Katzenanfängerin braucht Katzenprofi-Rat

  • Themenstarter MaryStella
  • Beginndatum
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.369
  • #101
Okay, das ist natürlich auch eine Sichtweise: Nicht das ausgesuchte Kitten kaufen, denn das hat ja noch keine schlechte Lebenserfahrung gemacht und hat gefälligst zu warten, bis es selber im Tierheim landet, da ja niemand mehr von Vermehreren kaufen soll. Erst dann, wenn es im Tierheim ist, hat es ein Recht auf ein neues Zuhause. Echt krank, diese Sichtweise, die genau SO bei mir an kommt.
Im Tierheim würde es doch zumindest vor Abgabe anständig medizinisch versorgt und es ist eben nicht der Vermehrer, der dadurch Geld bekommt, sondern das Tierheim eine berechtigte Schutzgebühr. Das ist doch eher der Gedanke dahinter, dass das Vermehrertier "lieber" im Tierheim landen und von dort vermittelt werden soll. Dachte ich zumindest.
 
  • Like
Reaktionen: magicat, Delisa, Cat_Berlin und 6 weitere
A

Werbung

N

Nicht registriert

Gast
  • #102
So, und nun setze ich mich ganz fest auf meine Finger.
Bitte nicht. Ich bin nicht immer einer Meinung mit dir aber oft und ich finde deine Beiträge sehr erfrischend weil du keine Satzbausteine verwendest. Außerdem zeigst du andere Herangehensweisen auf, auf die ich selbst nicht immer gekommen wäre.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Fla, Wildflower und Black Perser
N

Nicht registriert

Gast
  • #103
....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Louisella, Lionne und Sancojalou
LakritzNase

LakritzNase

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
1.589
Alter
33
Ort
Wanne-Eickel
  • #104
Echt traurig und beschämend für dieses Forum, dass die meisten Threads dieser Art nach immer dem gleichen, stupiden Schema ablaufen.

Es kommt ein Neuuser, der um Rat fragt. Da fallen ein, zwei Triggersätze wie "meine Katze hat Babies bekommen" oder "Kitten aus einer Hobbyzucht" etc und schon geht's los.
Es wird draufgehauen und noch nachgetreten, häufig sogar ohne nachzufragen oder eine Antwort abzuwarten.
Der Neuuser verschwindet auf nimmer Wiedersehen. Super, da wurde mal wieder 1a der Tierschutzgedanke durchgeboxt.

Umso mehr freue ich mich über all die tollen Menschen hier, die unermüdlich wertvolle Tipps geben, konstruktive Kritik üben und sachliche Aufklärung leisten. Danke dafür ❤️

In diesem Fall hier freue ich mich persönlich riesig darüber, dass @MaryStella sich nicht hat vertreiben lassen und sogar noch Rat angenommen hat.
Besser noch: das zweite Katerchen wird aus dem Tierheim kommen und nicht, wie zuvor geplant, von einer Züchterin 😊

Das ist doch ein super Erfolg und genau das, was man sich hier wünscht.

@MaryStella ich akzeptiere deine Entscheidung in Bezug auf das erste Katerchen.
Und ich bin mir sicher, dass du mit deinem heutigen Wissen sofort nach zwei Kitten aus dem Tierheim Ausschau gehalten hättest, wenn ihr nochmal vor der Entscheidung stehen würdet.

Und sei dir gewiss: Viele User hier haben mal klein angefangen. Fehler in der Ernährung, Haltung oder sonst was gemacht, mich eingeschlossen.
Wichtig ist doch nur, sich die Fehler auch eingestehen zu können und dementsprechend zu handeln, bzw. es in Zukunft besser zu machen.
Meiner Meinung nach tust du das.

Wäre schön, wenn du uns hier noch etwas erhalten bleiben würdest 😊
 
  • Like
Reaktionen: Moonstone, Minibär, Kiara_007 und 10 weitere
Julia01

Julia01

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. September 2010
Beiträge
3.484
  • #105
Kann man nicht mal eine Entscheidung akzeptieren?

Alles, was du geschrieben hast, wurde schon gesagt und ist bekannt.
Muß darüber endlos weiter diskutiert werden? Das Thema ist doch abgeschlossen.
Ich denke, es sollte jedem User selbst überlassen werden, wann das Zhema abgeschlossen ist. Und solange auch noch User was zu schreiben oder zu ergänzen haben, ist es offenbar für sie nicht abgeschlossen. Man könnte ja auch einfach akzeptieren, dass manche Schreibenden da offensichtlich eine andere Meinung haben.

Zum Thema noch: Ich kann mich dem Post von @Somma
Noch habt ihr den Vermehrer-Kater nicht. Bitte nimm meinen Text nicht als Vorwurf, sondern als einen Versuch, dich zu ermutigen, das Ruder im Sinne des Tierschutzes rumzureißen. Ich lese Intelligenz und Verantwortungsgefühl aus deinen Texten, sonst würde ich mir die Mühe nicht machen. Bitte bleib auch im Forum, egal wie es ausgeht, würde ich mich über Austausch freuen.

Ich kann es gut verstehen. Man verliebt sich, baut schon eine Beziehung auf, fühlt sich schon verantwortlich für das kleine Tier, will es nicht im Stich lassen. Man will die Kinder nicht enttäuschen. Man hatte eine Entscheidung von der man dachte, dass sie gut ist, hatte sich schon extra viele Gedanken gemacht; Mit dem Mann ist man schon wegen einer anderen Baustelle (Zweittier) in Diskussion, ackert daran für die gute Sache. Hat sich hier informiert und beim zweiten Tier einen anderen Weg eingeschlagen. Man hat der Verkäuferin Zusagen gemacht, will sich an Zusagen halten, einfach weil man jemand ist, der verantwortungsbewusst ist, der sich an Zusagen hält. Man ist kein Heiliger aber auch kein schlechter Mensch und gar nicht dumm und will sich das - zu Recht - auch nicht sagen lassen...
Auf der anderen Seite kann der schärfere Ton von den Wenigen im Forum vielleicht auch nachzuvollziehen sein. Vor dem Hintergrund, dass das Leid Spuren im emotionalen Gefüge der Schützer hinterlässt. Und oft ist das, worauf gekränkt reagiert wird gar kein beleidigender Ton, sondern eine prägnannte, pointierte Benennung von Fakten/Umständen, die ein Licht auf eine schmerzhafte Wahrheit werfen. Die Bedeutung von "Jeden Morgen steht ein Dummer auf" ist doch nur, dass es immer jemanden gibt, der sich übervorteilen lässt. Dies wird grade mit dir versucht. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die Vermehrerin, die mit zweifelhaften Methoden dich als Kundin gewonnen hat und einen überhöhten Preis verlangt, genau so über Euch denkt - natürlich vornherum Verkäufer-Zucker. Ganz anders tritt da die Vermittlerin aus dem Tierheim auf - kontrollierend. Sie tut dies, weil ihr das Wohl der Katze am Herzen liegt, sie diese liebt. Stell dir vor, du gäbest deine Kinder auf Dauer in Obhut zu Pflegeeltern.
  • du schreibst, du nimmst den Kater und bist dir der Konsequenzen bewusst...
Kann man das wirklich in vollem Umfang? Manchmal kann eine kleine unscheinbare Handlung einen Stein ins Rollen bringen und der Zukunft eine deutlich andere Wendung bringen - im Positiven und im Negativen. Ich glaube es ist fast niemals möglich, sich aller Konsequenzen bewusst zu sein, letztlich bleibt nur, nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln und dann das Beste zu hoffen.
  • du schreibst, du verstehst den Grundgedanken, dass man sowas nicht weiter unterstützen sollte, wenn die Wahrscheinlichkeit für Erkrankungen um ein Vielfaches höher liegt.
Aber handelst nicht entsprechend, aus Sicht des Tierschutzes schade. Es geht auch nicht nur um die höhere Wahrscheinlichkeit von Erkrankungen deines zukünftigen Tieres, sondern es wird Tierleid hohen Maße durch solche profitgierigen Vermehrer wie die "Katzenmami" ist, verursacht. Durch uninformierte Käufer unbewusst unterstützt und durch informierte Käufer gefördert, welche trotz besserem Wissen andere Prioritäten setzen.
  • du fragst ob es besser ist, wenn der Kater "innerhalb kürzester Zeit in den Händen von jemandem" ist, "der sich vielleicht nicht so ausführlich informiert und von Kennern wie euch beraten wird".
Für diesen individuellen Kater, in den ihr euch verliebt habt wohl nicht, es klingt nach allem was du schreibst so, als ob er es bei euch/dir seehr gut getroffen haben wird (obwohl das ja reine Spekulation ist, dass er es woanders schlechter haben würde). Für das Kitten, was weiter im Tierheim sitzt, statt von Euch gerettet zu werden, für das Muttertier, das weiter als Gebärmaschiene leidet, die Deckkater, die ein ggf. einsames Dasein fristen, die vielen ungeborenen weiteren ggf. kranken Kitten dieser Vermehrerin, für diese wäre es besser, wenn ihr euch, mit dem neuen Wissen einen Ruck gebt, den Kater nicht nehmt, sondern der Vermehrerin deutlich sagt, was ihr von ihren Taten haltet. Wenn das viele machen durch Aufklärung, dann gibt es vielleicht mal ein Umdenken bei einigen Vermehrern oder wird so lästig, dass es gelassen wird.
Nur anschließen. Ich würde der Vermehrerin absagen und das gezahlte Geld als Lehrgeld verbuchen. So wäre man auch den Kindern ein moralisches Vorbild. Argumente, wie z.B. das man einen Vertrag hätte, ist für mich kein Argument denn ich persönlich würde das moralisch richtige Handeln, solche Vermehrer höher Werten, als die Verantwortung einen Vertrag zu bewahren. Oder das Argument, sonst nimmt ihn halt wer anders, ist für mich auch ein Totschlagargument und wenig berechtigt. Jeder Interessent weniger hilft, dass vielleicht irgendwann es weniger Vermehrer gibt. Und jeder Lauf beim Vermehrer beflügelt diese nur, noch mehr zu produzieren.
 
Lila1984

Lila1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2017
Beiträge
700
  • #106
Okay, das ist natürlich auch eine Sichtweise: Nicht das ausgesuchte Kitten kaufen, denn das hat ja noch keine schlechte Lebenserfahrung gemacht und hat gefälligst zu warten, bis es selber im Tierheim landet, da ja niemand mehr von Vermehreren kaufen soll. Erst dann, wenn es im Tierheim ist, hat es ein Recht auf ein neues Zuhause. Echt krank, diese Sichtweise, die genau SO bei mir an kommt.

So, und nun setze ich mich ganz fest auf meine Finger.
Das finde ich wiederum ein sehr interessante Sichtweise. Verstehe ich das richtig, dass wir daraus dann folgern: Bitte nicht beim Vermehrer kaufen. Mit einer Ausnahme: Wenn jemand schon ein Tier beim Vermehrer ausgesucht hat, dann gilt das nicht mehr und dann soll man sich nicht mehr zugunsten eines Tierschutztieres umentscheiden, weil man sonst das Vemehrertier im Stich lässt?
 
  • Like
Reaktionen: dieausdemmeerkommt, Nula und Julia01
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.781
  • #107
Das sollte jeder selber entscheiden dürfen;)
 
M

MaryStella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Mai 2022
Beiträge
15
  • #108
Ich bedanke mich nochmals bei allen, die mir konstruktive Ratschläge gegeben haben und meine Entscheidung, das zweite Kitten aus dem TH zu nehmen, bestärkt haben. Vielen lieben Dank dafür!
Aus dieser Diskussion klinke ich mich aber nun aus, da sie für mich mittlerweile ins Leere führt.

Vielleicht lasse ich in ca. einem Monat von mir hören, wenn die beiden eingezogen ist.

Bis dahin alles Liebe für euch alle und bitte immer schön sachlich und freundlich bleiben. Alles, was radikal durchgeboxt werden will, führte noch nie zu etwas Gutem.
 
  • Like
Reaktionen: Schnoki, basco09, LakritzNase und 4 weitere
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.701
  • #109
Viel Glück 🍀🍀🍀
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
10.377
Ort
Cambodunum
  • #110
Vielleicht lasse ich in ca. einem Monat von mir hören, wenn die beiden eingezogen ist.

Was heisst denn hier "vielleicht" ??? :wow:

Du kannst uns nicht hier den Mund wässerig machen und dann keine Bilder deiner zwei neuen Fellnasen zeigen. :aetschbaetsch2:
 
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: Schnoki, Fla, Louisella und 4 weitere

Ähnliche Themen

F
Antworten
17
Aufrufe
2K
steffelchen
S
jeannett85
2
Antworten
27
Aufrufe
11K
H_Birma
H
S
Antworten
1
Aufrufe
1K
Irm
Irm
R
Antworten
21
Aufrufe
9K
Ryuzaki
R
W
Antworten
11
Aufrufe
1K
Catma
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben