Katze lässt mich nicht schlafen

M

Minuesco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2015
Beiträge
4
Hallo zusammen :p

Ich habe folgendes Problem:

Meine Mutter und ich (17) haben eine 3-jährige Hauskatze (Yuna). Wenn meine Mutter zu Hause ist, weckt Yuna sie morgens nicht vor 5:30 Uhr um gefüttert zu werden.
Doch wenn ich über Nacht alleine bin, weckt Yuna mich zu den unmöglichsten Zeiten (z.B. 2 Uhr).
Ich habe schon probiert Yuna bei mir im Zimmer schlafen zu lassen, aber dann lässt sie mich erst gar nicht einschlafen. Ist die Zimmertür zu, kratzt und miaut sie mitten in der Nacht an der Tür. :(

Ich habe sogar schon probiert im Bett meiner Mutter zu schlafen, doch dann griff mich Yuna an, wie wenn sie das nicht haben wollte.

Ist meine Mutter über Nacht wieder zu Hause, hat Yuna sofort wieder ihren normalen Rythmus und schläft nachts ohne Theater. :confused:

Kann mir jemand einen Ratschlag geben, was ich machen kann, damit Yuna mich schlafen lässt? :)

Danke im Voraus :D
 
Werbung:
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Ich würde gerne fragen, welche Marken und wieviel täglich gefüttert wird,bitte. Klingt für Dich jetzt vielleicht, als hätte das Null mit der Sache zu tun. Aber wäre toll, wenn Du es trotzdem beantworten könntest.
 
M

Minuesco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2015
Beiträge
4
Wir geben ihr morgens Felix Nassfutter und Felix Trockenfutter.
Die Menge und Marke ist immer die selbe :)
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Wir geben ihr morgens Felix Nassfutter und Felix Trockenfutter.
Die Menge und Marke ist immer die selbe :)

Da gäbe es nun natürlich eine Menge zu sagen über die Marke und über TF im Allgemeinen, aber ich hatte gemeint: welche Menge.

Und wieviel hat sie über Nacht zur Verfügung. Egal ob Deine Mutter da ist, oder nicht. Du hast sicher nicht gemeint, die Katze bekommt nur einmal am Tag Futter und zwar am Morgen und dann erst wieder am nächsten Morgen.
 
M

Minuesco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2015
Beiträge
4
Wir füttern sie nur morgens, und zwar einen Beutel Nassfutter und ca 50-70g Trockenfutter (so steht es auch auf den Felix Packungen). Außerdem bekommt sie dann noch Leckerlis über den Tag. Aber wie gesagt, die Menge ändert sich nicht wenn meine Mutter weg ist, das heißt, es kann nichts mit dem Futter zu tun haben.
Wenn wir sie am nächsten Morgen füttern, dann hat sie noch Trockenfutter im Napf.

Ich verstehe den Zusammenhang gerade zwischen dem Futter und dem Wecken nicht.:confused:
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Bei der geringen Menge Nassfutter (TF wird hier nicht gegeben, da ungesund) würden mich unsere Katzen in der Nacht auch nicht schlafen lassen, darum hab ich gefragt. Ich weiß, daß Du nun sagen wirst "aber meine Mutter läßt sich doch schlafen, bloß mich nicht!"

Vielleicht möchtest Du Dich aber trotzdem einlesen über Futtermengen und Futterqualität (bei schlechter Qualität wie Felix müßte noch mehr verfüttert werden im Verhältnis) und bitte vergiß ganz schnell den Quatsch, den die Hersteller empfehlen. Das ist so krass an der Realität vorbei, daß es kracht. Du läßt Dir ja auch nicht vorschreiben, wie viel oder wie wenig Du essen darfst, nur weil es einem anderen vielleicht genügt.

Wenn die Katze in der Nacht auch Futter zur Verfügung hätte, würde sie Dich zumindest nicht "vor Hunger" wecken. Wenn der Grund wegfiele, vielleicht hättest Du dann Ruhe. Bei dir probiert sie es halt. Bei Deiner Mutter hat sie es anscheinend schon aufgegeben. Den Versuch wäre es mir persönlich einfach mal wert, besonders dem Tier zuliebe.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minuesco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. April 2015
Beiträge
4
Bei meiner Mutter hat sie es nicht aufgegeben, weil sie es bei ihr noch nie gemacht hat.

Vielleicht haben andere ja noch andere Tipps :)
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
Bei meiner Mutter hat sie es nicht aufgegeben, weil sie es bei ihr noch nie gemacht hat.

Vielleicht haben andere ja noch andere Tipps :)


Wenn Du die Fütterung nicht überdenken willst, dann tut es mir leid. Vielleicht bekommst Du Tipps, die Dir besser gefallen werden.
 
L

LilisMami

Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
36
Huhu :)

Auch wenn Du das mit dem Futter als "unsinnig" empfindest, würde ich da noch mal drüber nachdenken. Ich finde die Menge allein schon sehr wenig. Also, mindestens 2 bis 3 Mal am Tag sollte eine ausgewachsene Katze schon essen. Bei dem einen was ich aktuell an Luna füttere (meine andere Katze) wird sogar 290 gr also ca. 3 von den Pasteten (je 100 gr) pro Tag empfohlen. Ich achte auf die Empfehlungen nicht wirklich, habe aber gerade mal nachgeschaut. Also, ca. kommen wir hin. Unsere Luna fordert ihr essen aber auch ein und manchmal hat sie auch mal mehr Hunger und manchmal bleibt auch was übrig.

Aber zu Deiner Frage: Kann es sein, dass Deine Mama vielleicht die Hauptbezugsperson Deiner Katze ist und Du eher weniger daheim bist und Deine Katze Deine Mutter nachts sucht? Ich weiß nicht, wie Dein privates Umfeld aussieht und wie viel Du mit eurer Mietze zu tun hast. Wenn Du bis jetzt eher wenig mit ihr zu tun hast bzw. vll. sogar weniger Zuhause bist und nicht die Bezugsperson Deiner Katze bist, kannst Du probieren ein "Verhältnis" mit ihr aufzubauen. Also, sie auch mal einladen zum Kuscheln und Dir mehr Zeit für sie nehmen. Das ist natürlich kein Prozess, der von heute auf morgen passiert, sondern viel Zeit und Mühe fordert. Aber ich kann mir vorstellen, dass Deine Katze Deine Mutter sucht und sich vielleicht dann nicht so sicher fühlt wenn sie weg ist.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.842
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Du fütterst nun wirklich den letzten Schrott, davon auch noch wenig.
Katzen müssen zudem mehrfach am Tag fressen, so ist ihr Stoffwechsel ausgelegt. Zudem ist eure Katze alleine und hat keine Freundin.

Unter den Umständen würde ich dich nie schlafen lassen.
Was erwartest du? :(
 
tinki

tinki

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2011
Beiträge
2.196
Ort
Nähe München
  • #11
Hier noch eine weitere Meinung:

Eure/Deine Katze hat Hunger und ihr ist langweilig.
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Hallo zusammen :p

Ich habe folgendes Problem:

Meine Mutter und ich (17) haben eine 3-jährige Hauskatze (Yuna). Wenn meine Mutter zu Hause ist, weckt Yuna sie morgens nicht vor 5:30 Uhr um gefüttert zu werden.
Doch wenn ich über Nacht alleine bin, weckt Yuna mich zu den unmöglichsten Zeiten (z.B. 2 Uhr).
Ich habe schon probiert Yuna bei mir im Zimmer schlafen zu lassen, aber dann lässt sie mich erst gar nicht einschlafen. Ist die Zimmertür zu, kratzt und miaut sie mitten in der Nacht an der Tür. :(

Ich habe sogar schon probiert im Bett meiner Mutter zu schlafen, doch dann griff mich Yuna an, wie wenn sie das nicht haben wollte.

Ist meine Mutter über Nacht wieder zu Hause, hat Yuna sofort wieder ihren normalen Rythmus und schläft nachts ohne Theater. :confused:

Kann mir jemand einen Ratschlag geben, was ich machen kann, damit Yuna mich schlafen lässt? :)

Danke im Voraus :D

Mal von der nicht so wirklich tollen Fütterung abgesehen.

Beschreib mal etwas ausführlicher euer Zusammenleben mit der Katze.

Welches Verhältnis zwischen Katze und Mutter gibt es, welche Verhältnis zwischen dir und der Katze.
Also wer gibt in der Regel Futter, beschäftigt sich mit der Katze.

Wie zugänglich sind die Räumlichkeiten? Also wo schläft die Katze: bei der Mutter... ist deine Türe normal geschlossen.

Umfangreicher Informationen wären da nicht schlecht.
 

Ähnliche Themen

angelheart
Antworten
1
Aufrufe
859
gisisami
G
S
Antworten
7
Aufrufe
253
bohemian muse
bohemian muse
Merlelilou
Antworten
3
Aufrufe
1K
Merlelilou
Merlelilou
Yogie28
Antworten
17
Aufrufe
2K
Yogie28

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben