Katze decken lassen?

  • Themenstarter annusch
  • Beginndatum
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #21
Ich bin gerade auf einen Thread gestoßen, bei dem alle Kitten gestorben sind und auf die Katzenhalterin enorme Kosten zugekommen sind. Dass es auch ohne Komplikationen so teuer wird, habe ich nicht gewusst.
Danke für eure Antworten. Ich werde meine Katze kastrieren lassen, das ist für uns alle die beste Lösung. Und ich werde den potentiellen Abnehmern einen Besuch im Tierheim empfehlen.


Das ist eine sehr vernünftige Entscheidung und sicher das Beste für alle Beteiligten (dich, dein Kind, dein Konto und deine Katze ;) ).
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #22
Ich bin gerade auf einen Thread gestoßen, bei dem alle Kitten gestorben sind und auf die Katzenhalterin enorme Kosten zugekommen sind. Dass es auch ohne Komplikationen so teuer wird, habe ich nicht gewusst.
Danke für eure Antworten. Ich werde meine Katze kastrieren lassen, das ist für uns alle die beste Lösung. Und ich werde den potentiellen Abnehmern einen Besuch im Tierheim empfehlen.

Das ist eine gute Entscheidung und vor allem eine Entscheidung im Sinne der herrenlosen Katzen.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #23
Ich bin gerade auf einen Thread gestoßen, bei dem alle Kitten gestorben sind und auf die Katzenhalterin enorme Kosten zugekommen sind. Dass es auch ohne Komplikationen so teuer wird, habe ich nicht gewusst.
Danke für eure Antworten. Ich werde meine Katze kastrieren lassen, das ist für uns alle die beste Lösung. Und ich werde den potentiellen Abnehmern einen Besuch im Tierheim empfehlen.

He....das ist eine richtige und kluge Entscheidung....danke.
 
raven_z

raven_z

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
1.315
Ort
Wien, AT
  • #24
Ich bin gerade auf einen Thread gestoßen, bei dem alle Kitten gestorben sind und auf die Katzenhalterin enorme Kosten zugekommen sind. Dass es auch ohne Komplikationen so teuer wird, habe ich nicht gewusst.
Danke für eure Antworten. Ich werde meine Katze kastrieren lassen, das ist für uns alle die beste Lösung. Und ich werde den potentiellen Abnehmern einen Besuch im Tierheim empfehlen.

Eine gute Entscheidung - für dich und deine Mieze! Daumen hoch.
 
A

annusch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2013
Beiträge
11
Ort
Rostock
  • #25
Das ist wirklich ernst gemeint, da ich nicht damit gerechnet habe, dass das wirklich so ein Zeit- und Geldaufwand ist. Eine Kastration ist dann wirklich das Beste für alle.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #26
Es war eine Frage, ich wollte mich darüber informieren, kein Grund, gleich so unhöflich zu werden. Vielen Dank an die konstruktiven Antworten.
Ich habe schon länger darüber nachgedacht, wollte mich aber vorher informieren, bevor ich diesen Schritt tue, da ich das erste Mal Katzen habe und keine Ahnung habe, was da auf mich zukommt. Und nur, weil ich ein halbes Jahr angemeldet bin, heißt das nicht, dass ich mich hier jeden Tag aufhalte, genauer gesagt, war ich das letzte Mal bei meinem letzten Post online.

Was ist denn deine Motivation, dass du statt der Kastra über Kitten nachdenkst?

Mögliche Gründe für Interesse an einem eigenen Wurf:

- Freude an jungen Katzen; die bereits vorhandenen werden weniger interessant, da sie nicht mehr so possierlich sind und sich das Kindchenschema verwächst

- Kastrakosten sparen

- Kitten gegen Geld verkaufen

Oke, das liest sich böse, allerdings sind dies auch immer wieder Gründe, warum - geplante!!!! - Vermehrung von Katzen beim Halter erfolgt. (Ich rede hier nicht von der unausrottbaren Dummheit, die regelmäßig zu den "oooops-Würfen* führt, sondern von vorsätzlicher Vermehrung.)

Ich spare mir die Vorträge, die hier alle fünf Minuten leider wieder gehalten werden müssen, wenn solche Fragen wie deine kommen. Lies dir den oben festgepinnten Thread über die sechs Monate alte trächtige Katze durch, dann kennst du einige der gesundheitlichen Risiken, die eine junge Kätzin durchmacht, wenn sie kurz nach der Geschlechtsreife trächtig wird (vergleichbar der Schwangerschaft eines Mädchens, das gerade erst seine Menstruation bekommt!).

Überlass die Fragen von Verpaarung, Trächtigkeit und Kittenaufzucht den vereinsgebundenen Züchtern die dies verantwortungsbewusst, bedacht, unter Einsatz von viel Geld und Arbeit sowie mit einem ausgeprägten Ziel - Erhalt und Verbesserung der Rasse - tun! Alles andere ist Vermehrerei und angesichts des Katzenelends auf den Bauernhöfen, bei den Streunern auch in Deutschland und den vielen Tierheimkatzen nicht nur überflüssig, sondern auch - aus meiner persönlichen Sicht - verantwortungslos.

Lass deine Katze kastrieren und erfreut euch als Familie an den beiden jungen Katzen, die ihr habt und die sicherlich sehr liebenswert sind und euch auch jetzt, wo sie im Teeniealter sind, sehr am Herzen liegen. Oder sollte das anders sein......?

LG
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #27
Ich habe schon länger darüber nachgedacht, wollte mich aber vorher informieren, bevor ich diesen Schritt tue, da ich das erste Mal Katzen habe und keine Ahnung habe, was da auf mich zukommt. Und nur, weil ich ein halbes Jahr angemeldet bin, heißt das nicht, dass ich mich hier jeden Tag aufhalte, genauer gesagt, war ich das letzte Mal bei meinem letzten Post online.
Du bist in der Situation eines Durchschnittsbürgers, der gern Ski-Abfahrten im TV guckt, vielleicht sogar selbst mal ein paar Schwünge probiert hat und nun zu Hermann Maier tritt und fragt: du, ich würd auch gern mal WM-Abfahrts-Sieger werden und wollte mal fragen, was man dazu so braucht?

Selbst ein sehr gut gelaunter Hermann Maier wird nur hilflos den Kopf schütteln und dir vorschlagen, dich einmal mit den Grundlagen zu befassen.
Wollen allein bringt es nicht.

Ein Forum kann ein guter Ort sein, um sich mit Grundlagen zu beschäftigen, ein Ausgangspunkt um zu anderen Informationsquellen zu kommen.
Daß du das bisher weder genützt noch erkannt hast, ist schade. Entsprechend sind halt auch die Reaktionen.

Richte deine Energie doch lieber darauf, mehr über deine Katze zu lernen und ihr Leben möglichst gut zu gestalten.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #28
Was ist denn deine Motivation, dass du statt der Kastra über Kitten nachdenkst?
Und was ist die Motivation bei Züchtern, wenn sie über Nachwuchs anstatt über Kastration nachdenken? :confused:




Zugvogel
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #29
bonzo

bonzo

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
2.767
Alter
63
Ort
Heidelberg
  • #30
Und was ist die Motivation bei Züchtern, wenn sie über Nachwuchs anstatt über Kastration nachdenken?l

.. nicht uninteressant, aber hier eher schlecht aufgehoben ...

Macht doch einen neuen Grundsatzthread auf - hier scheint ja alles bereits in Butter ...
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.666
  • #31
Daß du das bisher weder genützt noch erkannt hast, ist schade. Entsprechend sind halt auch die Reaktionen.

Richte deine Energie doch lieber darauf, mehr über deine Katze zu lernen und ihr Leben möglichst gut zu gestalten.

erst lesen, dann meckern :rolleyes:
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.666
  • #32
Und was ist die Motivation bei Züchtern, wenn sie über Nachwuchs anstatt über Kastration nachdenken? :confused:




Zugvogel

auch hier... erst lesen, dann schreiben

die Fragen von Verpaarung, Trächtigkeit und Kittenaufzucht den vereinsgebundenen Züchtern die dies verantwortungsbewusst, bedacht, unter Einsatz von viel Geld und Arbeit sowie mit einem ausgeprägten Ziel - Erhalt und Verbesserung der Rasse - tun!
LG
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #33
Na Faulaffenschaf, was paßt dir denn wieder nicht? ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #35
möchtest du, dass sich die TE doch noch anders entscheidet? :(



Nein, natürlich nicht, auf KEINEN Fall. Nur geht mir das schwarz-weiß von Zuchthäusern und Wildvermehrern immer mehr gegen den Strich.

Wenn Trächtigkeit und Aufzucht dermaßen gefährlich sind, kostenintensiv und doch noch voller Gefahren für Leib und Leben der 'Betroffenen' Warum tun sich das die Züchter an? :eek:

Und eine kleine, bescheidene Frage: Wie haben die Katzen ohne Tierärzte, Kliniken, Medikamente, Überwacher durch all die Äonen vermehren können? :confused:



Zugvogel
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.141
Ort
Oberbayern
  • #36


Und eine kleine, bescheidene Frage: Wie haben die Katzen ohne Tierärzte, Kliniken, Medikamente, Überwacher durch all die Äonen vermehren können? :confused:


Katzen und vor allem ihr Nachwuchs unterliegen in der Natur einer extrem hohen Sterblichkeitsrate. Deshalb muss der Bestand (aus Sicht des Tieres) durch eine rasche Vermehrung und hohe Wurfstärke, wodurch sich Verluste relativieren, gesichert werden.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.666
  • #37
Und eine kleine, bescheidene Frage: Wie haben die Katzen ohne Tierärzte, Kliniken, Medikamente, Überwacher durch all die Äonen vermehren können? :confused:



Zugvogel
Weil Katzen eine sehr hohe Reproduktionsstärke haben, und es der "Natur" scheissegal ist, wenn nur ein Bruchteil der geworfenen Kitten das Erwachsenenalter erreicht oder die Hälfte der Mütter bei der Geburt draufgeht
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
26
Aufrufe
24K
Sunny69
S
J
Antworten
52
Aufrufe
9K
Louisella
Louisella
S
Antworten
1
Aufrufe
1K
paulinchen panta
paulinchen panta

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben