Katze übernommen - Wie vorgehen?

  • Themenstarter MissLoisl
  • Beginndatum
MissLoisl

MissLoisl

Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2021
Beiträge
45
Ort
HN
  • #101
War grad drin zum Vorlesen eigentlich und was seh ich da? Der Boden sieht irgendwie so tapsig aus. Ja nee ist klar, hat Madam Chīsana schön um die Toilette drum rum gepinkelt und das Klo selbst ist wieder komplett unbenutzt. Jetzt war ich ne halbe Stunde mit putzen vonner Riesenpfütze beschäftigt, die natürlich großflächig überall hingelaufen ist u.a. auch unter das Klo :rolleyes:, argh. Ja klar, draußen hat sie tatsächlich auch einfach überall hingepieselt, wo sie geht und steht. Aber why, heute morgen war ihr Kot doch auch so schön im Klo zugebuddelt 😔

Ja dann werd ich versuchen, ihr noch ein Haubenklo anzubieten. Vielleicht kann sie damit ja was anfangen.
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.840
  • #102
Vielleicht sagt ihr die Katzenstreu nicht zu? Eine andere ausprobieren?
Oder sie hat doch so einen Drang nach draußen, das sie es nicht anders Kund tun kann.
 
MissLoisl

MissLoisl

Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2021
Beiträge
45
Ort
HN
  • #103
Hm also in den 2 Toiletten, die jetzt drin stehen, hab ich verschiedene Streu rein. Die aufm Boden, die sie bisher schon benutzt hat, ist mit Bentonitstreu und die auf dem Schreibtisch mit Pflanzenfaserstreu von Catsan Natural befüllt. Optisch sind die sich ziemlich ähnlich, aber das Pflanzenzeug ist deutlich leichter und etwas weicher.

Also allg. ist sie sehr ruhig, bisher hat sie noch keinen Ton von sich gegeben. Wenn ich reinkomme, liegt sie meist irgendwo, neuerdings aber bevorzugt in der Weidenkatzenhöhle. Ansonsten höhrt man manchmal den Aufprall, wenn sie von irgendwo runterspringt. Tja, wenn sie jetzt durch Protestpinkeln ihren Drang nach draußen zeigt, ist das mit Test 1 FelV+ natürlich ziemlich ungünstig. Mal gucken, wie sich der restliche Tag und das Wochenende gestalten.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.875
Ort
Unterfranken
  • #104
Die Kleine ist wohl noch sturer als die Otto-Normalverbraucher-Katze...

Evtl. gefällt ihr wirklich das Premiere Streu nicht... Den Sinn des Katzenklos hat sie ja verstanden, sonst wär kein Häufchen drin gelandet.
Kann auch sein, dass sie ein schon benutztes Katzenklo kein zweites Mal benutzt.
Zwei Katzenklos standen da ja schon im Raum, oder? Sonst hätte ich noch geraten, dass sie ihre Geschäfte vll. trennen möchte.

Is beim TA der Urin untersucht worden?
Sie könnte ne Blasenentzündung haben.

Meine Katzen sind beim Streu und Klo mega unkompliziert, deswegen hab ich leider so gar keine Erfahrung, was man noch alles probieren könnte. Meine nehmen alles an, Hauptsache die Klos is sauber.
Erde hattest Du ja auch schon. Was ist mit Sand? Habt Ihr draußen ne sandige Fläche, wo Du was abzweigen könntest?

Kann auch sein, dass sie einfach noch weng Übung, bzw. Zeit zum Eingewöhnen, braucht.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.829
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #105
Ich wollte auch gerade fragen, wie viele Klos stehen.
Das Klo, wo die Maus drum herum gepieselt hat, ist das eine flache Schale?
Meine Senioren schaffen es auch, aus dem eingeschnittenen Eingang der hohen Box, vors Klo zu pieseln.
Damit ich nicht so viel putzen muss, habe ich da Wickelunterlagen drunter liegen.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.840
  • #106
JA, das meinte ich, das die zweite Streu eine andere Struktur haben sollte, vielleicht tasächlich in Richtung Sand. Ist diese Bentonitstreu nicht sandähnlich?(ich hatte die noch nie).
 
MissLoisl

MissLoisl

Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2021
Beiträge
45
Ort
HN
  • #107
Also hier nochmal die Abfolge:
1) KK auf Boden mit Blumenerde - reingepinkelt, noch kein Kot
2) KK auf Boden jetzt neu mit Bentonitstreu - KK gar nicht erst getestet, stattdessen auf Tisch gepinkelt, kein Kot
3) Jetzt neu 2. KK auf Tisch mit Pflanzenstreu - sie stand immerhin mal drin, niergends Piesi oder Kot zu sehen
4) 1 Tag später - KK auf Boden ordentlich reingekotet, Piesi überall direkt um dieses Klo herum

Da bei 4) die Pfütze recht groß war, vielleicht hatte sie ohne meine Kenntnis schon öfter "daneben" gemacht. Vielleicht ging bei 1) ja schon was drüber raus, was übersehen wurde und jetzt diesen Rattenschwanz nach sich zieht. Hmmm... Ja die Klos sind mit 15cm und 17cm Höhe beide eher flach.
Nee hier gibts keinen Sand, aber ggf. kauf ich dann halt welchen im Baumarkt. Also das Premiere Bentonitstreu würde ich persönlich nicht mit Sand vergleichen, es ist schön deutlich gröber. Korngröße druchschnittl. 2mm und größer würd ich schätzen.
Urin wurde in der Klinik nicht untersucht. Es wurde kastriert, getestet auf FiV und FelV, gechipt und 1x Broadline aufgetragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.829
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #108
Gibt es bei euch, oder in der Nähe, ein Futterhaus? Das Feliton fine ist ein geruchloses, sehr feines Bentonitstreu.
DAS FUTTERHAUS Deutschland
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.875
Ort
Unterfranken
  • #109
Wenn sie die Erde angenommen hat, würde ich jetzt probieren, ob es daran liegt.
Also sie einfach noch nicht mit dem Bentonitstreu vertraut ist. Sprich, ich würde ihr ein Klo komplett nur mit Erde hinstellen und ein anderes mit Streu/Erde gemischt.
Je nachdem, wie sie auf das gemischte Klo reagiert, würd ich dann das Erd-Klo auch durch gemischtes tauschen oder die Idee mit dem Rindenmulch-Topping mal ausprobieren. Also das, wenn sies angenommen hat.
Wen nicht, würde ich in beide Klos Erde tun und das langsam mit Bentonit vermischen, dass sie irgendwann checkt, dass Bentonit nicht der Teufel und eigentlich viel toller als Erde is.


Wenn hier einer Erfahrung mit Wildchen hat, und das von mir blöde Vorschläge sind, bitte korrigieren.
Das is jetzt nur das ausm Bauch raus, wie ich vorgehen würde. Aber wie gesagt, sind meine Ex-Streuner da völlig unproblematisch.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.875
Ort
Unterfranken
  • #110
Ist diese Bentonitstreu nicht sandähnlich?(ich hatte die noch nie).
Es gibt da ziemlich viele verschieden. Von grob bis fein.
Aber selbst die Feinste, die ich kenne, würd ich jetzt nicht als Sand bezeichnen.

Ich hab mal in nem anderen Faden ein Vergleich-Foto gepstet:
37326404bo.jpeg


Oben: Lidl Coshida
Rechts: Premiere excellent
Links: Tigrooo Premium Babypuder-Duft
Unten: Premiere sensitive
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.840
  • #111
Ja, wie gesagt, ich hatte die Bentonit noch nicht. Warum ich dann auf sandähnlich komme weiß ich auch nicht...lach....hat sich irgendwie in meinem Kopf festgesetzt.
 
Werbung:
MissLoisl

MissLoisl

Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2021
Beiträge
45
Ort
HN
  • #112
@Poldi Jain, in unmittelbarer nähe ist nur Fressnapf und Kölle Zoo. Das nächste Futterhaus ist ca 2h Hin- und Rückfahrt entfernt. Man kann ja bei Gelegenheit sonst mal nen Ausflug in die Richtung machen.

@GroCha Ja über das Mischen hab ich tatsächlich auch schon nachgedacht, oder die Erde einfach nur als Topping über die eigentliche Streu zu packen. Aber an sich scheint sie ja schon die richtige Assoziation zu haben, dem Häufchen von heut Morgen zu schlussfolgern. Vielleicht ist das Klo also auch zu klein/niedrig.
 
  • Like
Reaktionen: minna e
K

kosmopolitin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2021
Beiträge
4
  • #113
wenn ich mich nicht irre, hat taskali die kaklos in ihrem häuschen, in dem gehege direkt an die türe gestellt. es sollte den katzen das gefühl der sicherheit geben, damit die bei "gefahr" schnell flüchten können.
probiere mal.
 
  • Like
Reaktionen: MissLoisl
Agila

Agila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2021
Beiträge
390
  • #114
Hi, bin gerade erst auf den Thread gestoßen und wollte dir als allererstes meinen vollsten Respekt ausdrücken! Super, dass du der kleinen Maus ein Zuhause gibst. Tut mir auch echt leid, dass du doch schon relativ viele Komplikationen und Ängste ausstehen musstest und dass sie wohl FeLV + ist, macht es auch nicht leichter.

Zur Klosituation. Ich persönlich verstehe nicht ganz, warum sie fürs große Geschäft das Klo benutzt und zum Pinkeln nicht. Ich hab das schon richtig verstanden, dass du zwei Klos hast? Wenn nicht, unbedingt mindestens ein zweites Klo aufstellen.

Wickelunterlagen sind eine feine Sache, ich hätte in ihrem Fall nur Sorge, dass sie da nicht draufsteigt. Würde ich vorher testen. Ich würde auch zurück auf Anfang gehen und ich würde tatsächlich auch mal ein feines Holzklumpstreu versuchen (gibt's z.B. bei DM) und das mit ein bisschen Erde versetzen. Ich denke dabei vor allem an den Geruch. Wir unterschätzen manchmal, dass Katzen v.a. auch Nasentiere sind und beides verströmt einen natürlichen, vermutlich auch vertrauteren Geruch. Wenn sie nochmal wild pinkelt (was ich dir nicht wünsche) möglichst viel mit der Spritze aufziehen. Einen Teil untersuchen lassen und einen Teil ins Klo spritzen, damit sie auch riechen kann, dass das der Ort ist welcher...

Ach ja, und Protestpinkeln würde ich jetzt mal nicht unterstellen. Ist aus meiner Sicht ein Mythos. Hat wenn, eher mit Stress zu tun. Bei meinen Katzen, die in einem Haus ohne Klos eingesperrt waren, hat es auch eine Weile gedauert, bis sie stubenrein waren. Zum Glück hatte mir diese Phase schon das TH abgenommen.

Ich drücke die Daumen!

Agila
 
  • Like
Reaktionen: MissLoisl und Urlaubs-Dosine
MissLoisl

MissLoisl

Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2021
Beiträge
45
Ort
HN
  • #115
Ach Leute, was soll ich euch sagen, momentan ist's hier wirklich ein bisschen zum Verzweifeln und ich denke, die einzig vernünftige Lösung wird wohl der Gang zum TA sein. Und das obwohl sie mir heute morgen das erste Mal gezeigt hat, dass wir den ersten kleinen Fortschritt machen 😭 Also folgendes:

Am Samstag 30.10. große Freude morgens, denn Chīsana hat ganz feini in die Toilette uriniert und gekotet und sonst nirgendswo anders hin - Yay! Dann etwas Ernüchterung, denn ein kleiner Zipfel vom Kot hat eine weiche, klebrige Konsistenz - mir schwant bereits böses. Am Abend ist der Kot zwar geformt aber weiterhin weich und klebrig und Chīsana pieselt zwar auch in die Toilette, aber leider hat sie auch auf den einen Teppich gemacht. Also Teppich in die Waschmaschine, Katzenzimmer geputzt und da sie die 2. Toilette auf dem Schreibtisch nicht annimmt, habe ich die dann auf den Boden neben den Eingangsbereich gestellt. Dieses Klo wird bis jetzt noch immer nicht genutzt. Der Kot hat seither zunehmend an Form verloren und ist inzwischen durchfallartig. Sie geht 3-4x aufs Klo sowohl koten als auch urinieren. Leider uriniert sie darüber hinaus zusätzlich überall hin. Wirklich ü-ber-all! Sie macht auf ihre Schlafplätze, sie macht auf den Boden im Raum, sogar direkt neben ihren Futternapf. Noch dazu sind neben den großen "Pfützen" im Raum verteilt auch einzelne Tropfpunkte verteilt. Also bei aller Liebe, aber DAS ist doch nicht mehr normal? Ich dachte erst an mögliches Markierverhalten, aber da scheint mir die Menge abgesetzten Urins allg. viel zu enorm. Bsp. ich bin gestern Abend gegen 23Uhr das letzte Mal nach ihr gucken gewesen, da war noch nix neues zu sehen. Morgens gehe ich 6.30Uhr zu ihr rein und putze als erstes. Heute: 1x Pisi und 1x Kot im Klo, 3x Piesiprützen an 3 verschiedenen Stellen im Raum verteilt, Handtuch im Transportkorb hinten total durchgeweicht und dazu die besagten vereinzelten Tropfpunkte. Ich meine, WTF geht hier ab, Nierenversagen, Diabetes?! Und ich brauche wohl kaum zu erwähnen, dass ich jedes Mal gute 1/2 - 1h zum Putzen brauche.

Zur möglichen Durchfallursache: Donnerstag hab ich ja Zeug vom Kölle Zoo gekauft u.a. auch neue Futtersorten, um unser Repertoire diesbezüglich zu erweitern. Der Vorbesitzer hatte ihr nur Kitekat und Whiskas gefüttert (die manchmal mit Hundefutter gemischt). Also nicht so berauschend und wir hatten draußen dann schon mit der langsamen Umstellung auf hochwertigeres Futter mit Wildes Land und Hardys Love Affair angefangen. Ob sies gut vertragen hat, kann ich nicht beurteilen, sie war ja draußen. Seit Donnerstag Abend kriegt sie Kitekat mit Mac's gemischt. Eigentlich hatte sie bisher nen guten Appetit, aber heute morgen hat sie sichtlich lange Zähne gemacht.

Wenn sie nochmal wild pinkelt (was ich dir nicht wünsche) möglichst viel mit der Spritze aufziehen.
Das wäre bisher absolut unmöglich gewesen. Immer wenn ich die Stellen aufwische, sind sie fast schon vollständig angetrocknet und klebrig. Klingt auch nicht unbedingt "normal", gell? Ja dem Geruch nach zu urteilen, handelt es sich aber definitiv um Urin.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.829
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #116
Ich habe hier ja auch nur Ex-Streuner, die vorher keine Wohnung und kein Katzenklo kannten. Poldi war mit 16 Jahren die Älteste beim Einzug, Buddy war ca 10 Monate, Tigi und Finni ca 3 +/- Monate, Peppi drei Monate und Pünktchen 12 Jahre. Alle wurden draußen geboren.
Aber keiner hatte Probleme die Katzenklos zu akzeptieren, selbst die beiden alten Mädchen.
Wenn bei der Untersuchung nichts krankhaftes heraus kommt, würde ich der Katze wieder Freigang mit einem Schutzhaus und Futterstelle anbieten.
 
  • Like
Reaktionen: minna e, MissLoisl und Wildflower
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.840
  • #117
Ich bin da bei Poldi.
Es gibt eben Katzen, die kann man einfach nicht drinnen halten. :(
 
  • Like
Reaktionen: MissLoisl
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.213
Ort
Oberbayern
  • #118
Ich würde bei dieser Beschreibung erst einmal an eine massive Blasenentzündung denken. In jedem Fall befürchte ich, dass ihr um eine gründliche Untersuchung beim Tierarzt diesmal nicht mehr herumkommt. Da scheint irgendetwas im Argen zu liegen, das sich meines Erachtens nicht allein mit „Sie will wieder raus“ erklären lässt.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin, bootsmann67, GroCha und eine weitere Person
Agila

Agila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2021
Beiträge
390
  • #119
Ich kann deine Verzweiflung absolut verstehen, aber ich finde, es ist noch zu früh über Prognosen, ob sie drin gehalten werden kann oder nicht. Für mich sieht das zumindest auch nach einem gesundheitlichen Problem aus. Alleine die Menge. Du hast ja sicher Wasser aufgestellt, fällt dir auf, dass davon viel fehlt? Sie muss ja schon eine Menge trinken um so viel zu pieseln. Und die Tröpfchen könnten auf Blasenentzündung hinweisen. Auch der Durchfall deutet ja auf ein gesundheitliches Problem hin. Du kannst als Sofortmaßnahme Flohsamen einweichen und unters Futter mischen (bitte genaue Dosierung beachten, wird in der Regel gut akzeptiert, so sie denn überhaupt noch fressen mag.), weil durch den Durchfall verliert sie ja auch nochmal Flüssigkeit. Die Naht ist o.k. inzwischen?

Ich hoffe, der TA kann euch weiterhelfen. Er sollte auf jeden Fall auch Fieber messen. Ihr tut mir echt beide ziemlich leid. Da will man was Gutes tun und dann eine Komplikation nach der anderen. Ich drücke die Daumen!

Agila
 
SarahGam

SarahGam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
461
  • #120
Jetzt lese ich schon die ganze Zeit fleißig mit und finde es wirklich bewundernswert, wie Du das bisher alles geschafft hast!

Auch ich würde bei so einem Toilettenverhalten der Süßen sofort an Blasenentzündung denken, ein ganz häufiger Grund, warum Katzen unsauber sind. Blasenentzündung ist in vielen Fällen stressbedingt, und die Kastra war bestimmt sehr stressig.

Während der letzten Blasenentzündung meines Katers habe ich auch erlebt, dass er zu manchen Zeiten so oft auf die Toilette gegangen ist, dass dann nur noch Tröpfchen kamen. Das ganze war mit einem Antibiotikum sehr gut behandelbar.

Bevor ich darüber nachdenken würde, eine Felv-positive Katze wieder rauzusetzen, würde ich da noch einmal mit einem Tierarzt drüber sprechen und besprechen, wie Ihr vorgehen könntet um das abzuklären. Und vielleicht kommst Du doch noch an eine Urinprobe ran?
 
  • Like
Reaktionen: GroCha und Agila
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
19
Aufrufe
985
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben