Katze zu dick aber sie hat immer Hunger

  • Themenstarter amylein
  • Beginndatum
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
1.573
Ort
Österreich
  • #41
Da würde ich das noch einmal anschauen lassen und evtl. Schmerzmedikation verabreichen...
Angeschaut wurde mehr als genug (mehre Röntgenbilder, Stressröntgen, Gelenkspunktationen, CT,...), ohne Diagnose. Nach langer Ruhigstellung mit Schienenverband kann er zumindest wieder gut auftreten, bei gemächlicher Alltagsbewegung merkt man kaum etwas.

Nur zum austoben taugt das Bein wohl nicht mehr, er "verknackst" es sich immer gleich. Dreimal wild nach der Katzenangel gesprungen, dann mag nicht mehr und verzieht sich humpelnd.

Dauermedikation würde ich nur ungern geben, solange er im Alltag gut zurecht kommt, weil gesund ist das natürlich auch nicht. :(

Bekommen habe ich ihn mit muskulösen 5kg, jetzt hat er schon sehr wohlbeleibte 7kg und bald kommt schon wieder die Zeit für Winterspeck, irgendwann werde ich die Notbremse ziehen müssen.

Aber ich werde wirklich schauen, dass ich bei Gelegenheit nochmal ein Blutbild machen lasse, das kann nicht schaden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
  • #42
Angeschaut wurde mehr als genug (mehre Röntgenbilder, Stressröntgen, Gelenkspunktationen, CT,...), ohne Diagnose. Nach langer Ruhigstellung mit Schienenverband kann er zumindest wieder gut auftreten, bei gemächlicher Alltagsbewegung merkt man kaum etwas.

Nur zum austoben taugt das Bein wohl nicht mehr, er "verknackst" es sich immer gleich. Dreimal wild nach der Katzenangel gesprungen, dann mag nicht mehr und verzieht sich humpelnd.

Dauermedikation würde ich nur ungern geben, solange er im Alltag gut zurecht kommt, weil gesund ist das natürlich auch nicht. :(

Bekommen habe ich ihn mit muskulösen 5kg, jetzt hat er schon sehr wohlbeleibte 7kg und bald kommt schon wieder die Zeit für Winterspeck, irgendwann werde ich die Notbremse ziehen müssen.

Aber ich werde wirklich schauen, dass ich bei Gelegenheit nochmal ein Blutbild machen lasse, das kann nicht schaden.

Vielleicht kannst du ihm fürs Toben unterstützend einen Stützverband machen?
Oder du baust ihm eine Konstruktion wo er sein Bein nicht nutzen kann und alles mit den Vorderbeinen machen muss und die Ziehst du ihm fürs toben an um es ihm anstrengender aber angenehmer zu machen um ihn so auszupowern.

Da du ja am Barfen bist, kannst du erst recht alles fettige streichen und ihm mehr Muskeln füttern, oder?
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #43
Aber bei Amylein würde mich auch interessieren, ob es eigentlich jemals probiert wurde, einfach nach Hunger zu füttern und die Katzen fressen zu lassen.
Weil mir scheint das auch einfach auf diese Dose am Tag fixiert zu sein.

Ich finde übrigens 200 g am Tag auch als sehr wenig. Wenn die Katze nicht mehr fressen mag, ok, aber gerade Wohnungskatzen können sich nicht nebenbei noch was fangen, und sind auf ihr Futter angewiesen.
Und wenn eine Katze eben mehr braucht als 200 g, und ständig Hunger schiebt, ist auch nicht so doll.

Also im Grunde gibts schon Futter wenn es verlangt wird.

Ich stehe durchs arbeiten und das Studium eigentlich immer zwischn 06:30 und 07:30 auf und mein Wecker klingelt davor ein paar mal. Nach dem ersten klingeln kommt Alice eigentlich schon und miaut. Meist schaut sie dann noch 1-2 Mal am Bett vorbei wann ich denn endlich aufstehe. Danach gibts dann das erste Mal Futter.

Gut wenn ich dann aus dem Haus bin, gibts entweder wenn ich wieder komm gegen 14 Uhr etwas zu fressen oder halt durch den Futterautomaten, wenn ich länger aus dem Haus bin.

Und sobald ich Abends zu hause bin gibts dann wieder etwas.


Wenn ich dann aber mal den ganzen Tag zu hause bin wird schon gegen 11.30 die zweite Portion verlangt (obwohl sie sich bei der ersten Portion satt gefressen haben).


Wie oft füttert ihr denn eure Katzen überhaupt generell?

Also ich gebe ja meistens 3x am Tag was (je nachdem wenn sie abends nochmal hunger haben auch 4x)
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #44
Ich hab meine Maus ja auch noch nicht so lange, füttere allerdings hochwertiges Futter (Cats Finefood, Real Nature und ab und zu was rohes).
Im Tierheim waren die Fütterungszeiten 08 und 16 Uhr.

Am Anfang hat sie so viel gefressen das sie kotzen musste (vermutlich Tierheim Syndrom)
Sie hat aber immer was im Napf gehabt und gut gefressen, dann mal wieder ne Zeit lang nur ganz wenig.

Jetzt hat sich das auf 300-400g eingependelt. Meistens 4 Mahlzeiten (7 Uhr - 12 Uhr - 17 Uhr und kurz vorm schlafen 22 Uhr)
Wenn ich Mittags mal nicht füttern kann holt sie das aber Abends nach.

Sie ist auch etwas fülliger geworden in den ersten Wochen, aber ich mache mir da keine Sorgen solange das nicht ausartet. Und bei gutem Futter eigentlich sowieso nicht
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #45
Hallo zurück!

vor gut einer Woche war ich dann beim TA.

Fazit: Die Dame ist gesund, die Blutwerte sind alle normal und gut und sie wiegt stolze 5,8 kg.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #46
Wurde denn speziell der T4 Wert gemessen? Viele Tierärzte lassen den nur auf Verlangen bestimmen...

Auf der anderen Seite hab ich hier auch so ein Exemplar, welches deutlich mehr futtert ( und dicker ist) als die anderen. Wir nennen sie liebevoll Kegelrobbe.

Sie ist hier mit 7 Wochen eingezogen (Abgabe an der Haustür) und darf seitdem soviel fressen wie sie mag....daran kann es also nicht gelegen haben.

Blöderweise ist sie auch bei weitem nicht so mäkelig wie die anderen beiden.

Hier steht eigentlich immer Futter zur freien Verfügung, wird aber nur 2-3 x am Tag erneuert...manchmal auch nur alle 24h, wenn sie die Mökelhoheiten einig sind.

Der Tagesbedarf ist hier total Mäkelabhängig und liegt zwischen 200g und 1200g. Im Schnitt werden aber 800g von 2 Jungkatern ( 2 Jahre) und einer Jungkatze (1 Jahr ) verdrückt. Wobei auf die Katze aber etwa 300-400g entfallen und der Rest deutlich weniger frisst.

Ich versuche bei der Katze mit mehr Bewegung dagegen zu halten.....aber sie ist eher Typ Garfield. Ich bin ja schon froh, dass sie hin und wieder Jagderfolge hat. :rolleyes:
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.036
Ort
Berlin
  • #47
Wenn ich dann aber mal den ganzen Tag zu hause bin wird schon gegen 11.30 die zweite Portion verlangt (obwohl sie sich bei der ersten Portion satt gefressen haben).

Macht doch nichts, ist hier auch so. Der eine (mit Übergewicht) kriegt dann so 20 g, der andere (sehr schlank) soviel er will, ist meistens aber auch nicht viel mehr.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #48
Wurde denn speziell der T4 Wert gemessen? Viele Tierärzte lassen den nur auf Verlangen bestimmen...

Puh das weiß ich gar nicht. Der TA hat nur gefragt ob ich ein großes Blutbild machen lassen will und da habe ich zugestimmt.

Was sagt der T4 Wert denn aus?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #49
Das ist der Wert für die Schilddrüsenfunktion. Der ist in einem großen Blutbild oft nicht dabei.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #50
Das ist der Wert für die Schilddrüsenfunktion. Der ist in einem großen Blutbild oft nicht dabei.

Doch der wurde getestet, darüber haben wir nämlich extra vorher mit ihm gesprochen bzw. er hat es angesprochen, dass das eventuell die Ursache sein kann.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
  • #51
Hat sich erledigt, war eine Seite verrutscht.
 
Werbung:
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
  • #52
Hast Du mal auf Parasiten testen lassen? Würmer machen ja auch Hunger.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
17
Aufrufe
8K
Puschlmieze
Puschlmieze
B
Antworten
5
Aufrufe
6K
bluemoskito
B
W
Antworten
4
Aufrufe
4K
C
F
Antworten
25
Aufrufe
10K
Labahn
Taddy Hood
Antworten
11
Aufrufe
5K
Taddy Hood
Taddy Hood

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben