Kater verhaut immer anderen Kater

M

Melchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2012
Beiträge
4
Hallo an alle Katzenbesitzer!

Ich fang einfach mal ganz von vorn an das ich auch ja nix vergesse...

Als ich noch bei meinen Eltern wohnte bekam ich von einer Freundin einen 12 Wochen alten Kater den ich "Diego" getauft hab. Einen Monat später lies ich ihn kastrieren. 8 Monate war er allein, dann zog ich mit meinem Freund zusammen und wir schafften uns einen Spielgefährten, einen kastrierten Türkisch Angora "Jerry" an. Dieser ist ca 3 Monate älter als Diego. Seine Vorbesitzerin gab ihn an uns ab, da er sich nicht mit den beiden anderen Katern verstand und immer nur verdroschen wurde. Die ersten Tage waren prima, doch schon nach 2 Wochen sprang Diego Jerry immer an, ich denke spielerisch, aber Jerry gefiel das nicht und schrie jedesmal, wehrte sich aber nicht.
Ich denke das Jerry bei seiner Vorbesitzerin so schlechte Erfahrungen mit den anderen beiden Katern hatte, dass Diego ihm dann auch einfach zu wild war. Wir hofften das sich es nach einer Zeit bessern würde.

Im Juli letztes Jahr bekamen wir dann unsere Tochter und es gab von Anfang an überhaupt keine Probleme zwischen ihr und den Katzen! Wir haben eine 74qm² Wohnung und die Katzen gehen ihr auch heute einfach aus dem Weg. Sie legen sich an Orte die für unsere Kleine nicht zu erreichen sind.

Ich hab lange überlegt und habe im Feburar einen dritten Kater, einen Maine Coon, der jetzt etwas über 1 Jahr alt ist dazu geholt. "Sammy" ist ein total ausgeglichenes Tier, er passt super zu uns. Er kuschelt mit Diego und spielt mit ihm und hält sich von Jerry fern. Sammy hat anfangs immer wieder versucht sich Jerry zu nähern, dieser hat ihn dann aber einmal gehauen und ist dann weggegangen.

So, nun war ich heute weg gewesen und als ich nach Hause kam, war das ganze Bad und der Flur voller Blutspritzer! Diego muss Jerry mal wieder vermöbelt haben, ihn an der Vorderpfote erwischt das er stark anfing zu bluten und durch die Wohnung gejagt haben. Als ich sah das es Blut ist (ich dachte erst Durchfall) rief ich sofort nach Jerry und suchte ihn, da kamen mir alle drei entgegen und miauten mich an. Jerrys bein war blutig, aber er hatte es schon relativ sauber geleckt, sonst hab ich keine Verletzungen gefunden.

Normal ist es halt so wenn Jerry irgendwo lang geht, sitzt oder liegt geht Diego hin, springt ihn ohne Vorwarnung an, hält ihn fest und beißt ihn. Wenn Jerry sich dann befreit und wegläuft, rennt Diego hinterher und springt ihn auf den Rücken. Wenn er Jerry dann in eine Ecke gedrängt hat faucht Jerry ihn an worauf er dann auf ihn losgeht. Normal lass ich es garnicht so weit kommen und gehe vorher dazwischen.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Jerry tut mir so leid und ich hab das Gefühl das er bei uns nicht glücklich ist. Ich bin am überlegen ihn abzugeben zu jemandem wo er allein ist, ohne andere Katzen, aber wir haben ihn so lieb und mein Freund möchte ihn nicht hergeben. Er sagt immer Diego ist ein Arsch...
Ich möchte das es Jerry gut geht, Diego möchte ich aber nicht hergeben da er und Sammy mitlerweile ein Herz und eine Seele sind. Die beiden kuscheln immer auf unserem Bett, putzen sich gegenseitig und Jerry ist ein Aussenseiter.

Wie kann ich Jerry helfen? Kann ich ihn irgendwie stärken das er sich mal gegen Diego wehren kann? Eine Freundin meinte Diego zu sterilisieren weil er dann wie eine Katze riechen würde, davon hab ich zum ersten mal gehört und ich weiß ja dann auch nicht wie Sammy reagieren würde.
Also, wer hat ein paar Tipps für mich?

Liebe Grüße
Melanie mit
Diego, 2 Jahre
Jerry, 2,5 Jahre
Sammy, 1 Jahr
alle kastriert
 
Werbung:
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
Wie willst du denn einen kastrierten Kater kastrieren lassen??:confused:
Hast du's mal mit Feliway Duftstecker oder Bachblüten versucht?
 
M

Melchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2012
Beiträge
4
Ich hab keine Ahnung :D Ne Freundin sagte mir sie hat ihren Kater sterilisieren lassen, weil ihre sich auch immer geprügelt haben und danach wars weg... Sie hat das aber direkt so machen lassen, fragt mich nicht :confused:

Beides noch nicht probiert, kenne beides auch ehrlich gesagt nicht. Muss ich mal googlen...
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
Feliway bekommst du z.B. Online bei Zooplus. Wegen der Bachblüten solltest du dich allerdings an eine THP wenden.
Der Kater deiner Freundin war sicher nicht kastriert. Sterilisation ist Quatsch.
 
Ellayla

Ellayla

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
23
Ort
An der Nordsee
Krastriert sind sie aber alle 3, oder?
(Konnte jetzt irgendwie aus dem Text nur rauslesen, dass dein Erstkater es ist)

Gibt es für sowas nicht auch Bachblüten? Ich bin hier jetzt nicht die Expertin dafür, aber andere können dir das sicher sagen... ich weiß nur, dass ich selbst ne zeitlang bei depressionen etc. Bachblüten genommen hab, um die ne tolle entspannte Wirkung haben.

Ach grad gesehen, dass dir jemand schon Bachblüten empfohlen hatte *kopf auf tisch*

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Melchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2012
Beiträge
4
Alle drei sind kastriert! Den ersten hab ich mit knapp 5 Monaten kastrieren lassen, den zweiten haben wir schon kastriert bekommen und den dritten haben wir bekommen als er 9 Monate alt war, nach zwei Wochen hab ich ihn dann auch kastrieren lassen.

Die Bachblüten würde dann welcher Kater bekommen? Der der den anderen immer verprügelt oder der der verprügelt wird um sein Selbstbewusstsein oder ähnliches zu stärken?

Es ist ja wirklich nicht immer so. Vorhin lagen alle drei auf meinem Bett, Diego und Sammy am Fußende und Jerry neben meinem Kopfkissen. Sammy ist wirklich ein lieber und wenn er sich Jerry nähert wird er nur böse anmiaut und dann geht er auch direkt weg. Ich denke Diego weiß das er stärker ist und Jerry sich nicht wehrt, dass nutzt er aus...
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
Wie sind die körperlichen Signale der Kater, wenn sie sich ´kloppen´?

-sind die Pupillen (unabhängig von Lichtverhältnissen) groß, schwarz und rund oder schmal, schlitzartig, fast nicht zu sehen?

-sind die Ohren mit der Öffnung nach vorne oder hinten gerichtet und nach oben aufgestellt (geht auch mit Öffnung nach hinten) oder flach an den Kopf angelegt?

-ist das Fell im Nacken-, Rücken- und/oder Schwanzbereich galtt oder aufgeplustert?

-stehen sich die Kater frontal gegenüber oder präsentiert einer oder beide die Körperseite?

-werden Laute erzeugt (fauchen, brummen [brummen ist nicht knurren!], kreischen, ...)? Falls ja, welche, wann, von wen?

-was passiert unmittelbar vor einer Auseinandersetzung - aus welchen Situationen heraus entstehenen solche ´Kloppereien´?

-was passiert nach den Streitigkeiten? Wie enden diese Sequenzen?

-ab wann und wie schreitest Du ein, wenn Du meinst, es bahnt sich etwas an?
 
M

Melchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2012
Beiträge
4
Diego ist der der prügelt und Jerry der es abbekommt...

-sind die Pupillen (unabhängig von Lichtverhältnissen) groß, schwarz und rund oder schmal, schlitzartig, fast nicht zu sehen?

Diegos sind immer normal auf und Jerrys sind schlitzartig. Kurz bevor Diego ihn anspringt sind seine auch schlitzartig. So zumindest wenn sie sich gegenüber stehen. Wenn Jerry irgendwo liegt geht Diego ganz normal hin und springt plötzlich los.

-sind die Ohren mit der Öffnung nach vorne oder hinten gerichtet und nach oben aufgestellt (geht auch mit Öffnung nach hinten) oder flach an den Kopf angelegt?

Hier das Selbe, stehen sie sich gegenüber sind von beiden die Ohren angelegt, sonst nicht.

-ist das Fell im Nacken-, Rücken- und/oder Schwanzbereich galtt oder aufgeplustert?

Es ist immer glatt

-stehen sich die Kater frontal gegenüber oder präsentiert einer oder beide die Körperseite?

Diego steht ihm frontal gegenüber und Jerry macht sich eher klein

-werden Laute erzeugt (fauchen, brummen [brummen ist nicht knurren!], kreischen, ...)? Falls ja, welche, wann, von wen?

Sobald Diego Jerry anspringt kreischt Jerry total laut. Wenn er los kommt rennt er weg und nur wenn Diego es schafft ihn in eine Ecke zu drängen fängt Jerry an zu fauchen und brummen, wobei das eher selten vorkommt da ich dazwischen gehe.

-was passiert unmittelbar vor einer Auseinandersetzung - aus welchen Situationen heraus entstehenen solche ´Kloppereien´?

Es kommt immer ganz plötzlich. Jerry liegt oder sitzt irgendwo, Diego geht hin und springt einfach ohne Vorwarnung auf ihn drauf.

-was passiert nach den Streitigkeiten? Wie enden diese Sequenzen?

Diego hält sich fern von Jerry und bleibt meist im Schlafzimmer

-ab wann und wie schreitest Du ein, wenn Du meinst, es bahnt sich etwas an?

Mein TA meinte es wären Rangkämpfe und ich solle sie machen lassen, also bin ich anfangs nicht dazwischen gegangen, daher weiß ich halt wie das bei den beiden abläuft. Nach einer Weile hab ich aber festgestellt das das nix bringt und seitdem ich geh ich dazwischen.
Sobald Diego auf Jerry springt kreischt dieser ja. Ich stehe dann immer auf und sage "Diego nein!" oder "Lass ihn". Diego rennt dann eigentlich immer sofort weg. Manchmal kommt er dann wieder und noch bevor er Jerry ein zweites mal anspringt sage ich wieder "Nein", dann ist meist Ruhe und es geht alles ganz normal weiter.

Nach der Eingewöhnung von Sammy ist Diego auch mal auf ihn drauf gesprungen, ich sagte dann auch direkt nein und er hörte auch sofort auf. Dann sprang Sammy aber mit voller Wucht auf Diego, da hat er aber blöd geguckt. Seit dem kämpfen die beiden spielerisch miteinander, kuscheln usw. ich denke Diego will auch mit Jerry spielen, er ist halt etwas grob und das mag Jerry nicht. Das gleiche Problem hatte er bei seiner Vorbesitzerin ja auch, nur das er da von den beiden anderen Katern gemobbt wurde.
 
M

Mondsüchtig

Gast
  • #10
Ich denke das das Diegos Art ist Jerry zum Spielen aufzufordern, klappt ja bei Sammy auch. Allerdings verhält sich Jerry nicht, wie ein Kater und kloppt zurück, sondern er ist defensiv, versucht sich klein zu machen oder zu flüchten. Du hast, indem Du immer dazwischen gegangen bist, die Lage verschärft. Jerry weiß wenn er kreischt, springst Du auf und maßregelst Diego. Ich wette Jerry schreit schon, bevor überhaupt etwas passiert ist. Da Diego die Erfahrung gemacht hat, das Du mit ihm schimpfst, ist er schon beim ersten kreischen von Jerry gefrustet, denn Du kommst ja gleich und meckerst mit ihm.

Das mit der Wunde ist Käse, aber Du warst nicht dabei. Vielleicht war es unbeabsichtigt, ein Unfall, evtl. hat Diego ihn einfach blöd erwischt.

Ich denke Du musst einen Weg finden Jerrys Selbstvewußtsein zu stärken und Dich nicht immer schützend vor ihn zu stellen. Denn richtig ist, das die Jungs die Rangfolge unter sich ausmachen müssen und wenn das bedeutet, das Jerry ganz unten ist, dann ist das leider so. Aber in einer Rangfolge ist immer einer der Unterste. Fliegt denn regelmäßig auch Fell, hat es schon mal blutige Auseinandersetzungen gegeben?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #11
Hm, also mein erstes Bauchgefühl, dass Jerry sowohl im vorherigen Heim als nun auch bei Dir Angst hat und unterdrückt wird, hat sich vorerst erledigt.

Jerry zeigt, Deinen Beschreibungen nach, keine Anzeichen für Angst.

Da aggressive Attacken aber offenbar aber nie zuerst von Jerry aus geht, könnte ich mir vorstellen dass vorher subtile Bedrohungen, Dominanzsignale, Herausforderungen von statten gehen, die Du einfach nicht bemerkst, weil sie zu subtil sind.

Meinst Du, es wäre Dir möglich so eine Auseinandersetzung per Video festzuhalten?
Ich weiß, ist schwer, weil Du dafür einige Zeit immer mit der Kamera in der Hand rumlaufen musst, um so einen Moment auch aufzeichnen zu können, aber sehr hilfreich wäre dies, bei der Deutung der Sachlage!!


Ich mag im Moment noch nicht ausschlíeßen, dass Jerry subtil bedroht und/oder provoziert und sowohl Diego als auch Sammy "nur" darauf reagieren.

Dies ist aber bitte noch nicht als Diagnose zu verstehen!


Dein Art bei solchen Auseinandersetzungen einzuschreiten halte ich daher für nicht passend.

Sollte es sich bei Diego um eine Reaktion auf eine erfolgte Provokation handeln, tust Du ihm massiv unrecht, wenn Du ihn für seine Reaktion darauf bestrafst.


Dass Du einschreiten solltest, bevor Schlimmeres passiert (beispiel Eingangspost) ist meiner Ansicht nach unbestritten!

Aber nicht mit strafenden NEINs oder anderen direkten Massregelungen!

Jede Deiner Handlungen kann bestätigend auf eines der Tiere wirken, was zu einer Verschlimmerung des Problems führen kann.

Einschreiten: Ja - Aber bitte ´unbeteiligt´!
Mit unbeteiligt meine ich, dass Du so einschreiten solltest, als wärest Du nur zufällig gerade da. Sofern möglich keines der Tiere ansehen, keines ansprechen, keinen anfassen. Einfach nur ´im Weg sein´ und dadurch für einen Abbruch der Auseinandersetzung sorgen oder diese mit reiner Anwesenheit Deinerseits gar nicht erst beginnen lassen.

Wenn die Situation schon eskaliert ist, versuche die Tiere vorübergehend und weitestgehen ohne sie anzusprechen, anzusehen, anzufassen in unterschiedliche Zimmer zu manövrieren, damit sie sich beide runterfahren können.
 
Werbung:
I

Ingmar

Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2012
Beiträge
91
  • #12
Als wir unseren zweiten Kater bekamen waren wir auch unsicher und meine Freundin hatte richtig Panik. Ich hab aber recht schnell gesehen, daß das zumindest ne eng begrenzte Intensität hatte. Man konnte sehen, daß die bei weitem nicht mit vollem Kralleneinsatz und erst Recht nicht komletter Beißkraft auf Verletzungen aus waren. Nach ner Weile haben wir dann verstanden wie 14 Wochen alte Kater miteinander spielen. :D Ich glaube auch, daß Dein Angsthasenkater hier vielleicht nicht völlig normal sozialisiert ist, das kann er aber vermutlich noch lernen. Laß sie sich kloppen (sofern kein Blut fließt oder es ständiges Mobben beim Essen und Klogang ist) und schau, ob Du sein Selbstbewußtsein steigern kannst. Aber bewahre ihn nicht vor allem - es gibt eh Situationen wo er klarkommen muß und keiner da ist.

Apropos Klogang und Essen - das war auch so ein Punkt wo wir merkten, daß es bei der Zusammenführung schnell Spiel wurde. Der Platzhirsch hat nie angefangen zu hauen oder sich anzuschleichen, wenn der Kleine auf Klo ging oder fraß. Der hat brav gewartet, saß dabei in der Ecke und guckte. Aber wenn es dann vorbei war, ging es wieder rund. :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
49
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
Antworten
28
Aufrufe
2K
MadameFelidae
MadameFelidae
Antworten
10
Aufrufe
1K
Sulaika2005
Sulaika2005
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben