst das nun, dass ich das Fenster nur oben sichern muss, weil an den Seiten ohnehin kein Platz zum durchkommen ist, weil die Wand im Weg ist? Zum Vergleich vielleicht: Eine Zigarettenschachten passt mit der kürzesten Seite grad so zwischen (gekipptem Fenster) und Wand durch.

Bei den anderen Fenstern siehts bis auf eins, welches definitiv voll gesichert werden muss ähnlich aus. Der Abstand zwischen Fenster und Mauer beträgt zwischen 2 und 5cm. 5cm sehe ich schon als grenzwertig, aber darunter?

Klar lieber einmal zuviel als einmal zu wenig sichern, keine Frage, dennoch möchte ich natürlich nicht mehr Rahmen anbohren als unbedingt notwendig.

Zweite Frage: Ich hab solche Hebelchen mit denen ich das Fenster in verschiedenen Kippstellungen zwischen fast ganz zu und ganz auf kippen kann. Die sind recht leichtgängig, so dass ich von ausgehe, dass Katz die durchaus lösen könnte. Ich hoffe ihr wisst was ich meine und wenn ja habt hier auch noch ne Idee, wie ich diese Hebelchen sichern kann. Oder meint ihr, dass es zu unsicher ist, wenn man mit so einem Hebelchen das Fenster auf "fast ganz zu" kippt (Abstand Fenster --> Rahmen dann etwa 0,5-1cm) ohne das Fenster weiter gesichert zu haben? Das würde dann nämlich das Schlafzimmerfenster betreffen, welches ich immer minimal gekippt habe, solange ich zu Hause bin.

LG
Sascha
 
Werbung:
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
Grad nochmal fix 2 Bilderchen gemacht, damit man sich besser vorstellen kann, was ich meine.

Einmal der Abstand (gemessen 5,5cm; ist an allen Fenstern +/- 0,2cm gleich groß)


Und das "Hebeldingens" was ich meinte:


Hoffe man erkennt, was ich meinte :)

LG
Sascha
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
Keiner? Auch nicht die Tendenz einer Einschätzung? :(
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
Das ist sowieso klar, lässt sich aber nicht 100%ig vermeiden (Stichwort abtrocknende Duschvorhänge in Winzbad, dass bis unter die Decke gekachelt ist) ;)

Hilft mir aber bei der Entscheidung ob die Fenster an den Seiten auch gesichert werden müssen (oben ist klar, dass da muss) oder nicht :(

LG
Sascha
 
T

Think

Benutzer
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
90
Hallo,

meine Fenster sind auch so ähnlich, aber bei mir ist die Mauer "tiefer", sodass auch das gekippte Fenster nicht über die Mauer ragt (nach innen). Deshalb werde ich es nicht zusätzlich sichern. Ich bin aber auch eher jemand, der mehrmals am Tag stoßlüftet und nicht die Fenster gekippt lässt, auch im Sommer nicht, weil da ja das Fenster, das auf den Balkon führt, offen ist, damit die Katze auf den Balkon gehen kann. Gibt genug Frischluft, finde ich.

In deinem Fall würde ich evtl. oben das Fenster sichern. Eine kleine, verspielte oder sehr wagemutige Katze könnte durchaus auf die Idee kommen, da hochzuspringen und oben auf dem gekippten Fenster zu balancieren (selbst schon erlebt!), bei einer schon etwas älteren, gesetzteren ist das vielleicht weniger zu befürchten.
Vielleicht kann man ganz oben eine Art Blende machen, mit Drahtgitter o.ä. ?
Eine Möglichkeit wäre auch, einfach den Zugang zum Fensterbrett und dem Fenster zu verbauen, sodass die Katzen gar nicht erst an das Fenster ran kommen.

Wegen dem Hebel kann ich dir leider auch nicht sagen, ob deine Katzen den betätigen können oder nicht. Du könntest ihn vielleicht irgendwie fixieren, sodass er nicht mehr so leichtgängig ist, indem du etwas hineinklebst (mehr Widerstand) oder das Ganze festklebst oder -bindest (da könnten allerdings die Katzen wieder sehr interessiert sein, wenn dann Schnürchen hinunterhängen).

Das Problem bei der ganzen Sache ist, dass man erst weiß, dass der Abstand zwischen Fenster und Mauer wohl doch zu groß war, wenn einer Katze etwas passiert ist. Und dieses Risiko ist natürlich viel zu groß, um es einfach auszuprobieren. Eine Garantie, dass bei einem so kleinen Abstand nichts passieren kann, kann dir niemand geben. Ich würde auf jeden Fall so viel wie möglich absichern bzw. den Zugang zu dem Fenster, die du unbedingt gekippt lassen möchtest, massiv erschweren, und die anderen Fenster zum Lüften unter Aufsicht ganz aufmachen und dann wieder ganz schließen.
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
Ja oben hab ich mir -bei den Fenstern die ich jemals kippen werde- schon was ausgedacht :)

Bei den Seiten bin ich mir echt unsicher. Man kommt da insbesondere auf der Seite wo das Fenster seine "Schwingscharniere" zum ganz aufmachen hat auch so dermaßen besch*** ran *grummel*

Für den Hebel könnte ich evtl. durchbohren und mit einem Splint sichern. Dann könnte man das Fenster nur so weit kippen, dass grad etwas Luftzug ist. Zumindest im Bad. Da kommt dann nicht mal eine Ratte durch (unfreiwillig getestet...). Die Ratten kamen na klar nicht an den Hebel ran, insofern war das definitiv sicher :)

Fürs Stoßlüften bau ich mir noch einen Holzrahmen + Katzennetz den man von außen einklemmen kann. Das wird definitiv für Bad und Schlafzimmer benötigt.

Ich überleg nochmal wie man das sicher bekommt. Sind ja nur 3 Fenster betroffen, da muss sich doch was finden lassen :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
8K
Kaneel
Antworten
12
Aufrufe
3K
MisSkorbut
Antworten
6
Aufrufe
332
Firosu
Antworten
10
Aufrufe
4K
Bärchi
Antworten
0
Aufrufe
2K
Rosa'sPersonal
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben