django sabbert abends

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
Hallo Ihr Lieben!

ich bin neu hier und bevor ich zum TA am Montag fahre, wollte ich mal fragen, ob jemand Erfahrung hat mit einem freigängerischen, kastrierten, 2 jährigen, Fieberlosen Kater, der abends zwischen 19 bis 21 uhr, nach längeren Aufenthalt im Haus nach den Freigang, anfängt zu weinen für so ca. 1 std und dann anfängt fürchterlich zu sabbern. Hochnehmen kann ich ihn nicht, sieht aus als wenn er krämpfe im Bauch hat.

Das geht so 10 Minuten, danach ist alles vorbei.

Ganzen Tag ist er normal. Hat keinen heißen Körper bzw Ohren.
Spielen, Fressen und Trinken tut er. Nur halt abends fängst an das er weint und für 10 Minuten sozusagen nicht ansprechbar ist.

Hat da jemand Erfahrung?

Lg Julia
 
Werbung:
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
Habe neue Beobachtungen gemacht.

Mein Freund und ich haben ihm heute morgen erstmal den Freigang verwehrt.

Da fing er wieder an zu weinen und irgendwann wieder an zu sabbern.

Ich weiß nicht wie gestresste Katzen sich verhalten. Aber ist das Stress oder unzufriedenheit im Haus?

Wir haben nix neues aufgestellt, keine neue Katze, kein neues Futter oder streu... Und machen alles wie immer...

Lg
 
W

wibb

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2015
Beiträge
256
Wenn er anfängt zu weinen kannst du ihn dann irgendwie unterbrechen?
Durch ein Leckerlie oder indem du ihn raussetzt?
Dann könnte man das ganze vielleicht etwas eingrenzen.
Bin aber auch ratlos, das hab ich ja noch nie gehört.
Kommt er wenn er drin ist mit irgendwas speziellem in Berührung, was er vielleicht nicht verträgt oder seine Augen zum tränen bringt?
Luftzug/Heiße Luft o.ä. oder irgendwelche Chemikalien etc?
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
Wenn er anfängt zu weinen kannst du ihn dann irgendwie unterbrechen?
Durch ein Leckerlie oder indem du ihn raussetzt?
Dann könnte man das ganze vielleicht etwas eingrenzen.
Bin aber auch ratlos, das hab ich ja noch nie gehört.
Kommt er wenn er drin ist mit irgendwas speziellem in Berührung, was er vielleicht nicht verträgt oder seine Augen zum tränen bringt?
Luftzug/Heiße Luft o.ä. oder irgendwelche Chemikalien etc?


Danke erstmal für die Antwort

Naja, wenn ich ihn Zuneigung zeige im sinne von zu ihm hingehen und streicheln fängt er an zu schnurren und zu kuscheln. Er kommt nicht von selbst zu mir,ich muss zu ihm. Das mit den Leckerlies versuch ich erst gar nicht, da er sowieso verfressen ist und es höchstwahrscheinlich als Bonus sieht.
Chemikalien also Putzmittel o.ä. stehen gut geschützt.
Futternäpfe und katzenklos werden regelmäßig geputzt (ohne Putzmittel!)
Luftzug und heiße Luft bezweifel ich. Hier läuft die heizung und drauf liegen tut er sehr gerne.. :-/

Können katzen Platzangst haben? o_O

Die laufen im Haus auf 50qm, aber das er sich trotzdem eingeengt fühlt?

Unser anderer Kater Blacky ist total normal. Der hat mit nix Probleme.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
W

wibb

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2015
Beiträge
256
Hab ich das richtig verstanden, wenn er beginnt zu weinen und du schenkst ihmAufmerksamkeit hört er damit auf?

Dann fällt ja alles reizende schonmal weg.
Könnte wirklich ein psychisches Problem sein. Hab sowas noch nie erlebt aber glaube schonmal im Internet was davon gelesen, dass die Katze das bei Angst machte, wenn sie ein Medikament verabreicht bekommen sollte.

Kommt er denn Abends von alleine und freiwillig rein? Darf er danach nicht mehr raus?
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
Also habe es nicht ausprobiert ihn wieder vor die Tür zu lassen. Da ich bisher nicht weiß was das ist. Hätte angst dass er vor Schreck weg läuft. Weiß ja nicht wie er sich fühlt. Er ist immer pünktlich Zuhause und die kommen auch nur bis 19 uhr raus und wenn die von der Tour wieder kommen kommen sie nicht wieder vor die Tür. Blacky ist dann so kaputt, dass der frisst und sich fürs Bett fertig macht :yeah: Katzenklappe hab ich nicht. Bin da so ein kleiner Kontrollfreak :stumm:

Brechen tut er nicht. Er verhält sich halt ganz verstört und guckt wie an silvester, wenn er diese 10 Minuten hat. Als wenn er ein Geist gesehen hat. So richtig erschrocken.

Eingesperrt war er meineswissens nicht , meine Nachbarn sind sehr Mitteilungsbedürftig und sagen wenn was ist.


Aber es ist nur im Haus...
Ich denke zum TA ist besser. Hab nur gedacht da das Thema noch nicht aufgetreten ist und jemand evtl schon eine Lösung weiß sprech ich das mal an.


Ich werde auf jeden Fall vom TA berichten damit der Thread vervollständigt wird.

Also er tränt nicht. Er weint vom miauen her. So richtig tiefsinniges miauuuu. Wie kitten nach dem abholen bei der Mama.
Und dann fiept er und hat das Maul voller Speichel. Kein Schaum!

Und nach den 10 Minuten ist er der alte gesprächige kuschelte Kater.
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
Er geht drauf. Er besteht auf das eine Katzenklo (hab insgesamt 3, 2 katzen 3 klos) und ich mach ja alle regelmäßig sauber, also was neues streu und die schalen auswaschen betrifft. Er ist so ein kleiner penetranter, wenn ich nicht pünktlich sauber mache dann macht er mir Haufen in die Wohnung.

Also langer Satz kurzer sinn: er würde sich bemerkbar durch Haufen machen wenn ihm das Klo zu ekelig wird :stumm:
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
mittlerweile weint und sabbert er auch nachts.

letzte Nacht war die Hölle. Zwischen 3 und 4. er kam nicht zur Ruhe.
Ich war solange bei ihm. erst beruhigt und dann kam es nach ner Zeit wieder.
3 mal:sad:

ich hab dann mal ein bisschen im Internet geguckt.

iwann bin ich auf ein Video gestoßen wo die Katze Epilepsie hat.

darf ich Video Links hier rein kopieren?

die Katze fängt mit Ihrem Anfall so an wie unser sich für 10 Minuten verhält.
er dreht sich zwar nicht im Kreis, aber er läuft rückwärts.
 
Andali

Andali

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 August 2013
Beiträge
305
was genau verstehst du unter weinen?
Sabbern kann auch ein Zeichen für Zahnschmerzen sein. Hast du dir seine Zähne mal angesehen?

Ob das mit dem Video erlaubt ist, kann ich dir leider auch nicht sagen.

Achso, nochwas. Wann gehtst du zum TA? Das sollte schnellstmöglich erfolgen.
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
  • #10
im Mund sieht alles normal aus. da hab ich 3 mal die letzten Tage reingeschaut.
und fressen tut er normal. weinen wie Kitten nach Ihrer Mama.
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
  • #11
ich werde morgen nachmittag zum TA mit ihm fahren.
 
Werbung:
W

wibb

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2015
Beiträge
256
  • #12
Dann hab ich das falsch verstanden. Dachte weinen = tränende Augen. Aber du meinst ja schreien/jaulen.

Bin auch gespannt, was der TA sagt. Würde aber entweder sagen er will raus oder hat Schmerzen. Vor allem, wenn es jetzt auch noch nachts ist würde ich eher von Schmerzen ausgehen.

Stell den Link doch rein, falls es einen Moderator oder so stört, kann er ihn ja löschen. Wüsste nicht, was gegen einen solchen Link spricht.

Drück euch die Daumen, dass es nichts schlimmes ist.
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
  • #14
ich lass ihn jetzt drinnen bis morgen nachmittag.
dieses sabbern, schreien, zucken mit dem Rücken wird nun immer öfter.
wenn ich auf ihn einrede und sage das alles gut wird kommt er zügig wieder zu gang und hört auf zu sabbern.
er legt sich nach seinen sogenannten anfall wieder hin
als wenn er schlapp ist und schläft wieder.
mittlerweile nimmt ihn das ganz schön mit. zu anfang war er noch immer gesprächig und am kuscheln.


morgen nachmittag ta und dann wissen wir mehr.
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
  • #15
das sieht aus wie ein Tsunamie, also das Fell ist ganz schön am arbeiten und ich gebe den beiden alle 4 Wochen Fr××××××× in den Nacken. und das zucken ist in Verbindung mit dem Sabbern. nie alleine.
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
  • #16
das sieht aus wie ein Tsunamie, also das Fell ist ganz schön am arbeiten und ich gebe den beiden alle 4 Wochen Fr××××××× in den Nacken. und das zucken ist in Verbindung mit dem Sabbern. nie alleine.

wenn ich rücken zucken und sabbern bei dr. g eingebe kommen nur epilepsie berichte...:(
 
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
428
  • #17
das sieht aus wie ein Tsunamie, also das Fell ist ganz schön am arbeiten und ich gebe den beiden alle 4 Wochen Fr××××××× in den Nacken. und das zucken ist in Verbindung mit dem Sabbern. nie alleine.

Hallo djangoblacky2013,

meinst du Frontline? Das Zeug ist nicht ohne.
Hier ein Auszug aus dem Beipackzettel:

"Unter den sehr seltenen Verdachtsfällen von Unverträglichkeiten nach der
Anwendung waren vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle
(Schuppenbildung, lokaler Haarausfall, Juckreiz, Erythem) sowie generalisierter
Juckreiz oder Haarausfall. Vermehrtes Speicheln, reversible neurologische
Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Depression, andere nervöse Symptome)
oder Erbrechen wurden ebenfalls beobachtet."

Ich würde es beim TA (den ich im übrigen längst aufgesucht hätte) nicht unerwähnt lassen.
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
  • #18
Hallo djangoblacky2013,

meinst du Frontline? Das Zeug ist nicht ohne.
Hier ein Auszug aus dem Beipackzettel:

"Unter den sehr seltenen Verdachtsfällen von Unverträglichkeiten nach der
Anwendung waren vorübergehende Hautreaktionen an der Applikationsstelle
(Schuppenbildung, lokaler Haarausfall, Juckreiz, Erythem) sowie generalisierter
Juckreiz oder Haarausfall. Vermehrtes Speicheln, reversible neurologische
Erscheinungen (Überempfindlichkeit, Depression, andere nervöse Symptome)
oder Erbrechen wurden ebenfalls beobachtet."

Ich würde es beim TA (den ich im übrigen längst aufgesucht hätte) nicht unerwähnt lassen.

das ist ja mal interessant. daran denkt man ja gar nicht und die letzten Monate hats ja auch super geklappt. ich hab das nämlich erst Montag raufgemacht, weil die beiden die reinsten Zeckentaxen waren.

das werde ich auf jeden Fall erwähnen!!!!
Dankeschön Muba!
 
djangoblacky2013

djangoblacky2013

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
72
Alter
30
Ort
Verden
  • #19
Aus eigener Erfahrung: lieber einen Tag länger warten und zum üblichen Tierarzt gehen, als zu einem Arzt zu gehen den man nicht kennt, wo sich hinterher rausstellt, dass die Behandlung für die Tonne war und nur Zeit gekostet hat.

ich fahr auch morgen nachmittag zum arzt meines Vertrauens. möchte nicht dass er beim fremden Tierarzt evtl über Nacht bleiben muss und so. und er eine ewig lange Rechnung schreibt. Außerdem ist Django ein kleine Mimose beim Tierarzt. die Hinfahrt ist schon immer eine Tortur weil er sich einnässt und da ist er richtig aggressiv. der Tierarzt tut mir jetzt schon leid. :stumm:
 
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
428
  • #20
Aus eigener Erfahrung: lieber einen Tag länger warten und zum üblichen Tierarzt gehen, als zu einem Arzt zu gehen den man nicht kennt, wo sich hinterher rausstellt, dass die Behandlung für die Tonne war und nur Zeit gekostet hat.

Kommt ganz auf die Symptome an. Beim leisesten Verdacht auf eine Vergiftung ist Zeit dein wichtigster Verbündeter.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben