Katze von Biene gestochen!

  • Themenstarter LuziferSimba
  • Beginndatum
  • Stichworte
    biene bienenstich insektenstiche wespenstich
Salutary

Salutary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2009
Beiträge
661
Ort
Schleswig-Holstein
  • #21
Zur Überwältigung und Lähmung einer möglichen Insektenbeute oder zur Abwehr eines Störenfriedes oder Angreifers benutzen die Wespen ihren Stachel, der anders als bei den Bienen über keine Widerhaken verfügt. Deshalb können sie beliebig oft zustechen und dabei ihr Gift einspritzen. Der Stichreflex ist selbst bei zerteilten oder gerade verendeten Tieren noch vorhanden.
Siehe Wikipediaüber die gemeine Wespe
 
Werbung:
Catskind

Catskind

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2009
Beiträge
951
Alter
47
Ort
Hessen
  • #22
Weiß ich auch...trotzdem war es eine Wespe (und keine Biene) und der Stachel war in seiner Oberlippe.
Habe das bisher auch nur dies eine Mal erlebt und würde bis Dato auch nicht glaben, dass so etwas vorkomme kann, aber hier war es so.
 
Santulan

Santulan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
354
Ort
Saarland
  • #23
Als Sofortmedizin kannst Du Apis mellefica D 30 (Homöopathie) immer im Haus haben, geht natürlich auch bei Menschen. Von den Kügelchen 3-4 in die Backentaschen schieben.

PS: Diese Maßnahmen könnten einen TA ersetzen, tun sie aber meistens nicht. Immer die Notrufnummer parat halten!

Habe mal den alten Thread rausgkrammt.

Komme gerade vom TA mit Pebbles. Heute morgen kam ich aus dem Schlafzimmer und mein Mädel hatte eine angschwollene Pfote (etwa doppelt so dick). Schnell zum TA, WEspenstich, da kein Stachel mehr zu sehen.
Sie meinte eigentlich müsste man garnichts machen, aber sie könnte Cortison spritzen, allerdings wollte ich darauf verzichten, weil ich weiss das bei FelV + das ganze schädlich ist. Nun ist Pebbles zwar seit Mai 2x negativ getestet worden, aber der Gedanke behagte mir nicht.

Verschrieben bekommen haben wir Apis D6 - Globuli alle 2h eins. Bin mal gespannt, kann es leider erst in einer Stunde von der Apotheke abholen, da es bestellt werden musste.

Puh, bin immer noch ganz aufgeregt :oops:


PS: Hab ZUgvogels beitrag aufgenommen, da mein TA mir selbiges verschrieben hatte wie zuvor hier genannt, abgesehen von der Potenz :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #24
Über die Potenzierungen bei Apis als Soforthilfe bei heißen, brennenden Insektenstichen scheint es viele Auffassungen und Erfahrungen zu geben, wichtig allein ist natürlich die eigene Erfahrung.
An neuer kann ich leider nix beitragen, weil seit letztjahr niemand mehr gestochen wurde.

Zugvogel
 
Santulan

Santulan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
354
Ort
Saarland
  • #25
Habe bisher 2x 4 Globuli gegeben und es ist schon etwas zurück gegangen.

Werde mir auch das Apis in meine Menschen-Apo stellen :) Hab gelesen kann es auch kindern bei Wespenstichen geben.

OT: Gibts eigentlich einen Homopäthie Sammelthread für die wichtigsten WehWehchen hier?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #26
OT: Gibts eigentlich einen Homopäthie Sammelthread für die wichtigsten WehWehchen hier?
Es gibt nur sehr wenige Homöopathika, die man generell einsetzen kann. Die Tiere sind so unterschiedlich wie die Mittel allgemein, daß man es nicht vergleichen kann mit der Allopathie, wo ein Mittel für eine Krankheit eingesetzt wird, und das bei tausenden von Individuen.

Bei Stichen, die heiß, rot und brennend sind, stimmt das Arnzeimittelbild von Apis meistens, so daß man dies als Ersthilfe bei Bienen-, Wespen-, Hornissenstichen empfehlen kann; doch schon bei Stichen, die eher blau anlaufen, nicht so brennenddick sind, stimmt das mit Apis nicht mehr.


Zugvogel
 

Ähnliche Themen

Nougats Cornflake
Antworten
13
Aufrufe
28K
shymna
Hikari17
Antworten
11
Aufrufe
957
ottilie
ottilie
Skogkatt
Antworten
13
Aufrufe
1K
Angellike
Angellike
Scarlet2010
Antworten
40
Aufrufe
2K
Scarlet2010
Scarlet2010
W
Antworten
3
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben