...Katzen für ca. 4 Wochen zusammenführen?

  • Themenstarter Monall
  • Beginndatum
M

Monall

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2008
Beiträge
80
Folgendes Problem:

Unsere Nachbarin hat einen ca. 14 Jahre alten Kater (genaues Alter weiß ich leider nicht mehr), der bis vor 4 Monaten noch eine gleichalte Katzendame als Gesellschaft hatte, die leider wg. Darmkrebs eingeschläfert werden musste. Seit dem Zeitpunkt lebt der Kater bei ihr allein - darüber aber bitte keine Diskussion, sie möchte aus dem Grund keine weitere Katze mehr, weil es ein "ewiger Kreislauf" ist, wenn ein Tier stirbt und man für den "Überbleibenden" einen neuen Partner holt, irgendwann wieder einer stirbt, man wieder einen Partner holt usw. den sie sich in ihrem Alter nicht mehr zutraut.

Nun muss sie vermutlich ab Mitte November für ca. 4 Wochen auf Kur und wir sind am überlegen, wie wir es mit ihrem Kater machen können. Wenn er in ihrer Wohnung bleibt, ist er - bis auf unsere Fütterungsbesuche 2x am Tag mit falls von ihm gewünscht schmusen/spielen - den ganzen Tag allein.

Wir sind am überlegen, ob wir ihn nicht für diese 4 Wochen bei uns aufnehmen, damit er nicht alleine ist - aber ist das bei unseren zwei "Bestandskatzen" (alter 6 Monate) eine gute Idee? Und wie könnten wir die Zusammenführung gestalten damit es möglichst Streßfrei abläuft?

Wir wollten die Vorlaufzeit bis zur Kur nutzen und die Katzen am Anfang nur kurz zusammenführen und dann nach und nach länger - gute oder schlechte Idee?
 
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Theoretisch ist das schon machbar, aber es hängt vom Charakter der Katzen ab. Manche Katzen gewöhnen sich problemlos an fremde Katzen, andere wiederum nicht. Kurze Besuche sind allerdings keine so gute Idee, da eine Zusammenführung gewöhnlich viel länger dauert und es so nie Fortschritte geben würde. Ich würde dann eher den Kater nur einmal holen und ihn dann gleich dabehalten. Wenn es schlecht läuft und der alte Kater sehr gestreßt ist, kann man ihn ja wieder zurückbringen. Ich glaub ich würde es versuchen, 4 Wochen alleine ist doch sehr lang! vielleicht kannst du ihn notfalls in einem Zimmer lassen, ohne Kontakt mit den anderen Katzen, dann hat er immer noch mehr Menschenkontakt als alleine in seiner Wohnung.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Kommt auf die 3 Katzen an, aber bei einem so alten Herrn würde ich es nicht mehr machen.
Gäbe es noch jemanden, der ein 3. Mal vorbeischauen und den Kater beschmusen könnte? Kinder, Jugendliche aus dem Haus, Nachbarn?
 
M

Monall

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2008
Beiträge
80
Wir haben nur ne 2-Zimmer-Wohnung, wo unseren Zweien das Wohn- und Schlafzimmer sowie der Gang zur Verfügung steht, Küche u. Badezimmer sind katzenfreie Zone - damit ist ein eigener Raum für unseren "Gast" leider nicht drin.

Der Kater unserer Nachbarin ist laut ihrer Aussage sehr ruhig und friedlich, nur bei unseren Zweien kann ich es nicht einschätzen, es sind ja Geschwister, wodurch nie eine Zusammenführung stattfinden musste.

Wir hatten uns gedacht, dass wir den Kater wenn sein Frauchen auf Kur ist ab und an für ein paar Stunden wieder in "sein" Revier bringen, damit er etwas Ruhe vor unseren Jungspunden hat.

Auf alle Fälle soll m. M. nach die Zusammenführung an einem WE stattfinden, damit wir beobachten und notfalls eingreifen können.

Was gibt es denn für Tricks, damit es möglichst Problemlos funktioniert? Es steht zwar noch nicht 100%-ig fest, ob die Dame wirklich auf Kur muss, aber ich will schonmal vorplanen...
 
C

catz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2007
Beiträge
114
Hallo Monall,

das ist ganz schwierig zu sagen. Vor allem aus der Ferne, wenn man die Katzen nicht kennt.
Ich würde es versuchen und den Kater mitnehmen. Aber nicht "häppchenweise", sondern wenn dann gleich da lassen.
Wir hatten uns gedacht, dass wir den Kater wenn sein Frauchen auf Kur ist ab und an für ein paar Stunden wieder in "sein" Revier bringen, damit er etwas Ruhe vor unseren Jungspunden hat.
Das würde ich auf keinen Fall machen.

Sollte es überhaupt nicht funktionieren (und das solltet ihr erst nach frühestens ein paar Tagen, nicht ein paar Stunden, entscheiden), habt ihr ja immer noch die Option ihn wieder in sein gewohntes Reich zurück zu bringen und ihn dort zu versorgen.

lg conny
 
C

Cartagena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2007
Beiträge
386
Ich finde es super, dass ihr euch um die Miez von den Nachbarn kümmert..

Aber gerade auf dem begrenzten Platzangebot würde ich die Tiere nicht zusammenführen!
Eine Zusammenführung ist immer mit einer Menge Stress für alle verbunden - auch bei Tieren, die wenig Probleme mit fremden Katzen haben. Außerdem geht es hier nur um 4 Wochen.. Eine Zusammenführung dauert in der Regel deutlich länger!

Vielleicht könntest du einen Teil deines Tagesprogramms in die Wohnung deiner Nachbarin verlegen, zB Fernsehen am Abend.. Weniger Stress für alle..
 
M

Monall

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2008
Beiträge
80
Leider gibt es für unsere Nachbarin niemand anderes, der sich um ihren Rufus kümmern kann - die Tochter wohnt in Wien und die einzige, die sich noch kümmern könnte, studiert Lehramt und ist momentan Referendarin (heißt das so oder anders?) und ist dadurch kaum zu Hause. Zudem müsste er für die Zeit zu ihr ziehen und hätte dadurch eine längere Autofahrt vor sich (und er hasst Autofahren).

Natürlich könnte ich meinen Abend in eine fremde Wohnung verlegen, aber zum einen fühle ich mich nicht wohl und finde es auch meiner Nachbarin gegenüber unhöflich ohne ihr Beisein in ihrer Wohnung "rumzulungern" - zum anderen möchte ich auch Zeit mit meinen Katzen verbringen und unter der Woche bin ich nur am Abend zu Hause, also müsste ich auf die Kuscheleinheiten von ihnen verzichten.

Noch steht gar nicht fest, ob sie wirklich auf Kur muss, wenn feststeht, ob und wie lange sie gehen muss, schauen wir, wie wir es am Besten regeln.
 

Ähnliche Themen

SweetSchnucky
Antworten
4
Aufrufe
1K
SweetSchnucky
SweetSchnucky
luisewinter
Antworten
4
Aufrufe
972
luisewinter
luisewinter
K
Antworten
4
Aufrufe
2K
C
N
Antworten
23
Aufrufe
4K
Newbie1990
N
Connydw21806
Antworten
23
Aufrufe
3K
Connydw21806
Connydw21806

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben