Katzen ja oder nein?

  • Themenstarter woelfintg
  • Beginndatum
woelfintg

woelfintg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2011
Beiträge
104
Ort
Ruhrgebiet
Hallo zusammen,

ich überlege seit Wochen ob es in Ordnung wäre wenn ich mir zwei Katzen anschaffe. Habe auch schon einiges hier im Forum gelesen bevor ich mich angemeldet habe, aber noch nicht so wirklich eine Antwort auf meine Frage und meine Bedenken gefunden.
Ich bin berufstätig und studiere nebenbei. Deswegen kommt es öfter vor, dass ich drei Tage die Woche von morgens 7 Uhr bis abends 21:30 Uhr nicht zuhause bin.
Können zwei Katzen das aushalten? Oder ist es selbst wenn es zwei sind, zu wenig Zeit die ich für die süßen habe? Ich möchte auf keinen Fall, dass ich sie irgendwann wieder abgeben müsste weil sie total vereinsamen!!!
Gern würde ich auch zwei Katzen aus dem Tierheim nehmen, damit die da schnell raus kommen.
Sie werden allerdings nur als Wohnungskatze gehalten. Die Gefahr, dass sie überfahren werden ist mir zu groß. Ich wohne zwar in einer 30er Zone, aber hier hält sich niemand so wirklich dran und sie wird viel als Durchfahrtsstraße genutzt.
Ich wäre echt dankbar über eure ehrliche Meinung!!

Vielen Dank! :)
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Woelfintg,

herzlich willkommen im Forum :)

Schön, daß Du Dir vorab viele Gedanken machst.

Es ist schon eine lange Zeit von 7-21.30 Uhr, aber wenn Katzen das kennen, dann ist es für sie ok.

Evt. kannst Du Dich für erwachsene, etwas ältere Katzen erwärmen? Die brauchen natürlich genauso Zuwendung wie junge Katzen, aber sie schlafen doch mehr und brauchen nicht so extrem viel Bespaßung und Unterhaltung wie junge Katzen.

Sie hätten ein eigenes Zuhause, würden die Zeit Deiner Abwesenheit verschlafen und dann Eure gemeinsame Zeit genießen.

LG
Claudia
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Hallo und herzlich Willkommen im Forum!

Ich kann nur sagen: bis letzt hört sich doch alles toll an. Du machst
dir Gedanken und informierst dich VOR der Adoption, also ist ein
wichtiger Schritt schon gemacht.
Bei Wohnungshaltung empfiehlt es sich eh zwei Katzen zu nehmen
(erklärte Einzeltiere sollten die einzige Ausnahme sein). In Tierheimen
gibt es Katzen jeden Charakters. Vielleicht sitzt schon ganz in deiner
Nähe ein liebes Pärchen, die zusammen vermittelt werden und sehr
aneinander hängen. Wenn die beiden sich haben und nicht zu extrem
auf Menschen fixiert sind sehe ich da gar kein Problem! Und diese
langen aus Aus-dem-Haus-Phasen werden wohl nicht ewig anhalten
(auch für dich hoffe ich das, aber ein Studium ist ja irgendwann auch
mal vorbei ;))
 
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
Hallo Woelfintg,

ich schliesse mich meiner Vorschreiberin an,wenn du dich für erwachsene Katzen entscheidest und deine Freizeit dementsprechend planst steht einem Katzenzuwachs nichts im Wege.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Erzähl noch mehr was du ihnen bieten könntest. Du bist dann schon sehr lange außer Haus, ist es möglich da zwischendrin in der Mittagspause oder so mal kurz vorbeizuschauen? Du würdest wenn einen Futterautomaten brauchen. Falls du jede Woche solange weg bist, solltest du auf jeden Fall etwas ältere Katzen nehmen und es dir wirklich gut überlegen ist schon sehr lange bei reiner Wohnungshaltung.

Zu deiner Wohnungshaltung: Wie groß ist deine Wohnung? Du müsstest sie wirkllich ganz katzengerecht gestalten und ihnen sehr viele Kratzmöglichkeiten, Klettergelegenheiten, erhöhte Schlafstellen usw. bieten, viel Spielzeug, wirklich dreidimensional denken, damit die Katzen ein sehr abwechslungsreiches Terrain vorfinden. Fensterbänke sind auch beliebte Aussichtsplätze.

Ich würde es mir wirklich gut überlegen und auch wielange die Situation jetzt noch so bleibt und wie dann die Zukunft ausschaut. Katzen werden 15-20 Jahre alt, manche noch älter, dass heißt du hast eine Verantwortung, auch für die Zukunft nicht nur für jetzt.
 
woelfintg

woelfintg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2011
Beiträge
104
Ort
Ruhrgebiet
Erzähl noch mehr was du ihnen bieten könntest. Du bist dann schon sehr lange außer Haus, ist es möglich da zwischendrin in der Mittagspause oder so mal kurz vorbeizuschauen?

Leider kann ich in der Mittagspause nicht nach Hause. Manchmal schaffe ich es zwischen Uni und Arbeit für 30 Min nach Hause zu kommen. Allerdings bin ich da oft mit umziehen und Tasche packen beschäftigt...:(

Du würdest wenn einen Futterautomaten brauchen. Falls du jede Woche solange weg bist, solltest du auf jeden Fall etwas ältere Katzen nehmen und es dir wirklich gut überlegen ist schon sehr lange bei reiner Wohnungshaltung.

Ja, fast jede Woche min 2 meist eher 3 Tage. Ich hatte ältere Katzen im Sinn...so von 1,5-5 Jahre denke ich wäre in Ordnung. Oder?

Zu deiner Wohnungshaltung: Wie groß ist deine Wohnung? Du müsstest sie wirkllich ganz katzengerecht gestalten und ihnen sehr viele Kratzmöglichkeiten, Klettergelegenheiten, erhöhte Schlafstellen usw. bieten, viel Spielzeug, wirklich dreidimensional denken, damit die Katzen ein sehr abwechslungsreiches Terrain vorfinden. Fensterbänke sind auch beliebte Aussichtsplätze.

Ich bin vor kurzem umgezogen und habe extra darauf geachtet das ich in der Wohnung Katzen halten dürfte. Die Wohnung ist 55m² groß. Ich habe ein Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Flur, Bad und Küche. Das Arbeitszimmer und das Wohnzimmer würden dann mit Katzenbaum, Katzenschlafmatte an Heizung und Spielzeug ausgestattet werden. Ins Badezimmer käme das Katzenklo. Fensterbänke sind in jedem Zimmer vorhanden und bieten eine schöne Aussicht ;). Über mehr werde ich mir Gedanken machen wenn es soweit sein sollte :smile:


Ich würde es mir wirklich gut überlegen und auch wie lange die Situation jetzt noch so bleibt und wie dann die Zukunft ausschaut. Katzen werden 15-20 Jahre alt, manche noch älter, dass heißt du hast eine Verantwortung, auch für die Zukunft nicht nur für jetzt.

Ich hatte schon früher Katzen und bin nicht ganz unerfahren. Allerdings weiß ich auch, dass die Situation noch min. 2,5 Jahre so sein wird. Je nachdem ob ich noch den Master dran hänge weitere 2 Jahre. Allerdings könnte es in der Zwischenzeit auch sein das ich mit meinem Partner zusammen ziehe, bzw. er zu mir. Da dies aber alles noch so sehr in der Schwebe ist, ist es mühsam darüber nachzudenken. Ich gehe erst einmal von der Ist Situation aus!
Ich weiß auch, dass es eine lange Zeit ist, deswegen bin ich ja so hin und her gerissen. Ich will ja auch, dass es ihnen dann gut geht wenn sie bei mir sind!
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Ja, fast jede Woche min 2 meist eher 3 Tage. Ich hatte ältere Katzen im Sinn...so von 1,5-5 Jahre denke ich wäre in Ordnung. Oder?

Ich bin vor kurzem umgezogen und habe extra darauf geachtet das ich in der Wohnung Katzen halten dürfte. Die Wohnung ist 55m² groß. Ich habe ein Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Flur, Bad und Küche. Das Arbeitszimmer und das Wohnzimmer würden dann mit Katzenbaum, Katzenschlafmatte an Heizung und Spielzeug ausgestattet werden. Ins Badezimmer käme das Katzenklo. Fensterbänke sind in jedem Zimmer vorhanden und bieten eine schöne Aussicht ;). Über mehr werde ich mir Gedanken machen wenn es soweit sein sollte :smile:

Ich würde sagen mind. 3-4 Jahre sollten sie schon sein. So wie du schreibst, ist doch die Entscheidung schon gefallen, wenn die Wohnung schon extra danach ausgesucht wurde. Die Wohnungsaufteilung gefällt mir gut, viele Räume, kann man schön abwechslungsreich gestalten und Katzen lieben es durch ihr Revier zu streifen, es ist einfach langweilig, wenn man die ganze Wohnung mit einem Blick überschauen kann.
 
woelfintg

woelfintg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2011
Beiträge
104
Ort
Ruhrgebiet
Ich würde sagen mind. 3-4 Jahre sollten sie schon sein. So wie du schreibst, ist doch die Entscheidung schon gefallen, wenn die Wohnung schon extra danach ausgesucht wurde. Die Wohnungsaufteilung gefällt mir gut, viele Räume, kann man gut abwechslungsreich gestalten und Katzen lieben es durch ihr Revier zu streifen, sie möchten ungern die ganze Wohnung mit einem Blick überschauen können.

Ja, hatte es schon die ganze Zeit vor. Die alte Wohnung war zu klein und deswegen absolut nicht möglich. Nach dem Umzug bekam ich allerdings dann erst die Bedenken mit dem allein sein...deswegen bin ich jetzt etwas unsicher ob es für die Zeit des Studiums das richtige ist!
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #10
Ja, fast jede Woche min 2 meist eher 3 Tage. Ich hatte ältere Katzen im Sinn...so von 1,5-5 Jahre denke ich wäre in Ordnung. Oder?


Ja das wäre in Ordnung. Es wäre aber gut, wenn du die in den Semesterferien holen würdest, damit sie sich erstmal einleben können. Bzw. das du sie erstmal öfters fütterst, wie sie es wohl aus dem Tierheim kennen und dann langsam auf die Zeitspanne von 7.30 Uhr bis 21 Uhr wechselst, damit die Zeit nicht zu lang ist.
Ansonsten, wenn sie es gewöhnt sind, sehe ich dann kein Problem drinnen. Ich bin auch in "Stosszeiten" von früh bis abends in der Uni. Die Beiden pennen dann halt mehr und spielen miteinander, das passt dann schon.
 
B

Bradley

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
22
  • #11
Ich finde es super, dass du zwei Mietzen aus dem Tierheim nehmen möchtest!!!
Natürlich ist das nicht ganz so ideal, wenn du 3 Tage die Woche so lange unterwegs bist.
Ich studiere auch und arbeite als Werkstudent. Mein Freund studiert ebenfalls. Ich steh um 6 auf, geh auf Arbeit oder an die Uni und komm meist so um 18:30 nach Hause. Bei meinem Freund ist es ähnlich. Und irgendwann muss halt auch mal gelernt werden.
Wir haben zwei Kater, die jetzt ca, 9 Monate alt sind. Sie verstehen sich prächtig und verbringen richtig viel Zeit miteinander. Also spielen, schmusen etc.
Wenn wir dann nach Hause kommen beschäftigen wir uns erstmal ausgiebig mit ihnen. Unsere Wohnung ist so groß wie deine und sehr verschachtelt.......top für die Vierbeiner:)
Ich würde die Kätzchen auf jeden Fall nehmen. Besser geht es ihnen bei dir auf jeden Fall.....so viele Gedanken wie du dir schon gemacht hast. Wichtig ist denke ich, dass es wenigstens 2 sind und sie sich gut verstehen.

Liebe Grüße
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #12
Ähm, wozu das denn? ;)

Ich finde von 7.00 Uhr bis 21.30 Uhr schon sehr lange und ich bin kein Fan von Trockenfutter, also ich würde da schon einen Futterautomaten aufstellen für eine kleine Zwischenmahlzeit, weil gerade im Sommer, würde ich das Nassfutter eher in kleinen Portionen füttern, damit es nicht zulange rumsteht.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #13
Ich finde von 7.00 Uhr bis 21.30 Uhr schon sehr lange und ich bin kein Fan von Trockenfutter, also ich würde da schon einen Futterautomaten aufstellen für eine kleine Zwischenmahlzeit, weil gerade im Sommer, würde ich das Nassfutter eher in kleinen Portionen füttern, damit es nicht zulange rumsteht.

Oder man erzieht die Tiere so, dass sie gleich fressen. Ich würde nie den Napf stehen lassen, gerade im Sommer ist das schon bäh. Wenn gefressen wurde, wird der Napf weggeräumt und fertig.
 
Nougats Cornflake

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
  • #14
Du solltest dir auch Gedanken darüber machen, dass ein einziges Klo zu wenig sein könnte.
Vielleicht kannst du in irgendeine Ecke (unterm Schreibtisch?) ja noch ein zweites, kleines, haubenloses unterbringen oder so?
 
woelfintg

woelfintg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2011
Beiträge
104
Ort
Ruhrgebiet
  • #15
Du solltest dir auch Gedanken darüber machen, dass ein einziges Klo zu wenig sein könnte.
Vielleicht kannst du in irgendeine Ecke (unterm Schreibtisch?) ja noch ein zweites, kleines, haubenloses unterbringen oder so?

Meinst du echt für zwei Katzen ist eins zu wenig? Müsste ich dann gucken, aber da das Arbeitszimmer recht groß ist wäre es bestimmt kein Problem noch eins aufzustellen...
 
Nougats Cornflake

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
  • #16
Meinst du echt für zwei Katzen ist eins zu wenig? Müsste ich dann gucken, aber da das Arbeitszimmer recht groß ist wäre es bestimmt kein Problem noch eins aufzustellen...

Man sagt ja, dass man immer ein Klo mehr als katzen haben sollte.
Als ich meine beiden bekam, haben sie anfangs super ein großes zusammen genutzt. Aber irgendwann fing Haribo an, rumzupinkeln. Bis ich ein zweites Klo aufstellte... dann war das schlagartig vorbei.
Ein Klo mehr sollte schon da sein. Viele Katzen trennen "groß" und "klein" gerne.

:)
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #17
Oder man erzieht die Tiere so, dass sie gleich fressen. Ich würde nie den Napf stehen lassen, gerade im Sommer ist das schon bäh. Wenn gefressen wurde, wird der Napf weggeräumt und fertig.

Seh ich genauso zumal die Maus auch nicht immer pünktlich aus dem Mauseloch kommt. ;)
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
  • #18
Hi, wegen deiner unizeiten brauchst du dir keine sorgen machen. Meine vier sind 14 stunden alleine weil ich 60 km weit weg arbeite. Und die schlafen in der zeit.
Und einen Futterautomaten brauchen die, wie auch bei hunden halte ich es für besser wenn die nicht ständig futterzufuhr haben, die bekommen morgens und abends ihren napf voll und das reicht denen.
Und wenn ich abends wiederkomme dann feiern die groß und spielen un d jagen über die Kratzbäume.
Also wenn du deine wohnung katzengerecht einrichtest, macht das denen nichts wenn du weg bist.:verschmitzt:
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
  • #19
Ich hatte keinen Futterautomaten gemeint, wo das Futter dann bei Bedarf immer zur Verfügung steht, sondern einen wo man eine Zwischenmahlzeit einprogrammiert z.B. um 13.00 Uhr gibt es dann wieder etwas Futter.
 
woelfintg

woelfintg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2011
Beiträge
104
Ort
Ruhrgebiet
  • #20
Ja das wäre in Ordnung. Es wäre aber gut, wenn du die in den Semesterferien holen würdest, damit sie sich erstmal einleben können. Bzw. das du sie erstmal öfters fütterst, wie sie es wohl aus dem Tierheim kennen und dann langsam auf die Zeitspanne von 7.30 Uhr bis 21 Uhr wechselst, damit die Zeit nicht zu lang ist.

Ich hatte eh vor sie wenn erst dann zu holen, wenn ich mindestens eine Woche Urlaub habe. Damit Sie Zeit haben und ich reagieren kann falls es nötig sein sollte...man weiß ja nie :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
16
Aufrufe
5K
Mala
S
Antworten
25
Aufrufe
2K
Jo_Frly!
Jo_Frly!
T
2
Antworten
22
Aufrufe
5K
limp
S
3 4 5
Antworten
89
Aufrufe
9K
Tigerlilly94
Tigerlilly94
N
Antworten
13
Aufrufe
2K
Lakritzetaze
Lakritzetaze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben