Katze völlig verängstigt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Pitilda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. März 2015
Beiträge
5
Guten Morgen :)

Ich hab ein Problem mit meiner Katze. Seit ein paar Tagen zieht sie sich zurück. Sie ist sonst sehr verschmust und auch ziemlich zutraulich. Wenn wir Besuch haben ist sie immer mittendrin und fordert Schmuseeinheiten.

Leider ist das auch draußen so... Wir wohnen seit 2 Monaten gegenüber von einem Lebensmittelhändler mit großem Parkplatz. Ich habe öfter beobachtet, wie sie zu den einladenden Leuten hin ist und sich auch dort wieder Schmuseeinheiten geholt hat.

Seit ca. einer Woche, lässt sie sich kaum noch anfassen. Von uns nicht und von den Leuten draußen auch nicht. Letzteres find ich prinzipiell gut! Sie liegt in ihrer Höhle und wartet ab, dass keiner zu sehen ist um zu fressen oder aufs Klo zu gehen.

Allerdings musste ich sie vergangenen Samstag zwei Straßen weiter von uns von einer Familie abholen, wo die Kinder sie mit hingelockt hatten. Als ich mit ihr zu hause war, ließ sie sich nicht von mir absetzen. Sie hat ihren Kopf unter meinen Armen vergraben und Schutz gesucht. Ich hab mich dann eine Weile mit ihr ins Bett gelegt, um zu zeigen das sie sicher ist. Als die Haustüre aufging und mein Freund die Wohnung betrat, ist sie wie ein Pfeil wieder in ihre Höhle geflitzt und liegt seitdem dort.
Heute morgen hab ich gesehn, dass sie gefressen hat und auch auf Klo war, aber sie sitzt wieder in ihrer Höhle. Selbst mit ihren heiß geliebten Leckerlies kann ich sie nicht locken.

Nun mein Verdacht. Sie muss draußen etwas schlimmes erlebt haben. Zuerst richtete sich ihre Angst nur gegen meinen Freund, dann auch gegen mich und dann lief sie weg...

Was kann ich tun, um ihr das Gefühl von Sicherheit wieder zurückzugeben?

Ich wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche!

Liebe Grüße
 
Werbung:
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Guten Morgen,

es kann natürlich sein, dass sie draußen etwas erlebt hat, dass sie jetzt so verängstigt ist. Ich würde an deiner Stelle aber auch in Betracht ziehen, dass sie Schmerzen hat. Katzen, denen es nicht gut geht, ziehen sich ebenfalls oft zurück.
Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber behalte das bitte im Hinterkopf.

Alles Gute für euch
seven
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.891
Ort
Mittelfranken
Es gibt Notfalltropfen von Bachblüten, die könntest Du versuchen.
Wenn es nicht besser wird, den Gang zum Tierarzt in Erwägung ziehen...

Hat sie irgendwelche Veränderungen beim Laufen?
 
P

Pitilda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. März 2015
Beiträge
5
Nein, ich hab sie abgetastet, sie hat nicht gemeckert oder sonstiges. Sie wollte gestern Abend wieder raus und kam auch erst wieder rein, als ich die Tür aufgemacht habe. Als mein Freund sie reinlassen wollte, ist sie weggelaufen.

Mir gegenüber ist sie wieder völlig normal, aber als mein Freund ihr ein paar Leckerlies hinlegte, hat sie ihn ziemlich doll gebissen und gekratzt.

Ich habe Kitti seit 4 Jahren, sie war immer so sanftmütig und hat nie gebissen oder gekratzt... Meinen Freund kennt sie seit 1,5 Jahren. Vor zwei Monaten sind wir zusammen gezogen... Ich glaub langsam,dass sie ihr Revier verteidigt...
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.891
Ort
Mittelfranken
Da gibt es von Feliway so ein "Gute-Freunde-Spray", vielleicht hilft das etwas, wenn sich Dein Freund damit einsprüht...
 
W

Willi09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
229
Ort
Sachsen
wenn ihr vor 2 Monaten zusammengezogen seid und sie da mit deinem Freund klarkam, glaube ich nicht, dass es ein Revierverteidigen ist. Das hätte sie dann ja schon von Anfang an machen müssen.

Wie war das Verhältnis zw. ihr und deinem F
reund bisher ( seit dem Zusammenzug )?
 
P

Pitilda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. März 2015
Beiträge
5
Sehr gut sogar. Sie hat sogar öfter mit ihm als mit mir gekuschelt.
 
P

Pitilda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. März 2015
Beiträge
5
Sehr gut sogar. Sie hat sogar öfter mit ihm als mit mir gekuschelt.
 
P

Pitilda

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. März 2015
Beiträge
5
Traurige Nachricht :( Ich habe sie soeben beerdigen müssen. Sie spuckte heute Mittag Blut und hatte Schaum vorm Mund... Während der Untersuchung beim Tierarzt ist sie leider unter großen Schmerzen eingeschlafen! Ich bin so unendlich traurig und wütend! Meine beste Freundin, mein zweites Kind, mein Beistand in schlimmen Zeiten hat mich einfach verlassen...
 
Elvissa

Elvissa

Benutzer
Mitglied seit
22. März 2015
Beiträge
53
  • #10
Oh nein, das tut mir sehr leid.
Weißt Du denn, was sie hatte?
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.204
Ort
Niedersachsen
  • #11
Oh nein :reallysad: Mein Beileid
Das liest sich ja fast so als ob es eine Vergiftung war, es tut mir sehr leid für Dich und Deinen Freund ,das ihr die kleine Fellnase verloren habt :sad:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
22
Aufrufe
775
mishaundfindus
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben