Kater zu Kater

M

Merle1990

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2008
Beiträge
1
Ort
Burgwald mitten in Hessen
Hallo,

ich bin ganz neu hier und wusste nicht, wo ich sonst meine Frage hätte stellen sollen. Es geht um Folgendes:

Vor ca. drei Wochen ist mir und meiner Familie ein ausgehungerter Kater zugelaufen. Wir haben ihn angefüttert und wie das nun mal so ist, macht er nun keine Anstalten wieder zu gehen. Also haben wir uns dazu entschieden ihn zu behalten, da auch auf Flugblätter und Anfragen im Tierheim keinerlei Reaktionen folgten. Wir schätzen er wurde (Wie es zur Urlaubszeit leider häufig ist) ausgesetzt, getreu dem Thema "Wir sind dann im Urlaub - sieh zu wie du zurecht kommst.". Beim ersten Tierarztbesuch wurde festgestellt, dass er auch schon kastriert und ca. 1 Jahr alt ist. Der Gute wurde auf den Namen Merlin getauft.

Nun unser Problem: Wir haben bereits einen dreijährigen Kater (Ole). Die beiden können sich scheinbar überhaupt nicht riechen. Ole will sofort immer auf Merlin losgehen und dieser faucht und kreischt was das Zeug hält. :( Wir haben schon öfter probiert die zwei zusammen zu setzen, was allerdings nie wirklich glückte. Merlin nahm sofort Reißaus oder es endete in einer "Prügelei". Zudem haben wir auch noch zwei Hunde. Allerdings sind die momentan noch nicht so ausschlaggebend, da sie auf einer anderen Etage wohnen und bereits so alt sind, dass sie schon gar keine Lust mehr haben Katzen zu jagen. Und mit Ole verstehen sie sich mittlerweile auch gut.
Meine Oma wohnt ebenfalls auf unserem Grundstück. Und sie hat AUCH einen Kater (Moritz). Bei uns herrschen also Zoo-Verhältnisse. Vielleicht ein bisschen viel für unseren Neuankömmling.
Jedenfalls hat sich Merlin vorerst in unserer Garage wohnlich eingerichtet. Aber das ist ja keine Lösung auf Dauer, wenn es kälter wird soll er schon nachts ins Haus, am besten wäre natürlich so bald wie möglich. Leider gibt es da eben dieses Problem mit Ole.
Wie kann ich den beiden am besten helfen oder sie aneinander gewöhnen?
Ich habe gelesen, dass man sie am besten ganz allein machen lassen soll. Ist das die beste Lösung? Oder gibt es irgendwelche Tricks?
Mit Moritz versteht sich Merlin jetzt nämlich super - am Anfang waren sie sich auch erst nicht koscher.
Über eine Antwort oder Ratschläge würde ich mich wirklich freuen! Denn ein Tierheim kommt für uns wirklich partout nicht in Frage.

Danke im Voraus!!!
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und lasst den Katern erstmal Zeit - fütter ihn.....und wenn möglich reibe alle Tiere mit Rescuetropfen ein für ein paar Tage.
Deine Kater vor Ort verteidigen ihr Revier vor dem neuen und das ist total richtig so - er muss jetzt checken, dass er hier der Neue ist.
Stecke sie nicht zwangsweise zusammen -entweder es klappt oder er wandert weiter und sucht sich einen Platz wo er willkommen ist - so heftig das vielleicht jetzt klingen mag.
lg Heidi
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
13
Aufrufe
2K
L
R
Antworten
11
Aufrufe
969
Richard
R
Paty
Antworten
10
Aufrufe
7K
Birkenreh
B
S
Antworten
35
Aufrufe
2K
Catma
C
Katerhoch2
Antworten
12
Aufrufe
487
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben