Katze pinkelt sich vor Angst voll

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    angst katze pinkelt
Samienta

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
  • #21
Kira hat das wochenlang gemacht, immer wenn ich gerade eingeschlafen war.....obwohl sie jederzeit zu mir hätte kommen können, alle Türen offen waren...

Ich denke, dass sind die Ängste, die nachts besonders stark sind.

Ich drücke euch die Daumen, dass es bei eurer Maus nicht so lange dauern wird.

Wie heißt sie denn eigentlich?
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #22
Cleo(patra) so ganz kitschig, weil unser erster Cäsar heisst :)
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #23
N

Nicht registriert

Gast
  • #24
Jau, werd mal Bilder hochladen sobald unsere kleine dadurch nichtmehr so gestresst wird. ;)
Aber soviel vorweg:
Beide Katzen sind EKH-Katzen, der Kater hat etwa 5,5Kg, also ein stattlicher Kater, und ist grau/braun getigert. Unsere Cleo ist da deutlich zierlicher, ich schätze jetzt mal auf etwa 2 bis 2,5Kg und ist ganz grau getigert. ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #25
Es ist der Wahnsinn, die kleine ist durch unsere gesamt Bude gelaufen, hat alles erkundet und sich mit unserem Kater angefreundet. Er ist zwar noch sehr vorsichtig, hat ja auch seit einem jahr keine andere katze mehr gesehen, aber sie geht recht forsch ran. Allerdings hat sie immernoch angst vor meiner freundin und mir. Aber ich denke, dass sich das auch legen wird, da sie ja jetzt einen starken kater an ihrer seite hat.
 
T

Tatzenliebhaberin

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2008
Beiträge
1.795
  • #26
Hallo!
Ich möchte erst mal sagen, ich finde es ganz toll, dass ihr ein Kätzchen aus dem TH geholt habt und auch die Geduld dafür aufbringt. Mehr als einmal habe ich erlebt, dass Tiere zurückgebracht wurden, weil " sie sich nicht integrieren ließen" oder weil sie nicht schmusen wollten. Grrrrrrrrrrrrrrrr!
Die kleine Cleo spürt eure Aufrichtigkeit und die echte Katzenliebe. Ihr werdet sehen, das wird jeden Tag besser werden.
Wenn sie euch dann zum ersten Mal ein Köpfchen gegeben hat oder den Finger ableckt und sich auf den Schoß (oder auch daneben) setzt, wird es sein, als wäre es nie anders gewesen.
Ihr solltet auch euren Kater für sein Verhalten loben, aber habt ihr wahrscheinlich schon gemacht.
Viel Freude und Glück noch mit euren Fellnasen!
Liebe Grüsse
Renate
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #27
Unser erster Kate kommt auch aus dem Tierheim. Wir finden es auch beide echt schlimm, dass grade was Katzen angeht die THe dermaßen übervoll sind, dass wir wenigstens ein bisschen was dran ändern wollten. Da wir eh eine Katze wollten passt das.

Natürlich sind wir beide stolz auf unseren Großen, dass er so tolerant an die Sache rangeht und Leckerlie hat er schon reichlich bekommen seit gestern :)

Naja jetzt liegt die kleine auf unserem Sofa und schläft erstmal. Denke wir setzen uns gleich mal vorsichtig dazu und zeigen nochmal so ganz defensiv, dass es uns auch noch hier gibt.
Und irgendwann wird das schon, ich denke schon ganz bald, wenn man sich die Fortschritte von gestern auf heute anguckt :)
 
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
54
Ort
Hannover
  • #28
Das ging ja wirklich schnell,gestern noch im Bad und sehr ängstlich und heute schon die Wohnung anschauen und aufs Sofa.:smile: das kann ja nur noch besser werden:smile:
 
T

Tatzenliebhaberin

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2008
Beiträge
1.795
  • #29
Mir fällt da eine Geschichte ein.
Meine Schwester lebte vor vielen Jahren mit einem widerlichen Säufer zusammen. Dieses :reallysad::reallysad::reallysad: (tschuldigung, das muss sein) ...loch drangsalierte meine Schwester und ihre beiden Kinder, damals knapp unter 10 Jahren alt. Der Familie lief eine trächtige Katze zu, die dann Babies bekam. Natürlich wurden die Tiere weder entwurmt, noch kastriert oder in irgendeiner Art und Weise angemessen versorgt, weder ärztlich, noch was Futter und Hygiene betraf. Von meiner Schwester und den Kindern wurden sie geliebt und brachten Licht in deren armselige Leben. Nach einem Jahr bekam die Mutterkatze nochmal Babies von ihrem eigenen Sohn. Die Mutter wurde krank (oder war es schon immer), sie frass nicht mehr, wurde schwach und schwächer, sah nach Leberversagen aus (stark ikterisch=gelb). Nun hatten sie vier Katzen in der Wohnung. Die hatten kein anständiges Katzenklo. Sie machten auf Zeitungspapier - das konnte man umsonst kriegen. Fressen gabs auch nichts gescheites. Die Kater bekriegten sich wüstestens. Einmal kamen wir hin, da lag der eine Kater mit einer schlimmen Bisswunde am Bein hinter dem Ofen, glühte vor Fieber, war schon halbtot. Wir konnten ihn zum TA bringen und retten. Den Kindern wurde verboten, von ihrem Taschengeld anständiges Futter zu kaufen (auf´m Bauernhof gabs auch nur Milch und Brot). Die Tiere waren auch irgendwie verändert, zurückgezogen aber sehr, sehr liebesbedürftig. Ich habe schließlich den Tierschutz verständigt, die haben eine Kontrolle gemacht und mussten die Katzen abgeben. Wir haben alle vier nach Frankfurt geschafft und vermittelt, bzw. zwei sind in allernächster Nähe geblieben, nämlich einer bei uns und der andere bei einer Freundin.
So, das war jetzt eine laaange Vorgeschichte, danke für die Geduld! :muhaha:
Der bei uns blieb, er hieß einfach nur Süßer, war Zeit seines restlichen (und langen) Lebens ein verschüchterter Kater, der nie irgendwelche agressiven Tendenzen zeigte. Das "schlimmste" war seine Verfressenheit und als er alt wurde, die Nomadenpinkelei. Er wurde 16 Jahre alt und war das gutmütigste Tier der Welt.
Sein Bruder Diti (dicker Tiger) war bei einer Freundin, vertrug sich nie mehr mit anderen Katzen, schloss sich seiner Dosine so eng an, dass kein Blatt dazwischen kam, war ebenso verfressen wie der Süße.
Den anderen hatten ebenso wundervolle Leben bei ihren neuen Dosetten (mag das Wort Besitzer nicht). Der letzte der Truppe, der dicke Tiger starb im November 2008.

Tränenfeuchte Grüsse und Küsse an alle Sternenkatzen an dieser Stelle von mir!

Allerdings hatten wir alle mit diversen Macken in den ersten JAHREN zurechtzukommen. Das Zeitungskacken ging noch gut zwei Jahre so weiter. Die ersten Monate schlangen die beiden ihr Essen weg, als würden sie zum letzen Mal was kriegen.
So manches Mal wurden wir gefragt, warum wir uns das antun.
Ganz einfach:
Wir hatten unsere Lieblinge immer und unter allen Umständen lieb wie ganze Welt! Egal, was sie uns "antaten".
Als die beiden Herren den letzten Weg antraten und ihre Körper in unseren Händen abkühlten, war da kein Platz für das kleinste Bedauern.
Mit Freuden würde ich putzen, wischen und desinfizieren - wenn ich sie wieder hätte.

So muss ich halt noch ungefähr ein halbes Jahrhundert (naja, in etwa) warten - bis ich sie wiedersehe!

Also Darkpavian, durchhalten!
Es lohnt sich, das wird auch dein Freund feststellen.

So, ich habe fertig.

Liebe Grüsse
Renate
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #30
Rührende Geschichte! Find ich super von euch, dass Ihr euch noch so um die Kater gekümmert habt! Uns würde auch nie in den Sinn kommen einen von unseren beiden jemals wieder abzugeben. Unser Großer ist uns sowieso im Laufe des letzten Jahres ans Herz gewachsen und bei der Kleinen war es auch liebe auf den ersten Blick im TH.
Unser großer scheint zwar noch nicht so ganz von der Situation überzeugt, und scheint zumindest ein wenig eifersüchtig oder wenigstens unsicher, aber wenn es ihm zu viel wird, dann zeigt er ihr das schon und dann geht sie ihm auch aus dem weg.
Meine Freundin hat heute morgen schon mit unserer kleinen Cleo geschmust und von mir hat sie sich auch schon kraulen lassen :)
Es geht wirklich schneller als zu erwarten war.

Ich danke euch vielmals für eure TIps, habt uns echt geholfen :)

lG
Florian
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #31
@Tatzenliebhaberin

hab gerade nen megadicken Klos im Hals :)

Schön das die armen Tierchen wenigstens noch ein bisschenGlück und Liebe erfahren durften.

Hallo Florian
Das ist ja super das die Maus schon etwas mutiger ist,freut mich für Euch,ich bin mir immer sicherer das Ihr es auch weiterhin schafft.

Bravo und Danke für Eure Geduld,die ja leider nicht jeder aufbringt.

LG.Ela
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
MonstaaaBieni

MonstaaaBieni

Benutzer
Mitglied seit
26. März 2009
Beiträge
70
Ort
Wernigerode
  • #32
die Arme, die meisten Tierheimkinder sind sehr sensibel.. so viele Gerüche, viele Freumde Menschen.. die vielen Tiere, kleine Käfige!

wie verhält sich euer Kater gegenüber der kleinen Maus?

klar, es ist alles freumd und sie ist sehr sensibel... wie würden wir uns fühlen, wenn wir sehr sensibel/schüchtern wären und in ein fremde Umgebung geworfen werden.. ich würde im Extremfall auch einpullern! ich weis ja nicht ob die Menschen/Wesen böse sind und ich gehe erstmal davon aus, dass sie böse sind!!!

lasst sie in Ruhe und gebt ihr viel Zeit, sie wird schon kommen und sich beruhigen, auch wenn Tage/Wochen verstreichen! sie muß erstmal verstehen, dass ihr nichts Böses tut!
sperrt sie aber auch nicht ein.
auf Besuch würde ich erstmal verzichten, aber lasst sie auch nicht zu lang allein.. sie soll sich ja an euch gewöhnen.

wenn sie Nachts frisst und aufs Katzenklo geht, ist sie auch stubenrein!!!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #33
Die kleine entwickelt sich wirklich wahnsinnig schnell. Die kleine kommt von sich aus auf uns zu inzwischen, erschreckt sich aber noch bei schnellen bewegungen. Sie lässt sich von uns streicheln und wirft sich auch auf den rücken, damit wir an ihren bauch rankommen.

Für unseren Kater scheint sie doch ein bisschen forsch ranzugehen. Es macht den eindruck als will sie mit ihm schmusen, aber er ist noch nicht so ganz bereit dazu. Meistens geht er einfach auf distanz, manchmal kriegt sie dann eine vom ihm drüber, aber das sieht eigentlich nicht wie nen echter schlag aus, sondern eher als würde er in der luft angeln. so halbherzig. aber immerhin feucht oder brummt er nicht mehr.

Gestern abend saßen meine freundin und ich mit beiden katzen zusammen auf dem sofa. Ich hatte unseren großen auf dem schoß und die kleine hatte sich an meine freundin rangekuschelt :)

Edit: Sie frisst sogar neben unserem Kater aus einem separaten napf ohne dass es böses blut gibt.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #34
Na, das hört sich doch richtig gut an :)

Ich freu mich für euch das die Süße schon so große Fortschritte gemacht hat :)
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2007
Beiträge
25.765
  • #35
Oh! :pink-heart: Habe das jetzt erst gelesen! Das ist ja sooo schön, so ein Happy End :)

Jetzt kommen bestimmt auch bald die ersten Fotos, oder!? :oops:
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #36
Die kleine entwickelt sich wirklich wahnsinnig schnell. Die kleine kommt von sich aus auf uns zu inzwischen, erschreckt sich aber noch bei schnellen bewegungen. Sie lässt sich von uns streicheln und wirft sich auch auf den rücken, damit wir an ihren bauch rankommen.

Für unseren Kater scheint sie doch ein bisschen forsch ranzugehen. Es macht den eindruck als will sie mit ihm schmusen, aber er ist noch nicht so ganz bereit dazu. Meistens geht er einfach auf distanz, manchmal kriegt sie dann eine vom ihm drüber, aber das sieht eigentlich nicht wie nen echter schlag aus, sondern eher als würde er in der luft angeln. so halbherzig. aber immerhin feucht oder brummt er nicht mehr.

Gestern abend saßen meine freundin und ich mit beiden katzen zusammen auf dem sofa. Ich hatte unseren großen auf dem schoß und die kleine hatte sich an meine freundin rangekuschelt :)

Edit: Sie frisst sogar neben unserem Kater aus einem separaten napf ohne dass es böses blut gibt.

Na also Ende gut alles gut,Geduld zahlt sich aus:D:D:D

Freue mich sehr das es so schnel gefunzt hat,aber bei so geduldigen Dosis und so nem großen starken Beschützer konnte ja eigentlich nichts schiefgehen:D
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #37
Hier sind die ersten Fotos ;)
Nicht wundern, wir haben ne Fußbodenheizung, deshalb findet grade Cäsar selbst unsere Fliesen gemütlich ;)
 

Anhänge

  • IMG_0835.JPG
    IMG_0835.JPG
    28,1 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_0843.JPG
    IMG_0843.JPG
    23 KB · Aufrufe: 11
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2007
Beiträge
25.765
  • #38
Sorry! Wenn Du über www.picr.de hochlädst, können wir die Fotos sofort bewundern... :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #39
Danke für den tip!

2054342.jpg

Cäsar, unser großer Kater.

2054343.jpg

Cleo, unser süßer Neuzuwachs

Auf den Fotos kommt der Größenunterschied nicht so gut rüber, aber die kleine Cleo ist eigentlich deutlich viel kleiner als unser Cäsar :D
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
  • #40
Boahhhhhh sind die Hübsch:pink-heart::pink-heart:

und auch noch 2 Tigerchen:D:D

Cäsar könnte glatt der kräftigere Zwilling von meiner Merline sein einfach :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
11
Aufrufe
2K
M
A
Antworten
3
Aufrufe
885
Garagoos
Garagoos
RainbowAra
Antworten
4
Aufrufe
660
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
15
Aufrufe
2K
Petra-01
B
Antworten
11
Aufrufe
2K
Betzy
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben